Ich verachte mich und mein Dasein

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Gast 1994

Ich verachte mich und mein Dasein

Beitrag von Gast 1994 » Mi Mai 27, 2020 6:31 pm

Hallo an alle,

Ich weiß mit vollem Bewusstsein, das Kühe vergewa... Werden, damit ich meine Milch trinken kann . Und im selben Atemzug rege ich mich darüber auf, dass mir damals keiner geholfen hat, als ich verg. Wurde, obwohl andere es mit vollem Bewusstsein gewusst haben. jetzt tue ich auch nichts und freue mich auf meine Milch . Währen die kuh veegewalt.. wird . Ich verachte mich für meinen Charatker und verachte mich für mein Dasein.

Gastacht

Re: Ich verachte mich und mein Dasein

Beitrag von Gastacht » Do Mai 28, 2020 7:57 am

ja wir machen uns alle schuldig jeden Tag.
find h und m Klamotten fast schlimmer als Kühe.
weil es da um Menschen geht...
oder um sonstige Klamotten.

du könntest zb Mandelmilch trinken. schmeckt super.

trotzdem darf es dir schlecht gehen. echt.
du hast als Mensch schon nochmal eine andere wertigkeit als eine Kuh und täglich werden ja noch Menschen mb und wir tun nix aktiv dagegen uns trotzdem darf man das finde ich.
aber ja es ist auch wichtig möglichst wenig anderem Wesen weh zu tun...
gastacht

aoi
Beiträge: 379
Registriert: Sa Dez 01, 2018 2:42 pm

Re: Ich verachte mich und mein Dasein

Beitrag von aoi » Do Mai 28, 2020 4:32 pm

ähm Nein, kein Tier hat eine andere Wertigkeit als ein Mensch oder andersrum.

Danke Gast 1994, interessanter Beitrag!! Ich kaufe zwar nur direkte Milch vom Bauern, da ich dachte, dies wäre insofern besser, dass die Kühe ausschließlich nur dann begattet werden, wenn sie es wollen. aber dank deines Beitrages werde ich mich nochmal informieren!!!

vielen lieben Dank und Liebe Grüße

Dorie unlog

Re: Ich verachte mich und mein Dasein

Beitrag von Dorie unlog » Do Mai 28, 2020 5:06 pm

aoi hat geschrieben:
Do Mai 28, 2020 4:32 pm
ähm Nein, kein Tier hat eine andere Wertigkeit als ein Mensch oder andersrum.
So sehe ich das auch. Gleicher Wert. Warum werden Tiere misshandelt? Weil sie Tätern nichts wert sind. Warum werden Menschen misshandelt? Weil sie dem Täter nichts wert sind. Man soll Tiere nicht vermenschlichen, aber wie Lebewesen behandelt werden. Sie leben,sie atmen und sie spüren wie wir auch schmerzen. Sie haben wie wir Angst, wenn sie schlechte Erfahrungen gemacht.
Ich habe auch Angst vor Spinnen, aber da es sie gibt, haben sie eine Daseinsberechtigung und Daseinsberechtigung heisst, das ich sie nicht misshandeln darf.

Luanna*
Beiträge: 200
Registriert: So Jan 14, 2018 5:49 pm

Re: Ich verachte mich und mein Dasein

Beitrag von Luanna* » Do Mai 28, 2020 7:49 pm

Ähm doch hat es.

Und ich finde diesen Tiere mit Menschen vergleich echt seltsam.
Wir sind keine Tiere, wir jagen und essen uns ja auch nicht gegenseitig.
Die Sonne ist auch allein und scheint trotzdem.

~SteinHart~
Beiträge: 4497
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Ich verachte mich und mein Dasein

Beitrag von ~SteinHart~ » Do Mai 28, 2020 8:50 pm

Na zum Glück hat das hier schon jemand gemeldet
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Marie26
Beiträge: 621
Registriert: Do Mär 29, 2018 3:41 pm

Re: Ich verachte mich und mein Dasein

Beitrag von Marie26 » Do Mai 28, 2020 9:07 pm

Wir alle hier auf dieser Welt haben das Recht auf Respekt und ein Leben ohne vermeidbare Qual und Schmerzen.
Woher und mit welchen Recht nimmt sich die Spezies Mensch heraus andere Arten zu dominieren und für ihre Zwecke zu benutzen?
Ich stimme Gast 1994 von daher zu dass es ein ähnliches Machtgefälle ist, wie der von Täter und Opfer.

Aber .. es ist ein Leichtes sich aus diesem System herauszunehmen
Nicht Teil dessen zu sein.
Das muss jeder für sich entscheiden.
Aber wenn es dir schlecht geht damit, dann ändere was, statt dich zu verurteilen.

Antworten