Sinnkrise

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
~SteinHart~
Beiträge: 4386
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Sinnkrise

Beitrag von ~SteinHart~ » Mo Apr 06, 2020 11:47 am

Mir kribbelt es bei deinem Text.

Könnte es sein, dass gerade weil es schwierig ist, das sich mit und euerer Beziehung auseinandersetzen wichtig ist und hilfreich sein kann (andere schwierige Beziehung im Privatleben, oder vielleicht auch ganz klassisch die Beziehung zur "Mutter" zu klären)?

Die Situation gerade ist schwierig, ich wünsche dir sehr dass du durchhälst. Du hast kein festes Stundenkontingent, du verlierst also keine wertvolle Zeit.
Wenn du das jetzt durchhälst, könnt ihr - nach der Krise - hoffentlich anknüpfen und weiter machen.

Die Telefonate jetzt müssen dich nicht mega voran bringen, aber ich finde die wichtig um dran zu bleiben. An der Therapie, der Thera... und überhaupt.

Lieben Gruß,
SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Marie26
Beiträge: 601
Registriert: Do Mär 29, 2018 3:41 pm

Re: Sinnkrise

Beitrag von Marie26 » Mo Apr 06, 2020 12:10 pm

Ich weiß es ist wichtig.
Aber es nervt mich, dieses Thema für mich so im Vordergrund, alles andere blockierend.
Und wenn ich es anspreche nur ein „Normal bei ihrem Bindungstrauma“ und „ist ja nicht das Schlechteste seine Therapeutin zu mögen“ zu bekommen.
Ich will das aufdröseln, loswerden, weg haben .

Suchtthera fing schon wieder an zu schnauben als ich erzählt hab von vielen mailen mit ihr und blindlings reinlaufen lassen, obwohl ich’s so früh angesprochen habe.
Und ich könnte mich ohrfeigen dafür nicht wieder allein die Bremse hab ziehen können.

Und jetzt hab ich noch eine Stunde Zeit, sitze hier mit meiner totalen „Ich will nicht mit dir sprechen, geh weg von mir“ Antihaltung und hoffe ich krieg die irgendwie weg um nicht damit ins Gespräch zu gehen.

Marie26
Beiträge: 601
Registriert: Do Mär 29, 2018 3:41 pm

Re: Sinnkrise

Beitrag von Marie26 » Mo Apr 06, 2020 2:20 pm

... und ich spreche dann halt mal lieber die komplette Stunde über den letzten MB, weils sooo viel einfacher ist statt sich dem Thema zu stellen.. und vielleicht wieder abgesägt zu werden... oder ich doch keinen Ton rausbringe, weils zu sehr wehtut..

Argh..

Marie26
Beiträge: 601
Registriert: Do Mär 29, 2018 3:41 pm

Re: Sinnkrise

Beitrag von Marie26 » Di Apr 07, 2020 9:01 pm

Nochmal gemailt nach dem Telefonat.
Über das Thema.. Anwort bekommen die gezeigt hat, sie hat es noch immer nicht verstanden.. wir verstehen uns nicht, reden komplett aneinander vorbei die ganze Zeit ..
Und dann Stunden gebraucht mich wieder zu sammeln, nicht wieder alles gleich hinzuschmeißen, geheult wie blöd weil es nicht läuft..

Dann spät abends sehr klar, gesammelt und ehrlich alles aufzuschreiben. Viel Text. Ohne emotional zu werden. Erklärt. Gefragt. Hinterfragt.

Sie hat sich bedankt, will sich Gedanken machen ob und wie weiter..
Am Donnerstag sprechen wir.

Ich bin deutlich ruhiger seit das raus ist.
Und hoffe, hoffe, hoffe es ist nun verstanden und wir können daran arbeiten.

Jojoba
Beiträge: 50
Registriert: So Mär 22, 2020 10:58 am

Re: Sinnkrise

Beitrag von Jojoba » Di Apr 07, 2020 10:17 pm

Marie26 hat geschrieben:
Di Apr 07, 2020 9:01 pm
Nochmal gemailt nach dem Telefonat.
Über das Thema.. Anwort bekommen die gezeigt hat, sie hat es noch immer nicht verstanden.. wir verstehen uns nicht, reden komplett aneinander vorbei die ganze Zeit ..
Und dann Stunden gebraucht mich wieder zu sammeln, nicht wieder alles gleich hinzuschmeißen, geheult wie blöd weil es nicht läuft..

Dann spät abends sehr klar, gesammelt und ehrlich alles aufzuschreiben. Viel Text. Ohne emotional zu werden. Erklärt. Gefragt. Hinterfragt.

Sie hat sich bedankt, will sich Gedanken machen ob und wie weiter..
Am Donnerstag sprechen wir.

Ich bin deutlich ruhiger seit das raus ist.
Und hoffe, hoffe, hoffe es ist nun verstanden und wir können daran arbeiten.

Also erstmal klasse, dass du dich ihr mitgeteilt hast, auch as braucht Mut.

Mhm, also ich persönlich bin nicht so der Fan von abbrechen aber, wenn es zwischen menschlich gar nicht passt...dann macht es auch keinen Sinn.
Manchmal passt es halt einfach nicht, Thera geht nicht mit jedem...
Vielleicht braucht deine neue Thera aber auch noch ein bisschen Zeit um sich auf dich einzustellen und es wird besser. Man muss sich ja auch erst einmal kennen lernen bevor man den anderen verstehen kann.

Liebe Grüße
Jojoba
I'm a survivor.

Marie26
Beiträge: 601
Registriert: Do Mär 29, 2018 3:41 pm

Re: Sinnkrise

Beitrag von Marie26 » Di Apr 07, 2020 10:27 pm

Hey Jojoba.

Danke.

Es ist ein Dreivierteljahr inzwischen.
An sich verstehen wir uns ganz gut, ich mag sie.
Aber inhaltlich ist das - wohl für beide Seiten - oft wie in einer völlig fremden Sprache bei manchen Themen.
Leider bei dem, das mich momentan am meisten belastet, auch.

We‘ll see..

Marie26
Beiträge: 601
Registriert: Do Mär 29, 2018 3:41 pm

Re: Sinnkrise

Beitrag von Marie26 » Mi Apr 15, 2020 1:56 pm

Jetzt funktionierte über Ostern alles relativ gut..kaum Emotionen gespürt, viel draußen gewesen.
Seit gestern wieder Kontakt zu ihr und das Tief ließ nicht lange auf sich warten.

Gastacht

Re: Sinnkrise

Beitrag von Gastacht » Mi Apr 15, 2020 3:04 pm

vielleicht mal überlegen:
was triggert dich? vielleicht kannst du gerade eas wichtiges mit ihr klären oder durcharbeiten was du von früher kennst?
jemand der einen so Wahnsinnig macht da klingelt es bei mir immer und denke das liegt doch nicht an der Person selbst? das liegt am früher?
wenn du sie einfach doof finden würdest dann glaub ich du wärst schon lang weg
gastacht

Marie26
Beiträge: 601
Registriert: Do Mär 29, 2018 3:41 pm

Re: Sinnkrise

Beitrag von Marie26 » Mi Apr 15, 2020 4:25 pm

Natürlich liegt es nicht an ihr, nicht an ihrer Person.

Ich sehne mich nach Kontakt, aber sobald er da ist merke ich, es tut mir nicht gut, es schmerzt nur.
Heute Nacht ist sie noch zusätzlich wieder im Traum aufgetaucht.. und seitdem laufen die Tränen ohne dass ich’s steuern kann..

Das Thema selbst ist schwierig mit ihr.
Sie scheint da nicht näher gucken zu wollen..
Alles „normal“, völlig in Ordnung, löst sich irgendwann von selbst auf, ich soll dem nicht so viel Raum geben..
Muss da für mich selbst schauen und mehr Abstand schaffen. :?

Marie26
Beiträge: 601
Registriert: Do Mär 29, 2018 3:41 pm

Re: Sinnkrise

Beitrag von Marie26 » Do Apr 16, 2020 6:08 pm

Oh Maaaaaannnnnn ..!

Die Suchtthera ist so cool!
Die versteht mich ohne große Worte, das ist alles so klar und hilfreich, kommt an..

Findet das selbst auch total schwierig mit der Klinikthera, wird immer total unruhig wenn ich erzähle was grade ist.. würde am liebsten selbst mit ihr reden.
Sie wünscht sich dass ich endlich mal ein Leben hab, endlich anständig therapiert werde und raus komme aus dem ganzen Mist.

Es wäre sooo cool ich könnte dahin wechseln in eineinhalb Jahren.
Glaub mit ihr würde das wirklich Sinn machen.
50 Minuten total zielführend und nicht einmal drumherum geredet.
Hmpf..

Bambus 1
Beiträge: 622
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Sinnkrise

Beitrag von Bambus 1 » Sa Apr 18, 2020 8:39 pm

Warum erst in 1,5 Jahren? Einen Thera Wechsel kannst du doch bestimmt bei der Krankenkasse mal anfragen

Marie26
Beiträge: 601
Registriert: Do Mär 29, 2018 3:41 pm

Re: Sinnkrise

Beitrag von Marie26 » So Apr 19, 2020 9:30 am

Weil sie Patienten aus der Suchtambulanz erst ein Jahr nach abgeschlossener Suchttherapie bei sich in der Praxis aufnimmt.

~SteinHart~
Beiträge: 4386
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Sinnkrise

Beitrag von ~SteinHart~ » So Apr 19, 2020 10:00 am

Finde ich auch sinnvoll.

Sieh es mal so, du hast ein Ziel ;)


Hast du eigentlich mal angeschaut/aufgearbeitet was da (mal wieder) ist war bei dir?
Die Suizidaität vor kurzem meine ich.
Von außen betrachtet war das ziemlich offensichtlich....

SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Marie26
Beiträge: 601
Registriert: Do Mär 29, 2018 3:41 pm

Re: Sinnkrise

Beitrag von Marie26 » So Apr 19, 2020 10:20 am

Betrachte mich mal von außen und erzähle es mir.
Ich hab das schon wieder vergessen.
Das sind immer so Momente und hinterher weiß ich selbst nicht mehr was ich warum gefühlt habe.

Mit der Klinikthera ist übrigens seit Freitag...Ende? Pause?
Man weiß es nicht so genau.
Hab da für mich nach dem letzten Gespräch mal die Notbremse gezogen, weil es mir wieder so schlecht ging.
Sie will morgen nochmal reden, ich nicht und hab drum gebeten dass sie nicht mehr anruft.. aber schätze da wird sie sich nicht dran halten.
Komisch grade.
Tat sauweh im ersten Moment, aber nach ein paar Stunden war ich einfach nur erleichtert und fühle mich freier.

Marie26
Beiträge: 601
Registriert: Do Mär 29, 2018 3:41 pm

Re: Sinnkrise

Beitrag von Marie26 » So Apr 19, 2020 10:21 am

Und ja, Ziel.
Und bis dahin wieder Autofahren weil deren Praxis am Arsch der Welt ist.

Antworten