Ehrlichkeit gegenüber der Therapeutin bzgl SVV

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Benutzeravatar
Simone
Beiträge: 311
Registriert: Do Mai 01, 2008 8:27 pm

Re: Ehrlichkeit gegenüber der Therapeutin bzgl SVV

Beitrag von Simone » Fr Apr 23, 2021 11:26 am

Hallo Liv,
Danke für Deine Antwort. Ich bin für jeden Beitrag dankbar, auf manches kommt man selbst nicht...

Ich hatte auch schon mal über Körpertherapie nachgedacht, aber bei mir in der Gegend bisher nichts gefunden...muss aber auch zugeben, dass ich mich da so gar nicht auskenne was es alles gibt und was sinnvoll wäre. Ich werde mich deswegen noch mal im Internet schlau machen, vielleicht sehe ich dann klarer.

Glücklicherweise habe ich heute Nacht zumindest besser geschlafen. Ich hatte zwar auch wieder leichte Körpererinnerungen, aber zum Glück nicht so schlimm, dass sie mir den Schlaf geraubt hätten, und das ist ja schon mal ein Fortschritt zu gestern... :roll:
Ansonsten hilft nur abwarten, mir soweit möglich, etwas gutes tun und mir denken, dass es eigentlich nur besser werden kann...

Liebe Grüße,
Simone
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
(Goethe)

Benutzeravatar
Simone
Beiträge: 311
Registriert: Do Mai 01, 2008 8:27 pm

Re: Ehrlichkeit gegenüber der Therapeutin bzgl SVV

Beitrag von Simone » So Apr 25, 2021 4:09 pm

Vielleicht sollte ich nicht aufschreiben, wann ich Körpererinnerungen habe, sondern wann nicht... das wäre vermutlich besser zu bewerkstelligen :cry:
Immerhin kann ich so noch andere Skills ausprobieren... hat ja auch was positives :roll:
Nur blöd, dass gegen .n.l. Körpererinnerungen so rein gar nichts helfen will :cry:
Na ja, irgendwie geht auch das wieder vorbei :roll: und wenn sich die Körpererinnerungen zumindest soweit ertragen lassen, dass ich nachts schlafen kann, bin ich ja schon fast zufrieden.... seufz
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
(Goethe)

Benutzeravatar
Simone
Beiträge: 311
Registriert: Do Mai 01, 2008 8:27 pm

Re: Ehrlichkeit gegenüber der Therapeutin bzgl SVV

Beitrag von Simone » Sa Mai 01, 2021 1:01 pm

Gestern wieder Therapie gehabt...bin froh, wenn meine Therapeutin zur Zeit einmal in der Woche kann....

Die Körpererinnerungen im *n*s sind weiterhin häufige Begleiter, auf Anraten meiner Therapeutin schreibe ich zur Zeit auf, wann welche da sind, wo und wie stark. Letzte Woche: an 5 von 7 Tagen, z.T. mehrmals am Tag.

Gestern haben wir weiter über Details der Beziehung gesprochen, nach der das SVV begonnen hat und seit der auch die Körpererinnerungen bestehen. Und dann ist etwas ziemlich gruseliges passiert. Ich hatte das Gefühl, als würde ich von den Füßen beginnend einfrieren, so dass ich wie in Schockstarre vor meiner Therapeutin saß und das Gefühl hatte, mich nicht mehr bewegen zu können. Auch, wenn das rein subjektiv Quatsch war - als ich das (Gefühl von nicht-bewegen-können) meiner Therapeutin gegenüber gesagt habe, hat sie mich ermuntert meine Beine zu bewegen, und es hat funktioniert - aber es war sehr gruselig.
Ich bin regelrecht eingefroren gewesen, laut meiner Therapeutin eine Zeichen für Dissoziieren.
Sie hat mir dann da behutsam wieder raus geholfen... Aber das war echt spooky :shock:

Heute Nacht waren dann leider auch wieder Albträume da, aber immerhin sind die Körpererinnerungen aktuell zumindest weniger stark als sonst... :roll:
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
(Goethe)

Gast_Wolke

Re: Ehrlichkeit gegenüber der Therapeutin bzgl SVV

Beitrag von Gast_Wolke » Sa Mai 01, 2021 5:31 pm

mmh und hast du ihr das gesagt?
dass das null für dich geht.
und was könnte helffn
mit welcher Begründung bitte lässt sie ausfallen?

ein Hausarzt sagt auch nicht ach heute hab ich keinen Babysitter.
musst du wissen ob du dich so behandeln lässt.
ich finde es einfach nur unprofessionell und sch.

wolke

Benutzeravatar
Simone
Beiträge: 311
Registriert: Do Mai 01, 2008 8:27 pm

Re: Ehrlichkeit gegenüber der Therapeutin bzgl SVV

Beitrag von Simone » Sa Mai 01, 2021 8:09 pm

Hallo Wolke,

Zum Glück ist es nicht so häufig, dass es ausfällt. Vergangenen Freitag konnte sie nicht, weil sie auf einer Fortbildung war, die das ganze Wochenende über ging.
Jetzt habe ich für nächste Woche wieder einen Termin.
Ich fühle mich sonst gut aufgehoben bei ihr, und ich habe wie gesagt auch das Gefühl sie weiß was sie tut.
Als ich dissoziiert habe, hat sie super reagiert und geholfen...

Vielleicht ist es auch ein bisschen das 'keine Ansprüche stellen ' was da bei mir zum Tragen kommt... :oops: Ich weiß es nicht...

Ich fühle mich momentan auch nicht so wirklich in der Lage, mir jemand neues zu suchen. Dafür kocht es gerade zu sehr :oops: :cry: :roll:

Erstmal weiter sehen... auch wenn das für dich vielleicht unverständlich ist... und üben, mich zu melden, wenn es mir nicht gut geht...auch ein Übungsfeld...

Danke und LG
Simone
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
(Goethe)

Benutzeravatar
Simone
Beiträge: 311
Registriert: Do Mai 01, 2008 8:27 pm

Re: Ehrlichkeit gegenüber der Therapeutin bzgl SVV

Beitrag von Simone » Sa Mai 01, 2021 8:59 pm

Hmpf... jetzt schon wieder Körpererinnerungen im *n*s.....
Das könnte heute Nacht noch 'lustig werden' ... oder auch nicht :cry: :cry: :cry:
Das sch... ist, dass ich bisher noch überhaupt nichts gefunden habe, was dagegen hilft... :cry:
Aber ich will den Teufel auch nicht an die Wand malen... vielleicht beruhigt es sich ja auch noch...
Simone
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
(Goethe)

Benutzeravatar
Simone
Beiträge: 311
Registriert: Do Mai 01, 2008 8:27 pm

Re: Ehrlichkeit gegenüber der Therapeutin bzgl SVV

Beitrag von Simone » So Mai 02, 2021 10:44 am

Ein Königreich für eine erholsame Nacht... :roll:
Wieder von Körpererinnerungen im *n*s geweckt worden und erst lange nicht wieder einschlafen können.
Ich mag das nicht mehr haben :cry: :cry: :cry:

Leider haben Skills jeglicher Art dort bisher keine Wirkung gehabt - bei mir scheint es leider so,dass der Skill an der richtigen Stelle ansetzen muss, weil es sonst nichts bringt....
Ich mache drei Kreuze, wenn das Trauma so weit bearbeitet ist, dass die Körpererinnerungen weg sind.

Die vag. Körpererinnerungen sind auf jeden Fall inzwischen deutlich seltener und auch weniger stark geworden als zu Anfang...das lässt mich hoffen dass es mit dieser Art ähnlich sein wird...

Simone
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
(Goethe)

Benutzeravatar
Simone
Beiträge: 311
Registriert: Do Mai 01, 2008 8:27 pm

Re: Ehrlichkeit gegenüber der Therapeutin bzgl SVV

Beitrag von Simone » So Mai 02, 2021 9:45 pm

:cry: Kaum ist die Ablenkung weg, kommen die Körpererinnerungen. Sei es, weil Feierabend ist, oder weil es Abend wird...
Ich weiß nicht, was ich dagegen tun kann... Skills jeglicher Art bringen nichts, weil sie nichts am Ort der Körpererinnerungen ausrichten können. Ich habe vieles ausprobiert, aber es hilft leider immer nur kurzzeitig
Abwarten...Augen zu und durch... wie früher :cry: :oops:
Warten, dass die nächste Therapiestunde kommt... Warten, dass die Nacht vorbei geht...
Hoffentlich wird es heute Nacht besser. :roll:
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
(Goethe)

Gast_Wolke

Re: Ehrlichkeit gegenüber der Therapeutin bzgl SVV

Beitrag von Gast_Wolke » Mo Mai 03, 2021 6:14 am

hi

nee so ganz kann ich es nicht nachvollziehen. aber muss ich ja auch nicht.
wieso denn auf die nächste thera warten? ich denke nicht dass sie da dann hilft. also langfristig durch emdr etc vielleicht aber akut eben nicht. sonst hätte sie dir ja schon was gesagt.
klingt hart aber so ist es denke ich.

deshalb: was ist mit anderen Sachen ausser skills? Dialoge führen? imaginationsübungen? nach innen beruhigen? radikale Akzeptanz? du kannst dich jetzt nach wochenlang darüber "aufregen" was ich auch versteh aber davon wird es eben nicht anders...
und ja wenn du nichts tut ist es eben wie früher was ja auch triggern kann..
wünsch dir dass du was findest was hilft. vielleicht findest du ja auch ein gutes Trauma Buch mit Tipps.
wolke

Benutzeravatar
Simone
Beiträge: 311
Registriert: Do Mai 01, 2008 8:27 pm

Re: Ehrlichkeit gegenüber der Therapeutin bzgl SVV

Beitrag von Simone » Mo Mai 03, 2021 8:21 pm

Hallo Wolke,
Danke für Deine Antwort.

Danke für die Anregungen... an so was wie Imaginationsübungen habe ich bisher gar nicht gedacht :oops: manchmal hat man such ein Brett vor dem Kopf. Das ist eine gute Idee, werde ich ausprobieren.
Was ich schon getan habe ist, mir auf irgendeiner Weise was gutes zu tun... Sauna, Wanne, Hörspiel oder so was. Das hat z. T. auch ganz gut geholfen.
Ich glaube, ich sollte mal so eine Liste anfangen, denn wenn es akut ist, hab ich meist keinen Plan, was ich tun kann... zumindest habe ich dann keine konstruktiven Ideen :oops:

Ich habe Skills bisher 'nur' als Ersatzhandlungen verstanden aber nicht so als 'was kann ich mir gutes tun' deshalb hatte ich irgendwie kaum Ideen...

Danke dafür.
Gruß
Simone
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
(Goethe)

Laura
Beiträge: 348
Registriert: Sa Jul 25, 2020 9:06 am

Re: Ehrlichkeit gegenüber der Therapeutin bzgl SVV

Beitrag von Laura » Mo Mai 03, 2021 8:26 pm

Hey Simone,

Eine individuelle Liste mit Dingen, die einem guttun, macht absolut Sinn! Es gab Phasen in meinem Leben, da war meine Kreativität was das betrifft massiv beschränkt. Auch vor dem Hintergrund, dass ich es vielleicht nicht verdient hätte... Naja man kennt es ja.

Zur Anregung kann ich das kleine Buch: "was mir guttut, wenn meine Seele Hilfe braucht" empfehlen. Gibt's für 11€ auf Amazon. Hmmm ich sehe gerade, meins war "was mir guttut wenn's mir schlecht geht". Scheint aber nur ne neue Auflage zu sein. Vielleicht inspiert es ja!

Alles Liebe
Laura

Benutzeravatar
Simone
Beiträge: 311
Registriert: Do Mai 01, 2008 8:27 pm

Re: Ehrlichkeit gegenüber der Therapeutin bzgl SVV

Beitrag von Simone » Di Mai 04, 2021 1:17 pm

Hallo Laura, vielen Dank für den Buchtipp! Ich habe es mir bestellt und bin gespannt...
Und diese Liste werde ich auch unbedingt mal anfangen. Ich habe meist nicht das Gefühl, dass ich es nicht verdient hätte, sondern solche Dinge fallen mir in so einer Situation schlichtweg nicht ein... Aber dagegen sollte die Liste dann ja helfen :) .Liebe Grüße
Simone
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
(Goethe)

Liv

Re: Ehrlichkeit gegenüber der Therapeutin bzgl SVV

Beitrag von Liv » Mi Mai 05, 2021 7:27 pm

Hallo Simone,

ich weiß klingt jetzt vielleicht blöd, aber da kommt der Pharmazeut in mir durch...
Da ich auch schmerzhafte Körpererinnerungen habe, aber sie nie damit in Zusammenhang gebracht habe, habe ich einfach hin und wieder Schmerzmittel eingenommen. Ich weiß, ist nicht die Lösung, aber um sich mal ne Auszeit zu gönnen durchaus interessant. Zumal es da noch einen Faktor gibt, der sich Phantomschmerzbildung nennt. Ist bei dir was anderes, aber der Körper unterscheidet da eben nicht. Im Prinzip funktioniert das so...
Der Schmerz klopft an deine Haustür, er will das du ihn siehst, die Ursache behebst, als Warnsignal erkannt wird.
Du aber ignorierst ihn, aus bekannten Gründen mehr oder weniger freiwillig...
Er sieht aber durch das Fenster, das du zu Hause bist. Also klopft er noch mal. Dieses Mal intensiver, lauter.
Du ignorierst ihn weiter.
Er wird langsam wütend und klopft stärker, länger.
Er sieht, wie du ihn immer noch ignorierst und dann rastet er vollkommen aus, Hämmert was das Zeug hällt, bis er irgendwann die Tür einreißt, dich sucht und es direkt vor die Füße schmeißt.
Das bezeichnen wir als Schmerzgedächtnis. Gilt bei jeder Art von Schmerz. Bei Nervenschmerzen ist es oft besonders schlimm. Unterbrich diese Kette. Wenn er mal runterkommt entspannt es sich auch wieder mehr. Und klopft beim nächsten Mal wieder leiser, zumindest, wenn er gelwrnt hat, das du doch kümmerst. ​Generell gilt ein geeignetes Schmerzmittel, Magnesium und Wärme gegen die Verkrampfung. B Vitamine und Vitamin D gegen die Nervenentzündung.
Klar macht das deine Ursache nicht weg, aber die Symptome erträglicher. Zumal du ihnen dann nicht mehr so ausgeliefert bist.
Ich bin seit der MB Geschichte Schmerzpatient in allen Abteilungen. Teilweise habe ich die Tabletten jeden Tag genommen. Klar tauscht man eines gegen das Andere. Bei manchen Schmerzmitteln sollte auch beachtet werden, das sie bei zu häufigem Konsum selber Schmerzen auslösen. Aber letztendlich brauchst du eine Überbrückung. Es sind klassisch Schmerzen, die klassisch behandelt werden KÖNNEN nicht müssen. Mir hat es das Leben erleichtert. Zumindest Phasenweise. Klar ging das nicht immer und oft habe ich es ausgehalten, weil ich mir dachte nicht schon wieder eine Tablette. Aber du bist ja dran. Ohne Schmerzmittel, hätte ich mir sonnst was angetan und wie Wolke schon so treffend gesagt hat: Alles ist besser, als SVV!
Überleg es dir, ich berate dich gern, wenn du Fragen hast.
Bin ausgebildet und über 15 Jahre im Beruf und habe 25 Jahre Schmerzerfahrung, falls du Zweifel hast.
Klar, bin kein Arzt und weiß genau, wo die Grenzen liegen. Ich denke nur einen Versuch ist es wert. Und wenn es funktioniert hat, kanns du auch mit der Furcht vor dem Widerkommen besser umgehen. Auf jeden Fall erhöht es deine Stabilität und deine Selbstbestimmung.
Denk mal darüber nach.

Lg Liv

Benutzeravatar
Simone
Beiträge: 311
Registriert: Do Mai 01, 2008 8:27 pm

Re: Ehrlichkeit gegenüber der Therapeutin bzgl SVV

Beitrag von Simone » Mi Mai 05, 2021 8:15 pm

Skillsliste ist erstellt... habe mich zum Teil von Listen hier im Forum inspirieren lassen.
Aktuell bin ich glücklicherweise frei von Körpererinnerungen... und falls sich das ändern sollte, habe ich hoffentlich zumindest Ideen, was ich tun kann...
Das Buch kommt leider erst in zwei Wochen, aber bis dahin habe ich ja die Liste.
LG Simone
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
(Goethe)

Benutzeravatar
Simone
Beiträge: 311
Registriert: Do Mai 01, 2008 8:27 pm

Re: Ehrlichkeit gegenüber der Therapeutin bzgl SVV

Beitrag von Simone » Mi Mai 05, 2021 9:38 pm

Hallo Liv,
Irgendwie wurde mir deine Antwort jetzt erst angezeigt oder ich habe sie übersehen...
Danke für Deine Nachricht!
Ich bin gerade schon auf dem Weg ins Bett, weil ich morgen einen langen und anstrengenden Tag haben werde, werde aber morgen oder übermorgen ausführlicher antworten.
Ich wollte aber, dass Du weißt, dass ich Deine Antwort gesehen habe! Danke dafür.
Viele Grüße
Simone
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
(Goethe)

Antworten