mehrere täter

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Sayeda
Beiträge: 223
Registriert: So Feb 02, 2014 11:30 am

Re: mehrere täter

Beitrag von Sayeda » Fr Jun 12, 2020 3:32 pm

Aufatmende hat geschrieben:
Fr Jun 12, 2020 2:58 pm
Heute musste ich erst einmal zulassen, dass die weiteren Täter regelmäßig mit ihren Ehefrauen in meinem Elternhaus waren.
Ich weiß leider selbst allzu gut, wie schwierig das ist ... . Lass dir Zeit. Im realen Leben dauern solche Gerichtsverhandlungen auch lange.

Und die Täter, die Täter sollen in einem ewigen Feuer brennen. Und du kannst jeden Tag vorbei gehen, eine Sichtluke öffnen und zuschauen, wie dieses Pack gequält wird und wimmernd um Verzeihung und Gnade bittet. Und du machst dann einfach wieder zufrieden lächelnd die Luke zu und lässt sie weiter im wahrsten Sinne des Wortes in ihrem Saft schmoren.

LG, sayeda
Wenn eine Frau ihre eigene Größe entdeckt hat, kann kein Lob sie größer, keine Kritik sie kleiner machen.
Der Käfig ist offen.
Verlassen musst du ihn selbst

Luisa Francia

Aufatmende
Beiträge: 972
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: mehrere täter

Beitrag von Aufatmende » Fr Jun 12, 2020 5:55 pm

Mich ernst nehmen, die Bedürfnisse dieses Anteils und gleichzeitig formulieren, was ich gerne hätte. Auch wenn es sich „unmöglich“ anfühlt.
Ich bin abstoßend.
Ich bin eine Nutte.
Es ist schon unsicher, wenn die anderen Innenpersonen mich ansehen, erst recht, wenn mir andere Menschen zu nahe kommen, insbesondere „gefährliche“ Männer.
Die beiden Bedürfnisse, die dahinter liegen, auseinander dividieren: das Bedürfnis nach Schutz und Sicherheit und nach Würdigung, Reinwaschen.
Die Wünsche:
Ich bin anziehend.
Ich bin liebenswert und liebevoll.
Ich bin ein unschuldiges Mädchen. Ich als Erwachsene bin nicht schuld und nicht verantwortlich für das, was mir passiert ist.
Ich bin in Sicherheit: bei meinem Mann, auch (und gerade), wenn er mich sexuell begehrt; auf dem Markt mit unterschrittenem Corona-Abstand; im Schwimmbad, auch wenn es kalt ist.
Ich bin wütend. Ich will Rache an den Männern, die mir das zugefügt haben. Sie nicht einfach nur beseitigen, sondern sie mit den Taten konfrontieren. Ohne dass ich dabei zwangsläufig näher heran gehen muss. Ich bin auch bereit, den Preis zu zahlen, weitere Einzelheiten, weitere Taten zu finden, und sie vorbei ziehen zu lassen.
„Die Fühlende“ möchte „die Feinfühlige“ heißen.
Sie trägt jetzt am sicheren inneren Ort das, was ich aktuell gerade trage: die weiße Dreiviertel-Hose. Das neue lila T-Shirt. Sie ist in der Lage, sich vorzustellen, wie sie in anderen lila Sachen, die ich gerade bei ubup gegoogelt habe, aussehen würde. Die anderen Innenpersonen dürfen sie äußerst vorsichtig umarmen.
Meine Kreativität, etwas an der Situation zu verändern, wird sich erst einstellen, wenn die Grundbedingung der Sicherheit erfüllt ist! Die kann ich eben manchmal allein nicht vollständig herstellen. Das ist kein Versagen oder mangelnder Zeiteinsatz, sondern ein Prozess!
Ich muss nicht eine Ehefrau, die längst begraben ist, vor dem schützen, was ihr Mann vor mehr als 40 Jahren getan hat. Ich muss die Personen nicht verifizieren!! Was auftaucht, taucht eben auf!
Herr P, Herr J, Herr L. Kollegen meines Vaters, die lange Jahre mit ihren Frauen drei-, viermal im Jahr zu Besuch waren.
Plausibel, dass mein Vater nur Mitwisser und Mittäter, die er gut kannte, in sein Haus gelassen hat. Eine andere Szene. Vermutlich die gleichen Täter.
Ihr Schweine! Wie seid ihr mit denen umgegangen, die euch anvertraut waren??!!
Der Aspekt der Sicherheit: die Feinfühlige kann sich darauf verlassen, dass ich potentielle Täter schnell identifiziere und konsequent meide.
Jetzt ist es sicher. Jetzt kann die Feinfühlige am sicheren inneren Ort auf dem Trampolin hüpfen, auch wenn mein Knie das in der Realität nicht mehr mitmacht, in der Affenschaukel schaukeln, auch wenn ich heute viel zu erschöpft bin, um auf den Spielplatz zu gehen und es real zu tun.
Ich muss den gleichen beschissenen Weg noch einmal gehen, schon wieder gehen, weil ich mich in viele Teile abgespalten habe, um zu überleben! Aber es geht geschmeidiger und ich kann meinen Alltag aufrecht erhalten. Auch wenn ich gerade bei Routinetätigkeiten dauernd etwas vergesse, weil mein Arbeitsspeicher überlastet ist.
Rückfälle sind Vorfälle!

Aufatmende
Beiträge: 972
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: mehrere täter

Beitrag von Aufatmende » Fr Jun 12, 2020 6:14 pm

@sayeda: Wenn das mal so einfach wäre mit dem Zeit lassen. Meine Sozialkontakte sind auf ein Minimum geschrumpft, wähend mein Gewicht nach oben klettert und ich damit noch schlechter laufen kann als ohnehin schon. Und die Gelenke tun mir weh, auch an den Fingern, weil ich so viel Zucker in mich reinschaufle. Bis auf diese Aussetzer, weil "die Feinfühlige in mir isst" und ich es noch nicht schaffe, das auf die imaginative Ebene zu verlagern, lebe ich übrigens seit gut einem Jahr annähernd vegan :)
Rückfälle sind Vorfälle!

~SteinHart~
Beiträge: 4803
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: mehrere täter

Beitrag von ~SteinHart~ » Sa Jun 13, 2020 12:07 pm

Merke gerade dass ich es doch nicht kann. Vielleicht geht's mir zu nah, oder ich habe doch Sorge eher dich zu verletzen, oder es ist das Anteilsthema (bin da mega unsesibel im Umgang und mag dir da nicht unbewusst wehtun)

wollte nur Rückmelden dass ich dich lese (wenn auch nur teilweise gerade, weil es wirklich nah geht)

Ich finde du machst das bemerkenswert.

SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Aufatmende
Beiträge: 972
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: mehrere täter

Beitrag von Aufatmende » Sa Jun 13, 2020 1:24 pm

Danke. Ich hab mir schon so was gedacht.
Rückfälle sind Vorfälle!

Sayeda
Beiträge: 223
Registriert: So Feb 02, 2014 11:30 am

Re: mehrere täter

Beitrag von Sayeda » Sa Jun 13, 2020 8:59 pm

Ich kann deine Ungeduld gut nachvollziehen. Gleichzeitig entsteht dadurch nur noch mehr Druck und du weißt ja, wie das mit Druck und Gegendruck ist ;-).

Übrigens haben mir manchmal in folgenden Phasen zwei Dinge geholfen:
Entweder beim Impuls nach essbarem in Mengen zu greifen eine immer und immer wieder Skillssketten durchführen. Vor allem Wasabi hat die "Lust" auf süßes manchmal schnell verschwinden lassen.
Oder aber bewusst hochwertige Schokolade mit Kokosblütenzucker (oder ähnliches) als Zuckerersatz kaufen und bewusst langsam essen.

Tja. Und manchmal funktoniert eben nichts, weil es in dem Moment der entsprechende Anteil einfach braucht und es dauert, bis ein entsprechender Ersatz gefunden ist bzw. der Auslöser dieses Zucker in sich reinstopfens entschärft wurde.

Liebe Grüße
Sayeda
Wenn eine Frau ihre eigene Größe entdeckt hat, kann kein Lob sie größer, keine Kritik sie kleiner machen.
Der Käfig ist offen.
Verlassen musst du ihn selbst

Luisa Francia

Aufatmende
Beiträge: 972
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: mehrere täter

Beitrag von Aufatmende » Sa Jun 13, 2020 10:40 pm

Ich glaub, ich weiß auch schon, wie es geht, aber nicht momentan. Die Kapazität ist einfach erschöpft. Mit Essen bin ich damals gleichzeitig wieder lebendig geworden und habe die Gefühle zugegessen. Da muss ich wohl einfach durch und abwarten, bis sich alles wieder beruhigt.
Rückfälle sind Vorfälle!

Aufatmende
Beiträge: 972
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: mehrere täter

Beitrag von Aufatmende » Mo Jun 15, 2020 10:57 am

@sayeda
Was sagt denn der Anteil, von dem die Botschaft: "Du musst essen, damit ich mich lebendig fühle" ausgeht, dazu, wenn du Wasabi isst?
Ich habe das gestern ausprobiert und damit definitiv das Gegenteil bewirkt: essen, damit dieser furchtbare Geschmack wieder weg geht.
Ich habe es fertig gebracht, in einem einzigen Monat fast 5 kg zuzunehmen, die ich in ebenso vielen Monaten! mühsam abgenommen hatte.
Zurzeit laufe ich wie eine 80-jährige.
Immerhin ist jetzt bei der Feinfühligen angekommen, dass mir zu viel und zu süßes Essen schadet und dass ich schon lebendig bin!
Rückfälle sind Vorfälle!

~SteinHart~
Beiträge: 4803
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: mehrere täter

Beitrag von ~SteinHart~ » Mo Jun 15, 2020 11:31 am

Wie sieht es aus, muss es essen sein, oder ginge auch das "Drumherum?

"gemeinsam" kochen, evtl. auch süß, aber in vernünftiger Menge. So vergeht Zeit und die Aromen hat man ja länger in der Nase, man kann auch mal naschen usw.


Habe für mich Grießbrei entdeckt und Popcorn.
Beides günstig (ich finde "essen müssen" geht bei Schokoriegeln und Co schnell ins Geld)
Das dauert jeweils knapp zehn Minuten, geht also auch bei nicht so langer Aufmerksamkeitsspanne.

Kann dir gerne die Rezepte dazu schreiben. Man glaubt es nicht, aber der Grießbrei von mir ist um LÄNGEN besser als das Zeug was bei uns an der Arbeit für die Bewohner gemacht wird.

Dann fallen mir noch Beeren ein. Die sind auch ohne Zucker süß.

Bei Wasabi käme ich mir als Innendingens verarscht/nicht ernst genommen vor.

SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Aufatmende
Beiträge: 972
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: mehrere täter

Beitrag von Aufatmende » Mo Jun 15, 2020 11:39 am

Ich weiß, du hast ein Problem mit Anteilen. Meine Feinfühlige kann dir jedoch definitiv schlechter folgen, wenn du sie Innendingens nennst. Da fühlt sie sich wie ein Gegenstand. So, wie sie von den Tätern behandelt wurde.
"Kinderessen" wie Milchreis oder Grießbrei funktioniert eigentlich auch. Aber eher für jüngere Anteile. Und da ich inzwischen nahezu auf Milchprodukte verzichte, ist der geschmackliche Unterschied mit Mandel- oder Cashewmilch zu groß.
Beeren esse ich schon sehr viele.
Danke Steinhart
Rückfälle sind Vorfälle!

Aufatmende
Beiträge: 972
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: mehrere täter

Beitrag von Aufatmende » Mo Jun 15, 2020 12:32 pm

Ich verstehe, dass du so viel isst . Ich mache dir keine Vorwürfe!
Es war absolut schrecklich, was du aushalten musstest. Ich habe es eben zuerst körperlich ausgebadet, dann in seiner ganzen Dimension überhaupt erst realisiert und akzeptiert und jetzt gehe ich offenbar den Weg nach, den du danach genommen hast, um dich wieder lebendig zu fühlen.
Mir schadet das auch in Summe nicht, weil ich wieder mehr Handlungsfreiheit haben werde, wenn wir da durch sind. Ich kann dann wieder etwas mehr und leichter machen, was mir jetzt Angst macht, wie mich zu wehren und für meine Bedürfnisse eintreten.
Es gibt keinen Grund, dass du dich auch noch mir gegenüber schuldig fühlst!
Es ist auch in Ordnung, wenn du dich noch so extrem wie „Nicht-Ich“ anfühlst. Ich will das nicht erlebt haben, was du erlebt hast. Ich will mich nicht erst wieder lebendig gefühlt haben, wenn ich Schokolade gegessen hatte oder so viel gegessen hatte, dass nichts mehr in meinen Bauch rein ging und mir vom Essen schlecht wurde und nicht mehr von Sperma.
Ich danke dir, dass ich wenigstens das nicht aktuell tun musste, mich nach zu viel Essen auch noch zu erbrechen.
Doch jetzt ist es genug! Ich werde mein Bestes geben, mich weiter auszuruhen. Aber ich kann mit diesen 4 kg, die ich jetzt mehr wiege als im März, kaum noch die Treppen laufen, weder hoch noch runter und jeglicher Sport wird sehr mühsam.
ICH übernehme die Verantwortung dafür, dass ich in den letzten Wochen unentwegt gegessen habe. ICH werde jetzt wieder den Zucker drastisch einschränken. Und wieder konsequent 3 Mahlzeiten einhalten. Zwischendurch höchstens eine Möhre oder ein paar Mandeln essen. Ich weiß, wie es geht.
Was kann ich denn für dich tun, wenn du in mir essen möchtest?

Dir die Zeit nehmen, die du sonst zwischendurch essen würdest, um es mich am sicheren inneren Ort tun zu lassen. Das hast du einfach nicht konsequent genug versucht! Ich kann ja dasselbe essen, was in deiner Realität da steht.
Meine Realität ist auch deine Realität. Nur deine Bewertung ist eine andere! Wir sind dieselbe Person. Du bist nur noch teilweise in deinem Alter eingefroren.
Ich bin nicht eingefroren, ich bin gestorben. Du hast mich wieder lebendig gemacht und jetzt trägst du die Konsequenzen. Hättest du mich doch einfach gelassen! Ich bin vollkommen wertlos für dich. Unnützer Ballast. Ich mache dir nur das Leben schwer!
Noch mehr Kognitionen! Und die Gefühle, die dran hängen. Von erbärmlicher Hoffnungslosigkeit und Sinnlosigkeit.
ICH BIN WERTVOLL!
ICH LEBE FEDERLEICHT UND HEITER!
ICH BIN VOLLER HOFFNUNG!
MEIN LEBEN IST SINNVOLL!

Das glaubst du doch alles selber nicht!
Ja, das glaube ich zur Zeit nicht. Aber es steht da, damit es sich verändern kann. Und wenn ich es nicht selbstständig verändern kann, dann eben zusammen mit Frau S!
Es macht mich so traurig, wie du über dich denkst und wie sich das anfühlt. Es rührt mich zu Tränen.
Sag ich doch! Ich mache dir nur das Leben schwer!
Nein, das tust du nicht. Es bekommt eine andere Dimension und Tiefe! Ich sehe die Not der anderen.
Weil ich in dir das erlebt habe, siehst du die Not der anderen?
Ja, so ist das. Ich brauche dich. Ich will dich! So, wie du bist!
Jetzt fängt sie am sicheren inneren Ort an zu weinen. Bitterlich zu weinen. Bisher waren nur Anteile aufgetaucht, die älter waren als sie. Jetzt kommen auch die ganz jungen Innenkinder, denen sie ihren Anblick wohl ersparen wollte. Niemand darf die Feinfühlige berühren, aber sie stimmen einen leisen, wortlosen Klagegesang an, der mir das Herz bricht.
GOTT, WO WARST DU?
GOTT, WARUM MUSS ICH DURCH DIESEN SCHMERZ GEHEN??
Rückfälle sind Vorfälle!

~SteinHart~
Beiträge: 4803
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: mehrere täter

Beitrag von ~SteinHart~ » Mo Jun 15, 2020 7:38 pm

Aufatmende hat geschrieben:
Mo Jun 15, 2020 11:39 am
Ich weiß, du hast ein Problem mit Anteilen. Meine Feinfühlige kann dir jedoch definitiv schlechter folgen, wenn du sie Innendingens nennst. Da fühlt sie sich wie ein Gegenstand. So, wie sie von den Tätern behandelt wurde.
"Kinderessen" wie Milchreis oder Grießbrei funktioniert eigentlich auch. Aber eher für jüngere Anteile. Und da ich inzwischen nahezu auf Milchprodukte verzichte, ist der geschmackliche Unterschied mit Mandel- oder Cashewmilch zu groß.
Beeren esse ich schon sehr viele.
Danke Steinhart
Dann richte bitte aus dass mir das leid tut.
Wollte nicht abwerten, oder an früher erinnern.

Mir ging es darum zu sagen dass ICH mir veralbert vorkommen würde wenn ich süß möchte, aber Wasabi angeboten bekäme.

SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Aufatmende
Beiträge: 972
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: mehrere täter

Beitrag von Aufatmende » Di Jun 23, 2020 7:27 pm

Es fällt mir schwer, mich am Garten, am Fahrrad Fahren, an den Vögeln, am Treffen mit meiner Freundin zu freuen.
Es ist so unglaublich viel Scheiß aufgetaucht, Dinge, die die Männer gemacht haben, über Jahre gemacht haben, Filmaufnahmen mit einer Super 8 Kamera, dass es sich anfühlt, wie durch den Tag zu taumeln.
Ständige Dialoge mit der Feinfühligen, wenigstens redet sie, noch ein Nahtoderlebnis mit einem schwebenden Anteil, der einfach nur fern ist.
Zum Ins Bett legen und die Decke über den Kopf ziehen.
ICH WILL NICHT MEHR! WARUM MUSS ICH IMMER NOCH SO VIELE DETAILS FINDEN?!!
Rückfälle sind Vorfälle!

Käferchen
Beiträge: 81
Registriert: Do Aug 08, 2019 10:01 pm

Re: mehrere täter

Beitrag von Käferchen » Mi Jun 24, 2020 9:03 pm

Liebe Aufatmende,

ich wollte dir da lassen, dass ich euch gelesen habe und tief beeindruckt bin von eurer Kommunikation. Es geht mir ganz tief ins Herz wie du mit deiner Feinfühligen redest. Es tut mir leid, dass ihr das erleiden musstet. Aber ich lese auch so viel Gesundes in eurem Umgang. Das macht mir unglaublich viel Hoffnung.
Dass dir zwischendrin die Kraft fehlt für noch mehr, verstehe ich nur zu gut. Ich bin gerade in ganz ähnlicher Situation. Und auch ich mag gerade nur in einem Mauseloch verschwinden und nichts weiter wissen... Ich weiß aber auch, dass es nicht anders geht. Dass eine Heilung (sofern man das so nennen kann) nur über diesen Pfad führt.

Wenn du also heute die Decke über den Kopf ziehen musst, so tu das. Du hast jedes Recht dazu. Ich setze mich gern zu euch und halte es mit euch aus. Unsere TräNen weinen wir heute um euch. Danke, dass wir teilhaben und von euch lernen dürfen.

Aufatmende
Beiträge: 972
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: mehrere täter

Beitrag von Aufatmende » Mi Jun 24, 2020 9:42 pm

Jedenfalls hat die Kraft heute zum Rasen Mähen und Beeren Pflücken gereicht.
Rückfälle sind Vorfälle!

Antworten