Langzeitfolgen nach MB?

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Akelei
Beiträge: 25
Registriert: Do Jan 30, 2020 9:27 pm

Langzeitfolgen nach MB?

Beitrag von Akelei » So Jul 25, 2021 3:54 pm

Hallo an alle,
hoffe, dass es euch so gut geht, wie es einem in der jetzigen Situation eben gehen kann.
T:
Von 8-19 Jahren wurde ich von "ihnen" an verschiedene Männer "vermitet", manchmal auch an sehr viele gleichzeitig und sehr lange. Weiß erst seit einem Jahr vom ganzen Außmaß, der DIS sei "dank". Schon in den Jahren davor hatte ich neben den psychischen Problemen oft starke Schmerzen in den Gelenken.
/T:
Nun sind die Untersuchungen vorbei und mir wurde gesagt, dass meine Gelenke nicht so aussehen, wie sie mit 20 Jahren aussehen sollten, sondern eher denen einer 50 Jährigen ähneln, weil sie ständig entzündet waren und der Knorpel fast weg ist. Das könnte also heißen, dass da in ein paar Jahren was gemacht werden muss. Hüfte, Kiefer, Hand- und Kniegelenke sind jetzt also im A****...
Auf die Frage: "Was haben Sie denn gemacht, dass es so ist?", konnte ich nichts sagen. Wie soll man das erklären, ohne dass andere Leute sofort einen Ekel bekommen und am Ende nicht mehr mit einem sprechen wollen.

Bin gerade dabei, den Körper zu akzeptieren, was auch nicht alle bei uns wollen. Jetzt kann ich noch weniger in den Spiegel schauen, weil wir jetzt alle wissen, dass der Körper eben diese Schäden hat, die auch nie mehr weggehen werden.

Hat jemand hier vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht und wenn ja, wie geht ihr damit um?

Danke schonmal im Voraus.

Viele Grüße
Akelei