Therapie Sperrfrist/ Neuantrag

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Gast 1228

Therapie Sperrfrist/ Neuantrag

Beitrag von Gast 1228 » Di Mär 31, 2020 12:40 pm

Hallo!
Ich bin am Ende meiner ersten Therapie und habe nun noch 3 übrige Stunden.
Der thera sagte es gibt die Option einen letzten Verlängerungsantrag zu stellen, oder aber knapp ein Jahr Pause zu machen und dann Neu anzufangen, also wieder zunächst Kurzzeit und dann weiter...
Aufgrund von Corona habe ich gerade keine Therapie und kann demnach nicht direkt dort nachfragen.
Aber online finde ich immer nur eine Sperrfrist von 2 Jahren?
Verfahrenswechsel kommt nicht in Betracht, mich interessiert aber, ob jemand schonmal von knapp einem Jahr Sperrfrist gehört hat? Ich meine er sagte nach 9 Monaten Pause könnte man den neuen Antrag stellen..

Lieben dank!

Gastacht

Re: Therapie Sperrfrist/ Neuantrag

Beitrag von Gastacht » Di Mär 31, 2020 1:11 pm

ich kenn auch nur 2 Jahre. von einem Jahr hab ich noch nie gehört.
frag ihn am besten direkt...per mail oder dann später oder so.

Scrayauti

Re: rrfrist/ Neuantrag

Beitrag von Scrayauti » Di Mär 31, 2020 1:11 pm

Ein Antrag kann immer gestellt werden, geht dann aber nur über Gutachten. Ohne Gutachten sind es zwei Jahre Sperrfrist. Hab das Theater gerade mit meiner Krankenkasse. Ein Gutachten stellt aber kaum jemand zu Therapiebeginn, es sei denn wie in deinem Fall, der Thera kennt dich schon. Bei einem neuen wirst du erst nach 2 Jahren was, so meine Erfahrung.

SophiawirdErwachsen
Beiträge: 553
Registriert: Mo Jul 17, 2017 12:05 am

Re: Therapie Sperrfrist/ Neuantrag

Beitrag von SophiawirdErwachsen » Di Mär 31, 2020 7:33 pm

Hallo Gast 1228,

kommst du denn aus Österreich?
Dort gibt es eine Sperrfrist von einem Jahr so viel ich weiß. Also Sperrfrist bedeutet, dass die GKK keine Kosten übernimmt.

Liebe Grüße
Sophia

Bambus 1
Beiträge: 611
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Therapie Sperrfrist/ Neuantrag

Beitrag von Bambus 1 » Di Mär 31, 2020 8:26 pm

Ich kenne das auch mit 2 Jahren in DE aber mit Antrag kann es über Gutachter für weniger Wartezeit beantragt werden

Coralina
Beiträge: 894
Registriert: Mi Mai 29, 2013 5:58 pm

Re: Therapie Sperrfrist/ Neuantrag

Beitrag von Coralina » Di Mär 31, 2020 10:15 pm

Genau so kenne ich das auch. 2 Jahre Wartezeit, die mit einem Wechsel der Therapieform umgangen werden kann. Ich kann aber verstehen, wenn du das nicht möchtest. Manchmal kann das sicher sinnvoll sein, oft aber eben auch nicht.
Und ja, über Gutachter kann die Wartezeit verkürzt werden. Bedeutet halt etwas mehr Arbeit für den Therapeuten, aber ist wohl deren Job ;-)

EineVonUns50
Beiträge: 977
Registriert: Di Nov 22, 2016 8:00 pm

Re: Therapie Sperrfrist/ Neuantrag

Beitrag von EineVonUns50 » Mi Apr 01, 2020 12:03 am

Man kann auch eine direkte Verlängerung beantragen bzw. eine Neuantrag stellen ohne Wartefrist. Wir haben das gemacht, dazu muss die Thera aber einen ausführlichen Bericht schreiben, wir haben auch noch Stellungnahmen von Beraterin, Psychiaterin und eine eigene Stellungnahme dazu getan. Erfahrungsgemäß ist es wohl so, dass dieser gern und oft im ersten Anlauf abgelehnt wird. Das war auch bei uns so. Die Thera hat dann Widerspruch eingelegt und ist auf die Ablehnungsgründe eingegangen und dann wandert das ganze zum Obergutachter und der hat dann weitere 80 Stunden (Psychoanalyse) genehmigt. Es ist sehr arbeitsintensiv für die thera und nervenaufreibend, aber es ist möglich.

Die Sperrfrist gibt es nach dem Gesetz auch nicht wirklich, es ist nur mehr eine Routine bei der krankenkasse, wie diese Anträge bearbeitet. Es ist so, dass dir therapie zusteht, wenn du sie brauchst (und einige Bedingungen erfüllt sind lt. Psychotherapierichtlinie) und das muss aber eben gut begründet werden, wenn es über das reguläre Kontigent hinaus geht. Aber selbst wenn die Kriterien nach der Psychotherapierichtlinie nicht erfüllt sind und es nur um den Erhalt des Status quo bzw. Verhinderung von Verschlechterung geht, ist es rechtlich so, dass die kasse verpflichtet ist, die Therapie zu bezahlen, aber das ist dann noch schwieriger durchzusetzen, weil es das dann vor dem Sozialgericht entschieden wird. Aber auch da gibt es ein eindeutiges Urteil.

Es gibt zu der Thematik einen längeren Thread im allgemeinen Teil, vielleicht suchst du dort mal, ich weiß nicht mehr wie der hieß und der ist auch schon über ein halbes jahr alt...
Letztlich ist es eine frage, ob die thera bereit ist, sich so zu engagieren und davor schrecken viele zurück, weshalb sich das dann auch als Fehlinformation so hält, als ob das wirklich eine Sperrfrist wäre, die vorgegeben ist. Es ist aber möglich, dafür zu kämpfen und auch mit Aussicht auf Erfolg. Wir haben von einigen gehört, bei denen das auch geklappt hat. Nur wie gesagt: die wenigstens versuchen es.

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1276
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Therapie Sperrfrist/ Neuantrag

Beitrag von Perlentaucher30 » Mi Apr 01, 2020 9:07 am

Im Sommer wären meine Stunden auch fertig gewesen und der Gutachter hat neue Stunden abgelehnt. Meine Thera hat mit der KK telefoniert und die haben von SICH aus den Vorschlag gemacht, dass meine Thera in eine Art Facharztvertrag einsteigen soll...das ging nur, weil ich im "Hausarztprogramm" bin...es bedeutete etwas Arbeit für die Thera, aber sie hat es für mich gemacht...und jetzt haben wir erstmal keine Beschränkungen mehr.
Vielleicht besteht bei anderen von euch auch so eine Möglichkeit!?
Bild

EineVonUns50
Beiträge: 977
Registriert: Di Nov 22, 2016 8:00 pm

Re: Therapie Sperrfrist/ Neuantrag

Beitrag von EineVonUns50 » Mi Apr 01, 2020 1:40 pm

@perlentaucher30: das ist ja ein spannender Hinweis! vielen dank! das werden wir mal recherchieren, vermutlich hängt das ja komplett von der KK ab, ob sowas möglich ist.

silan
Beiträge: 30
Registriert: Do Jul 18, 2019 9:17 am

Re: Therapie Sperrfrist/ Neuantrag

Beitrag von silan » Mi Apr 01, 2020 2:04 pm

Hallo,
wir haben vor einiger Zeit mal einen Link eingestellt von Report Psychologie 7-8/2011. Da ging es eben um diese Karrenzzeit. Leider wurde der umgehend wieder gelöscht.
Versuchen mal wiederzugeben, was da zu lesen war.
Es ging um die psychotherapeutische Versorgung von Menschen mit schweren Störungen im Hinblick auf den Abschlussbericht des UBSKM.
Es wurde dort "Die Karenz – Legende" genannt und da wurde imAbschlussbericht der UBSKM bemängelt –, dass eine abgeschlossene Psychotherapie eine weitere Psychotherapie im selben Verfahren für zwei Jahre ausschließt oder es eines »Sonderantrags« bedürfe. Und dass den Patienten da oft zu einem Verfahrenswechsel geraten werde. Es wurde deutlich darauf hingewiesen, dass es keine solche Karenzzeit gibt! Und dass die Krankenkassen eingeräumt haben, dass es diese tatsächlich nicht gibt...
Dort wurde beschrieben, dass es sich um einen Interpretationsfehler eines Gesetzestextes handelt und dass man ohne diese zweijahresfrist Anspruch auf Weiterführung einer Therapie hat, da die Richtlinien des Psychotherapiegesetzes nur grundsätzlich gelten. Und grundsätzlich heißt hier "im Grundsatz" oder "regelmäßig", aber nicht immer.
Wenn jemand den Link haben möchte, schicken wir den soweit erlaubt, gerne irgendwie zu, vielleicht als PN oder so.
Liebe Grüße

Gast 1228

Re: Therapie Sperrfrist/ Neuantrag

Beitrag von Gast 1228 » Mi Apr 01, 2020 4:03 pm

Hallo!
Danke für die vielen Antworten!
Ich habe mir alle genau durchgelesen ind werde mich mal bei meiner Krankenkasse schlau machen und auch dem therapeuten nochmal schreiben.
Vielen Dank!

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1276
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Therapie Sperrfrist/ Neuantrag

Beitrag von Perlentaucher30 » Mi Apr 01, 2020 10:36 pm

EineVonUns50 hat geschrieben:
Mi Apr 01, 2020 1:40 pm
@perlentaucher30: das ist ja ein spannender Hinweis! vielen dank! das werden wir mal recherchieren, vermutlich hängt das ja komplett von der KK ab, ob sowas möglich ist.
Ja, erkundigt euch mal. Das rettet uns echt den Hintern...weil erst danach das mit den Anteilen hier so richtig angefangen hat. Und so können wir, wenn die Thera Zeit hat (jemand absagt) auch problemlos 2 Mal die Woche hin.
LG
Bild

Antworten