meine inneren kinder.............(copi von meiner hp)

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
noch Gast

Re: meine inneren kinder.............(copi von meiner hp)

Beitrag von noch Gast » Do Sep 06, 2012 12:06 am

ups, gerade gesehen, dass ich einen blöden Schreibfehler drin habe...

In dem Satz
Aber mit dem Lesen hier denke ich keine Erklärung dafür gefunden zu haben.
muss es natürlich "eine Erklärung" heißen ^^

noch Gast

Re: meine inneren kinder.............(copi von meiner hp)

Beitrag von noch Gast » Sa Sep 22, 2012 7:17 pm

Schade, dass dieser Thread hier wirklich eingeschlafen zu sein scheint :( Hätte mir ein bisschen Antwort auf mein blödes Geschreibsel gewünscht... War bei Seite 27, als ich das andere gepostet hatte, inzwischen bin ich bis zur letzten Seite gekommen...
Bisher ist es immer noch so, dass Mia nicht redet, aber sich an mich klammert und mir teilweise buchstäblich die Luft nimmt. Und es passiert schnell mal, dass ihr etwas Angst macht und sie dann im Grunde versucht, nicht mehr zu atmen und sich ganz klein zu machen, bis die Gefahr vorüber ist. Und im ersten Moment kann ich auch nichts dagegen machen, sondern erst, wenn die "Gefahr" wirklich vorbei ist, dann kann ich versuchen, sie zu beruhigen. Sie klammert sich dann ganz fest und ich muss mich wirklich zwingen, ein und aus zu atmen, weil ansonsten die Atmung wieder aussetzt... kennt ihr das auch so (falls da noch einer von euch ist, der hier antworten mag)? Bin gerade irgendwie wieder richtig mies gelaunt... dabei war es vorhin alles so positiv... ich hab bei mir ein Keyboard stehen - ist zwar kein Vergleich mit einem richtigen Klavier, aber immerhin besser als gar nichts - und hab vorhin einfach nur auf die Tasten wild herumgehauen und meine Kleine hat sich darüber so gefreut, dass ich auch hinterher nicht stillsitzen konnte... Und jetzt... wieder ne Panikattacke und alle gute Laune dahin...

LG

amaretta

Re: meine inneren kinder.............(copi von meiner hp)

Beitrag von amaretta » Mi Okt 10, 2012 3:53 pm

Hallo Gast
Mir bleibt auch oft die Luft weg und bekomme schmerzen im Herzen.
Wenn es was ist,was mir Angst macht ,meldet sich die kleine.
Dann tue ich alles,damit es wieder gut geht.
Zum Beispiel habe ich ein inneren Beschützer.
Bist du Religiös?
Du kannst einen Beliebigen Beschützer einsetzen.
Aber am besten ist es mit denn Glauben.
Egal welschen Glauben du hast ,oder an was dein inneres Kind Glaubt.
Meines Glaubt an Jesus und deshalb gehe ich den Weg.
Ich finde es auch schade,das hier niemand schreibt.
Diese Seite hat mir sehr geholfen,das alles zu verstehen.
Es gibt auch verschiedene innere Kinder (ich habe eins).

Dezembersonne

Re: meine inneren kinder.............(copi von meiner hp)

Beitrag von Dezembersonne » Mi Okt 10, 2012 7:42 pm

Hallo Amaretta,
inzwischen bin ich nicht mehr "nur Gast", sondern richtig angemeldet.
Naja, ich bin religiös aufgewachsen, aber inzwischen nimmt mein Glaube eher ab...
Wie meinst du das mit dem Beschützer? Hab außer diesem Forum niemanden, der/die mir das alles erklärt...
bin ja nicht in Therapie oder so... Ich weiß nicht, ob eines meiner Mädchen an Jesus glaubt.
Die kleine Mia redet noch nicht mit mir... und Anna auch noch nicht wirklich :(
Ich habe vermutlich sogar noch ein drittes inneres Kind, nur dass sich das noch nicht gezeigt hat (bzw. eine Sache gestern früh könnte von der dritten gewesen sein, aber da bin ich mir absolut nicht sicher, weil es kein Bild, sondern nur eine Stimme war und ich die nicht richtig einordnen konnte)...

sometimes

Re: meine inneren kinder.............(copi von meiner hp)

Beitrag von sometimes » Mi Okt 24, 2012 10:11 pm

Hallo ihr lieben,
ich bin auch gerdade eben erst mehr oder weniger durch zufall auf diesen thread gestoßen... irgendwas hier zog doch meine aufmerksamkeit auf sich und ich begann mal zu lesen..
ich bin seit jahren irgendwie auf der suche nachdem was in mir fehlt... und ich habe so ein gefühl, das die kleene irgendwie ruft aber ich kann sie noch nicht annehmen... aber irgenwie möchte ich gern einen zugang finden weil irgendwas in mir mir sagt das es wichtig ist...
aber wie gelang ich zu ihr um sie zu trösten...?????

Dezembersonne

Re: meine inneren kinder.............(copi von meiner hp)

Beitrag von Dezembersonne » So Okt 28, 2012 6:37 pm

hallo sometimes,

Ich kann dir leider auch nicht viel weiter helfen :( Beim ersten Kontakt habe ich Mia ganz deutlich gesehen und konnte sie in den Arm nehmen. Aber seitdem habe ich nicht mehr viel Kontakt... ich habe gerade vielmehr das Gefühl, dass sie eher rauskommen mag, wenn meine Freundin da ist oder wenn ich mit ihr telefoniere... ich weiß selbst, wie sehr es schmerzt, wenn man denkt "Warum finden die anderen so leicht den Zugang und ich nicht? Was mache ich falsch?" Ich hatte aber gerade erst ein Gespräch mit meiner Freundin, in der sie mich beruhigt hat und ich möchte dir ihre Worte auch nochmal sagen, weil sie zwar in dem Moment mir galten, aber für uns alle gleich sind: Wir müssen geduldig sein. Es wird nicht von heute auf morgen passieren, dass wir super Kontakt zu unseren Innenkindern haben und sie auch sehen. Wir müssen uns selbst aber auch unserem Innenkind/ unseren Innenkindern Zeit lassen, damit sie und wir uns aneinander annähern können. Und irgendwann ist der Kontakt da.
und dann wirst du deine Kleine auch in den Arm nehmen können. Und sie trösten können.

Wünsche dir ganz viel Durchhaltevermögen und Kraft bis dahin und nehme dich in den Arm, wenn du magst
LG Dezembersonne

sometimes

Re: meine inneren kinder.............(copi von meiner hp)

Beitrag von sometimes » So Okt 28, 2012 8:11 pm

Hallo Dezembersonne,

vielen Dank für Deine Antwort! Ich nehm gern Deine Umarmung an:) und wünsche Dir auch ganz viel Kraft weiterhin!

..das ich geduldig sein muss dachte ich mir schon..das ist ja bei allen Dingen auf diesem Weg so.. und ich steh noch ganz am Anfang...
mmh...der einzige Zugang ist momentan die öfter auftretenden Bauchschmerzen..und wenn ich dann ganz ruhig in mich geh und dann die Hand auf den Bauch lege und dann sage, -es ist alles gut, jetzt kann nichts mehr passieren ich pass gut auf uns auf, ich sorge gut für uns-, dann wird mir ganz warm und die Schmerzen verschwinden... ich dachte anfangs ich hab nen Knall aber ich habe das schon ein paar mal probiert und es war jedesmal so..
Ich halte erstmal daran fest glaub ich, es ist schon gut das sie mir zu glauben scheint...

LG sometimes

Dezembersonne

Re: meine inneren kinder.............(copi von meiner hp)

Beitrag von Dezembersonne » So Okt 28, 2012 8:19 pm

Hallo sometimes,

genauso habe ich auch das erste Mal Zugang zu meiner Kleinen gehabt ^^
Das hört sich gut an, dass deine Kleine dir zumindest schonmal zuhört und dir glaubt :)

Wünsche euch noch einen schönen Abend,
LG Dezembersonne

sometimes

Re: meine inneren kinder.............(copi von meiner hp)

Beitrag von sometimes » Mo Okt 29, 2012 4:55 pm

Hallo Dezembersonne,

dann bin ich ja scheinbar auf dem richtigen Weg:)...
ist schwierig zu ihr durchzukommen... aber ok hab sie ja jahrelang nicht fühlen wollen, da hat sie ja das gute Recht erstmal etwas zurückhaltend zu sein... ich kanns mir nur so erklären...

wünsche Dir einen schönen Feierabend:)
Lg sometimes

luna134
Beiträge: 2607
Registriert: Sa Dez 31, 2011 11:22 am
Wohnort: bayern

Re: meine inneren kinder.............(copi von meiner hp)

Beitrag von luna134 » Di Okt 30, 2012 2:33 pm

hallo

hat es euch geholfen sich mit dem inneren kind auseinander zu setzen?
meine thera möchte das nämlich mit mir versuchen und ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen. wie soll ich mit mir als kleine sprechen oder sonst was????

lg
luna

Dezembersonne

Re: meine inneren kinder.............(copi von meiner hp)

Beitrag von Dezembersonne » Di Okt 30, 2012 9:19 pm

Hallo Luna,

ob es mir helfen könnte, weiß ich nicht... bin nicht in Therapie, zumindest bisher nicht.
Aber es tut gut, mit meinen Kleinen zu sprechen, auch wenn ich momentan noch diejenige bin, die redet... Zumindest mit mir reden leider beide noch nicht. Mit meiner Freundin hat zumindest die eine schon gesprochen.
Ich wünsche dir aber, dass es dir in der Therapie hilft, dich selbst anzunehmen und deine Vergangenheit. Das ist nicht immer leicht, weil dein Innenkind vielleicht noch Sachen vor dir verbirgt, die du jetzt nicht unbedingt erwartest... Dafür sende ich dir hiermit schon mal im Vorraus ein riesengroßes Kraftpaket :)

Schöne Grüße,
Dezembersonne

eva*

Re: meine inneren kinder.............(copi von meiner hp)

Beitrag von eva* » Di Okt 30, 2012 9:25 pm

Ich hab mal ne Frage, wegen den Inneren Kindern beim XXX,
weiss nicht,kann ich die hier stellen, oder soll ich nen eigenen Thread aufmachen?

luna134
Beiträge: 2607
Registriert: Sa Dez 31, 2011 11:22 am
Wohnort: bayern

Re: meine inneren kinder.............(copi von meiner hp)

Beitrag von luna134 » Mi Okt 31, 2012 6:38 am

danke dezembersonne für deine antwort und das kraftpaket.

lg
luna

Dezembersonne

Re: meine inneren kinder.............(copi von meiner hp)

Beitrag von Dezembersonne » Mi Okt 31, 2012 8:25 am

hallo eva-eva,

wenn du eine Frage an eine bestimmte Person hier bei WiWa hast... warum schreibst du diese Person dann nicht einfach an *verwirrt bin*
Oder meinst du, es könnte für uns andere auch wichtig sein? (Sorry, wenn das jetzt irgendwie angreifend klingt, so ist es nicht gemeint)

@ Luna: Bitte schön :)

sometimes

Re: meine inneren kinder.............(copi von meiner hp)

Beitrag von sometimes » Mi Okt 31, 2012 5:16 pm

Hallo Dezembersonne,

Ach Du bist auch noch nicht in Therapie?
Das beruhigt mich grad ein bissel, weil ich schon dachte ich mach einen Schritt zu weit...
Ich kann auch nur bestätigen, das es mir auch gut tut sich ihr zu nähern und mit ihr zu reden.. und sich selbst zu akzeptieren was oft schwer is...aber irgendwie gibt es einem doch ein gutes Gefühl.

Ich glaube eva-eva meint, das es vielleicht irgendwas auslösen könnte..und ist darum verunsichert die Frage hier zu stellen... ??

LG

Antworten