ich darf endlich... *t*

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Aufatmende
Beiträge: 968
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Aufatmende » Sa Jul 11, 2020 7:40 pm

Wenn Frau auf die 60 zugeht, wird es auch nicht besser mit dem Chaos. Der Alltag fällt mir nur nicht mehr so schnell auseinander und ich erhole mich schneller.
Ich würde den Arbeitgeber nur in einer ruhigen Phase wechseln und so lange den Regenschirm aufspannen und das Schwierige an mir abperlen lassen.
Ansonsten habe ich gelernt, weniger zu tun und mit 90% zufrieden zu sein. Das hat viel Stress aus dem Leben genommen.
Rückfälle sind Vorfälle!

lara64
Beiträge: 2190
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von lara64 » So Jul 12, 2020 8:29 pm

Hallo Even,

gut, dass auf der Arbeit ein weinig Ruhe einkehrt und zumindest Entscheidungen gefallen sind -wie auch immer die sich dann für deinen weiteren Weg dort, oder wo anders auswirken.
Ich kann auch eher damit leben, wenn die Dinge klar sind, selbst wenn es für mich dann "nachteilig" sich anfühlt, so gibt es zumindest eine klare Entscheidung und das ermöglicht dann auch eher sich selbst zu positionieren.

ÄHmm das kenne ich nun auch supergut..zum Werkeln mitnehmen heißt bei dir in der Thera dann..?? Stricken, oder was darf Frau sich darunter vorstellen..?
Thera war heute soweit gut. Ich warte darauf, dass ich irgendwann mit gebrochenen Finger da sitze... so sehr, wie ich während der Sitzung an den Fingern biege und etc, wenn hier was aufs Tablett kommt... :? habe beschlossen, dass mal wieder was zum Werkeln mitnehme...
Bei der letzten Thera gab es zu Anfang in so Situationen von ihr das Angebot für einen Akupressurball..so eine Art Igelball allerdings aus Metall..etwas gewöhnungsbedrüftig..wir haben dann selbst welche gekauft und inzwischen schätzte ich die Bälle selber sehr..weil sie so einen guten Widerstand geben in der Hand, und sich auch von meinen eher kleinen Händen umschließen lassen zur quasi Faust..
vielleicht eine Alternative für dich..

was wir hier kennen sind so Situationen wie im letzten Satz..nicht immer gerade DAS Thema aber gerade oft auf der Arbeit so Situationen mit Menschen wo dann aus dem belanglosen Beratungskontext ein §8a SGB VIII wird und ich dann denke puhh, ähm jetzt die KlientIn oder gerade auch den Klienten runter holen, dann die Praktikantin die dabei ist und auf dem Heimweg dann uns..
daher super gut wenn das auch in der Therapie Raum hat, bei dir..darauf hoffe ich, wenn es bei uns hoffentlich im Herbst dann auch richtig weiter geht..soory fürs kurz abschweifen..

Shalom - lara64

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17743
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Mo Jul 13, 2020 10:20 pm

lara64 hat geschrieben:
So Jul 12, 2020 8:29 pm

Ich kann auch eher damit leben, wenn die Dinge klar sind, selbst wenn es für mich dann "nachteilig" sich anfühlt, so gibt es zumindest eine klare Entscheidung und das ermöglicht dann auch eher sich selbst zu positionieren.
Ja, so ist es hier auch. Chef hätte auch eine weitaus nachteiliger Entscheidung treffen können und ich hätte geschaut, ob ich da dahinter stehen kann, oder eben etwas anderes gesucht.

Ja, Aufatmende, ich würde auch nur in ruhigen Zeiten gehen. Mein Wunsch wäre es auch,

Bei der letzten Thera gab es zu Anfang in so Situationen von ihr das Angebot für einen Akupressurball..so eine Art Igelball allerdings aus Metall..etwas gewöhnungsbedrüftig..wir haben dann selbst welche gekauft und inzwischen schätzte ich die Bälle selber sehr..weil sie so einen guten Widerstand geben in der Hand, und sich auch von meinen eher kleinen Händen umschließen lassen zur quasi Faust..
vielleicht eine Alternative für dich..
ohja, das wäre überlegenswert. Ich hatte früher oft ein Haargummi, aber das habe ich oft so um meine Finger gewickelt, bis meine Finger blau waren... also wären so "Igel" echt eine gute Überlegung...

Nun bin ich mal gespannt, was die nächsten Tage auf der Arbeit bringen...Morgen früh gleich noch einmal Termin. Ach und so ein paar Termine werde ich noch absagen... Frauenarzt verschiebe ich erstmal... Ne, gerade muss das nicht sein.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Aufatmende
Beiträge: 968
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Aufatmende » Di Jul 14, 2020 1:12 am

Ich hab ganz kleine Bälle gefunden. Notfalls trage ich die auch in der Arbeit in der HosenTasche.
Rückfälle sind Vorfälle!

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17743
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Mi Jul 15, 2020 10:06 pm

Boah, heute ist echt zum Ausrasten, schreien... Heute bin ich alles andere als "erwachsen".
Heute wurde klar, wie nah der Abschied meiner Lieblingskollegin gerutscht ist und ich bin am Abdrehen. Mein Luxus mit dem Büro zur alleinigen Benutzung geht nun auch flöten. Und das "huch" finde ich tatsächlich mega kacke. Das hätte ich selbst nicht einmal gedacht, aber da war ich heute Mittag auf einmal so klar, dass ich niemanden in meinem Büro haben möchte... holla, bin selbst überrascht. Denn auch die letzen Monate waren ab und an Leute hier mit im Büro, selbst mein Chef, alles kein Thema, aber jetzt auf einmal wird es eines...krass.

boab, ich mag einfach, dass hier das private Chaos endlich aufhört, es kann nicht mehr lange dauern... also spätestens in zwei Wochen ist es endlich geschafft...aber dieses "Aushalten" ist zum Kotzen. Naja, nun haben wir ja fast 4 Wochen schon durchgehalten...

Even
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17743
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Do Jul 16, 2020 10:29 am

Ach, fast freie Tage kann man ausserdem dazu nutzen mit dem Hund als Notfall zum Tierarzt zu gehen. Na klar, die eigene Tierärztin mit der wir gut können ist im Urlaub, war dann etwas Fahrt zu dem früheren Tierarzt.... Aber ja. Was muss, das muss....
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17743
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Do Jul 16, 2020 7:57 pm

Und gut, dass wir waren. Da war doch tatsächlich eine Grannen im Gehörgang und schon so tief, dass man sie mit dem bloßen Auge nicht sehen konnte... kurz stand Narkose im Raum, aber mein Goldi war noch nicht nüchtern, so wurde es auch (zum Glück) ohne Narkose probiert. Der Goldi ist ja ruhig liegen vom Blut spenden gewohnt und hat dann wirklich alles sehr gut gemeistert, Unangenehm war es für ihn dennoch, aber kaum war alles übstanden und wir haben ihn wild bekuschelt ging sein Blick schon suchend nach einem Napf durch den Raum - so ala hey, beim Blut spenden bekomme ich danach auch was zu fressen! Aber Tierärzte sind wohl alle relativ gleich, es gab riesige Leckerlis 8)

Letztendlich haben wir den restlichen Tag dann damit verbracht, eng aneinenader gekuschelt noch Schlaf aus den letzten Wochen nachzuholen und eine schöne Runde - dem Wetter trotzend - zu drehen...

Liebe Grüße

Even
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

lara64
Beiträge: 2190
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von lara64 » Mo Jul 20, 2020 12:34 pm

Na bei dir war ja was los in den vergangenen Tagen. Zeigt sich da auf der Arbeit ein Thema das wichtig ist?? Das mit dem Büro kann ich soooo gut nachvollziehen. Bis zum Wechsel hier zum AG hatte ich in den vergangenen Jahren immer zu zweit ein Büro. Das hat beim vorvorherigen AG ganz gut funktioniert, beim vorherigen eher sehr sehr mäßig. Der Kollege hatte eine so sonore und laute Sprechstimme, dass ich bei jedem Telefonat schlagartig wach war :oops: :oops: 8)

aktuell passt das so, teile das Büro mit Yoda und wir schauen immer mal, wer dann auf das Sofa darf und wer nicht :wink: 8)

Und wenn wir beim Thema Hund sind - jupp so Storys hatten wir hier auch schon, also Hund wir dann akut krank, auch noch blöd krank, wenn der eigene Tierarzt im Urlaub ist. Oder Hund wir krank wenn wir im Urlaub sind..

Hoffe dem Goldi geht es wieder besser und das Ohr heilt ab.

Shalom - lara64

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17743
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Do Jul 23, 2020 4:57 pm

Boah, Therastunde war mega anstrengend aber mega gut.... Und so gänzlich anders als erwartet.
so erklärend und gut und wütend war sie auch, aber nicht auf uns. Und viel immer wieder erklärt. Holla. Und es kam glaube ich an und sie dreht gerne nochmal ne Schleife mit uns zu dem Thema.

Nun bin ich mir mit Jobwechsel noch nicht sicher, so hin und her und vielleicht braucht es mal wieder Coaching in Anspruch zu nehmen.

Liebe Grüße
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17743
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Di Jul 28, 2020 4:26 pm

Gyn-Termin war doch. Irgendwie konnte ich ihn nicht absagen. Nun gut, auch erstmal wieder hinter sich gebracht. Natürlich noch auf Ergebnisse warten. War ja bisher auch das Eine nicht gut....


Thera hat auch nochmal geschrieben, bzw. geantwortet und ja, es tut gut, dass nochmal zu lesen....
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17743
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » So Aug 02, 2020 11:03 am

Einiges geschafft diese Woche.

Die wichtige vakante Stelle ist nun zum 15.08. wieder besetzt. Zum 01.09. kommt auch jemand aus der Elternzeit zurück. Hier kam die Entscheidung, dass alle Schwangeren ein Beschäftigungsverbot bekommen und somit standen wir von jetzt auf gleich erstmal mit weniger Personal da. Aber nun gibt es Lösungen für die offenen Fälle.

Gestern in der Wohnung weiter gewerkelt. Die Mieterin hat ja beim Auszug einiges hinterlassen, nun haben wir in den einem Zimmer den Fußboden erneuert, am Dienstag geht es weiter. Es wird auch hier. Inzwischen ist die Entscheidung zum Verkauf tatsächlich gefallen.

Und heute ist es so drückend, ich hoffe auf ein Gewitter....
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17743
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Fr Aug 07, 2020 8:42 pm

Puh, heute war anstregend aber gut.

Seit Wochen nur am Schauen, wie alle Übergabefälle weiterin bedient werden können, nun habe ich für fast alles eine Lösung. Bin ich froh. Heute noch die letzten fehlenden Infos organisiert und mit dem Personalbüro alles abgeklärt.

Heute morgen noch in die Tierklinik gefahren, unseren Kater abgegeben und dann weiter zur Arbeit. Da die Tierklinik etwas weit entfernt ist (aber ich da einfach meine Tierärztin meines Vertrauens habe) war dann klar, dass ich die Hunde auf ungewisse Zeit alleine lassen müsste. Also alles auf Arbeit abgeklärt und beide Hunde mitgenommen. Normalerweise weigege ich ja den schwarzweißen mitzunehmen, da er ja auch nicht ohne ist. Aber er war so eine richtig coole Socke. Das war einfach toll zu erleben. Vorhin dann noch am Wasser gewesen. Kater ist auch wieder zuhause.

und morgen noch einmal arbeiten. Ein paar Stunden aushelfen im stationären Bereich.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17743
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Mi Aug 12, 2020 2:31 pm

Wenn es beruflich gerade ruhiger wird und privat Entscheidungen gefallen sind und man nun weiß, wie es weiter geht...

Da kommt ein Brief von der Ärztin mit Überweisung...na toll. Erstmal das Kartenhaus zusammen gefallen. Nun in Ruhe versuchen wieder aufzubauen. Und innendrin die Leute, die eh sagen, dass ich das Alter von 36 nicht erreichen werde. Finde es ausserdem auch bescheuert das via Post zu machen. So ein Anruf oder Einladung zum Termin wäre was anderes. Ne, zack Brief (da steht dann schon drin, wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an) und da sitzt man und googelt die Überweisung. Morgen mal hier in der Klinik dann anrufen und mutig einen Termin ausmachen. Hoffentlich gibt es da ein Aufklärungsgespräch vorher und da gleich mal um was beruhigendes bitten für den Termin. Kann man da den Körper abgeben ohne mitzukommen? Ne ungut, bevor irgendjemand den Termin macht...

Heute wäre auch Omas Geburtstag. Ich schicke dir Geburtstagsgrüße nach oben.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17743
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Do Aug 13, 2020 8:32 am

So. Das ist erledigt. Termin in der Klinik ausgemacht. Beruhigend ist ja mal, dass der Termin Anfang Oktober ist. Also für alle wohl kein Grund zur Panik.

Erstmal nun in Urlaub und dann schauen, was Corona so vorschreibt, ob noch eine Begleitperson mit darf. Vielleicht vorher meine Hausärztin noch nach was beruhigendes fragen. Vielleicht am Samstag mal mit Nachbarstochter sprechen, was sie empfiehlt. Sie ist Hausärztin. Oder ob sie sagen kann, wie schnell das vorbei ist und und und.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17743
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Mi Aug 19, 2020 9:12 am

Gerade sind wir sehr vollgestopft mit Aufgaben. Die Wohnung wird langsam wieder bewohnbar (Die Mieterin hatte uns ja hier was hinterlassen). So langsam wird sie einfach wieder schön. Und das beruhigt. Man sieht auch die Fortschritte.

Nebenbei bin ich für ein Projekt für Betroffene von sexualisierter Gewalt angefragt worden und bin noch sehr hin und hergerissen. Nun habe ich da erstmal die Chance das Team dort kennen zu lernen und dann mal weiter überlegen.

Zum Glück ist gerade im Job es etwas ruhiger, wobei ich nun alles für den Urlaub vorbereiten muss, so dass da alles soweit klappt.

Meinen Opa geht es nicht gut ubd er möchte auch nicht mehr trinken und essen. Sollte es soweit sein, wünsche ich ihm, dass Oma ihn auf der anderen Seite entgegen nimmt. Ich werde morgen noch einmal zu ihm fahren.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Antworten