Unterschied Projektion oder reales?

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Sailor Moon 90 unlog

Unterschied Projektion oder reales?

Beitrag von Sailor Moon 90 unlog » Di Aug 18, 2020 5:05 pm

Hi ihr Lieben Leute,

und zwar frahe ich mich immer öfters ob ich einfach nur projiziere also Täteranteile auf meinen Freund oder ob mein Freund wirklich wie der Täter reagiert. Also wie ich es empfunden habe wie der Täter gehandelt hat... Nein, wie er reagiert hat. Ich hab es ja nicht nur so empfunden, dass er egoistisch war... Oder? Es ist also so dass ich mir schon denke dass ich projiziere aber wann tue ich es nicht, ist die Frage. Mmh jetzt habe ich zwei fragen gestellt. Ich hoffe das geht.

Gast_Wolke

Re: Unterschied Projektion oder reales?

Beitrag von Gast_Wolke » Di Aug 18, 2020 8:08 pm

sorry ich verstehe dich nicht ganz.
also du willst platt gesagt wissen ob dein Freund egoistisch ist oder ob du projizierst und er ok ist?

meine das echt nett aber wie soll das hier jemand beurteilen oder bewerten können?
ich denke du kannst in der Therapie detailliert Situationen erzählen mit deinem Freund und dann könnt ihr gemeinsam überlegen wie man deinen Freund bewerten kann.
liebe Grüße und alles gute
gast-wolke

EineVonUns50
Beiträge: 1102
Registriert: Di Nov 22, 2016 8:00 pm

Re: Unterschied Projektion oder reales?

Beitrag von EineVonUns50 » Di Aug 18, 2020 11:25 pm

Es ist sehr schwer, Projektion bzw. Trigger und Realität auseinanderzuhalten und unserer Erfahrung nach kann man es oft auch nicht ganz trennen, weil die innere Alarmanlage aus der alten Erfahrung eben auf manches anspringt, was tatsächlich heute real ist und aber die Intensität der ausgelösten Gefühle, die kommt auch noch aus der Vergangenheit. Oder manches wiederholt sich einfach im Heute und retraumatisiert. Oder aber die ausgelösten Gefühle/Gedanken haben überhaupt nichts mit der heutigen Realität zu tun und es gibt nur einen gemeinsamen Auslöser, wie ein Satz, ein Wort, ein Geruch und dann läuft ein "Film" ab im Kopf..

Um zu unterscheiden, was nun los ist, kann es hilfreich sein, das Verhalten des Freundes und was dich triggert, möglichst genau zu reflektieren. Dazu könntest du das Verhalten der Täter damals dem Verhalten deines Freundes gegenüber stellen und das vergleichen.

z.B:
Was wird wird bei dir ausgelöst? Z.B. "meine Bedürfnisse werden übergangen", "ich bekomme nicht das, was ich brauche"
Kennst du das von früher? Wenn ja: welches Verhalten der Täter hat das ausgelöst?
Welches Verhalten des Freundes löst dieses Gefühl/diesen Zustand bei dir aus?

Darüber kannst du zum einen herausfinden, was genau dich triggert und du siehst, ob es Parallelen gibt im Verhalten. Dann kannst du vielleicht auch eher für dich selbst beurteilen, ob du das Verhalten deines Freundes aus heutiger Sicht eigentlich okay findest oder ob es nicht angebracht ist. Vielleicht wird klar, dass es zwar kleine Gemeinsamkeiten gibt, aber sich dein Freund trotzdem anders als die Täter verhält.

Auf diese Weise kannst du vielleicht für dich trennen: ist es tatsächlich sein Verhalten oder ist eine Befürchtung/Angst/Annahme, er könnte dieses oder jenes tun/denken/fühlen oder hat es gar nichts mit ihm zu tun? Und dann entsprechend weiter vorgehen...

Sailor Moon 90 unlog

Re: Unterschied Projektion oder reales?

Beitrag von Sailor Moon 90 unlog » Mi Aug 19, 2020 12:55 pm

Hallo ihr beiden und danke für eure Antworten. @EineVonUns50 das kann ich nachvollziehen was du schreibst und klingt logisch
Das möchte ich mal versuchen. Danke :wink:

Antworten