mehrere Täter

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Sayeda
Beiträge: 281
Registriert: So Feb 02, 2014 11:30 am

Re: mehrere Täter

Beitrag von Sayeda » Mo Jan 03, 2022 10:51 am

Liebe Aufatmende,

für solche Dinge gibt es nicht wirklich den richtigen Moment. Glaub ich zumindest. Vielleicht ist es sogar gar kein schlechter Zeitpunkt, denn du zeigst der Wütenden und Befreiten, dass du für euch alle sorgen kannst und ihr das heute nicht mehr aushalten müsst, wenn es euch zu viel wird.

Aus meiner eigenen Erfahrung mit G. kann ich dir sagen, auch er hatte zunächst ganz große Probleme, als ich immer weniger in das kleine verängstigte Kind gefallen bin. Letztendlich verlor er dadurch an "Macht" und somit auch an Selbstwertgefühl. Vor allem durch meine Hündin wurde ich selbstbewusster und selbständiger und das war erst mal für ihn schwer auszuhalten. Noch heute gibt es entsprechende für mich (und ich glaube auch ihn) schwer aushaltbare Auseinandersetzungen. Für mich geht es um mehr Freiheit und "Selbstermächtigung", für ihn um das Gefühl alles unter Kontrolle und Macht über mich zu haben. Was er bis heute verneint ;-).

Laras Gedanken finde auch ich wichtig. Schütze dich selbst und überlege dir, was du bezüglich der Arbeit nun brauchen kannst.

Pass gut auf dich auf!
Sayeda
Wenn eine Frau ihre eigene Größe entdeckt hat, kann kein Lob sie größer, keine Kritik sie kleiner machen.
Der Käfig ist offen.
Verlassen musst du ihn selbst

Luisa Francia

Aufatmende
Beiträge: 1260
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: mehrere Täter

Beitrag von Aufatmende » Di Jan 04, 2022 6:05 pm

Für mich ist jetzt wichtig, in der Arbeit wieder Tritt zu fassen. Heute am ersten Arbeitstag war von 4 organisatorischen Dingen, wegen denen ich gestern telefoniert hatte (an meinem freien Tag) nur eines erledigt. Die Hälfte der Arbeitszeit war sinnfrei, außer, wenn man sie als Besuchsdienst betrachtet. Ich habe die Kolleginnen gemieden, weil ich keine Auskunft darüber geben wollte, wie es mir geht.
Mein Mann ist das personifizierte schlechte Gewissen. Wir schlafen wieder in einem Schlafzimmer. Er räumt unentwegt auf. Das ist immer seine erste Wahl, anstatt sich innerlich zu ordnen. Meine Innenpersonen haben sich in zwei Gruppen aufgeteilt: die eine Hälfte ist total wütend und die andere Hälfte ist verängstigt. Verständlicherweise redet gerade niemand von ihnen mit mir.
Ich habe mir seit Sonntag in den Finger geschnitten, mich am Oberarm heftig an der Kofferraumklappe geprellt und meine Körperspannung ist nach oben geschossen, so dass ich noch schlechter laufe. Und ich huste wieder. Es ist schon erstaunlich, was frau innerhalb von zwei Tagen an Psychosomatik und reduzierter Körperwahrnehmung auspacken kann.
Rückfälle sind Vorfälle!

Aufatmende
Beiträge: 1260
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: mehrere Täter

Beitrag von Aufatmende » Di Jan 04, 2022 6:08 pm

Die "Schüppen" schreibe ich jetzt doch noch auf: alle Süßigkeitenvorräte, alle Nüsse (auch darüber hatten wir schon mehrfach Diskussionen, weil ich inzwischen fast vegan lebe) weggeworfen, Zucker und Gelierzucker.
Was mich echt getroffen hat:den Rest von
Rückfälle sind Vorfälle!

Aufatmende
Beiträge: 1260
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: mehrere Täter

Beitrag von Aufatmende » Di Jan 04, 2022 6:23 pm

Den Rest von den Weihnachtskeksen und Apfelbrot, das man wunderbar hätte einfrieren können, hat er auch weggeworfen.
Das hat mich echt getroffen, da er damit auch meine Arbeit weggeworfen hat.
Haben wir uns halt noch einmal gefetzt
Rückfälle sind Vorfälle!

Sayeda
Beiträge: 281
Registriert: So Feb 02, 2014 11:30 am

Re: mehrere Täter

Beitrag von Sayeda » Mi Jan 05, 2022 7:53 am

Aufatmende hat geschrieben:
Di Jan 04, 2022 6:23 pm
Den Rest von den Weihnachtskeksen und Apfelbrot, das man wunderbar hätte einfrieren können, hat er auch weggeworfen.
Das hat mich echt getroffen, da er damit auch meine Arbeit weggeworfen hat.
Haben wir uns halt noch einmal gefetzt
Ich glaube, der war so in seinem Film, dass ihm das so gar nicht bewusst war. Wobei es das nicht besser macht und als ich gelesen habe, was er tat, blieb mir mal wieder die Spucke weg ... .

Momentan erinnert mich das Verhalten deines Mannes einerseits an einen kleinen bockigen Jungen und gleichzeitig an eine innerlich zutiefst verunsicherten Despot.

Pass gut auf dich auf!

Sayeda
Wenn eine Frau ihre eigene Größe entdeckt hat, kann kein Lob sie größer, keine Kritik sie kleiner machen.
Der Käfig ist offen.
Verlassen musst du ihn selbst

Luisa Francia

Aufatmende
Beiträge: 1260
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: mehrere Täter

Beitrag von Aufatmende » Mi Jan 05, 2022 6:08 pm

Momentan erinnert mich das Verhalten deines Mannes einerseits an einen kleinen bockigen Jungen und gleichzeitig an eine innerlich zutiefst verunsicherten Despot
Das trifft es recht gut. Ich glaube, ich bekomme gerade Übertragungen ab, die zu seiner Mutter gehören. Vielleicht sind seine Ratschläge auch ein überaus unbeholfener Versuch, auszudrücken, dass er sich Sorgen um mich macht. Und er denkt in Maschinenlogik: an/aus. Wenn ich wieder arbeiten kann, ist wieder alles in Ordnung und ich kann die nächste Baustelle in Angriff nehmen.
Despotisch ist er nicht. Aber wir haben früher viele Machtkämpfe geführt. Meine vielen inneren Dialoge haben natürlich auch die Kommunikation mit ihm verändert. Ich habe ihm an manchen Stellen geholfen, sich selbst besser zu verstehen. Aber er hat schon einige Züge von Sheldon aus big bang theory. Sonst hätte er mich wohl nicht geheiratet....
Ich habe mir vorgenommen, mich seiner Macht keinesfalls zu beugen, sondern mich immer aktiv zu wehren, aber das möglichst nicht laut und kategorisch zu tun. Die Innenpersonen treten jetzt deutlicher hervor als früher und das dürfen sie auch! Das macht mich wahrscheinlich deutlich eckiger.
Ich bin in der Arbeit echt langsam, das war vor der Pause bei der Doku so, jetzt leider auch im Umgang mit Menschen. Und ich verliere den Faden. So ist es eben. Das muss gerade reichen und wenn es nicht reicht, werde ich mich wieder krank schrieben lassen.

Danke, sayeda und lara
Ich habe wohl 2 Tage länger gebraucht als ihr, um zu erkennen, was eigentlich gelaufen ist.
Rückfälle sind Vorfälle!

Aufatmende
Beiträge: 1260
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: mehrere Täter

Beitrag von Aufatmende » Sa Jan 08, 2022 10:26 pm

Mein Mann ist sehr friedlich.
Die erste Arbeitswoche war anstrengend, aber ich bin stolz auf das, was die Menschen, die mir anvertraut sind, ohne mich geschafft haben.
Rückfälle sind Vorfälle!

Aufatmende
Beiträge: 1260
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: mehrere Täter

Beitrag von Aufatmende » Mo Jan 10, 2022 7:32 pm

Heute war Therapie. Verwirrend. Statisch. Mit Stress zwischen Innenpersonen. Meine Therapeutin wirkte zerstreut. Wahrscheinlich Übertragung.
Ich will einfach nur Ruhe.
Aber gerade lärmt es wieder in meinem Kopf.
Rückfälle sind Vorfälle!

Sayeda
Beiträge: 281
Registriert: So Feb 02, 2014 11:30 am

Re: mehrere Täter

Beitrag von Sayeda » Mo Jan 10, 2022 9:23 pm

Hallo Aufatmende,

folgendes fiel mir dazu spontan ein:

Auszeit (mit AU) im Kloster oder
Mann rauswerfen und zuhause bleiben oder
irgendwo ein paar Tage einziehen, wo du zur Ruhe kommen kannst oder
AU und zuhause bleiben und hoffen, dass dein Mann Ruhe gibt und du zur Ruhe kommst.

Vielleicht gibt es ja auch noch andere Alternativen. Aber ich glaube, so geht es nicht ... .

Pass gut auf dich auf, Aufatmende!
sayeda
Wenn eine Frau ihre eigene Größe entdeckt hat, kann kein Lob sie größer, keine Kritik sie kleiner machen.
Der Käfig ist offen.
Verlassen musst du ihn selbst

Luisa Francia

Aufatmende
Beiträge: 1260
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: mehrere Täter

Beitrag von Aufatmende » Mo Jan 10, 2022 10:01 pm

Es ist nicht mein Mann, der den Stress macht, sondern die Innenpersonen.
Es ist , als ob die Befreite auf einem anderen Kontinent, meiner Gegenwart, ankommt und jetzt verschiebt sich das ganze Gefüge.
Und immer wieder Rutschen ins Präsenz, wenn ich von der Vergangenheit rede und akzeptieren, dass es eben so ist. Dass ich so bin.
Rückfälle sind Vorfälle!

Sayeda
Beiträge: 281
Registriert: So Feb 02, 2014 11:30 am

Re: mehrere Täter

Beitrag von Sayeda » Mi Jan 12, 2022 1:44 pm

Aufatmende hat geschrieben:
Mo Jan 10, 2022 10:01 pm
Es ist nicht mein Mann, der den Stress macht, sondern die Innenpersonen.
Es ist , als ob die Befreite auf einem anderen Kontinent, meiner Gegenwart, ankommt und jetzt verschiebt sich das ganze Gefüge.
Und immer wieder Rutschen ins Präsenz, wenn ich von der Vergangenheit rede und akzeptieren, dass es eben so ist. Dass ich so bin.
Das ist mir schon klar.
Wobei ich derzeit deinen Mann nicht wirklich als Ressource wahrnehme. Jedoch kannst nur du das wirklich wissen.

Mein Grundgedanke war, dass du versuchst so weit als möglich Zusatzbelastungen runter zu schrauben, damit du die dringend benötigte Ruhe im Außen hast, damit du das Chaos im Innern bewältigen kannst, ohne zusammenzubrechen. Dabei ist mir bewusst, wie schwer es sein kann, da eine Entscheidung zu treffen. Denn alles hat eben mindestens zwei Seiten.

Wie gesagt: Es waren meine spontanen und Gedanken. Was passt und ob überhaupt was passt, das kannst nur du selbst entscheiden. Vielleicht waren es ja auch Impulse, die dich auf noch ganz andere Ideen bringen ;-).

LG, sayeda
Wenn eine Frau ihre eigene Größe entdeckt hat, kann kein Lob sie größer, keine Kritik sie kleiner machen.
Der Käfig ist offen.
Verlassen musst du ihn selbst

Luisa Francia

Aufatmende
Beiträge: 1260
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: mehrere Täter

Beitrag von Aufatmende » Mi Jan 12, 2022 1:54 pm

Ohne Corona hätte ich ganz viele Ideen.
Aber ins Kloster ohne Singen oder nur mit Maske geht gar nicht.
Mit fremden Menschen in der Reha in Kontakt zu kommen nur mit Maske kann ich mir auch nicht vorstellen.
Hier sind die Kontakte größtenteils familiär mit einschätzbarem Risiko.
Wobei gerade heute eine sehr vorsichtige, geboosterte Freundin positiv geworden ist.
Die Arbeit bietet halt auch Ressourcen und ich sehe, was ich kann.
Rückfälle sind Vorfälle!

Coralina
Beiträge: 1256
Registriert: Mi Mai 29, 2013 5:58 pm

Re: mehrere Täter

Beitrag von Coralina » Do Jan 13, 2022 10:20 am

Hallo Aufatmende,

ich möchte dir nur sagen, dass ich dich immer hier lese !

Alles liebe,
Coralina

Aufatmende
Beiträge: 1260
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: mehrere Täter

Beitrag von Aufatmende » Fr Jan 21, 2022 5:14 pm

Das Folgende habe ich an die Polizeidirektion Köln geschrieben, deren Sonderkommission wegen der Fälle in Bergisch-Gladbach gerade aufgelöst wurde:

Sehr geehrte Ermittler,
Ich habe in meiner Kindheit und Jugend sexuellen Missbrauch durch mehrere Täter erlebt. Ich bin jetzt 5x Jahre und trage nach wie vor an den Folgen.
Ich bin so dankbar, dass Sie die Mühsal der Sichtung der Filme und die Täterverfolgung auf sich genommen haben.
Das ist für mich eine späte Genugtuung, dass es heute wenigstens manchmal Hilfe für die Opfer und Strafe für die Täter gibt.
Danke für Ihre Arbeit
Gott segne Sie

Das hatte ungeahnte Folgen: ich erhielt eine Rückmail, dass ein paar Fragen bestehen, auf die ich telefonisch von der Arbeit aus antwortete, weil wir uns schon 2 Tage lang verpasst hatten. Ich sah mich plötzlich mit Rückfragen nach den Tätern, Orten und Zeiträumen konfrontiert, weil es wohl eine ganze Reihe von Menschen gab, die sich bedankt hatten und Taten schilderten und die Polizei sich in 1,2, Jahren nicht nachsagen lassen möchte, dass sie Taten nicht verfolgt hat. Daher waren die Daten wichtig, obwohl in meinem Fall die Täter verstorben sind. Ich bin sooo stolz auf mich! Ich habe berichtet, ohne mich zu fürchten, habe nach dreimal tief durchatmen weiter gearbeitet und bisher hat sich auch keine panische Innenperson gemeldet. Ich konnte von der VERGANGENHEIT erzählen.
Die Innenpersonen haben sich gerade in einer Reihe zusammengestellt und applaudieren. Es ist eine tiefe Genugtuung, dass mein Vater nun „aktenkundig“ ist, obwohl er schon gestorben ist. Dabei wollte ich mich doch nur für die Mühe bedanken!

Meiner Therapeutin habe ich davon geschrieben. Das hat sie geantwortet:
ich bin auch sehr beeindruckt, dass und wie Sie die Täter aktenkundig gemacht haben. Wow.
Es berührt mich sehr und es fühlt sich nach einem sehr große Schritt an!
Rückfälle sind Vorfälle!

Wildi
Beiträge: 401
Registriert: Fr Feb 09, 2018 4:32 pm

Re: mehrere Täter

Beitrag von Wildi » Sa Jan 22, 2022 12:10 am

Das habt ihr sehr, sehr gut gemacht!!!
Watch the Sog! 8)

Antworten