Thera in Instagram *trigger*

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Sayeda
Beiträge: 201
Registriert: So Feb 02, 2014 11:30 am

Re: Thera in Instagram *trigger*

Beitrag von Sayeda » Mi Dez 04, 2019 5:49 pm

SH, da vermischt sich nichts. Du solltest die Bilder sehen. Da in Instagram Geschlechtsteile und Brustwarzen nicht gezeigt werden dürfen, sind die zwar (teilweise sehr spärlich) unkenntlich gemacht. Aber die Posen sind unmissverständlich und aus meiner Sicht frauenerniedrigend.

Ich sagte nicht, dass er ein schlechter Mensch ist. Jedoch ist sein offensichtliches Frauenbild nicht mit seiner beruflichen Tätigkeit in Einklang zu bringen. Wenn er ein Bänker wäre, würde ich sagen, er hat eben ein furchtbares Frauenbild und gut ist. Aber diesem Menschen sitzen u.a. Frauen mit Missbrauchserfahrung gegenüber. Da geht es mir wie silberfee.

Inzwischen musste ich auch feststellen, dass er immer mal wieder in eine Bar im Rotlichtviertel in unserer Stadt geht. Das macht ihn mir nicht sympatischer ... .

Auch ich mag entsprechende Bilder von nackten und/ oder schönen Frauen. Jedoch diese Art nicht. Weil sie klar Frauen erniedrigt und zum Lustobjekt degradiert. Und ich würde die auch niemals öffentlich abonnieren.

Sayeda
Wenn eine Frau ihre eigene Größe entdeckt hat, kann kein Lob sie größer, keine Kritik sie kleiner machen.
Der Käfig ist offen.
Verlassen musst du ihn selbst

Luisa Francia

~SteinHart~
Beiträge: 4219
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Thera in Instagram *trigger*

Beitrag von ~SteinHart~ » Mi Dez 04, 2019 5:50 pm

ok,

so ist das deutlich verständlicher.

Da ich auf der Plattform nicht bin, kann ich dazu nicht sagen.


SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

aoi
Beiträge: 348
Registriert: Sa Dez 01, 2018 2:42 pm

Re: Thera in Instagram *trigger*

Beitrag von aoi » Mi Dez 04, 2019 7:21 pm

Hallo Sayeda,

naja, das Rotlichtmilieu ist hier legal. Ich finde es nicht toll, dass er Traumatherapeut ist und ich würde da definitiv! nicht hingehen. Aber da bin ich mir unsicher, ob das faktisch gegen den Berufsethos entspricht. Denn das ist sein privates Leben.

Ich kenne natürlich auch nicht die Fotos. Aber ich finde den Satz dennoch sehr eindeutig!
Sayeda hat geschrieben:
Mi Dez 04, 2019 5:49 pm
Jedoch ist sein offensichtliches Frauenbild nicht mit seiner beruflichen Tätigkeit in Einklang zu bringen.
Daher sehe ich das bei den Fotos anders, wenn diese frauenerniedrigend sind und er sie derart kommentiert. Magst du das melden? Oder wolltest du hier lieber eine Einschätzung? Gibt es dort eigentlich keine Einstellung diese Fotos nur alleine oder von Freunden einsehen zu können?

Ich finde es übrigens toll, dass du sich so stark auf deine Intuition verlassen kannst 8)

LG Aoí
Zuletzt geändert von aoi am Do Dez 05, 2019 5:29 am, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
LunaSue
Moderator
Beiträge: 11629
Registriert: Mi Jun 14, 2006 8:57 pm
Wohnort: ZUHAUSE ;o)

Re: Thera in Instagram *trigger*

Beitrag von LunaSue » Mi Dez 04, 2019 7:32 pm

Hallo Sayeda,

Ich kann dein so ungutes Gefühl sehr gut verstehen.

Mich hat vor kurzem etwas sehr nachdenklich gemacht.
Da hat eine Erzieherin mit Kraftausdrücken übler Sorte um sich geworfen.
Das fand ich ziemlich daneben und sagte das auch.
Schließlich hat sie beruflich mit Kindern zu tun, wie kann man da so reden, dachte ich.
Aber, Kinder waren gar nicht in der Nähe. Das war an einem Abend unter Frauen.
Als Reaktion bekam ich zu hören: Erzieherinnen haben ein Privatleben und das ist jetzt.
Mich hat das nicht so ganz zufrieden gestellt. Aber letztlich stimmt es natürlich.
Therapeuten haben auch ein Privatleben. Das ist das, was du auf Instagram gefunden hast.
Bleibt zu hoffen, dass sich die Menschen beruflich professionell verhalten. Im Privatleben müssen sie sich nicht überkorrekt verhalten.
Auch wenn wir uns das wünschen.
Bei mir blieb Unbehagen zurück.
Deines kann ich mehr als verstehen.

Viele Grüße
Luna
Das Leben selbst ist es, das dem Menschen Fragen stellt.
Er hat nicht zu fragen, er ist vielmehr der vom Leben her Befragte,
der dem Leben zu antworten - das Leben zu ver-antworten hat.

Viktor Frankl

EineVonUns50
Beiträge: 945
Registriert: Di Nov 22, 2016 8:00 pm

Re: Thera in Instagram *trigger*

Beitrag von EineVonUns50 » Mi Dez 04, 2019 8:43 pm

ja, das ist eine schwierige Frage, inwieweit das Privatleben auch einfluß nimmt auf die Arbeit, wir haben uns da auch schon Gedanken gemacht, wo da die Grenze für uns liegt. Sowas wie du beschreibst, sayeda, wäre für auch ein klares No-Go, denn es verrät ja etwas über die Einstellung des Menschen zu anderen Menschen, in dem Fall Frauen und sowas kann man ja nicht einfach so ablegen bei der Arbeit ... Auch so Beschimpfungen fänden wir schwierig, weil das ja auch eine Frage der Haltung anderen Menschen gegenüber ist und wenn jemand das im Privaten ablegt, würden wir uns halt fragen, inwieweit da beruflich nicht einfach nur eine Rolle gespielt wird, die aber eben nicht echt ist, nicht wirklich zu diesem Menschen gehört. Da gehts uns wie Sayeda, wenn das ein bankangestellter oder sonst jemand wäre, der uns nicht zu nah kommt und halt einfach nur eine "Arbeits- oder Dienstleistung" abliefert - gut, damit muss man leben. Aber Menschen, denen wir uns anvertrauen, da haben wir schon auch einen Anspruch auf Authentizität bei grundlegenden Werten und Ansichten und die sollten nicht gegenteilig zu unseren sein.

Benutzeravatar
LunaSue
Moderator
Beiträge: 11629
Registriert: Mi Jun 14, 2006 8:57 pm
Wohnort: ZUHAUSE ;o)

Re: Thera in Instagram *trigger*

Beitrag von LunaSue » Mi Dez 04, 2019 10:11 pm

EineVonUns50 hat geschrieben:
Mi Dez 04, 2019 8:43 pm
Aber Menschen, denen wir uns anvertrauen, da haben wir schon auch einen Anspruch auf Authentizität bei grundlegenden Werten und Ansichten und die sollten nicht gegenteilig zu unseren sein.
Ja, damit bringst du es für mich auf den Punkt.
Das, was ich mit "Unbehagen" etwas vage ausgedrückt habe.

Viele Grüße
Luna
Das Leben selbst ist es, das dem Menschen Fragen stellt.
Er hat nicht zu fragen, er ist vielmehr der vom Leben her Befragte,
der dem Leben zu antworten - das Leben zu ver-antworten hat.

Viktor Frankl

Ein Gast

Re: Thera in Instagram *trigger*

Beitrag von Ein Gast » Fr Dez 06, 2019 7:57 am

Hallo Sayeda,

ich sehe das wie Du und Silberfee, das ist „schräg“ und gerade jemand, der traumatherapeutisch arbeitet, sollte sowas in seinem Privatleben dann doch besser nur unter Pseudonym ausleben.

Bei mir klingeln (nach einer schlimmen Erfahrung) immer gleich die Alarmglocken bei sowas und ich frage mich unweigerlich, ob dieser Mensch seine Sexualität aus seinem Berufsleben heraus halten kann. Übertragung ist im therapeutischen Bereich leider keine Seltenheit und wenn die Patientin dann zufällig einen „schönen Po“ oder ähnliches hat, hoffe ich doch sehr, dass der Mann sich der ethischen Grenzen seines Berufes bewusst ist...
wenn ich als traumatisierte Patientin diese Bilder bei ihm gesehen hätte, wäre das ein Grund für mich, die Therapie abzubrechen.

~SteinHart~
Beiträge: 4219
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Thera in Instagram *trigger*

Beitrag von ~SteinHart~ » Fr Dez 06, 2019 9:19 am

Ein Gast hat geschrieben:
Fr Dez 06, 2019 7:57 am
ich sehe das wie Du und Silberfee, das ist „schräg“ und gerade jemand, der traumatherapeutisch arbeitet, sollte sowas in seinem Privatleben dann doch besser nur unter Pseudonym ausleben.

Ehrlich gesagt fände ich DAS (NICHT OFFENE ausleben) viel gruseliger und "schräger"

SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Sayeda
Beiträge: 201
Registriert: So Feb 02, 2014 11:30 am

Re: Thera in Instagram *trigger*

Beitrag von Sayeda » Fr Dez 06, 2019 9:07 pm

EineVonUns50 hat geschrieben:
Mi Dez 04, 2019 8:43 pm
Aber Menschen, denen wir uns anvertrauen, da haben wir schon auch einen Anspruch auf Authentizität bei grundlegenden Werten und Ansichten und die sollten nicht gegenteilig zu unseren sein.
Danke, EineVonUns50, mit diesem Satz bringst es für mich, wie bereits Luna Sue auch schon, auf den Punkt.

Derzeit überlege ich, ob ich das Thema mal bei meiner Thera ansprechen soll. Sie kennt den aus ihrer Ausbildung ... .

Sayeda
Wenn eine Frau ihre eigene Größe entdeckt hat, kann kein Lob sie größer, keine Kritik sie kleiner machen.
Der Käfig ist offen.
Verlassen musst du ihn selbst

Luisa Francia

Sayeda
Beiträge: 201
Registriert: So Feb 02, 2014 11:30 am

Re: Thera in Instagram *trigger*

Beitrag von Sayeda » Fr Dez 06, 2019 9:14 pm

aoi hat geschrieben:
Mi Dez 04, 2019 7:21 pm

Daher sehe ich das bei den Fotos anders, wenn diese frauenerniedrigend sind und er sie derart kommentiert. Magst du das melden? Oder wolltest du hier lieber eine Einschätzung? Gibt es dort eigentlich keine Einstellung diese Fotos nur alleine oder von Freunden einsehen zu können?
Mein erstes Anliegen war zunächst eine Einschätzung anderer. Das zweite, was ich tun kann und ob ich überhaupt etwas tun kann.
Ich finde es übrigens toll, dass du sich so stark auf deine Intuition verlassen kannst 8)
Nun ja. Ich habe durchaus ein gutes Bauchgefühl, jedoch "glaube" ich dem oft noch nicht.

sayeda
Wenn eine Frau ihre eigene Größe entdeckt hat, kann kein Lob sie größer, keine Kritik sie kleiner machen.
Der Käfig ist offen.
Verlassen musst du ihn selbst

Luisa Francia

Antworten