Beziehungen, funktioniert das?

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Zauberente
Beiträge: 5
Registriert: Mi Jan 13, 2021 4:31 pm

Beziehungen, funktioniert das?

Beitrag von Zauberente » Mi Jan 13, 2021 5:18 pm

Hallo Zusammen,

Ich bin hier neu und dachte ich versuche mal hier etwas zu schreiben. Schon länger beschäftigt mich eine Frage und dachte es wäre interessant eure Erfahrungen zu hören. Schafft Ihr es Beziehungen einzugehen und euch zu Binden? Und falls ja, war/ist es sehr schwer für euch?

Für mich ist es extrem schwer wenn ich merke das jemand "mehr" als Freundschaft möchte. Die letzten Jahre habe ich mich oft gezwungen auf Dates zu gehen, weil ich hoffte dass meine Angst dadurch abnimmt. Allerdings hat es mich meistens einfach nur getriggert und ziemlich fertig gemacht. Was meistens mit Kontaktabbruch von meiner Seite aus endete... Habt Ihr ähnliche Erfahrungen? Und wenn ja, wie geht Ihr damit um?

Ich würde mich über Antworten von euch freuen :)

Ein gastchen

Re: Beziehungen, funktioniert das?

Beitrag von Ein gastchen » Di Jan 26, 2021 5:47 pm

Hallo Zauberente

Schöner Name :D

Ich weiß das es einigen möglich ist. Ich habe auch Beziehungen schon gehabt, aber immer wenn eine Krise war, sind beide nicht wieder raus gekommen.

Ich habe für mich entschieden, das ich erst eine Beziehung wieder eingehen kann, wenn fast alles gelöst ist. Meine letzte Beziehung war vor fast 4 Jahren und hatte nur 3 Wochen gehalten. Auf beiden Seiten zuviel macken mit denen ich nicht klar kommen konnte.

Aber ich weiß und erlebe das auch, das andere mit gleichen Hintergrund das können uns das auch halten kann.

Wolke

Re: Beziehungen, funktioniert das?

Beitrag von Wolke » Di Jan 26, 2021 6:53 pm

hi
also ich hatte 5 Jahre eine gute Beziehung dass war aber vor den Erinnerungen und mit einem super lieben sensiblen Mann.. letztlich ist es dann schon gescheitert weil das thema Sexualität immer schwerer wurde.

ansonsten nutze ich dates für svv oder hab das oft so gemacht.

ich glaub gerad geht es nicht auch wenn ich wollen würde.
man soll nie nie sagen aber es gibt da viele Ängste schlechte Impulse etc. und meine Erfahrung ist leider auch dass der "normale" Mann sorry ist jetzt diskriminierung überfordert ist.
was ich sagen will ich habe viele erlebt denen es zu viel war. oder überfordert.
wenigstens habe ich nie Täter angezogen. das ist ja auch ein Thema.... :roll:

was ich nicht habe ist Angst vor Bindung oder dass ich klammere. also das war zumindest in der Beziehung nie ein Thema. das ging prima. ich glaub ich denk schnell der ist überfordert oder will nicht... aber ob das Angst ist weiss ich nicht. vielleicht auch einfach gute Menschenkenntnis :wink:

wolke

Zauberente
Beiträge: 5
Registriert: Mi Jan 13, 2021 4:31 pm

Re: Beziehungen, funktioniert das?

Beitrag von Zauberente » Fr Jan 29, 2021 2:29 pm

Ein gastchen hat geschrieben:
Di Jan 26, 2021 5:47 pm
Hallo Zauberente

Schöner Name :D

Ich weiß das es einigen möglich ist. Ich habe auch Beziehungen schon gehabt, aber immer wenn eine Krise war, sind beide nicht wieder raus gekommen.

Ich habe für mich entschieden, das ich erst eine Beziehung wieder eingehen kann, wenn fast alles gelöst ist. Meine letzte Beziehung war vor fast 4 Jahren und hatte nur 3 Wochen gehalten. Auf beiden Seiten zuviel macken mit denen ich nicht klar kommen konnte.

Aber ich weiß und erlebe das auch, das andere mit gleichen Hintergrund das können uns das auch halten kann.
Vielen Dank dir :) Ja ein Freund hat mich mal so genannt und irgendwie habe ich mich an diesen Namen wieder erinnert :D

Ich hoffe die Frage ist nicht zu persönlich, aber hast du das Gefühl das du in dieser Zeit (seit deiner letzten Beziehung) viel gelöst hast?

Es ist schön zu hören das andere das anscheinend schaffen und gut hinbekommen.
Ich denke mir immer das ich schon weitergekommen bin, aber bisher bin ich jedesmal wieder in totale Panik verfallen wenn ich nur gemerkt habe das mich jemand interessant findet... (Albträumen, übergeben müssen, ekel Gefühle, Schweißausbrüche etc. ) Da mein Umfeld nichts von meiner Vergangenheit weiß, ist meistens komplettes Unverständnis da wen ich mit solchen Situationen komplett überfordert bin...

Zauberente
Beiträge: 5
Registriert: Mi Jan 13, 2021 4:31 pm

Re: Beziehungen, funktioniert das?

Beitrag von Zauberente » Fr Jan 29, 2021 2:43 pm

Wolke hat geschrieben:
Di Jan 26, 2021 6:53 pm
hi
also ich hatte 5 Jahre eine gute Beziehung dass war aber vor den Erinnerungen und mit einem super lieben sensiblen Mann.. letztlich ist es dann schon gescheitert weil das thema Sexualität immer schwerer wurde.

ansonsten nutze ich dates für svv oder hab das oft so gemacht.

ich glaub gerad geht es nicht auch wenn ich wollen würde.
man soll nie nie sagen aber es gibt da viele Ängste schlechte Impulse etc. und meine Erfahrung ist leider auch dass der "normale" Mann sorry ist jetzt diskriminierung überfordert ist.
was ich sagen will ich habe viele erlebt denen es zu viel war. oder überfordert.
wenigstens habe ich nie Täter angezogen. das ist ja auch ein Thema.... :roll:

was ich nicht habe ist Angst vor Bindung oder dass ich klammere. also das war zumindest in der Beziehung nie ein Thema. das ging prima. ich glaub ich denk schnell der ist überfordert oder will nicht... aber ob das Angst ist weiss ich nicht. vielleicht auch einfach gute Menschenkenntnis :wink:

wolke
5 Jahre sind ja schonmal eine längere Zeit :)

interessant, auf den Gedanken bin ich noch nie gekommen mit dem svv. Für mich ist das eher so das ich meistens ein super schlechtes Gewissen habe wenn ich Ekel für die andere Person empfinde wenn sie eigentlich nett ist und sich mühe gibt.

Ja das kann ich mir auch vorstellen. In meinem Umfeld wissen es die meisten nicht. Und die wenigen (3 Leute) sind damit meistens auch schon überfordert. Dann versuche ich lieber meine Macken mit Humor zu überdecken ;)

Bindung ist für mich ein großes Thema, bzw. das unabhängig sein. Solange ich unabhängig sein kann geht es mir meistens gut.

Ein gastchen

Re: Beziehungen, funktioniert das?

Beitrag von Ein gastchen » Fr Jan 29, 2021 3:03 pm

Hallo Zauberente

Ich hieß in einer Beziehung auch Ente. Ich mag die Tiere auch :D

Das darfst du fragen. Wenn es mir zu persönlich wäre, würde ich dann fragen ob ich eine pn schreiben kann. Aber das braucht es nicht :wink:

Ich hatte VOR meiner letzten Beziehung schon einiges gelöst gehabt, aber ich war noch sehr am Anfang. NACHDEM die Beziehung beendet wurde, bis jetzt, aber ich hab durchgehend ohne Pause 4 Jahre Therapie gehabt und gemacht hat sich wirklich sehr viel verändert. Ich hatte früher zuviel negative Sätze, was ich eher nicht wollte und heute habe ich positive Sätze. Ich möchte einen treuen, zuverlässigen Mann. Vorher habe ich eher gesagt was ich nicht will und was ich nicht wollte, bekam ich. Meinen Selbsthass ist komplett weg und ich habe viele Sätze von damals ins positive gebracht. Verhaltensweisen von früher sind geknackt und gelöst. Viele schuldgefühle sind weg. Ich lebe mehr und habe viel mehr gute Tage. Ich achte mich und gehe gut mit mir um.

Ich habe noch eine Bindungsangst zb, was Beziehung angeht. Bei Freunden gar nicht. Aber da komm ich gerade nicht ran. Also ist das nicht mein Thema.
Insgesamt läuft alles super gerade und darum schreibe ich gerade in meiner Therapie ein Buch. Über meine Heilung. Zusammen mit meiner Thera. Ich bezahle sie privat.
Sollte was hoch kommen, dann gehen wir erstmal wieder daran.

Du kannst ja auch weit gekommen sein und auch an dir gearbeitet haben. Das ist möglich. Wenn du diese Art Probleme hast, liegt es daran, daß du daran nicht dran warst. Aber du hast schon anderes lösen können.

Hab gerade gelesen was du Wolke geschrieben hast.
Zum einen hätte ich gerne noch was gesagt oder gefragt.

Du hast Ekel gegenüber Menschen die nett sind oder sich Mühe bei dir geben? Das kann ein wichtiges Indiz sein, das du so fühlst. Ich bin damit damals auch nicht klar gekommen, weil es war für mich unvorstellbar das jemand nett sein kann zu mir. Bei mir lag das an meinem Selbsthass. Aber ich hatte nie Ekel.
Ekel hat oft mit dem MB zu tun. Vielleicht ist das ja irgendwie bei dir gekoppelt.

Hast du Therapie?

Gast_Wolke

Re: Beziehungen, funktioniert das?

Beitrag von Gast_Wolke » Fr Jan 29, 2021 3:05 pm

hey
mag noch sagen dass das Treffen an sich nicht svv ist. fände das übertrieben das so zu bezeichnen "nur" weil einem das nicht gut tut. svv ist eher der s.. der manchmal daraus folgt...

was aber auch sein kann... dass man nur denkt der andere ist überfordert. eben weil man Angst vor Bindung hat.

liebe Grüße
wolke

Zauberente
Beiträge: 5
Registriert: Mi Jan 13, 2021 4:31 pm

Re: Beziehungen, funktioniert das?

Beitrag von Zauberente » Di Feb 02, 2021 3:07 pm

Gast_Wolke hat geschrieben:
Fr Jan 29, 2021 3:05 pm
hey
mag noch sagen dass das Treffen an sich nicht svv ist. fände das übertrieben das so zu bezeichnen "nur" weil einem das nicht gut tut. svv ist eher der s.. der manchmal daraus folgt...
Achso Okay das macht für mich auch mehr Sinn :) hatte mich schon etwas gewundert...

Zauberente
Beiträge: 5
Registriert: Mi Jan 13, 2021 4:31 pm

Re: Beziehungen, funktioniert das?

Beitrag von Zauberente » Di Feb 02, 2021 3:55 pm

Hallo Gastchen,

Vielen Dank für deine ausführliche und schöne Antwort. Ich finde es immer aufbauend zu lesen das andere weiterkommen und Dinge überkommen. Wenn dein Buch fertig ist würde ich mich freuen es zu lesen. Hilft dir das schreiben beim verarbeiten?
Ein Ziel von mir ist es "unschöne" und "schwere" Dinge in etwas schönes zu verwandeln. Es klingt so als ob du das gerade mit deinem Buch schaffst :)

Ja da hast du vermutlich recht, ich habe an diesem Punkt noch nicht wirklich gearbeitet. Vermutlich musste ich erst mal andere Grundlagen wieder herstellen, von denen viele nicht vorhanden waren. Momentan habe ich leider keine Therapie, hatte seit dem ich 6 bin immer mal wieder Therapie, wobei ich teilweise auch sehr unschöne Erlebnisse mit Therapeuten hatte. Auf der anderen Seite haben mich viele Dinge auch sehr weit gebracht. Vor zwei Jahren habe ich versucht mir ein "neues" Leben aufzubauen, bin umgezogen, habe ein neues Umfeld aufgebaut und seit dem bin ich auch nicht mehr in Therapie. Ich war zwar immer mal wieder bei Therapeuten aber es hat nie die Chemie gestimmt... Letzte Woche war ich das erste mal bei einer Beratungsstelle und das war ganz gut. Ich hoffe dort ein bisschen Unterstützung finden zu können.

Ja das mit dem Ekel ist für mich auch ein kleines Rätsel... ich glaube nicht das es bei mir etwas mit Selbsthass zu tun hat (Ich glaube den habe ich schon eine weile abgelegt) vermutlich hat das eher etwas mit dem mb zu tun... Das mit der Bindungsangst kenne ich auch sehr gut. Eigentlich bin ich Soziales Wesen mit vielen Freunden und Bekannten, aber ich muss mir immer selbst beweisen das ich niemanden brauche...
Das endet meistens damit das ich viele Dinge spontan alleine mache, oder mal mein Handy komplett ausschalte und alleine irgendwo hinreise. Meistens tut mir das gut frische Luft zu schnappen.

Okay ich schweife ab, ich wollte nur mal loswerden es ist schön sich auszutauschen mit Leuten die vieles Nachempfinden können. Hatte bisher noch nie mit anderen betroffenen einen Austausch...

Ein gastchen

Re: Beziehungen, funktioniert das?

Beitrag von Ein gastchen » Mi Feb 03, 2021 4:16 pm

Ich freue mich auch immer zu lesen oder zu hören, wenn Menschen es schaffen aus ihrem Gefängnis heraus kommen und mehr am Leben teilhaben können.

Schreiben tut es mehr meine Thera. Wir führen eine Art Interview. Es handelt von dem was ich verarbeitet habe und wie ich es geschafft habe. Ich möchte das Buch schreiben, damit es vielleicht anderen hilft, ihren Weg dadurch zu finden. Wenn du möchtest, kann ich dir jetzt schon ein Buch Tip, was mir geholfen hat meinen Weg zu finden. Aber das würde ich per pn schreiben, wenn du möchtest weil ich würde dazu gerne noch was sagen. Dann weisst du ungefähr wie mein Buch werden wird.
Es ist ein Weg, ich bin nicht den gleichen Weg gegangen, aber sehr ähnlich.

Es hilft indem ich sehe wie es verarbeitet ist und was ich verarbeitet habe. Wie ich vorher war und wie ich jetzt bin.

Ja das klingt auch so. Das war ja auch mein Ziel und das was ich geschafft habe, dass kann man dann im buch lesen. So wie ich es geschafft habe, mit meiner Thera. :D

Es kann auch sein, daß du schon dran warst, aber halt nicht gelöst hast. Das hab ich auch oft erlebt. Ich wusste das vorher gar nicht, das ich daran schon war, weil ich nicht wusste, wie das miteinander gekoppelt sein kann.

Alles kommt wirklich dann wenn es dran ist. Ich bin eigentlich bis letztes Jahr immer erst bei einer heutigen Situation an früher gewesen. Ich hatte Oktober und November irgendwie Ruhe in mir und das war die Ruhe vor dem Sturm. Dezember bis fast Mitte Januar habe ich meinen Kern bearbeitet. Menschen die macht über mich haben oder haben möchten. Den habe ich jetzt verarbeitet und ich glaube da kommt jetzt erstmal nichts mehr. Vielleicht später mal, weil es ist ja nicht alles gelöst. Aber braucht jetzt erstmal Zeit.

Ja das kenne ich auch mit den Erfahrungen mit Theras. Die richtige zu finden ist immer schwer. Ich habe auch eine ganz besondere. Aber darüber schreibe ich, wenn du den Buchtip möchtest.

Bei mir war es der Selbsthass, weil der früher entstanden ist, als der Ekel oder mein MB. Ich kann mir gut vorstellen das das mit dem MB zusammen hängt.

Ich bin auch sehr sozial, aber auch ich brauche manchmal meine Ruhe und schalte alles ab. Ich finde das super das du das auch kannst. Das bedeutet ja eher, dass du für dich sorgen kannst und auf dich achtest.

Austausch finde ich auch immer wieder sehr gut.

Picasso
Beiträge: 204
Registriert: Do Apr 06, 2017 6:22 pm

Re: Beziehungen, funktioniert das?

Beitrag von Picasso » Di Feb 09, 2021 11:22 am

Für mich war es zum Glück möglich ja. Ich habe 2014 meinen jetzigen Mann kennengelernt (ich war da 33). Ich habe ihm zweimal einen Korb gegeben und gesagt, dass ich nicht wolle/könne, da ich mittem im Thema war in der Therapie und es mir schwer fiel, mich einzulassen und ihn an mich ranzulassen. Ich habe mich glücklicherweise wieder bei ihm gemeldet. 2017 haben wir geheiratet, 2018 kam unser erster Sohn und Mitte 2020 unser zweiter Sohn.
Es gibt Auf und Abs, er weiss einfach ganz grundsätzlich, dass ich in der PFlegefamilie se***** mb wurde, aber mehr nicht. Er zwingt mich zu nichts, akzeptiert meine Neins. Grundsätzlich funktioniert auch die körperliche Beziehung gut mit ihm, auch wenns immer mal wider Downs gibt. Ich geh aber immer mal wieder zu meiner Therapeutin. dann kommen auch Beziehungstechnische Sachen auf den Tisch, auch die Schwangerschaften/Geburt waren durch sie therapeutisch betreut, da es nicht ganz einfach war. Aber ich würde mal sagen, ich bin sehr froh und glücklich darüber, wie es bei uns laufen darf.

Bugs
Beiträge: 171
Registriert: Do Jul 06, 2017 2:56 pm

Re: Beziehungen, funktioniert das?

Beitrag von Bugs » Di Feb 09, 2021 2:42 pm

Nein. Ich schaffe das mit meiner Geschichte nicht.

Mucki
Beiträge: 225
Registriert: Mi Jan 17, 2018 10:27 pm

Re: Beziehungen, funktioniert das?

Beitrag von Mucki » Mi Feb 10, 2021 11:56 am

Dass ich je eine Liebesbeziehung haben werde, davon habe ich mich verabschiedet. 3 kurze Versuche, als ich jünger war, endeten jeweils im Chaos und inzwischen passiert es nur noch selten, dass ich das vermisse. Ich vermisse aber Nähe, Geborgenheit, gemeinsame Unternehmungen usw. also eher eine enge Freundin oder auch etwas Mütterliches........

Mucki

Antworten