Missbraucht durch den onkel. Seit dem ich Mutter bin kommt alles hoch

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Krümel
Beiträge: 6
Registriert: Mo Dez 27, 2021 10:14 am

Missbraucht durch den onkel. Seit dem ich Mutter bin kommt alles hoch

Beitrag von Krümel » Mo Dez 27, 2021 12:48 pm

Ich hab alles verdrängt. Doch rückblickend hätte es so offensichtlich für meine Eltern sein müssen. Angstzustände. Ich wollte nicht länger ein Mädchen sein. Hab nirgends mehr geschlafen. Ich hab es sogar meiner Mutter mit 16 anvertraut. Danach hörte es auf mit meinem Onkel. Allerdings tut meine Mutter als wäre nichts. Sie vergöttert meinen Onkel förmlich. Ich hasse sie dafür.
Nun wurde ich schwanger lange habe ich über diese schlimme Zeit nicht mehr nachgedacht. Sicher noch nie so intensiv beschäftigt. Mein Onkel ist immer noch da. Jede familienfeier jeder Geburtstag. Weihnachten war so schlimm für mich. Ich lass mein kind nicht aus den Augen. Sie paar Tagen schaffe ich nicht. Mein Onkel hat meinen kleinen in doe Hand genommen. Und ratet wo gepackt an seiner windel. Ich war gelähmt hilflos. Ich hab ihn ihm danach weggenommen. Aber mein Mann versteht das alles nicht. Hab ihm auch nichts erzählt. Er findet meinen Onkel ja auch so toll. Ich hab gelesen Selbstvertrauen. Woe kome ich aus dem ganzen raus. Ich bin gelähmt. Ich zerbrech mir seit Weihnachten den Kopf und habe Angst um mein kind. Was wenn der kleine bei meiner Mutter ist und sie dort hingeht. Sie hat ein super Verhältnis zu meiner Tante. Wie ich im übrigen auch. Das alles frist mich auf.

Aufatmende
Beiträge: 1260
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: Missbraucht durch den onkel. Seit dem ich Mutter bin kommt alles hoch

Beitrag von Aufatmende » Mo Dez 27, 2021 1:21 pm

Hol dir Hilfe, bei einer Beratungsstelle dürfte es am schnellsten gehen.
Überlege, ob du mit deiner Tante reden kannst.
Ob du mit deinem Mann reden kannst oder ihm etwas schreiben kannst.
Ob du (im Beisein deines Mannes) deinen Onkel konfrontieren kannst und ihm drohen kannst, ihn nachträglich anzuzeigen. Vermutlich ist es noch nicht verjährt, auch wenn du keine Beweise hast.
Du kannst deiner Mutter strikt verbieten, mit deinem Kind zu deiner Tante zu gehen. Sie kann ja zu deiner Mutter kommen!
Du könntest den Kontakt zu deiner Familie abbrechen.
Vielleicht brauchst du ein halbes Jahr, um diese Fragen für dich zu klären. Wichtig ist nur, dass du dein Kind schützt und dich selber in Sicherheit fühlst.
Es ist normal, dass du wenig Selbstvertrauen hast und dich wie gelähmt fühlst! Es kommt wohl auch relativ häufig vor, dass mit eigenen Kindern das wieder aufbricht, was frau selber erlebt hat.
Ich fühle mit dir!
Rückfälle sind Vorfälle!

Krümel
Beiträge: 6
Registriert: Mo Dez 27, 2021 10:14 am

Re: Missbraucht durch den onkel. Seit dem ich Mutter bin kommt alles hoch

Beitrag von Krümel » Mo Dez 27, 2021 1:34 pm

Ich hab Angst das wenn ich es meinem Mann erzähle dass er ihm dann etwas antut und dann sind wir noch mehr bestraft.
Ich hab von 10 Jahren gelesen dann ist alles verjährt. Ich würde mir wünschen man könne ihn anonym anzeigen. Ich weiß er hat Dreck am stecken und sicher auch einiges an kinderpornos. Es gibt andere Opfer Ich glaub nicht das ich doe einzige bin.

Krümel
Beiträge: 6
Registriert: Mo Dez 27, 2021 10:14 am

Re: Missbraucht durch den onkel. Seit dem ich Mutter bin kommt alles hoch

Beitrag von Krümel » Mo Dez 27, 2021 1:35 pm

Warum gibt es so etwas nicht. Dann wäre es viel leichter solche zu schnappen

heute anonym 2020

Re: Missbraucht durch den onkel. Seit dem ich Mutter bin kommt alles hoch

Beitrag von heute anonym 2020 » Mo Dez 27, 2021 2:35 pm

Es gibt doch glaube ich eine Hotline wo man Verdachtsfälle melden kann. Das könntest du versuchen

Alles Gute

Aufatmende
Beiträge: 1260
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: Missbraucht durch den onkel. Seit dem ich Mutter bin kommt alles hoch

Beitrag von Aufatmende » Mo Dez 27, 2021 2:35 pm

Was hast du zu befürchten, wenn du ihn mit deinem Namen anzeigst? Du kannst bei der Polizei eine andere Adresse (von Anwalt, Beratungsstelle.....) angeben und die dürfen selbstverständlich auch deinen Namen nicht weitergeben.
Rückfälle sind Vorfälle!

Krümel
Beiträge: 6
Registriert: Mo Dez 27, 2021 10:14 am

Re: Missbraucht durch den onkel. Seit dem ich Mutter bin kommt alles hoch

Beitrag von Krümel » Mo Dez 27, 2021 5:42 pm

An wenn muss man sich da wenden. Ich hab bisher noch mit niemanden darüber gesprochen. Und an die polizeistelle bei uns wo mich auch noch jeder kennt. Das Pack ich nicht. Wie läuft so eine Anzeige ab. Wird dann direkt ermittelt und auch mal sein computer durchsucht. Ich bin gerade total am Ende. Ich hab mir so fest gesagt wenn ich seh das er meinen kleinen anfasst sag ich etwas. Und jetzt tat ich nichts außer ihn ihm wegnehmen.
Man traut es ihn ja nicht zu. Er hat das typische Bild. Fußballtrainer früher bei seinen eigenen Kindern. Arbeitet viel ehrenamtlich überall beliebt zuvorkommend. Jeder mag ihn
Und dann komm jetzt ich
...wie gesagt ich hab es meiner Mutter mal gesagt und sie hat mir nicht geglaubt.

heute anonym 2020

Re: Missbraucht durch den onkel. Seit dem ich Mutter bin kommt alles hoch

Beitrag von heute anonym 2020 » Mo Dez 27, 2021 7:37 pm

Du kannst mal Hilfetelefon sexueller Missbrauch googeln. Da gibt's ne 0800 Telefonnummer. Man darf hier leider keine Links posten. Ist eine offizielle Seite vom Bundesministerium Familie. Dort kann man anonym bleiben und sich beraten lassen wenn man einen Verdacht hat

EDIT, LunaSue Mideratorenteam


Link hinzugefügt

https://www.bafza.de/rat-und-hilfe/hilf ... gen-frauen

Ein Angebot des Unabhängigen Beauftragten für sexuellen Kindesmissbrauchs in fachlicher Verantwortung von N.I.N.A. e.V.

Hilfetelefon Sexueller Missbrauch
(bundesweit, KOSTENFREI, ANONYM)
08 00/22 55 530

www.hilfeportal-missbrauch.de
www.nina.-info.de

lara64
Beiträge: 2473
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: Missbraucht durch den onkel. Seit dem ich Mutter bin kommt alles hoch

Beitrag von lara64 » Di Dez 28, 2021 12:09 am

Hallo Krümel,

es wurden ja schon einige Anlaufstellen genannt.
Bitte suche dir eine Beratungsstelle zeithah, und vereinbare einen Termin. Wenn dir möglich, nimm deinen Mann mit. Das hätte den Vorteil, dass du es ihm nicht alleine sagen musst, ihr in einem geschützten Rahmen begleitet werden könnt..
Wie dein Mann reagiert, kannst du aktuell nur spekulieren, weil du die Situation ja bisher so noch nit mit ihn hattest.

Shalom - lara64

Krümel
Beiträge: 6
Registriert: Mo Dez 27, 2021 10:14 am

Re: Missbraucht durch den onkel. Seit dem ich Mutter bin kommt alles hoch

Beitrag von Krümel » Di Dez 28, 2021 8:21 am

Was versteht ihr unter einer Beratungsstelle? Einen Psychologen zu finden ist so schwierig ich suche schon ewig.

silberlicht unl.

Re: Missbraucht durch den onkel. Seit dem ich Mutter bin kommt alles hoch

Beitrag von silberlicht unl. » Di Dez 28, 2021 10:11 am

Hallo Krümel,

bei Beratungsstellen, die traumaspezifische Beratung anbieten, arbeiten Personen, die eine entsprechende Traumafortbildung haben. Sie kennen die rechtliche Situation, den Weg und können aufgrund ihrer Erfahrung beim Abwägen helfen (Anzeige ja/nein). Je nach Beratungsstelle und Schwerpunkt können sie auch die Zeit begleiten, bis du einen für dich passenden Therapieplatz gefunden hast.

Mögliche Anlaufstellen sich Wildwasser, Pro Familia, feministische Beratungszenten und die o.g. Stellen.

Viele Grüße

Silberlicht unl.

Eli

Re: Missbraucht durch den onkel. Seit dem ich Mutter bin kommt alles hoch

Beitrag von Eli » Di Dez 28, 2021 10:28 am

Hallo Krümel

z.B. von Wildwasser oder dem Frauennotruf gibt es Beratungsstellen. Gibt es in jeder größeren Stadt. Auf der Seite von Wildwasser gab es mal eine Suche Funktion wo man die nächstlegene finden konnte wenn man eine Stadt eingab. Ich weiss nicht ob es die noch gibt.

Ich würde dir davon abraten einfach irgendeinen Therapeuten zu suchen sondern direkt einen Traumatherapeuten zu suchen
Das kann zwar noch länger dauern aber meiner Erfahrung nach kennen sich nicht spezialisierte Therapeuten oft zu wenig aus mit Trauma so dass eine Behandlung wenig bis nichts bringt.
Du findest welche auf der Seite der deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie.
Hast du ein Auto? Meiner Erfahrung nach muss man leider schon öfter längere Fahrtzeiten von einer Stunde etc. in Kauf nehmen. Aber es lohnt sich.

Wichtig ist sich erst um dich zu kümmern und dich zu stabilisieren. Auch wegen deines Sohns. Ich würde zu keinen Familientreffen etc. mehr gehen. Auch wenn es schwer fällt. Aber ich bin mir sicher dass dir das gut tut auch in Bezug auf deinen Sohn.
Dann ist erst der zweite Schritt zu schauen wie du andere warnen kannst. Du hast keine Verantwortung für seinen Taten! Lass dich da gut beraten. Auf keinen Fall zur Polizei und Anzeigen. Also erstmal. Die haben Ermittlungszwang etc. und du bist echt instabil.
Wenn du stabiler bist lass dich vorher bei einer fachanwältin beraten ob eine Anzeige überhaupt Sinn macht. Aber jetzt hinzugehen sind drei Schritte vor dem ersten und da wird dann was in Gang gesetzt was man schwer stoppen kann.

Alles Gute dir
eli

Aufatmende
Beiträge: 1260
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: Missbraucht durch den onkel. Seit dem ich Mutter bin kommt alles hoch

Beitrag von Aufatmende » Di Dez 28, 2021 12:59 pm

In einer Beratungsstelle sitzen z.B. Sozialpädagoginnen. Gibt es in städtischer oder kirchlicher Trägerschaft.
Gib doch mal Beratungsstelle und deinen Wohnort oder die umliegenden Städte in Google ein und Ruf wegen eines Termins dort an. Du musst auch kein Thema nennen.
Rückfälle sind Vorfälle!

Krümel
Beiträge: 6
Registriert: Mo Dez 27, 2021 10:14 am

Re: Missbraucht durch den onkel. Seit dem ich Mutter bin kommt alles hoch

Beitrag von Krümel » Di Dez 28, 2021 7:22 pm

Ich habe heute mit einer Beraterin der Caritas kurz geschrieben. Ich weiß nicht ob sie wirklich die richtige ist. Sie hat folgendes geantwortet.

ich habe schon das Gefühl, dass Sie aufpassen können. Sie können nicht jedesmal die kleinen Übergriffe verhindern, aber der Onkel wird ihrem Sohn ganz sicher nicht ernsten Schaden zufügen können, so wie es bei Ihnen geschehen ist.

Mein Ziel ist es diese Übergriffe zu verhindern. Ich werde jetzt mal versuchen so einen traumatolgen zu finden. Bei der Beraterin weiß ich nicht ob ich mich wohlfühle. Ich muss das doch nicht akzeptieren was er tut

lara64
Beiträge: 2473
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: Missbraucht durch den onkel. Seit dem ich Mutter bin kommt alles hoch

Beitrag von lara64 » Mi Dez 29, 2021 12:33 am

Hallo Krümel,
Mein Ziel ist es diese Übergriffe zu verhindern. Ich werde jetzt mal versuchen so einen traumatolgen zu finden. Bei der Beraterin weiß ich nicht ob ich mich wohlfühle. Ich muss das doch nicht akzeptieren was er tut
du sollst es nicht nur NICHT akzeptieren was dein Onkel mit deinem Sohn tut, du sollst es auch verhindern. Also keine Familientreffen mehr, auch wenn es schwer fällt.

Die Antwort der Mitarbeiterin ist nicht gerade glücklich. Doch du kannst und sollst jeden kleinen Übergriff verhindern. Du weißt als Betroffene sehr genau, dass jeder Übergriff, ein Übergriff zu viel ist!

Schau doch hier mal im Forum nach, dort gibt es Infos zu Anlaufstellen. Deren Namen gibst du dann bei dir in der Region ein, dann sollte eine qualifizierete Anlaufstelle sich finden lassen.
Eine traumaspezifische Therapeutinnnensuche dauert, bis dahin ist es gerade am Anfang hilfreich, an eine gute Beratungsstelle angebunden zu sein, wo man auf Traumatisierung auch bei Kindern spezialisiert ist.

Eli hat ja schon einiges dazu geschrieben, kann ich nur unterstreichen.

Shalom- lara64

Antworten