Beziehungsprobleme

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Coralina
Beiträge: 847
Registriert: Mi Mai 29, 2013 5:58 pm

Beziehungsprobleme

Beitrag von Coralina » Mo Jan 06, 2020 9:01 pm

Hallo zusammen,

ich habe ziemliche Probleme in meiner Partnerschaft. Sind seit 1 Jahr und 3 Monaten zusammen und jetzt kriselt es richtig, sodass ich die Beziehung auf Eis gelegt habe am Samstag. Ich konnte einfach nicht mehr.

Habe jetzt drei Stunden überlegt, ob ich das überhaupt abschicke.

SophiawirdErwachsen
Beiträge: 535
Registriert: Mo Jul 17, 2017 12:05 am

Re: Beziehungsprobleme

Beitrag von SophiawirdErwachsen » Mo Jan 06, 2020 10:17 pm

Hallo Carolina,

vl möchtest du näher schreiben, wo genau die Probleme liegen bzw. wann sie auftreten?

lg Sophia

kimana
Beiträge: 45
Registriert: So Jan 05, 2020 10:43 pm

Re: Beziehungsprobleme

Beitrag von kimana » Di Jan 07, 2020 7:01 am

Hallo Coralina ,
das kenn ich nur zu gut...Hattest du denn jemanden an der Seite, mit dem du über alles reden kannst? Das hilft schon einmal sehr viel.
Ist er verständnisvoll? Und würde nach einem klärenden Gespräch sich vielleicht nochmal auf eine Beziehung einlassen?
Ich habe über die Jahre gelernt, nur wenn man über Sachen redet, kann man auch etwas daran tuen
Und was ich auch gelernt habe, gebe niemals etwas aus, nur weil Jemand deine Vergangenheit ruiniert hat!
Versuche dich, für Neues zu öffnen auch wenn es schwer ist und verdammt wehtut
Ich habe selber damit Probleme, den 'neuen' Partner nicht als Feind anzusehen, zu begreifen, dass er mir nichts böses will
Es war auch schon oft Schluss, nur weil ich mit vielen Sachen nicht klarkam
Das ist ein langer Weg
Ich habe mich selber jahrelang Allen gegenüber total verschlossen - weil ich das Gefühl hatte, Garnichts mehr an mich ranlassen zu wollen
Aber genau das ist der falsche und schmerzhafteste Weg meiner Meinung nach

Ich wünsche dir dennoch Viel Glück!! Dass es vielleicht wieder funktioniert
Liebe Grüsse

kimana
Beiträge: 45
Registriert: So Jan 05, 2020 10:43 pm

Re: Beziehungsprobleme

Beitrag von kimana » Di Jan 07, 2020 7:04 am

PS: Du solltest nicht lang überlegen ;-) ob du etwas abschickst - Dieser Raum ist doch extra Dafür da
Uns sollte nichts peinlich sein
Ich habe auch erst lange gebraucht, um so wie ein Forum überhaupt zu nutzen. Dann bin ich hierauf gestoßen
Und finde gut, dass es so Etwas gibt, keiner sollte damit allein sein

Coralina
Beiträge: 847
Registriert: Mi Mai 29, 2013 5:58 pm

Re: Beziehungsprobleme

Beitrag von Coralina » Di Jan 07, 2020 8:24 pm

Ja, habe Freunde zum reden und mein "Freund" und ich haben schon sehr viele Gespräche geführt. Ich schaffs nur grade nicht das hier zu erklären. VIelleicht morgen.

Coralina
Beiträge: 847
Registriert: Mi Mai 29, 2013 5:58 pm

Re: Beziehungsprobleme

Beitrag von Coralina » Do Jan 09, 2020 12:48 pm

Ich vermisse ihn so, aber gleichzeitig bin ich enttäuscht und verletzt. Habe gestern vergeblich auf eine Nachricht von ihm gewartet. Wahrscheonloch meldet er sich nicht, weil er Angst hat was falsches zu sagen. Er hat vor allem Angst.

Zu Anfang unserer Beziehung hat er immer alle Probleme bei mir gesucht. Er hat nie etwas von sich erzählt, hat auch nie die Probleme bei sich gesucht. Er hat mir viel nach dem Mund geredet, sodass wir Mitte des Jahres das erste mal Streit hatten.
Ich habe ihm deutlich gesasgt "NIcht immer ich". Er hat gesagt er würde mal mehr bei sich schauen usw.
Vor kurzem sagte er mir, dass er eigentlich weiterhin davon ausgegangen ist, dass ich das Problem bin. Das meine Therapie das Problem ist. Dabei hat meine Therapie nicht das geringste mit unseren Beziehungsproblemen zu tun.
Er war oft unehrlich zu mir. Hat mich manchnal auflaufen lassen. Ich musste immer bohren, um die Wahrheit zu erfahren. Oft hat er sich dann mehrmals wiedersorochen, bevor ich die Wahrheit kannte.
Beim Them Nähe war es ähnlich. Er hat mir erzählt, dass er mal ne Beziehung hatte, die daran kaputt gegangen ist, weil er extrem viel Nähe wollte. In unserer Beziehung war aber dennoch oich immer das Problem. Er wollte sehr viel Nähe und ich musste ich dann oft zurückweisen. Er hat dann aber immer gesagt, dass ICH ja grade nicht will oder so ähnlich.
Es fielen auch so Sätze wie "Krass wie unerfahren du bist" oder "SChwierig mit dir". Dabei sagte er, dass er sich damit arrangiert. Und wir haben sehr wohl schon mehrfach versucht miteinander zu schlafen. Ich habe aber immer Schmerzen.

Wenn ich mir das alles so durchlese denke und fühle ich, dass es keinen Sinn mehr macht. Dennoch hänge ich irgendwie an ihm.

Er hat sich jetzt um ein Coaching gekümmert. Keine Ahnung, ob das noch was reißen kann. Ich habe mich an eine Paarberatung gewendet. Keine Ahnung, ob ich das noch kann.

Alles durcheinander !

Coralina
Beiträge: 847
Registriert: Mi Mai 29, 2013 5:58 pm

Re: Beziehungsprobleme

Beitrag von Coralina » Fr Jan 10, 2020 1:29 pm

Ich bin so überfordert mit der Situation. Einerseits würde ich ihm gerne eine weitere Chance geben, denn ich glaube, dass das alles durch Unvermögen passiert ist. Ich möchte nicht von Absicht ausgehen.
Andererseits bin ich total k.o. Eine Pause einlegen ? Könnte man sicherlich. Nur brauche ich gefühlt eine Entscheidung in mir. Eine klare Entscheidung.

Coralina
Beiträge: 847
Registriert: Mi Mai 29, 2013 5:58 pm

Re: Beziehungsprobleme

Beitrag von Coralina » Sa Jan 11, 2020 3:25 pm

Wir haben nächste Wochze Freitag einen Termin bei einer Beratung. Einerseits gibt das ein wenig Auftrieb, andererseits macht mir das auch etwas Stress.

Coralina
Beiträge: 847
Registriert: Mi Mai 29, 2013 5:58 pm

Re: Beziehungsprobleme

Beitrag von Coralina » Mi Jan 15, 2020 6:55 pm

Grade habe ich wieder das Gefühl, dass unsere Beziehung keine Chance mehr hat :-(

Laraaa

Re: Beziehungsprobleme

Beitrag von Laraaa » Sa Jan 18, 2020 4:54 pm

Hallo Coralina,

Das hört sich nicht gut an, wie war denn euer Beratungstermin? Hat es euch weitergebracht oder wenigstens etwas Klarheit geschaffen?

Lieben Gruß
Laraaa

Coralina
Beiträge: 847
Registriert: Mi Mai 29, 2013 5:58 pm

Re: Beziehungsprobleme

Beitrag von Coralina » Sa Jan 18, 2020 7:20 pm

Wir waren gestern bei der Paarberatung. Es war gut, es war anstrengend, er hat geweint, ich war durcheinander danach usw.
Ich bin der Meinung wir sollten nochmal hingehen. Wollen morgen darüber sprechen.

Ich habe das Gefühl, dass wir auch über das Thema Nähe und Sexualität sprechen sollten. Meine Vergangenheit war auch Thema. Die Beraterin hat gesagt, dass er das nicht zu stark zum Thema machen soll und nicht alles darauf schieben darf. Hat er glaube verstanden. Dennoch muss an diesem Punkt weiter gesprochen werden.

Gestern haben wir das erste mal wieder normal sprechen können. Das war gut.

Bin halt am überlegen, ob man das Thema Nähe und Sexualität in einem solchen Setting besprechen kann/darf.

Wäre froh über Rückmeldungen

Laraaa

Re: Beziehungsprobleme

Beitrag von Laraaa » Sa Jan 18, 2020 8:13 pm

Hallo Coralina,

mein Beitrag wurde erst freigeschaltet nachdem du geschrieben hast, hat sich also erübrigt :wink:

Ich habe auch ein bisschen Paarberatungserfahrung, waren ein paar mal gemeinam bei meiner Thera. Uns hat es sehr weitergeholfen, den wirklichen Grund für unseren wenig liebevollen Umgang miteinander zu finden. Das waren dann vor allem Differenzen bei den Bedürfnissen, jeder hat sich nicht richtig gesehen und wertgeschätzt gefühlt. Trotzdem ändert die Paartherapie alleine leider gar nichts.. das merke ich immer wieder, dass es nur Impulse geben kann, aber die eigentliche Arbeit muss man dann im Alltag gemeinsam leisten. Und es muss halt auch die Grundlage passen. Will man es wirklich? Möchte man sein Leben(sabschnitt) mit dem anderen verbringen? Kann man mit den Unzulänglichkeiten des anderen leben? Das sind finde ich wichtige Fragen, insbesondere wenn man noch nicht zig Jahre zusammen ist und dementsprechend nicht "nur" aus äußeren Gründen beisammen bleibt.

Finde das klingt schonmal gut, vor allem, dass nicht nur der MB an "allem" Schuld ist. Die Karte zieht mein Mann auch gerne und täuscht damit über seine eigenen Probleme hinweg. Finde es eine Gtatwanderung, denn ja, vieles hat damit zu tun. Aber das darf kein Freifahrtschein werden.
Bin halt am überlegen, ob man das Thema Nähe und Sexualität in einem solchen Setting besprechen kann/darf.
Meinst du von dir, von deinem Freund oder von der Therapeutin aus? Also grundsätzlich definitiv ja, das ist bestimmt bei vielen Paaren sogar das Hauptthema. Ist ja auch höchst relevant für die Partnerschaft. Ich würde aber mit deinem Partner abklären, ob er das möchte. Und ob du das möchtest? Meiner möchte es nicht vor Ort, sondern ich bespreche sowas alleine bei er Thera und wir dann gemeinsam zu Hause. Obwohl ich es auch gut fände es dort zu besprechen. Aber das geht halt wirklich nur, wenn sich beide wohl fühlen.

Lieben Gruß
Laraaa

Coralina
Beiträge: 847
Registriert: Mi Mai 29, 2013 5:58 pm

Re: Beziehungsprobleme

Beitrag von Coralina » Sa Jan 18, 2020 8:20 pm

Hallo Laraaa,
danke für deinen Beitrag !! BIn froh über Rückmeldungen.
Also dass die eigentliche Arbeit im Alltag stattfindet ist mir absolut bewusst. Die Beratung kann vielleicht nur den Weg ebnen und Anstöße geben. Ich finde es allerdings grade einfacher im diesem Rahmen zu sprechen. Das gibt mir Sicherheit glaube ich.

Zum Thema Nähe und Sexualität....
Ja, ich kann mir das vorstellen. Es geht mir nicht um Details, aber auch ohne Details kann man darüber sprechen.
Das gute ist, dass ich die Beraterin aus einem frühere beruflichen Kontext kenne. Für meinen Freund war das ok und für mich eine Erleichterung. Sie ist aber völlig neutral, da wir privat nichts miteinander zu tun haben.

Laraaa

Re: Beziehungsprobleme

Beitrag von Laraaa » Sa Jan 18, 2020 9:39 pm

Hallo Coralina,

gerne, ja das sind doch gute Bedingungen, ich finde da hast du absolut realistische Erwartungen.

Finde es gut, dass du die Beraterin schon ein bisschen kennst und würde es dann mit deinem Freund besprechen und dann einfach versuchen.. ihr sehr ja dann obs passt?

Lieben Gruß
Laraaa

Coralina
Beiträge: 847
Registriert: Mi Mai 29, 2013 5:58 pm

Re: Beziehungsprobleme

Beitrag von Coralina » So Jan 19, 2020 9:22 am

Ja ich denke auch, dass wir das vorab besprechen sollten. Soll ja für niemanden unangenehm werden.
Wir wollten heute sowieso schauen, wie es generell weiter geht mit der Beratung.

Antworten