Nix geht mehr :( ***TRIGGER***

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Gast_Wolke

Re: Nix geht mehr :( ***TRIGGER***

Beitrag von Gast_Wolke » Fr Apr 30, 2021 9:42 pm

@gast
nein. bei einem pcr Test gehen sie hoch.
das was ich meine ist ein Selbsttest.
das ist ein Unterschied. das hat nichts mit hier und dort sondern mit der art des Tests zu tun!
erstmal informieren bevor man so ein Zeug schreibt. danke.

es ist rechtlich nicht möglich ohne pcr Test Quarantäne anzuordnen. einfach mal die Verordnungen lesen. das wäre dann häusliche Absonderung mit einem positiven selbsttest. sobald ein negativer pcr Test vorliegt denn man dann man machen kann und soll ist man raus aus der Häuslichen Absonderung.

EineVonUns50
Beiträge: 1101
Registriert: Di Nov 22, 2016 8:00 pm

Re: Nix geht mehr :( ***TRIGGER***

Beitrag von EineVonUns50 » Fr Apr 30, 2021 11:23 pm

man soll hier im Forum doch nicht über Corona diskutieren und wenn das alles so klar und eindeutig wär, dann gäbs ja kein Grund für Diskussionen oder unterschiedliche meinungen, Einschätzungen, Wahrnehmungen, Interpretation von Fakten und unterschiedliche Rechtsprechungen... und dann gäbs hier im Forum auch diese Regel nicht. Das ist aber nun mal nicht Fall...

Es geht doch darum, dass wir z.B. diese Tests invasiv finden und das nicht wollen und kein Vertrauen haben in die Zuverlässigkeit und die Aussagekraft. Und dass uns der Druck bzw. indirekte Zwang (um z.B. dann zum Arzt zu können) massiv triggern würde. Genau das gleiche gilt für Quarantäne. Es geht darum, dass jemand anderer bestimmt, dass ich jetzt 14 Tage die Wohnung nicht verlassen darf. Das triggert extrem.
Und dass wir es kaum aushalten können, dass fast alle Menschen um uns rum diese masken tragen und wir nicht mal mehr zum Einkaufen gehen. und wenn nun noch dazu kommt, dass dringend benötigte Versorgung verwehrt wird, ohne dass ein triftiger Grund genannt werden kann und die Leute einem einfach stehen lassen damit - das ist einfach megaheftig. Und das zu schreiben, ist wohl okay, weil es in direktem und kausalem Zusammenhang mit dem Trauma steht und wir über unsere bzw. Martha über ihre Befindlichkeit dazu geschrieben haben und über die lässt sich nicht disktutieren, die ist wie sie ist und die ist da. Die Frage ist also, wie damit umgehen? Wie z.B. aus dem Gefühl des Ausgeliefertseins herauskommen?
Zuletzt geändert von EineVonUns50 am Fr Apr 30, 2021 11:38 pm, insgesamt 1-mal geändert.

EineVonUns50
Beiträge: 1101
Registriert: Di Nov 22, 2016 8:00 pm

Re: Nix geht mehr :( ***TRIGGER***

Beitrag von EineVonUns50 » Fr Apr 30, 2021 11:35 pm

und um das vorwegzunehmen: Nein, die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Interpretationen von Fakten hilft uns nicht in der Re-Orientierung, der triggert uns noch mehr. Das ist also keine Option.

aber das ist marthas Thread und ich will ihn nicht occupieren.. ich hoffe, das ist okay, martha? sonst lass es löschen...

Gast_Wolke

Re: Nix geht mehr :( ***TRIGGER***

Beitrag von Gast_Wolke » Sa Mai 01, 2021 12:43 am

in dem Moment wo hier aber falsche Fakten stehen endet halt das subjektive und das über corona wird nicht geredet.
entweder subjektiv und richtige Fakten oder gar nichts.
das schürt dann nämlich bei anderen Ängste!

ich hab als Idee emdr und medis und immer wieder nach innen beruhigen. es ist 2021 und corona. das hat nix mit dem früher zu tun
eine Freundin mit dis hat wochenlang jeden Tag geübt und jetzt geht Maske. finde das als echt cool wie sie darum gekämpft hat.

wolke

martha
Beiträge: 1639
Registriert: Di Dez 17, 2013 2:32 pm

Re: Nix geht mehr :( ***TRIGGER***

Beitrag von martha » Sa Mai 01, 2021 9:23 am

Hallo ihr Lieben,

@EVU
EineVonUns50 hat geschrieben:
Fr Apr 30, 2021 11:35 pm
aber das ist marthas Thread und ich will ihn nicht occupieren.. ich hoffe, das ist okay, martha? sonst lass es löschen...
Ja, das ist vollkommem okay, sachliche Diskussionen sind immer gut.
EineVonUns50 hat geschrieben:
Fr Apr 30, 2021 8:01 pm
ich bin mir nicht so sicher, ob das bei der medizin. Versorgung wirklich genauso frei mit dem hausrecht ist wie bei Firmen und in Verbindung mit der Schwerbehinderung dachte ich, sei das eben doch anders. Ich bin da aber auch noch am recherchieren und melde mich, wenn ich mehr weiß..
Ja danke, das wäre nett. :wink:

@ Gast-Wolke,
Gast_Wolke hat geschrieben:
Fr Apr 30, 2021 9:42 pm
nein. bei einem pcr Test gehen sie hoch.
das was ich meine ist ein Selbsttest.
das ist ein Unterschied. das hat nichts mit hier und dort sondern mit der art des Tests zu tun!
erstmal informieren bevor man so ein Zeug schreibt. danke.
Liebe/r Gast-Wolke, würde mich doch mal interessieren, ob ein Selbsttest auch von den ÄrztInnen anerkannt wird? Bei Obi oder anderen Läden reicht der nämlich nicht, da braucht man eine Bescheinigung, dass frau/mann negativ gestestet wurde.

@ Lieber Gast,
Gast hat geschrieben:
Fr Apr 30, 2021 8:10 pm
@ Martha, ich glaube es kommt auch auf den Arzt an. Ich kenne Ärzte die nehmen einen auf, auch ohne Maske. Aber es gibt leider auch Ärzte die das nicht machen. Es kommt auch auf die Einstellung des Artzes an. Die Ärzte die einen ein Attest wirklich geben, die nehmen dich. Und eigentlich bekommst du ja gerade von Fachärzten dieses Attest. Aber die müssen das auch begründen können.
Habe das Attest direkt von meinem Lungenfacharzt bekommen, was mir aber leider in diesem Fall nirgends etwas nutzt. :?

Liebe Grüße!
martha

Gast_Wolke

Re: Nix geht mehr :( ***TRIGGER***

Beitrag von Gast_Wolke » Sa Mai 01, 2021 10:57 am

hi

also ich würde sagen ich stell mich vor ihre Haustür der Praxis und mach den Test da. kann gern jemand zu sehen.

boa tut mir echt leid. was das für ein sch ist...denk es geht vielen um das Gerangel mit anderen Patienten. aber dann solltest du halt morgens früh kommen können.

wolke

martha
Beiträge: 1639
Registriert: Di Dez 17, 2013 2:32 pm

Re: Nix geht mehr :( ***TRIGGER***

Beitrag von martha » Sa Mai 01, 2021 8:29 pm

Hallo liebe/r Gast-Wolke,ich kann es ja mal so versuchen, aber ich mache mir da keine allzu große Hoffnung. Und wenn es dann so ist, muss es eben erst zu diesem akuten Notfall kommen und es dann auch überleben. :|

Dienstag ist der Hausärztintermin und da erfahre ich auch das Ergebnis der Probe, die ich abgegeben habe. Wahrscheinlich werde ich da aber nur das hören, was ich eh schon weiß und ich werde ihr natürlich auch von der Veränderung berichten. Puh, und dazu kommt noch, dass es ein sehr unangenehmes Thema ist.....

Liebe Grüße an alle!
martha

Antworten