Genau jetzt

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Hühnergott
Beiträge: 263
Registriert: Fr Jan 22, 2016 7:12 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von Hühnergott » Mo Mär 30, 2020 6:02 pm

Ich möchte dir weder ein schlechtes Gewissen machen, noch dich zum betteln animieren und ein Annäherungsversuch sollte es eigentlich auch nicht sein.

Ich wollte dir einfach sagen, dass ich und vielleicht auch noch manche andere dir gerne schreiben würden, mit dir in Kontakt treten möchten aber deine, doch immer wieder unglaublich aggressive Art, sehr abschreckend finden.

~SteinHart~
Beiträge: 4290
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von ~SteinHart~ » Mo Mär 30, 2020 6:06 pm

Wenn es mir um viele Antworten ginge wäre das evtl. relevant.

Ich denke entweder man will mir schreiben, also MIR, so wie ich bin, dann kann man das tun.

Oder man hätte mich gern anders als ich bin, mag lediglich Teilaspekte - dann wird das wohl nix.

Wenn die Art wie ich schreibe so abschreckend ist, wäre NICHT lesen wohl der beste Schutz.

SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

~SteinHart~
Beiträge: 4290
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von ~SteinHart~ » Mo Mär 30, 2020 6:21 pm

Da muss aber doch ein Annäherungsversuch, oder IRGENDWAS dahinter stecken.
Sonst schreibt man doch "nichts"

Irgendwas will man doch, wenn man schreibt. Für sich, oder den anderen.

Irgendein Bedürfnis muss doch da sein(?)

SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Hühnergott
Beiträge: 263
Registriert: Fr Jan 22, 2016 7:12 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von Hühnergott » Mo Mär 30, 2020 6:22 pm

Na ja, das Nicht lesen ist halt so ne Sache. - Gelingt dir auch nicht immer.

Es ist nicht die Art wie du schreibst, sondern, was du schreibst!

Und nochmal, egal, was da jemand als Gast von sich gibt, und das war sicher nicht in Ordnung, deine Reaktion ist abschreckend und absolut unterste Schublade. - Mich wundert, dass du nicht gesperrt worden bist.

Einem Menschen ein qualvolles Verrecken zu wünschen, das ist heftig und ich finde es auch heftig, dass das so unter den Teppich gekehrt wird.

Aber ich möchte das hier jetzt auch nicht mehr weiter diskutieren und ich kann nur hoffen und wünschen, dass dein Rat, man sollte dann halt auch manches nicht lesen, für dich irgendwann auch mal umzusetzen ist.

Und noch eins, zum Schluss: angreifen wollte ich dich nicht!

~SteinHart~
Beiträge: 4290
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von ~SteinHart~ » Mo Mär 30, 2020 6:30 pm

Der dämliche Beitrag von dem bescheuerten "Gast" hätte vielleicht gar nicht erst freigegeben werden sollen ;)

Es hat immer wieder feige Forennutzer gegeben die auch ein Bedürfnis befriedigen wollten, durch schreiben und mittteilen aber die hatten so dermaßen wenig Arsch in der Hose dass das dann eben als Gast gemacht wurde...

Dazu gabs auch mal ne Reaktion von den Mods.


Tja, schreibe halt wie ein Arsch, bin oft ach einer. Ein Makel, wie kann ich nur? MB Betroffene müssen doch lieb sein?

Nun, entweder du möchtest mir etwas schreiben, oder eben nicht. Dass du mir mitteilen willst, dass meine Wortwahl daneben ist, ist angekommen.
Dir dürfte aber aufgefallen sein, dass das nicht immer und vor allem nicht bei jedem so ist.

Aber ja, manchen wünsche ich den Tod an den Hals und mitunter sogar qualvoll :twisted:
Bin ich nicht stolz drauf, sehr wohl aber darauf das nicht als Gast zu tun, oder es von mir zu weisen und zu leugnen.


Werde schon nicht die einzige auf der Erde sein, die so denkt.

SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

~SteinHart~
Beiträge: 4290
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von ~SteinHart~ » Mo Mär 30, 2020 7:28 pm

So, erst mal genug zum Thema, wie scheiße schreibt SH



Mir wird gerade bewusst(er) wie alleine ich damals war. Nein, keine extremen Grausamkeiten, oder organsierter Mist (finde ich jeweils viel schlimmer) aber eben die "Alltagsgrausamkeiten" und dabei ja eben auch teilweise NICHT allein gewesen zu sein.
Damals bei der einen Sache im Keller, war irgendein Freund/Kollege von ihm dabei.
Bis auf dass der dann irgendwann sagte er soll mich lassen kam da keine Hilfe.
Lustig war´s wahrscheinlich auch zuvor :(
Und meine, bemühte, aber eben doch oft unfähige Mutter hätte ja auch mal was merken können.
Bei der Badewannengeschichte und generell...


Ich würde das Kind allein lassen, nicht mögen, weg schicken, ignorieren...
irgendwie hat die Thera recht :(

Heute hab´ich´s aber mal nicht allein gelassen(?) generell hat es mittlerweile bissi mehr Platz.
Ehrlich gesagt funktioniert das auch deutlich besser, als das ignorieren und weg schicken.




SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Gastacht

Re: Genau jetzt

Beitrag von Gastacht » Mo Mär 30, 2020 7:57 pm

hi sh
das freut mich echt und eis klingt mega. bin neidisch :lol:

mmh ich finde die Vergleiche schwierig. Ex thera sagte mal das sei zu komplex. BSP jemand erlebt organisiertes Eltern reich hat Freunde und hat die Resilienz woher auch immer sich mit 15 ne thera zu suchen. nummer b erlebt "nur" Inzest ist arm und hat keine Freunde keine Fähigkeit thera zu suchen. wer hats denn nun schlimmer? keine Ahnung! also was ich sagen will guck auf deine Geschichte und versuch da Mitgefühl zu entwickeln.

einem MB Kind sagt man ja auch nicht die Patientin vor dir wurde schlimmer mb. ich finde du hast lange schwersten sadistischen mb erlebt und deine Mutter hat nichts gecheckt... das ist schon sehr schlimm. schlimmer geht immer selbst bei Frau kampusch oder sonst wem... führt zu nix.
möpp erzähl ich gerade auch mir selbst aber naja 8)

jedenfalls find ich es prima mit dem kümmern.
zu dem Rest demnächst mal ne pn.
gastacht
ps hast du dich eigentlich mal so richtig mit deiner Mutter besprochen? hast du ihr gesagt was vor ihrem Badewannen motzen war?

Laraaa
Beiträge: 99
Registriert: Do Jan 30, 2020 6:45 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von Laraaa » Mo Mär 30, 2020 8:17 pm

Hi SH,

auch wenn inzwischen viel anderes im Thread steht, mag ich dir folgendes sagen: Es liest sich schön und es freut mich einfach total, dass du so einen Bezug nach innen entwickelst. Dass du beim Arzt-Termin nach Innen erklären und trösten konntest.

Nachdem du dich (in meiner Wahrnehmung) so viele Jahre so strikt gegen alles "weiche/fürsorgliche/selbstliebevolles" gewehrt und gewettert hat, finde ich das einfach eine beeindruckende und tolle Entwicklung.

Wegen dem Arzt: Kann das auch Schutz sein, dass du "dich" nicht "ankündigst" als Mb-Opfer? Ich mache sowas auch nicht, nochmal bei Frauenarztwechseln habe ich das vorher thematisiert. Weil es mir glaube ich mehr Angst macht wenn die das wissen, weil ich denke genau DANN nutzen sie es aus. Dann wissen die (Ärzte), dass man mit mir alles machen kann. Wenn ich vorher nix sage finde ich es weniger gefährlich. Ist natürlich nicht rational/im Heute gedacht, aber das spüren manche Anteile so..

Im Übrigen lese und schreibe ich dir gerne so wie du bist - das ist nicht immer nett und ansehnlich, aber authentisch.

Das mit dem "Allein sein" ist hier auch gerade Thema. Kann es zur Zeit auch nicht fassen, was da alles passiert ist, und kein Schwein kümmert sich. Deshalb ist es nun so wie es ist - wir müssen uns selbst kümmern. Um die verletzten kleinen im Innen und das, was unsere Eltern oder andere Personen hätten tun sollen selbst nachbessern.

Wünsche dir eine gute nächste Therastunde und dass du dich dort weiterhin so öffnen kannst.

Lieben Gruß
Laraaa

~SteinHart~
Beiträge: 4290
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von ~SteinHart~ » Mo Mär 30, 2020 8:28 pm

Oh da sagst du was Laraa :( Den Gedanken, dass sie es gerade dann ausnutzen (könnten) meine ich.

Der war bei mir zwar so spontan nicht da in der Situation, aber er erschreckt, weil doch eben auch unter Ärzten sicherlich eine Anzahl kranker Schweine existiert.

Die Thera meint es ist vor allem die Scham und Angst vor dem "Es kommt raus" und das in Zusammenhang mit (angeblicher) Solidarität zum Täter. Also um ihn zu schützen.

Nun, ich denke dass da etwas dran ist, aber eben eher "innerlich" also dass das was altes ist... so wie ich noch immer direkt "Schmerzen" spüre wenn ich an Strom denke... also ein noch nicht gelöster Trigger.

Meiner Meinung nach ist da aber mehr. Nur ist das schwer zu erklären. Es grenzt aber ein wenig an das was du geschrieben hast.
Eben dass deutlich gemachte Grenzen auch, mehr oder weniger absichtlich, übergangen werden können.

Wie bei dem Notarzt damals. Da sagte ich dass ich Angst vor Nadeln habe, keinen Zugang will. Das Ergebnis war, dass er sagte das sei eine Standardprozedur, entweder ich halte still, oder die beiden anderen halten mich fest. ich meine, ähm... Hätte ich halt einfach direkt von Anfang an still gehalten... das schlimmste was ich dann jetzt erinnern würde, wäre Angst und ein kleiner Pieks.

Und ich finde so einen Grenzüberschritt schlimmer, als wenn etwas unangenehmes ohne das Wissen um die Grenze geschieht. Angefasst werden zum Beispiel.


Irgendwie empfinde ich das NICHT sagen auch als Schutz. Sonst wird ein Arzt vielleicht auch noch unsicher (neben dem genervt sein), befürchtet falsch verdächtigt zu werden, oder sowas....?


Ja, dieses nicht allein gewesen sein. Tut mir leid dass du das auch kennst :(

SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Laraaa
Beiträge: 99
Registriert: Do Jan 30, 2020 6:45 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von Laraaa » Di Mär 31, 2020 11:49 am

Hi SH,
Irgendwie empfinde ich das NICHT sagen auch als Schutz.
Ja genau, so würde ich es für mich auch formulieren.

Vermutlich ist es eine Mischung aus vielem, dem was die Thera meint und dem "Schutz durch nichts sagen" und dann noch das "kein Theater machen wollen".

Da fällt mir noch ein anderes Beispiel ein. Hatte mal einen männlichen Thera und da konnte ich nichts konkretes zum Mb sagen. Erstens weil ich mich extrem geschämt habe, aber zweitens auch weil im Innen die Überzeugung war, dass ich ihm mit der Erzählung wie es war eine Art Blaupause liefere, dass er das gleiche macht. Weil er dann weiß, welche Knöpfe er bei mir drücken muss. Obwohl da definitiv keinerlei Gefahr war.

Lieben Gruß
Laraaa

~SteinHart~
Beiträge: 4290
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von ~SteinHart~ » Di Mär 31, 2020 3:19 pm

So, Leute die derbe Sprache nicht abkönnen tun sich jetzt gefälligst einen Gefallen und LESEN NICHT WEITER!


Irgendwann sage ich es ihr, irgendwann wenn ich mich nicht unter Kontrolle habe, wenn sie wieder irgendeinen scheiß macht, irgendwann schreie ich es ihr ins Gesicht.. dann bin ich nicht so still und lieb, leise und zurück haltend und schütze sie wie sonst was.... irgendwann bekommt sie was sie ja angeblich will.


Meine irgendwie bemühte, aber doch UNFÄHIGE Mutter.


Bin gerade heulend heim gefahren, heule immer noch.

Blöde Kuh, echt. Blöde unfähige, unsensible Kuh!

Ob ich zum Mittagessen komme? Ja.... ist ja ohnehin egal, war ja zehn Tage täglich da.... hatte nur mit Mundschutzträgern Kontakt und überhaupt.

Joa, Wäsche waschen und hoch und runter tragen, Holz rein holen... alles Dinge die sich nicht kann (KEIN VORWURF) machte ich. Das Essen war gut und nachdem Oma und Opa sich zum Mittagsschlaf ins Wohnzimmer verdrückt hatten, waren sie und ich allein.

Hatte ihr gestern von dem Tens Gerät erzählt, das ich bekommen soll. Sie hat eins, seit Jahren, hat es auch dabei gehabt. Sehr nett, wirklich ich fand das sehr nett. Denn neben der ganzen Angst gestern und dem beruhigen tat es dann tatsächlich gut.

Also ausgepackt... fest gestellt dass sie gar nicht mehr wirklich weiß wie es geht. Ich also Handbuch raus gekramt...fest eingestellte Programme und gleich Unsicherheit... weil ich nicht weiß was sie da mal eingestellt hat... hatte es am Knie damals und durch den Diabetes spürt sie doch weniger.... ich hatte Angst dass ich direkt zu hoch anfange mit dem Ding...

Also gelesen... während sie die Dinger an mir verkabelt hat.

Tja und das lesen dauerte ihr zu lang...

Komm ich drück einfach mal was.

Ich nein, das ist bestimmt zu stark eingestellt. Ich habe Angst dass es weh tut.

Sie irgendwie, wie aufgedreht, griff nach dem Bedienelement und meinte, komm stell dich nicht so an und lächelnd dann dass sie jetzt an macht.

Habs an mich gezogen und gesagt dass ich wirklich Angst vor Strom habe, das gestern auch erst schwierig war und ich jetzt nichts kaputt machen will.

Und sie, voll am lächeln und pervers lsutig eben... dass sie jetzt mal anmacht.


Meinte dann zu ihr, dass ich berechtigte Angst vor Strom habe. Ihr Lächeln war so mies... ich wurde wütend wie sau.

Meinte ich kann ihr ja gerne mal sagen warum ich Angst vor Strom habe.

Weniger lächeln, aber immer noch ein Gesichtausdruck der mich wahnsinnig macht... ja, mach mal.

Habe die Dinge vom hals gerissen gesagt dass sie ihren Scheiß behalten soll und bin gegangen.

Schuhe an, Jacke an...

Einfach so weg da... habe nicht mal Oma und Opa auf Wiedersehen gesagt, oder irgendwas....



Es würde ihr nicht gut tun und mir auch nicht, wenn ich ihr entgegen brüllen würde dass ihr scheiß Eheman damals, mich unten im keller zum Spass, oder zum abrichten, oder warum auch immer unter Strom gesetzt hat... und ich nicht selten oben von ihr noch Ärger bekommen habe, weil ich so spät wieder nach oben gekommen bin.... will sie das wirklich hören, will sie das wissen?!
Oder dass dieser Drecksack mich gefickt hat, wenn sie sonst wo war... dass ich zum Schluss im Schlafzimmer zuhause war, während sie einfach verschwunden war bei ihrem Freund... meinen Bruder mitgenommen hatte, mich aber nicht....

Will sie das wirklich hören?

Was verdammt noch mal ist so scheiß lustig daran mich unter Strom zu setzen und meiner Angst mit Lächeln und (schaden?)Freude zu begegnen, ja richtig angestachelt zu reagieren.

Muss ja unglaublich toll sein mir Angst zu machen und mir weh zu tun...


Am liebsten würde ich das scheiß Mittagessen wieder auskotzen... ihr alles entgegen kotzen was sie gemacht oder nicht gemacht hat.... außer noch einer und noch einer ortion geben, viel zu große noch dazu.... war da wenig mütterliches....


Ich fand es so nett dass sie das Gerät dabei hatte, weil das echt gut getan hat und jetzt habe ich nur wieder Angst und bin wütend und mir ist schlecht....


So ein elender Mist.


Was bitte, was verdammt noch mal ist so schön daran seinem Kind Angst zu machen....


Ich weiß nicht ob das Gerät wirklich weh tun kann... aber es ist Strom und auf den ersten Seiten waren Warnhinweise.... und überhaupt... das ist doch nicht lustig???? Selbst wenn man nicht weiß was mir passiert ist


OP geht nicht, KG geht auch nicht, Schwimmen, Sauna, Massage auch nicht... das Gerät wäre gegangen und jetzt das


Danke, echt
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Gastacht

Re: Genau jetzt

Beitrag von Gastacht » Di Mär 31, 2020 3:50 pm

ach mann so ein Dreck. das tut mir total leid.

bekomm auch eine stink Wut. und warum würde das nicht gut tun? einem Anteil der vor Wut zerfressen ist und die dumme Kuh sorry immer noch schützt würde das sicher gut tun.

weil es auch zeigt du bist erwachsen. das Schweigen ist vorbei.
find super dass du es zumindest angedeutet hast. aber dass sie dann immer noch so war... bis sorry aber sie hast so was von verdient dass du ihr das sagst.
sie ist nicht mehr jung und unfähig. sie sollte wenigstens jetzt für dich da sein.
also ich würd es ihr sagen und zwar klar und deutlich. alles was du hier gerade geschrieben hast. demnächst wenn sie sch ist oder einfach so. und auch wie verletzt du bist wegen heute und damals. das ist das Wichtigste finde ich.

bitte kümmer dich jetzt gut um dich. versuch inneh klar zu machen dass es nicht gefährlich ist nur weil deine Mutter gerade so kacke war...
gastacht

Silberfee
Beiträge: 704
Registriert: Fr Jul 17, 2015 3:09 pm
Wohnort: Im hohen Norden

Re: Genau jetzt

Beitrag von Silberfee » Di Mär 31, 2020 4:52 pm

Boa, mein erster Gedanke war: sie weiß es . Und hat selbst einen Anteil, der es genießt, dir Angst zu machen.
Aber vielleicht ist es auch nicht so, es war halt das erste, was mir in den Kopf kam.

Wahrscheinlich ist es gut, dass du gegangen bist und ihr das nicht alles gesagt hast. Wer weiß, was das sonst noch nach sich gezogen hätte.
Aber ich finde es total gut, dass du gegangen bist und so deutlich zum Ausdruck gebracht hast "Das war zuviel!"

Wie wird es jetzt weiterzwischen euch? So, als wäre nichts gewesen oder willst du sie nochmal auf ihr fieses Verhalten ansprechen?

Was so ein Tens-Gerät angeht ( ich bin Physioth., kenne mich also ein bisschen aus :wink: ) : Wenn man es zu stark aufdreht, kann es sich schon sehr unangenehm anfühlen, aber es ist nicht richtig doll schmerzhaft oder gefährlich.
Trotzdem macht man damit keine Spielchen :evil: !!!

Benutzeravatar
LunaSue
Moderator
Beiträge: 11687
Registriert: Mi Jun 14, 2006 8:57 pm
Wohnort: ZUHAUSE ;o)

Re: Genau jetzt

Beitrag von LunaSue » Di Mär 31, 2020 9:26 pm

Bisher, das ist richtig schlecht gelaufen.

Ich hoffe, dass du inzwischen einen Puls von höchstens noch 80 hast. Nicht mehr 180.

Dass es zu viel war und eine Grenzüberschreitung dürfte deine Mutter verstanden haben.

Wenn du wieder klar sehen, ich meine damit "nicht mehr rot sehen" kannst schau dir die Situation nochmals an.
Was kannst du anders machen, damit du so etwas verhinderst?
Wie steht es mit deinen Grenzen, sind die so klar zu sehen gewesen?
Das ist deine Mutter und euer Umgang ist vertraut.
Sie hat sich erlaubt einige Schritte weiter zu gehen, als sie dürfte.
Sie hat vorausgesetzt, dass es dir reicht, wenn sie sagt: passiert nix.
Sie hat deine Signale nicht wahrgenommen bzw ignoriert.
Du warst "klein" und sie hält Mutter.

Das alles macht sie nicht zur Täterin. Aber sie hat sich sicher total vertrottelt verhalten.

Ob und wie du das ansprichst nochmal - hm.
Vielleicht tut sie es von sich aus.
So etwas finde ich persönlich echt schwer planbar.

Wenn du es ihr allerdings entgegen schleuderst, dann verlässt du die Ebene der Erwachsenen. Keine gute Idee.

Auf dich zukommen lassen und erspüren, wann Die Zeit dafür gut und du dafür reif bist?

Reiß mir nicht den Kopf ab...
Auch wenn aus deiner Sicht deine Signale mehr als deutlich waren heißt es noch lange nicht, dass deine Mutter die zwangsläufig versteht.

Was tust du, um dich von dem Szenario zu erholen?

Viele Grüße
Luna
Das Leben selbst ist es, das dem Menschen Fragen stellt.
Er hat nicht zu fragen, er ist vielmehr der vom Leben her Befragte,
der dem Leben zu antworten - das Leben zu ver-antworten hat.

Viktor Frankl

Laraaa
Beiträge: 99
Registriert: Do Jan 30, 2020 6:45 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von Laraaa » Di Mär 31, 2020 10:17 pm

Puh was für eine Scheiss Situation, das tut mir leid. Mehr als die anderen geschrieben haben fällt mir gerade nicht ein, aber ich verstehe dass du sauer bist.

Laraaa

Antworten