Anteile-Krisen (evtl trigger)

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1351
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Sa Feb 29, 2020 2:43 pm

Hi Gastacht,
hihi...das mit dem Namen ist gerade interessant...eigentlich hab ich den Mal genommen (vor 10 Jahre? Keine Ahnung), weil so ein Lied von Rosenstolz hieß...ich erinnere mich Null an das Lied :lol:

Aber das stimmt...irgendwie hab ich den Namen noch gar nicht auf meine/unsere Situation übertragen...passt echt irgendwie :)... gefällt hier gerade...danke :wink:

LG
Bild

Marie26
Beiträge: 705
Registriert: Do Mär 29, 2018 3:41 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Marie26 » Sa Feb 29, 2020 2:48 pm

„Nimm mich mit auf deine Reise, ganz egal wie tief.
Und wenn wir keine Luft mehr kriegen, wenn die Wellen uns besiegen, weiß ich doch..
Wir hab'n die Perlen uns verdient“

Ich bin mit Rosenstolz immer ziemlich allein.. aber mir gibt das auch viel..
Von daher find ich’s grade schön

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1351
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Sa Feb 29, 2020 2:51 pm

Stimmt...Marie...da klingelt was :wink:
Wahrscheinlich gab es damals schon einen Grund, warum der Name gewählt wurde...
(muss ich jetzt mal anhören ;))
Bild

Marie26
Beiträge: 705
Registriert: Do Mär 29, 2018 3:41 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Marie26 » Sa Feb 29, 2020 2:57 pm

Ich mag auch die neue Band der Sängerin so gerne..
Gleis 8
Musst mal reinhören wenn du Rosenstolz mochtest

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1351
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Sa Feb 29, 2020 2:59 pm

:shock: Krass... :cry:
Ich zitter grad...ich kann mich echt kaum da an was erinnern...(vor 11 Jahren hatte ich mich wohl hier angemeldet)...und das Lied macht gerade irgendwas...

Mach ich, Marie (Gleis 8...irgendwann hab ich schonmal ein Lied gehört)
Bild

Marie26
Beiträge: 705
Registriert: Do Mär 29, 2018 3:41 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Marie26 » Sa Feb 29, 2020 3:03 pm

Zum stabilisieren..
„Ich bin mein Haus“ ..
Das find ich immer unglaublich Kraft gebend.

Glaub ich schmeiß jetzt auch mal Musik an.
Danke für den Impuls

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1351
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Di Mär 03, 2020 6:01 pm

Ich hasse sowas...im Wartezimmer (Psychiater)...Geräusche, ich/wir sind so schnell überfordert...es war auch schon bei der Maßnahme so (dort hab ich gerade Urlaub bis einschließlich morgen)...mehrere Geräusche und ich werde so gereizt und hab das Gefühl, ich halte das nicht aus.
Hier kam kurz nach mir eine mit einem Kind...das redet am laufenden Band oder macht andere Geräusche...das Radio läuft...man hört die Arzthelferin mit den Patienten an der Anmeldung...mir gelingt es dann nicht mehr, mich mit was zu beschäftigen (spielen, lesen...). Ich kann Geräusche nicht ausblenden und mir platzt der Kopf...so das Gefühl :roll:

Kennt jemand das auch so?
Das ist auch eine Sache, die mir Sorge macht bzgl evtl Arbeiten.

Ich bin schon 1Stunde und 15 Min hier und warte und davor war ich bei der Ergo, wo wir viel geredet haben...was nicht einfach war und Innen welche angesprungen sind... Dann ist es noch schwerer...laut außen...viele verschiedene Geräusche...
Will hier weg :(

Das "Sterbe-Thema" ist seit gestern besser, seit wir relativ spontan bei der Thera waren, weil jemand abgesagt hatte. So haben wir diese Woche auch 2 Termine.

Aber gerade will ich nur RUHE!!!
Bild

Mika.
Beiträge: 4894
Registriert: So Nov 08, 2015 2:57 am

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Mika. » Di Mär 03, 2020 6:30 pm

Dürfen wir hier schreiben?
Wollten nur sagen, dass wir das genauso kennen.
Unsere Kapazitäten im Aussen reichen genau für eine
Sache am Tag....entweder einen Termin oder ein
Arztbesuch und auch da sind wir schnell überlastet.
Kennen wir nur zu gut.
Können dir da aber nicht weiter helfen wie das zu ändern
geht. Wir ham zwar gerade be Idee im Kopf aber wissen
nicht ob das richtig ist. Wir wollen hier nix falsches schreiben.

Wir wünschen dir Ruhe für später.

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1351
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Di Mär 03, 2020 6:39 pm

Klar dürft ihr hier schreiben!
Ich/wir schaffen schon manchmal auch mehr Termine, wenn es nicht zu viele Geräusche gleichzeitig gibt...oder so...
Wir warten immernoch :roll: , sind aber als Nächstes dran....und dieses Kind redet immernoch und macht Krach mit Spielsachen...und das Radio...

Und danke...Freue mich auf Ruhe...das ist so anstrengend!
Bild

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1351
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Di Mär 03, 2020 8:53 pm

Ich sehe ja wieder so sehr die Defizite, die es hier gibt...aber gestern die Thera und der Psychiater heute haben so betont, wie positiv ich mich entwickelt hab...was früher anders war als es heute ist, wo es überall so große Fortschritte gibt (ich hab ja schon seit Jaaaahren Probleme...Borderline....das, wie es jetzt ist ist neu...mit der Dissoziativen Störung) Das tut schon gut zu hören und das z.B. hat mich gestern aus dem ganz tiefen Loch rausgeholt...
Und dass die Anteile sehen können, dass es ganz andere Meinungen gibt als die der Mutter...mittlerweile 6 Leute gegen das von Mutter... Hhm...
Bild

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1351
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Mi Mär 04, 2020 9:26 pm

"Das ist alles gefährlich...so engen Kontakt zu den Theras ...gefährlich..."

"Manchmal sind Erwachsene auch erst lieb und dann sind sie doch böse, obwohl man dachte, die sind lieb...deshalb muss man vorsichtig sein. Und man darf sich nie nie sicher sein."
(Innenkinder-Gedanken)
Bild

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1351
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Fr Mär 06, 2020 1:17 pm

Ich sei so schwankend...SO sei das auch schwer für sie und sie könne(n) mir nicht helfen... (Psychologin Maßnahme)

Wenn man heute was ganz anderes sagt, als gestern...Gestern hab ich gut mit der Psychologin zusammengearbeitet, sollte/wollte heute noch eine Bewerbung für einen 450 Euro Job machen.
HEUTE fand "ich" den Job doch blöd bzw hat es "mir" Angst gemacht und "ich" hab gesagt, ich will mich da nicht bewerben.
Ich soll mich nicht von meinen Gefühlen leiten lassen... irgendwann hab ich noch gesagt, das kommt von unterschiedlichen Anteilen (nicht nur meine Gefühle...ich hatte ihr am Anfang mal was von Anteilen gesagt bzw versucht zu erklären...hatte Gefühl, sie versteht das nicht, weil ich ja keine DIS hab, sondern DDNOS).
Irgendwie war das auch blöd...ich hab eigentlich beobachtet, dass ich was komplett anderes sag als gestern, es war mir auch irgendwie bewusst, aber ich hab in dem Moment nur das von dem Anteil gefühlt irgendwie und so geredet und war viel abweisender als gestern.
Es ist aber auch echt schwer (für mich), wenn es Innen von welchen total gegensätzlich gesehen wird.

Weiß gerade nicht mehr, ob ich das hier geschrieben hab, dass es letzte Woche da ja sehr schwierig war und sie dann aber gesehen haben, dass es mir echt nicht gut geht und mich das (so) alles überfordert. Jetzt wollten sie mehr auf mich eingehen...

Montag haben wir zum Glück auch einen 2. Termin nächste Woche (unser fester Termin immer Donnerstag) bei der Thera. Gestern waren wir da...ich weiß aber gerade nicht mehr, was ich dazu schreiben wollte.

Jedenfalls ist es schwierig, wenn das Unterschiedliche nach außen so sichtbar wird :roll:...oder weiß auch nicht...gerade denk ich, wenn es "nur" Innen ist, ist es auch schwierig...keine Ahnung...
Bild

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1351
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Fr Mär 06, 2020 9:22 pm

Wir sind kaputt (gemacht worden)...

Ich weiß nicht von wem...keine Ahnung...es gibt Vermutungen, aber man weiß es nicht... Innen wissen es welche, meint Thera (schon vor längerer Zeit)...

Dieses "wir sind kaputt..." kommt sehr oft...
Bild

Laraaa
Beiträge: 160
Registriert: Do Jan 30, 2020 6:45 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Laraaa » Sa Mär 07, 2020 1:50 am

Hallo Perlentaucher,
Perlentaucher30 hat geschrieben:
Fr Mär 06, 2020 9:22 pm
Wir sind kaputt (gemacht worden)...

Ich weiß nicht von wem...keine Ahnung...es gibt Vermutungen, aber man weiß es nicht... Innen wissen es welche, meint Thera (schon vor längerer Zeit)...

Dieses "wir sind kaputt..." kommt sehr oft...
das hat mich gerade sehr getroffen, kann diesen Satz so nachfühlen und es tut mir sehr leid für dich!! Aber weißt du, Brüche kann man heilen.. und es kann etwas tolles neues entstehen! Ja, es werden wahrscheinlich Narben bleiben, aber ich wünsche dir, dass du dich einmal weniger kaputt fühlen darfst und kannst!!

Ich setz mich mal bisschen zu dir wenn du magst. Du bist wertvoll, und das wirst du immer bleiben.
Laraaa

Käferchen
Beiträge: 81
Registriert: Do Aug 08, 2019 10:01 pm

Re: Anteile-Krisen (evtl trigger)

Beitrag von Käferchen » Sa Mär 07, 2020 11:16 am

Hallo Perlentaucher,

dieses Kaputt-Gefühl kenne auch ich nur zu gut. Gerade fühle ich es so sehr... Es fühlt sich an als würde das nie wieder heilen können. Sage mir ständig, dass es vorüber geht und es sich schon mal nach Heilung anfühlte, aber im Moment ist das Kaputte so präsent und einnehmend. Aber wir dürfen nicht aufgeben. Wir müssen das aushalten. Auch wenn es grade schwer ist. Sorry, wenn ich zu viel von mir geschrieben habe. Deine Worte sprachen mich so an..

Antworten