tabuthema suizid

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
chaoskopf unl.

Re: tabuthema suizid

Beitrag von chaoskopf unl. » Mi Jan 20, 2021 12:26 pm

https://www.youtube.com/watch?v=TPEdXCKOQQY

sorgenfalter von mia - tolles lied und noch viel tollerer text, wie ich finde. Vielleicht kann das lied auch euch trösten...

mal wieder hier rein schaue, ist ja schließlich von mir, dieser thread. und ich mag was positives schreiben.
ich bin - glaub ich - drüber hinweg. in den letzten jahren kamen keine suizidgedanken mehr in mir auf. klar gibts dunkle tage, aber ich ersticke nicht mehr dran, sondern schaffe es inzwischen mich da raus zu holen.
vor knapp 2 jahren hab ich gespürt, wie gern ich inzwischen (großteils) lebe, denn da hätte ich mein leben beinahe verloren.... aber nicht durch suizid....

ich finde es ist unglaublich anstrengend, wenn man bis zum hals im sumpf steckt. und ich finde, da braucht man hilfe von außen. ich wünsche jedem hier von ganzem herzen jemandem, der duch hilft. einen sorgenfalter sozusagen.
alles liebe chaoskopf

Laura
Beiträge: 326
Registriert: Sa Jul 25, 2020 9:06 am

Re: tabuthema suizid

Beitrag von Laura » Di Feb 02, 2021 12:29 pm

Nicht mehr da sein = endlich nicht mehr leiden!

Anonyma

Re: tabuthema suizid

Beitrag von Anonyma » Do Feb 04, 2021 11:15 am

Alles eine einzige sinnlose Sch... Ich kann nicht mehr.
Immer noch eins in die Fresse, das geht einfach nicht :!:

Bugs
Beiträge: 167
Registriert: Do Jul 06, 2017 2:56 pm

Re: tabuthema suizid

Beitrag von Bugs » Do Feb 04, 2021 1:40 pm

Ich bin froh, dass mich das Thema momentan nicht mehr so beschäftigt. Beziehungsweise die Krise nicht mehr so akut ist. Ich einen Weg im Leben finden konnte, der bisher funktioniert.

Die Auseinandersetzung mit diesem Thema möchte ich aber nicht missen.

Die.Wolfsfrauen.
Beiträge: 1768
Registriert: Di Jun 25, 2013 7:43 pm

Re: tabuthema suizid

Beitrag von Die.Wolfsfrauen. » Di Feb 09, 2021 8:20 am

Sinnlos alles...
Alles, was wir versuchen... hilft nicht.... ist sinnlos...
Und das Überleben.... zu schmerzhaft... tagtäglich... und jede Nacht...
Die Kraft verbraucht.
Wofür? Für jeden neuen weiteren Tag voller Schmerz, Leid, Angst und Grausamkeit?
Für jede weitere Nacht voll Schrecken und Pein?
Für die Erkenntnis, das da keiner ist.... der.die uns aushält?
Nein.
Wir wollen nicht mehr.
Und wir können nicht mehr.
Und wir wollen auch gar nicht mehr können.
Wir wollen "nur" noch... dass es endlich vorbei ist... diese "Leben", das keines ist....
XXX

Die.Wolfsfrauen.
Beiträge: 1768
Registriert: Di Jun 25, 2013 7:43 pm

Re: tabuthema suizid

Beitrag von Die.Wolfsfrauen. » Mo Mär 22, 2021 10:57 pm

Es wird so oft als ein "gegen mich" verstanden...
Als ein "Wie konntest du MIR das antun....
Für uns!!! Für uns ist es aber kein gegen irgendwas oder -wen... für uns ist und bleibt es ein :!: :!: :!: :!: "FÜR UNS".... und keine gegen irgendwen gerichtete "Aktion"... :roll: :roll: :roll:
Ein dieses "sein" (oder nicht sein können) nicht mehr aushalten können UND!!! wollen (!) …
Und jetzt denken wir schon wieder.. unnützes "blabla" :oops: :roll: weil Grundsatzdiskussionen... bringen nix... :roll: :| Oder????

Die.Wolfsfrauen.
Beiträge: 1768
Registriert: Di Jun 25, 2013 7:43 pm

Re: tabuthema suizid

Beitrag von Die.Wolfsfrauen. » Mo Apr 12, 2021 1:32 pm

Und derzeit mal wieder ganz heftig… und *froh*, wenn jeder Tag auch nur halbwegs wenigstens vorbei ist...
Vegetieren.... :| und darüber schweigen...

chaoskopf unl.

Re: tabuthema suizid

Beitrag von chaoskopf unl. » Mo Apr 12, 2021 10:27 pm

ich bin gedanklich bei euch, ihr lieben wolfsfrauen. die wolfshöhle ist mit frischem grün geschmückt und ganz viele frühlingsblumen blühen rundherum. ich hoffe es gefällt euch. ich hoffe, dass ihr die sonnenstrahlen spüren könnt, wie sie euer fell und eure wolfsnasen kitzelt und euch wärmt. ich schicke euch wohlige wärme und feines licht, dass euch den weg aus der dunkelheit weist. ich bin so froh, dass es euch gibt, die zeit hier mit euch war so schön, ihr habt mir so oft so viel gutes getan. das bleibt unvergessen. und nicht nur deswegen seid ihr echt wichtig. für mich. aber auch für viele andere hier. ihr habt die finstere zeit überstanden, ich lese euch immer wieder. jetzt wird es wieder heller. die tage werden länger. es wird wärmer. ich wünsch euch so sehr, dass dieses licht und die wärme eure herzen erreicht und euch hoffnung schenken und den mut, weiter zu machen. ich hab euch lieb. vergesst das nicht. ganz liebe grüße von der chaosköpfin, der es momentan gut geht (de aber auch immer wieder heftig mit ihren anteilen kämpft). ich vergesse euch niemals. und ich schick euch ganz oft ganz liebe grüße in den nachthimmel und bin ganz tief in mir sicher, dass euch meine grüße erreichen.

Die.Wolfsfrauen.
Beiträge: 1768
Registriert: Di Jun 25, 2013 7:43 pm

Re: tabuthema suizid

Beitrag von Die.Wolfsfrauen. » Di Apr 13, 2021 9:30 am

Liebe Chaoskopfköpfin… von Herzen danken wir Dir für Deine Worte... sie haben uns so berührt, dass hier erst einmal *in echt* ein paar Tränchen gekullert sind :cry: und "richtig" antworten geht auch wieder gerade nicht... aber wir wollten auf jeden Fall etwas zurückmelden!!!
Und auch noch Deine Worte an und bei Luanna…. die ham uns auch sehr berührt und auch dafür mögen wir danken...
UND: Wir freuen uns wirklich und von tiefstem Herzen mit voller Seele, dass es Dir gut geht :) Ganz ohne "wenn und aber"....
Ganz liebe Grüße auch von uns an Dich!!!

chaoskopf unl.

Re: tabuthema suizid

Beitrag von chaoskopf unl. » Di Apr 13, 2021 8:55 pm

danke auch euch von herzen, ihr lieben wolfsfrauen. ich freu mich, dass ich euer herz berühren konnte und dass ein paar tränen gekullert sind. vielleicht kann das heilsam sein, wenn tränen kullern dürfen? jedenfalls seh ich das so. für meine heilung mussten und müssen auch ganz viele tränen kullern. das ist unglaublich wichtig und kann befreiend sein.
es ist immer schön von euch zu lesen und ich fühl mich oft in eurer nähe. die wolfsfrauenhöhle ist für mich nicht mehr wegzudenken. immer, wenn ich zur thera fahre, nehme ich einen ganz besonderen weg. der führt an einem zoo vorbei. und von der straße aus kann man unter anderem das gehege der wölfe sehen, was ich mit euch verbinde. oder es verbindet mich mit euch. tja, ihr seht, ich denke also sehr, sehr oft an euch und fühl mich sehr verbunden.
es tut mir immer wieder leid, euch so leiden zu sehen. wie gern würd ich eure seelenwunden pflegen, sie verbinden und für heilung sorgen. wenn ich nur könnte. ich schicke euch ganz viel kraft ihr lieben.

herzkrank
Beiträge: 42
Registriert: Mi Aug 05, 2020 9:34 am

Re: tabuthema suizid

Beitrag von herzkrank » Fr Apr 23, 2021 12:03 pm

ich wurde vor 2 wochen verlassen und war erschrocken, dass wieder suizidgedanken auftauchten. für ein paar jahre war das thema mal vorbei. ich hab mir jetzt wieder eine therapie gesucht. insofern war es dafür schon mal gut.
ich bin froh, dass ich eine freundin hatte, zu der ich auch nachts kommen konnte und die mich aufgefangen hat. inzwischen bin ich ruhiger. als ich gestern meine exfreundin traf, konnte ich sagen, bitte red an diesem punkt nicht mehr weiter, ich hab angst, was es mit mir macht. und sie hat auch aufgehört. ach mann

Die.Wolfsfrauen.
Beiträge: 1768
Registriert: Di Jun 25, 2013 7:43 pm

Re: tabuthema suizid

Beitrag von Die.Wolfsfrauen. » Sa Apr 24, 2021 10:41 am

:arrow: XXX

wolke

Re: tabuthema suizid

Beitrag von wolke » So Apr 25, 2021 9:53 pm

ich liebe das Leben aber nicht dieses Leben

wie mit dem Schmerz leben
mit dem Schmerz dass...
mit dem neuen schmerz.

ich kann nicht mehr..

ich hätte so gern einen Ort wo ich geborgen bin
und wo ich sein darf.
mit allem.
und wo mir nicht weh getan wird

Luanna*
Beiträge: 384
Registriert: So Jan 14, 2018 5:49 pm

Re: tabuthema suizid

Beitrag von Luanna* » Sa Mai 01, 2021 12:23 am

irgendwie reicht es nich wirklich zum bleiben..
aber auch nich ganz zum gehen..

irgendwo dazwischen..

wie auf einem seil laufen..und da ist kein netz..an manchen stellen is es ganz dünn..fast gerissen..trotzdem bin ich weitergegangen..zurück gibt es auch nich..nur weiter nach vorn oder eben fallen..es ist so schwer noch das gleichgewicht zu halten..es ist ganz wacklig..ich weiß nie was beim nächsten schritt passiert..vielleicht wird es besser..vielleicht schlechter..und keine ahnung wo ich da überhaupt hin laufe..was ist da am ende vom seil? was gutes? was schlecjtes? einfach ende? dann könnte ich auch gleich fallen wenn es doch aufs selbe raus läuft..oder ist der weg wichtig und das ende egal? ich weiß es nicht. ich hab angst zu fallen und angst was am ende ist..und es tut weh hier zu laufen..jeder schritt tut weh..und da ist nichts zum fest halten..würde mich so gern festhalten..nur einen moment..
And it'll be hard, but I know I will make it out
Step by step, I'll move on and get on with life

Schnappa unl.

Re: tabuthema suizid

Beitrag von Schnappa unl. » Sa Mai 01, 2021 11:52 pm

Ist es das wert?
Ist es machbar?
Ist es für mich machbar?
Wie real ist Angst?
Ich weiß es nicht, ich will es nicht.
Fuck.

Antworten