Anteile-Krisen (evtl trigger)

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1294
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Fr Mär 27, 2020 9:10 am

Eine Kleine weint gerade sehr hier :cry: Wir hätten nachher für einen 2. Termin diese Woche zur Ergo gehen können (weil ihr viele Termine ausfallen)...jetzt hatten wir eine Mail, dass sie Hals-und Ohrenschmerzen hat und es ausfallen muss. Hier wurde gleich ganz arg angefangen zu weinen...alleine gelassen...was sollen wir jetzt machen?
Sie ruft mich nachher kurz an... Das hat mir/uns jetzt soviel Stabilität gegeben, da heute nochmal hin und dann Montag wieder... so viel Traurigkeit/Verzweiflung (Innenkinder) hier :(
Hoffentlich geht es trotzdem bald wieder. Normale Thera hat momentan eher keine 2. Stunde für mich, weil viele Bedarf haben und wenn jemand absagt (wo sozusagen ich dann bisher einspringen konnte), dann kann sie ja jetzt Video mit dem machen.
Das mit den Terminen hat sich jetzt so stabilisierend angefühlt...und ich war so froh...

Und danke Joboba für deinen Kommentan!
Bild

Marie26
Beiträge: 601
Registriert: Do Mär 29, 2018 3:41 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Marie26 » Fr Mär 27, 2020 4:34 pm

Das tut mir leid Perlentaucher.
Mir haben die Termine auch ganz viel Halt gegeben und ich muss ganz viel weinen zur Zeit.

Ich drück dir die Daumen dass du schnell wieder hingehen kannst

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1294
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Fr Mär 27, 2020 6:03 pm

Danke Marie!
Es geht mir/uns etwas besser. Mit der Ergo-Thera wurde heute Vormittag kurz telefoniert, evtl arbeitet sie ab Dienstag wieder, sie meldet sich am Montag und guckt, was der Arzt sagt.
Vorhin hat meine Thera angerufen (das hat sie heute morgen geschrieben, dass sie das macht, als hier soviel Verzweiflung war), 20 Min telefoniert, das hat gut getan. Wir werden jetzt am Wochenende bewusst Sachen für Kinder machen (weil die ja besonders traurig waren/sind wegen der Ergo). Und den Innenkindern sagen, dass es heute nicht mehr so ist, dass wir alleine gelassen werden....und dass mindestens eine Große immer da ist . Wir müssen halt irgendwie lernen, uns zu kümmern...machen wir teilweise auch schon...
Aber wir sind auch außen nicht alleine, auch wenn das immer befürchtet wird.
Bild

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1294
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Di Mär 31, 2020 5:47 pm

Hier ist viel...Durcheinander...viele Innekinder-Sachen..
Viel beruhigen in allen möglichen Situationen...es wird so viel in irgendwelche Sachen reininterpretiert (teilweise)

Wahrscheinlich...weil mehr Zeit, mehr Innen-Wahrnehmung... und es kommen ja sowieso mehr "Puzzleteile" seit kurzem...

Sind so froh, dass die Frau Ergo diese Woche doch wieder arbeiten darf/kann...haben morgen einen Termin und Freitag auch nochmal. Und Donnerstag ja Thera...

Am Sonntag war ganz viel Alleine-Fühlen und die Frage, ob es stimmt, dass es HEUTE wirklich jemanden interessiert, was mit einem ist... Und dann hat gestern Vormittag die Thera angerufen (und sie hatte unsere Mails noch nicht gelesen) und gesagt, ihre Patientin sei nicht gekommen, wir könnten eine halbe Stunde telefonieren :oops: Sie hat da auch was zu den Innenkindern direkt gesagt bzgl unseres bevorstehenden Zahnarzttermin morgen.
Bild

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1294
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Mi Apr 01, 2020 10:46 pm

Die Ergo hat uns heute so einen Kinderraum gezeigt (die anderen sind momentan nicht so da) und da bereitet sie Freitag eine Schaukel vor, die auch für einen Erwachsenen-Körper geht.
Und sie hat uns eine mega süße Puppe gezeigt, aber die Großen haben noch zu viel Angst...vor keine Ahnung was...und so war sie nur auf dem Tisch gesessen. Aber ein Innenkind hat der Ergo geschrieben, dass sie ihr helfen soll, dass sie die Puppe in den Arm nehmen darf :oops:

Ich kann einfach (noch) nicht da so viel Kontrolle abgeben.

Und wir haben heute einen schwierigen Zahnarztbesuch gemeistert. Dazu hatte die Thera am Montag am Telefon was zu den Innenkindern gesagt, hat vielleicht bisschen geholfen und wir hatten aber auch eine Tavor genommen. (Letztes Mal war es da sooo schlimm)
Bild

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1294
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Do Apr 02, 2020 9:57 pm

Das ist so f*ck*ng schwer, wenn man die "Hinweise" (sind es denn welche?) nicht einordnen kann und denkt, WO um alles in der Welt soll das passiert sein bzw MIT/DURCH wen?
Gefühle und innere Reaktionen lügen angeblich nicht und die Thera ist sich sehr sicher, dass sich hier nichts ausgedacht wird... Ich weiß es einfach nicht...
Wieso wird hier ein Bild gemalt mit Wörtern drauf in großen Buchstaben? Gefühle dazu gab es nicht... ICH hab das nicht da drauf geschrieben...also schon ich..aber es kam nicht von mir...Worte wie
*trigger*

F*ck*n
Kleine Hure
Braves Mädchen


Es ist alles so verwirrend! Es war auch bei der Thera so schwer...sie hat das Bild gesehen... Sie hat dann was zu den Mails gesagt und in mir hat es gerufen "sei still, hör auf...ich kann nicht (mehr)...hilf mir doch" ...aber es konnte nicht nach außen kommen...

kann hier einer uns was schreiben vielleicht :oops: Es ist so schwer die letzte Zeit...
Bild

Laraaa
Beiträge: 128
Registriert: Do Jan 30, 2020 6:45 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Laraaa » Do Apr 02, 2020 10:28 pm

Liebe Perlentaucher,

das klingt heftig mit dem Bild und den Wörtern. Habe sowas GsD noch nie gehabt, was hat denn die Thera dazu gesagt (falls du das schreiben magst)?

Und es ist doch schonmal ganz toll und wichtig, dass du den Satz im Innen wahrnehmen konntest! Vielleicht kannst du es das nächste mal der Thera noch sagen?

Vielleicht würde dir nun eine Imaginations- oder Meditationübung gut tun? Oder fällt dir was anderes ein, um Sicherheit und Ruhe reinzubekommen?

Ich setze mich auf jeden Fall gerne zu dir - und lese dich, auch wenn mir nicht immer was dazu einfällt.

Lieben Gruß
Laraaa

PS: Ja, das mit dem "Wann/Wo/Wie soll das passiert sein??" kenne ich.. manchmal wenn ich Fotos von mir aus der Zeit sehe, denke ich mir ich sehe so unauffällig und normal aus, das kann alles gar nicht sein. Oder wenn ich mich an positive Ereignisse in der Zeit erinnere. Das passt dann gefühlt überhaupt nicht zusammen. Aber weißt du was ich mir heute gedacht habe? Es kann sein, denn es ist auch heute noch so. Im Außen wirke ich wie eine taffe Familienmutter mit gutem Job, Freunden etc. Und trotzdem hatte ich vor nichtmal 2 Monaten einen Suizidversuch. Das klingt verrückt, aber wenn das heute noch so ist, dann kann es damals auch sehr komisch gelaufen sein!
Hoffe das passt und ist nicht total an deinem Thema vorbei.

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1294
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Do Apr 02, 2020 10:48 pm

Liebe Laraaa,
vielen Dank für deine Antwort. Die ist überhaupt nicht am Thema vorbei! Und ich finde es auch schön zu wissen, dass hier gelesen wird. Ich kann ja auch nur selten was bei anderen schreiben.
Ich versuche morgen nochmal mehr zu schreiben (wenn ich es hoffentlich nicht vergesse ;)).
Das, was ich Innen wahrgenommen hab und nicht sagen konnte, hab ich der Thera heute Abend noch geschrieben.

Bin jetzt schon im Bett und mache da meine "Rituale", u.a. Kinderhörspiel hören und noch andere Sachen. Das wird irgendwie gehen.
Morgen haben wir wieder Ergo...die das Bild geschickt bekommen hat :oops: (sie hat geschrieben, wenn ich möchte, dann sagt sie was dazu und wenn nicht nicht...mal sehen, was ich morgen schaffe)

Aber wir dürfen da morgen schaukeln und sie hat uns letztes Mal so eine tolle Puppe gezeigt... da freuen sich welche von den Kleinen drauf.

Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1294
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Fr Apr 03, 2020 9:31 pm

Laraaa hat geschrieben:
Do Apr 02, 2020 10:28 pm
Liebe Perlentaucher,

das klingt heftig mit dem Bild und den Wörtern. Habe sowas GsD noch nie gehabt, was hat denn die Thera dazu gesagt (falls du das schreiben magst)?
Ich weiß gerade nicht mehr so genau (höre irgendwann die Aufnahme dann noch an), ich glaube, sowas wie, dass da vielleicht ein Anteil eine Möglichkeit gefunden hat sich auszudrücken... Ich wollte auch nicht, dass sie soviel dazu sagt... Sie meinte noch, dass diese Möglichkeit jetzt vielleicht öfter genutzt wird und dass ich ihr Bilder auf jeden Fall zeigen soll.

Bei der Ergo war es gut und schwierig gleichzeitig...aber sie geht so gut mit allem um, das ist echt toll. Sie fand das Bild sehr eindrucksvoll oder so... Wir waren auf so einer großen Schaukel, die an 4 Punkten aufgehangen ist sozusagen... aber ich bin da noch so "gehemmt", dabei wünschen sich das Innen welche anders, aber ich hab immer so Angst...weiß auch nicht.

Ein Problem hat sich hier die letzte Zeit noch entwickelt...Ich muss mich jeden Morgen "unten" rasieren (früher musste es nicht unbedingt jeden Tag sein), aber jetzt werden keine Haare/Stoppel ausgehalten. Heute Morgen gab es zum ersten Mal einen kleinen Verzweiflungs-Weinanfall, weil man nicht alles glatt bekommt (was eben schwierig ist, finde ich)... weiß nicht, warum das jetzt so ein Problem ist :oops: ... Kennt jemand das Problem?
Bild

Gastacht

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Gastacht » Sa Apr 04, 2020 9:20 am

liebe Perlentaucher

evtl trigger



nein ich kenne das Problem nicht. ist das mit Ekel und unreinheit assoziiert? vielleicht hilft es auch zu sagen dass es ein ganz starkes Zeichen für die Gegenwart ist. fürs erwachsen sein.
weil ohne Haare sind nur Mädchen unter 11 oder 12...natürlicherweise.
das ist ein Schutz den die Natur sich da ausgedacht hat. eben gerade gegen etwas was dann diese vulnerablen stellen verletzen oder ihnen schaden könnte. oder macht es gerade nervös weil es ebene ein Zeichen ist dass du erwachsen bist?
vielleicht magst du das was hilfreich war, wenn was hilfreich war. mal nach innen erklären.

wenn du dich rasieren musst folgst du damit nicht vielleicht etwas was Täter wollten? das wäre ja nicht gut...

wegen der Schaukel... auch erwachsene schaukeln ja gerne. denk an Kirmes oder Freizeit Park. und die jauchzen dann auch und reden mal kindlich. ich weiss dass das bei dir stärker sein kann aber es ist total ok. und auch nicht gefährlich.

alles gute
gastacht

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1294
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Sa Apr 04, 2020 11:21 am

Hallo Gastacht,
vielen vielen Dank für die Denkanstöße! Da könnte was dabei sein *überleg*. Ich werde nächste Woche auch mit der Thera kurz reden, was sie dazu meint (hatte es ihr gestern Morgen gemailt).
Meine Idee war erst andersrum sozusagen...

Trigger

dass früher Erwachsene (Täter) da Haare hatten (da war das ja noch nicht so mit rasieren unten...) und "ich" es deswegen ekelig/schlimm finde, wenn ich da Haare merke. Also MIR macht das echt nicht so viel aus jetzt im Heute, wenn da mal paar Stoppeln sind...aber für irgendjemand Innen scheint das ein "Drama" zu sein... Keine Ahnung...ich forsche mal noch nach ;)

Und ja, mit den Schaukeln hast du recht...ich glaube es ist eben dieses kontrolliert sein...obwohl sich gerne von Innen was zeigen würde. Geduld Geduld ist da wohl angesagt ;)
Bild

Gastacht

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Gastacht » Sa Apr 04, 2020 1:02 pm

hi Perlentaucher

ah ja nachvollziehbar. finde super dass du da geduldig und vorsichtig bist und auch der thera geschrieben hast.

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1294
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Di Apr 07, 2020 9:18 pm

War heute Vormittag bei der Thera, weil jemand abgesagt hatte (sie hat gestern Abend Bescheid gesagt), das war echt gut gerade in dem Chaos der letzten Tage. Ich erinner mich gerade wieder nicht so...aber sie hat viel zu den Zweifel-Anteilen gesagt...die u.a. sagen, dass alles ausgedacht ist (z.B. diese Sachen bzw sind es ja Wörter auf den Bildern z.B.)...sie hatte einige Gegenargumente...vielleicht ist es ja bisschen angekommen.
Ach ja...irgendwas war noch...dass die Sachen von Innen nicht gezeigt werden können...und sie hat glaub ich gesagt, dass man das ja früher wahrscheinlich so gelernt hat...nichts zeigen... (ja...das macht Innen was...)

Dann war ich/waren wir am Nachmittag noch bei der Ergo...da war was "Krasses". Ich war eigentlich über Mittag und so eher "neutral" drauf und bin zur Ergo rein...und sie so "Oh haben Sie heute gute Laune? Sie wirken so beschwingt..." Äh...nee...eigentlich bisher nicht :lol: Und meine Augen hätten heute anders ausgesehen, das hätte sie so bei mir noch nie gesehen...fröhlicher, heller? Es war verwirrend...
Auf der Heimfahrt ist mir bewusst geworden, dass glaub ich das sehr beeinflusst war von einem "fröhlichen, begeisterten Innenkind", weil es sich gefreut hat, sie zu sehen, ihr die neuen Playmobil-Sachen auf Foto zu zeigen, mit ihr was zu spielen... (ich bin da eigentlich noch sehr kontrolliert und man merkt nicht sooo viel "Kindliches"). Ich hab ihr das auch dann geschrieben.

Aber es ist oft so verwirrend momentan...so plötzliche "Wechsel" der Stimmung/Gefühle (Anteile)

Ahja...zu dem Thema morgens beim Duschen (Rasieren) hat die Thera auch was gesagt. Weiß ich aber gerade auch nicht...außer das es momentan vielleicht o.k. ist, den Trigger der Haare zu verhindern (indem man rasiert)
Bild

Gastacht

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Gastacht » Di Apr 07, 2020 10:14 pm

hallo Perlentaucher
gib der Taucher total recht.
das alles Anteile Amnesien diese Worte dieser Haaren trigger das spricht so was von für schweren MB.
ohne das hättest du das alles nie und das kannst du auch nicht künstlich lernen etc.

zur Frage wo es gewesen sein könnte... wenn man so schwer dissoziativ ist wie du muss es ja recht früh angefangen haben. vielleicht waren es auch mehrere Menschen.

ich denk das Anteile das wissen und sie es dir erzählen werden wenn du es aushälst. ich glaube sogar dass du wenn du mal Personen durch gehst (Eltern Grosseltern geschwister Lehrer onkel tanten Väter oder Mütter von Freunden Kita Betreuer etc) evtl schon körper reaktionen bekommst. aber das würde ich wenn in der thera machen.

eine gute Nacht
gastacht

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1294
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Di Apr 07, 2020 10:58 pm

Hallo Gastacht,
das ist gerade wieder komisch...ich dachte so: Hä? Ist diese Antwort wirklich für mich? Das muss eine Verwechslung sein :roll: . Aber du hast wohl recht...zumindest reagiert irgendwas in mir gerade sehr (Angst...).
Dazu fällt mir noch ein, dass die Thera bzgl des Zweifelns auch gesagt hat, wie es denn im Forum ist? (Weil ich manchmal schon erzählt habe, dass ich hier was geschrieben habe und hilfreiche Antworten bekommen hab) Da hab "ich" gesagt...sowas wie "Ja...die merken ja nicht, wenn ich lüge, weil man da davon ausgeht, dass die Wahrheit geschrieben wird..."
Dazu passt deins gerade, danke dafür :wink:

Liebe Grüße,
Perlentaucher
Bild

Antworten