Muttertag

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
wayward affinity
Beiträge: 1780
Registriert: Di Okt 30, 2012 10:19 pm

Muttertag

Beitrag von wayward affinity » Fr Mai 10, 2019 10:43 pm

Müssen die Leute, die ohnehin keine Ahnung haben, auch noch etwas zelebrieren- Mutterschaft- was alle Spezies zustande kriegen? Was alle menschlichen Mütter miteinschließt, auch die schlechten? Auch unsere.

Ist das nicht ein sehr beliebiger Tag der grundlosen Dankbarkeit für etwas, was manche haben und manche eben nicht? Wobei nur die Seite bedacht wird, die hat. Die andere wird nicht erwähnt.

Ich finde die Medien ohnehin schmerzhaft profan, auch wenn ich manche Hoffnungsschimmer sehe, aber das ärgert mich mal wieder.

Bin ich zu empfindlich geworden in diesen Dingen? Aber ich empfinde nun mal.

wayward affinity
Beiträge: 1780
Registriert: Di Okt 30, 2012 10:19 pm

Re: Muttertag

Beitrag von wayward affinity » Fr Mai 10, 2019 11:11 pm

Mutter, ein Thema mit viel Raum für Freud und Leid.

https://www.youtube.com/watch?v=gNdnVVHfseA

Wildi
Beiträge: 187
Registriert: Fr Feb 09, 2018 4:32 pm

Re: Muttertag

Beitrag von Wildi » Sa Mai 11, 2019 12:51 am

Muttertag ist einer der besch...issensten Feiertage überhaupt. Finde ich. Ich hasse ihn.

Gast200

Re: Muttertag

Beitrag von Gast200 » Sa Mai 11, 2019 6:59 am

Ich kann es verstehen, aber es gibt auch gute Mütter, alleine hier im Forum sind viele gute Mütter unterwegs, alleine deswegen hasse ich Pauschalisierungen.

Anderer Gast

Re: Muttertag

Beitrag von Anderer Gast » Sa Mai 11, 2019 7:08 am

Wie kann man pauschalisieren uns verallgemeinern? Alles Mütter usw.. Muttertag ist auch für die liebevollen Mütter gedacht um sie zu ehren.

Anonym

Re: Muttertag

Beitrag von Anonym » Sa Mai 11, 2019 8:25 am

Ich finde Muttertag trotzdem Unsinn, unabhängig wie das Verhältnis zur Mutter ist. Meiner Meinung nach dient dieser Tag nur dazu, damit die Läden dadurch mehr Geld verdienen, genauso wie Valentinstag. Wenn man seine Mutter wirklich liebt, dann braucht man doch nicht einen bestimmten Tag dafür, um ihr das zu zeigen, sondern tut es das ganze Jahr über.

Gast200

Re: Muttertag

Beitrag von Gast200 » Sa Mai 11, 2019 8:43 am

Und trotzdem dürfen gute Mütter doch auch geehrt und voller Dabkbarkeit gelobt werden, egal ob Muttertag oder nicht. Und warum denn nicht an Muttertag? Am Geburtstag gibt es doch auch viele Glückwünsche und da beschwert sich doch auch keiner, wollen wir denn nun auch alle Geburtstage abschaffen?

Anderer Gast

Re: Muttertag

Beitrag von Anderer Gast » Sa Mai 11, 2019 9:30 am

Anonym, dann nimmst du an deinem Geburtstag auch meine Geschenke an, oder? Weil warum sollte man dich ehren? Kann man doch unter dem Jahr auch, braucht es doch keinen besonderen tag dafür. Solltest du verheiratet sin, braucht es auch keine Hochzeitstagsfeier, oder? Weil man kann sich doch täglich in der Ehe ehren, braucht es doch kein Hochzeitsdatum dafür.
Wenn du Kinder haben solltest, dann fällt der geburtstag von deinen Kindern auch immer aus oder? Wie erklärsr du denendas eigentlich? Weil du kannst sein Kind jeden Tag ehren und lieben. Da braucht das Kind doch nicht extra noch einen besonderen Tag im Jahr, wo es Geburtstag hat!!!!!

Anderer Gast

Re: Muttertag

Beitrag von Anderer Gast » Sa Mai 11, 2019 9:31 am

Keine Geschenke an, meinte ich... Das war ein schreibfehler.

gästin

Re: Muttertag

Beitrag von gästin » Sa Mai 11, 2019 10:25 am

ich sehe das auch so wie anderer gast. natürlich soll man seine mutter das ganze jahr über ehren, so sie dann ehre verdient hat. doch dadurch, dass man das das ganze jahr über macht, wird das alltäglich, geht unter, verliert sich im alltag. daher finde ich es eine schöne sache, eine liebevolle mutter an einem speziellen tag ganz offen und mit viel tamtam zu ehren und ihr für ihre liebe zu danken, denn viele wissen hier, dass diese mutterliebe nicht unbedingt selbstverständlich ist. und die mütter, die diese ehre nicht verdienen sollten durchs raster fallen, indem sie an einem solchen tag, wenn sich alles um liebevolle mütter dreht da stehen und alleine sind. so habe ich es gehandhabt mit der frau, die mich gebohren hat und genauso handhabe ich es mit meiner lieben schwiegermutter und bringe es meinen enkeln für ihre wirklich liebevolle mutter bei.

Anderer Gast

Re: Muttertag

Beitrag von Anderer Gast » Sa Mai 11, 2019 10:28 am

Ich stimmte dir da zu 100 prozent zu Gästin. Das hast du toll beschrieben :wink:

gästin

Re: Muttertag

Beitrag von gästin » Sa Mai 11, 2019 10:34 am

und um einmal kurz auf das argument zurückzugreifen, dass der muttertag eine erfindung der floristen und/oder des einzelhandels ist, stimmt bestimmt. doch was soll daran schlecht sein? erst einmal wird ja niemand gezwungen irgendwas zum muttertag zu kaufen(oder zu geburtstagen, zu weihnachten, zu haloween (neumodischer kram :wink: ) oder sylvesterböller oder oder oder), ich bastel z.b. mit meinen enkelkindern. und des weiteren sollte man sich mal überlegen, was wäre wenn es solche tage nicht geben würde? weniger umsatz, weniger gewinn, weniger wohlstand, noch weniger geld in unser aller taschen...

martha unl.

Re: Muttertag

Beitrag von martha unl. » Sa Mai 11, 2019 10:47 am

Ich habe es dieses Jahr zum ersten Mal geschafft und mich gewagt, meiner Mutter zu sagen, dass ich zum "Muttertag" nicht zu ihr komme. Es hat mich große Überwindung gekostet und fühlt sich sehr ambivalent an. Ich spüre den Druck, meine Entscheidung doch noch rückgängig zu machen.....

martha

Man man man

Re: Muttertag

Beitrag von Man man man » Sa Mai 11, 2019 11:13 am

Das ist doch völliger Quatsch! Wenn man keine gute Mutter hatte, dann ist mir das auch am Muttertag egal und ich melde mich nicht. Weil mich dann ein Muttertsg nicht interessiert. Wenn ich eine liebevolle Mutter habe, dann ehre ich sie an dem Tag besonders. Da braucht man doch nichts zu verkomplizieren.

...

Re: Muttertag

Beitrag von ... » Sa Mai 11, 2019 11:19 am

Liebe Martha, bitte gehe nicht zum muttertag. Schau mal du hast es geschafft, abzusagen. Das wird Gründe gehabt haben. Wenn du jetzt einen Rückzieher machst. Wie kommt das den an? Deine Mutter wird darüber lachen, sich lustig machen darüber. Ja erst sagt sie, sie kommt nicht und dann kommt sie. Dann weiß sie, dass sie alles machen kann, du kommst doch eh wieder.

Antworten