Alles neu!? (mein Thread?! evtl. Trigger)

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1360
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Alles neu!? (mein Thread?! evtl. Trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Do Okt 31, 2019 9:55 pm

Ich hatte hier schonmal einen Thread angefangen (nicht der von Sonntag oder wann das war mit dem peinlichen Thema)...aber ich möchte gerade einen neuen anfangen. Ich hoffe, das ist o.k...
Es kommen immer Sachen, die neu sind und ich nicht kenne (nur von anderen), weil ich hatte "nur" Borderline ohne großartig Dissoziationen (die letzten Jahre)...
Es hat vor ein paar Wochen angefangen mit den Anteilen und den neuen Symptomen und es wird immer schlimmer, glaub ich.
Ich bzw wir schreiben ganz viel der Thera...sie weiß also sehr gut, was los ist.
Heute war ich gegen Ende der Stunde das erste Mal sooo weit weg...es war ein Innenkind, das Angst hatte (sie hat vorher was zu der Mail mit dem peinlichen Thema und so gesagt)...konnte nur noch nicken oder den Kopf schütteln und sie hat versucht "mich" zu beruhigen, weil das Innenkind sich bei ihr erst auch nicht richtig sicher gefühlt hat (die meisten fühlen sich bei ihr sehr sicher)... Ich weiß nicht mehr, was sie genau alles gesagt hat...irgendwann standen wir am Fenster und ich hab Sachen aufgezählt, die ich draußen gesehen hab...
Sowas macht mir Angst!

Sie ist sich noch nicht sicher, wo ich bin auf dem Kontinuum der Dissoziativen Störungen...und sie hat irgendwas gesagt, dass es für sie nicht ausgeschlossen ist, dass es auch stärker getrennte Anteile gibt und es Richtung DIS geht. Aber ich hab zumindest keine richtigen Amnesien/Blackouts, weiß, was ich am Tag gemacht habe... weiß aber z.B. oft nicht mehr, was ihr alles geschrieben wurde..."vergesse" viele Sachen...und merke auch mittlerweile mehr wirklich Unterschiede... Aber ich kann noch nicht so zuordnen, was es alles für Anteile gibt (soll/kann ich bisschen versuchen)...und ich habe öfter diese "Nebelzustände" ...und eben noch andere "Traumasymptome"...

Jetzt hab ich irgendwie den Faden verloren...

Sie hat auch gesagt, dass sie irgendwann vielleicht mal versuchen will mit einem einzelnen Anteil zu reden... Ich hab vorhin gedacht, das geht nicht...die sind nicht so getrennt, dass die reden können... Aber ich glaube, das ist doch nicht so... im Grunde hat sie ja mit dem Innenkind heute auch geredet, auch wenn es nicht reden konnte.

Mir macht das alles Angst! Aber sie hat auch gesagt, dass ich das bisher sehr gut mache...

Eins fällt mir noch ein...gestern war ich unterwegs und auf einmal total panisch, hatte das Gefühl, ich kriege gleich einen Nervenzusammenbruch. "Ich" bin zu meinem Psychiater gefahren, der noch gar nichts wusste von dem Ganzen. Ich war im Kopf total durcheinander und hab ihm versucht das irgendwie zu erklären. Er hat mir auch geglaubt, denke ich... hat aber gesagt, ich wirke völlig normal...Ich habe mich alles andere als normal gefühlt (Funktionsmodus, weil es bei ihm noch zu unsicher ist...wahrscheinlich)

Vielleicht hat jemand gelesen... mir hilft es momentan sehr, wenn ich lese, dass andere irgendwas auch kennen und so.
Und sorry, wenn es etwas konfus oder durcheinander ist.

Liebe Grüße
Perlentaucher
Bild

SophiawirdErwachsen
Beiträge: 560
Registriert: Mo Jul 17, 2017 12:05 am

Re: Alles neu!? (mein Thread?! evtl. Trigger)

Beitrag von SophiawirdErwachsen » Do Okt 31, 2019 10:44 pm

Hallo Perlentaucher 30,

ich weiß nicht, welches "peinliche" Thema du geschrieben hast und ich gehe davon aus, dass es auch objektiv nicht peinlich war :wink: .
Du beschreibst sehr viele verschiedene Dinge/Symptome und ich versuche mal auf das einzugehen, was ich/wir weiß/wissen.
Also, wir sind mehrere, das haben wir eigentlich erst 2014 bemerkt, weil es sehr peinliche Vorfälle in der Arbeit gab und alles ziemlich chaotisch wurde. Rückblickend erklärt es einiges, aber bemerkt hätte ich/wir nie etwas.
Da kommt mal meine erste Frage. Ist denn in letzter Zeit irgendetwas in deinem Leben verändert? Hast du mehr Stress oder psychischen Druck? Dissoziative Zustände (Amnesien, Wechsel etc.) werden bei uns schlimmer, wenn wir unter Druck stehen bzw. gestresst sind. Es könnte auch sein, dass plötzlich sehr rasch immer mehr Personen in deinem System auftauchen. Wenn das passiert, könnte es an akutem Stress und das kann auch wieder vergehen, dann verschwinden die "Überschüssigen" auch wieder. Bei uns war das zumindest mal so und die "Kernpersonen" waren vorher auch schon da und sind geblieben, die anderen sind nach kurzer Zeit wieder verschwunden.

Ich kenn mich mit Borderline nicht wirklich gut aus, aber offenbar bist du ja schon "mehrere" ... zumindest sprichst du von Innenkindern. Also wenn ich das richtig verstanden hab, sind nicht alle deine Teile total abgespalten, sondern du bemerkst und weißt von anderen. Das ist ja schon mal gut :). "vergessen".. können schon "richtige" DIS Zustände sein. Mir ist eigentlich erst vor kurzem klar geworden, dass ich in Wahrheit totale Wissenslücken habe, aber irgendwie hab ich mir das immer so schöngeredet, dass es mir selbst nicht aufgefallen ist *:)... unsere Therapeutin hat uns das erst aufgezeigt. Eine DIS heißt also nicht automatisch, dass du nicht lebensfähig bist, böse Dinge tust oder sonstwas anstellst, was ganz furchtbar ist.
Es ist schon gut, wenn du dich und die anderen besser kennen lernst, denn natürlich kann es sein, dass andere nicht so agieren, wie du es gerne hättest und du eventuell Situationen meistern musst, in die dich "eine andere" gebracht hat.. .

Ich kann nur erzählen wie es bei uns ist/war. Es hat eine Zeit gedauert, bis wir uns angenähert haben, eigentlich ziemlich lange... und ich für meinen Teil kenne nicht alle, manche fast gar nicht. Sophia, die den oberen Teil gerade geschrieben hat kennt alle und könnte dir auch noch mehr dazu sagen denke ich, aber sie ist gerade nicht da. Sorry, eigentlich war das jetzt so nicht geplant :oops:

Na gut, das passt ohnehin gleich zum Thema*:). Wie du bemerkst haben wir gerade gewechselt, was ich normalerweise nicht zugeben würde, weil es mir peinlich ist :oops: . Jedenfalls weiß ich jetzt nicht, was Sophia geschrieben hat und müsste mir jetzt diesen gesamten Text durchlesen und dann weiterschreiben. Wir sind mittlerweile daran gewöhnt und es ist zwar nervig, aber regt mich nicht mehr großartig auf. Gruselig empfinde ich es dann manchmal, wenn ich mich in privaten Verabredungen (Geburtstagsfeier in der Arbeit) befinde und die Leute nicht wirklich kenne, aber weiß, dass wir sie schon öfter gesehen haben.

Aja bezüglich Nervenzusammenbruch... Es könnte sein, dass ein Kind einen Flashback hatte. Uns passiert das immer wieder mal. Eine von uns hat beim Yoga vor Kurzem totale Panik bekommen und sich gar nicht mehr beruhigen lassen. Objektiv hat das keiner bemerkt, aber für mich war es total anstrengend. Zum Glück hat sich ein Helfer (einer von uns) darum gekümmert.
Es könnte sein, dass dich der Psychiater einfach beruhigen wollte und dir zu verstehen geben wollte dass "alle okay" mit dir ist.
Wenn du die Kinder besser kennen lernst, kennst du mit der Zeit die auslösenden Trigger und kannst sie so gut es geht vermeiden. Wenn ich mit meiner Chefin sprechen muss beispielsweise, weiß ich vorher schon, dass eine Kleine Panik bekommen wird. Deshalb kann ich mich und sie schon seelisch darauf vorbereiten, dann kann ich das auch kontrollieren für gewöhnlich und sie bricht nicht durch (zumindest nicht sofort in der Situation). Bei unbekannten Triggern hab ich eben Pech. Ich wusste beispielsweise nicht, dass eine von uns von S*ss*lkr**sen getriggert wird. Das ist mir auch bisher nie aufgefallen, weil ich nirgendwo jemals in die Situation kam in einem zu sitzen. Neulich war es dann aber so weit und dann ist sie halt vollkommen zusammengeklappt. Das ist zwar blöd, aber nächstes Mal weiß ich das und falls ich nochmal in die Situation komme wird das nicht mehr passieren, da bin ich relativ sicher.

Da du bisher ja offenbar ganz erfolgreich gelebt hast musst du dir jedenfalls nicht allzu große Sorgen machen, denke ich. Du wirst dich daran gewöhnen und damit zurecht kommen, egal was es ist und wie es sich zeigt. Eine DIS entsteht nicht einfach so. Das heißt,wenn du so eine Diagnose hast, lebst du ohnehin schon die ganze Zeit damit aber hast es eben einfach nicht bemerkt.

Eine einzige Sache würde ich allerdings noch gerne anmerken.. deine Therapeutin scheint zu wissen was sie tut. Falls du mal bemerkst, dass ein Kind nicht mehr leben möchte oder das Gefühl hat es müsste auch absichtlich schaden wäre es wichtig, ihr das mitzuteilen. Davor solltest du dich schützen.

So, das war alles denke ich
liebe Grüße

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1360
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Alles neu!? (mein Thread?! evtl. Trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Do Okt 31, 2019 11:12 pm

Hallo Sophia und die anderen!
Ich wollte nur erstmal sagen, dass ich es toll finde, dass ihr so viel geschrieben habt...wirklich. Da es jetzt schon so spät ist, werde ich morgen nochmal darauf eingehen. Ich hoffe, ich denke irgendwie dran...aber ich glaub schon ;)
Bis morgen
Perlentaucher

P.S. irgendwie hat mich das 30 bei Perlentaucher irritiert, hab gar nicht mehr darauf geachtet (war vor vielen Jahren schonmal hier), jetzt bin ich älter;)
Bild

chaoskopf unl.

Re: Alles neu!? (mein Thread?! evtl. Trigger)

Beitrag von chaoskopf unl. » Fr Nov 01, 2019 1:20 pm

hallo perlentaucher30,
ich kann mich an dich erinnern. ich hab damals unter dem gastnick 'gästefrau' geschrieben, keine ahnung ob du dich an mich erinnern kannst....hab bis vor kurzem viel hier geschrieben, vor allem mit star und im eigenen thread, die meisten von damals sind jetzt weg und auch ich bin jetzt nur mehr ganz selten da...

ich habe ein ähnliches problem. meine thera arbeitet mit den jeweiligen anteilen, doe redet auch mit denen. mir ist das extrem peinlich und ich mag im rl mit niemandem darüber reden, aber es hilft. es hilft sehr. sie hat herausgefunden warum wer sich abgespalten hat und wir versuchen nun die anteile in sicherheit zu bringen j nd zu integrieren. das klappt extrem gut und ich bin immer wieder überrascht wie gut es mir seit dieser thera-methode geht. sie hat mir sehr viel erklärt und macht das auch immer noch. die anteile reden mit ihr. das klappt alles gut. diejenige, wegen der ich hier im forum bin, will sich demnächst verabschieden, ein spannender prozess und ich weiß überhaupt nicht, wie das geht. aber es klappt. sie ist nun total im hintergrund und nur noch da, weil sie noch von einem kleinen anteil gebraucht wird.....

ich wünsch dir einen guten austausch hier und viel erfolg in der therapie. alles liebe

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1360
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Alles neu!? (mein Thread?! evtl. Trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Fr Nov 01, 2019 2:57 pm

Hallo nochmal liebe Sophia und wer mir noch geschrieben hat von euch ,

ich versuche jetzt mal etwas zu Deinem/Eurem zu schreiben. Ich hoffe, ich verliere nicht den Überblick ;)

Du hast gefragt, ob sich was in meinem Leben geändert hat in letzter Zeit... Ja...den Auslöser für das alles kenne ich schon. Dazu muss ich sagen, dass ich die letzten knapp 5 Jahre wesentlich stabiler gelebt habe, als davor und paar Sachen auf die Reihe gekriegt habe. Da war eigentlich nur eine Erwachsene da (die davor sehr sehr gestärkt wurde in der letzten stat. Therapie) und ich habe etwas "was Kindliches" gemerkt. Ich hab eine Umschulung gemacht (davor beruflich nichts wirklich auf die Reihe bekommen wegen Borderline) und hatte 1,5 Jahre eine (Fern-) Beziehung zu einer Frau...auch das erste Mal so richtig. Bei meiner Thera war ich nur alle 2 Wochen bzw ab Januar nur alle 4 Wochen. Im Juni ging es mir richtig schlecht, weil meine erste Arbeitsstelle nicht geklappt hat (wegen Chefin) und meine Freundin sich getrennt hat, weil sie das mit mir irgendwie nicht mehr konnte...sie hat leider immer öfter was "Kindliches" gemerkt/abbekommen. Glücklicherweise hat meine Thera mit der Krankenkasse eine Lösung gefunden wegen den Stunden und ich gehe seitdem wieder jede Woche zu ihr... Da haben wir angefangen wieder mehr nach innen zu schauen...und das hat das Ganze jetzt ins Rollen gebracht...

Das mit dem Abgespaltenem weiß ich so noch nicht ä. ICH denke, dass die nicht richtig abgespalten sind, aber das hat meine Thera eben gestern gesagt...dass sie sich noch nicht sicher ist, inwieweit es doch stärker getrennte Anteile gibt. Keine Ahnung...wird sich zeigen, denke ich....die "Symptomatik" entwickelt sich ja gerade noch weiter, weil es eben jetzt da sein darf wahrscheinlich (also die Anteile da sein dürfen...)... Es gibt aber auch einen Anteil, der sagt "Ich hab sowas nicht...Anteile und so ein Quatsch!" Der konnte nicht die Aufnahme anhören, wenn die Thera mit mir so spricht, an verschiedene Anteile gerichtet. Das hat diesen Anteil total aggressiv gemacht.

Und ja, ich habe momentan vermehrt "Gefühls-Flashbacks" oder so und Körpererinnerungen (meint die Thera)...das ist noch schwer auszuhalten.

Ich hab bisher einigermaßen erfolgreich gelebt...die Zeit so ab 21 Jahren war sehr geprägt von der Borderline-Symptomatik und so ab dem Alter von 29/30 hab ich gar nichts mehr auf die Reihe bekommen bis vor 5 Jahren eben (wie oben beschrieben). Eine richtige Arbeitsstelle hatte ich aber immernoch nicht bis jetzt. Ich bin jetzt Anfang 40.

Meine Thera kennt mich schon ca 10 Jahre und sie kennt sich sehr sehr gut aus mit Traumasachen und DIS. Die meisten Anteile vertrauen ihr sehr , was die Entwicklung gerade auch unterstützt.

Ich hoffe, es ist nicht zu viel jetzt und zu durcheinander.

LG
Perlentaucher
Bild

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1360
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Alles neu!? (mein Thread?! evtl. Trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Fr Nov 01, 2019 7:59 pm

Hallo Chaoskopf unl.,

vielleicht liest du das ja, auch wenn du kaum mehr hier bist. Danke für deine Antwort! Dunkel erinnere ich mich zumindest an den Namen "Gästefrau" ;)
Das klingt sehr gut, was du geschrieben hast. Ich habe mir gestern sehr viele Gedanken gemacht über das Reden mit einzelnen Anteilen. Ich denke, das kann doch nicht gehen, weil bei mir sind die nicht so ausgeprägt, dass man extra mit denen reden könnte... Dann denke ich, vielleicht geht das ja doch...Noch weiß ich nicht, wie ausgeprägt da was ist... Aber aus Innen kommt bei diesen Gedanken schon eher das Gefühl, dass es es vielleicht doch geht (irgendwann)... Die können ja teilweise auch der Thera schreiben.
Wie gesagt, ich weiß gerade noch nicht, was es da alles gibt bei mir...

Liebe Grüße
Perlentaucher
Bild

chaoskopf
Beiträge: 5081
Registriert: Do Jul 18, 2013 12:15 pm

Re: Alles neu!? (mein Thread?! evtl. Trigger)

Beitrag von chaoskopf » Di Nov 05, 2019 8:49 pm

hallo Perlentaucher30, klar lese ich, denn ich finde es unpassend, wenn man in einem thread schreibt und dann nicht mehr reinschaut....drum bin ich jetzt da.
weißt du, bei mir sind die teile auch nicht so ausgeprägt, also das denke ich zumindest..... also ich weiß immer genau, was ich mache, nur manchmal kann ich mein verhalten nicht gut steuern, wenn ich getriggert werde. da übernimmt dann sozusagen ein anteil das ruder und ich mach das halt mehr oder weniger mit. im nachhinein schäme ich mich dann wahnsinnig und kann mich kaum erklären. da gibts also zum beispiel kindliche verhaltensweisen oder gefühlsflashbacks, die meinen körper momentan erstarren lassen oder ähnliches.
ich dachte nicht, dass man mit den anteilen reden kann. ich hab meiner thera gesagt, dass ich angst hab, dass ich richtig verrückt werde, wenn sie mit den anteilen redet. ich hab ihr von meinen unsicherheiten erzählt, meinen befürchtungen, nämlich, dass das alles nur noch schlimmer macht. sie hat mir umgekehrt von ihren fortbildungen erzählt. hat einen test mit mir gemacht. hat mir von den wissenschaftlichen studien von ellert nijenhuis erzählt (kannst ja mal danch googeln, ist ziemlich interessant) und ich hab ihr einfach vertraut und mich drauf eingelassen. es hat mir schon extrem geholfen. und es hilft noch immer. ein anteil hat sich schon verabschiedet und ist nur mehr ganz weit im hintergrund da. und ich merke, dass ich nicht mehr so schnell geflasht bin.
es ist irgendwie komisch, aber mit der thera klappt das gut. mir gelingt es oft nicht so, mit einem anteil zu reden, obwohl es auch schon besser geworden ist, weil ich nun weiß, dass z.b das kindliche verhalten nicht wirklich ich bin. somit kann ich dann daran arbeiten, schauen, woher es kommt, was getriggert hat u.s.w.
es ist hilfreich, die anteile und deren eigenheiten zu personifizieren. somit kann bestimmtes verhalten dem jeweiligen anteil zugeschrieben werden und man kann daran arbeiten.....ich weiß nicht ob das verständlich ist.....

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1360
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Alles neu!? (mein Thread?! evtl. Trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Fr Nov 15, 2019 5:48 pm

Ich muss mal wieder schreiben...gerade habe ich nach den ersten Symptomen einer Demenz/Alzheimer gegoogelt :oops: ...es kann doch nicht sein, dass ich so viel vergesse. Ich weiß nicht mehr, was meine Thera alles gesagt hat (habe heute Nachmittag die Aufnahme von Dienstag fertig gehört), ich weiß nicht mehr wirklich, was ich ihr alles schreibe... Das ist mir unheimlich und dann denke ich, vielleicht stimmt einfach mit meinem Gehirn etwas nicht :roll:
Ich hab keine Zeitsprünge oder sowas, weiß immer, wo ich war und was ich gemacht hab, aber manchmal fehlt mir der Bezug dazu (zu heute Vormittag z.B.).

Dann gibt es hier ein Problem, dass "ich" gestern und heute wieder mit Frauen in so einer Dating-App geschrieben habe (ich bin auch eine Frau :wink: ) und gestern kurz davor war ein Sex-Date auszumachen :oops: Eigentlich weiß ich aber, dass das gerade nicht geht und voll in die Hose gehen würde (höchtswahrscheinlich). Vorhin hat mich das "Gespräch" mit der einen schon total getriggert (ob ich noch nie mit einem Mann geschlafen hab...und dass ihr da der P*n*s fehlen würde (dieses Wort geht gar nicht irgendwie :roll: ). Der andere komische Punkt daran ist, dass die eine, mit der ich gestern fast ein Date ausgemacht hätte über 20 J. jünger ist als ich (sie ist 19 J.)...es gibt im Kopf "Sowas kann man nicht machen...", aber auf der anderen Seite fühle ich mich ja jünger und der Teil von mir, der sich mit den Frauen treffen will fühlt sich erst recht jünger :oops: Egal...ich muss irgendwie verhindern, dass es zu einem solchen Date kommt und am besten auch das Schreiben. Es hat nur heute eben nicht so gut geklappt... Meiner Thera schreibe ich ja sehr viel, aber wir telefonieren erst am Dienstag kurz und sehen uns erst am Freitag (außer es sagt jemand ab...diese Woche war ich 2 Mal dort, weil es so viel ist momentan und wir nicht hinterherkommen).
Es ist alles so schwierig irgendwie...

Am Dienstag hab ich einen Termin bei einer neuen Ergofrau, die sich wirklich auszukennen scheint (mit ihr telefoniert und gemailt), bin sehr gespannt...und hoffe, dass ich irgendwas erzählen kann ohne zuviel Nebelgefühl.

Perlentaucher
Bild

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1360
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Alles neu!? (mein Thread?! evtl. Trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Do Nov 28, 2019 6:15 pm

Ich schreibe mal wieder hier...weil keine Ahnung wohin. Ich schreibe einfach drauf los und mal schauen. Die Thera ist diese Woche nicht da, eine Übung schonmal für die Weihnachtsferien (3 Wochen nicht sehen)... Die letzten Jahre war das überhaupt kein Problem mehr, aber jetzt...weil es jetzt anders ist...alles ist anders seit ein paar Wochen und seit dem es ein "Wir" gibt. Ich hab keine DIS, aber da gibts trotzdem was und meine Thera redet auch so, wie sie mit Leuten redet, die ne DIS haben. Sie ist sich noch nicht sicher, was ich genau habe bzw wo ich auf dem Spektrum der Dissoziativen Störungen bin. Sie weiß sehr viel durch die vielen Mails...(irgendwie sind die Emojis weg)

Was mich gerade sehr beschäftigt...es ist einfach nichts mehr so wie vorher war (und ich hab schon eine lange "Krankengeschichte "). Alles, was ich mache, ist plötzlich ein Problem...also draußen...überall Angst oder Nebel.
Ich soll vorher mit Innen reden usw., das mache ich auch...aber noch klappt es nicht so.
Diese Woche war ich viel zu Hause, hab Termine abgesagt (z.B. Betreuerin und gute Bekannte), weil ich einfach nicht reden will/kann mit anderen... Ich hab das Gefühl, ich kann keinem irgendwie deutlich machen, wie das ist. Nur meine Thera weiß das... auch wenn ich da manchmal finde, dass das auch nicht passen kann, WIE sie mit mir redet...aber sie wird schon wissen.

Am Montag geh ich auf ein Konzert, alleine...in einer großen Arena (über 10.000 Menschen), hab Stehplatz. Eigentlich liebe ich Konzerte und war auch schon alleine...ich freue mich auch, aber ich hab auch Panik...ich möchte das hinkriegen und es auch genießen können.
Montag Vormittag sehe ich Thera...und die Woche und die drauf sogar je 2 Mal...weil es so viel ist und wir da irgendwie Ordnung oder so reinkriegen müssen.
Am 13.01. (hab ich gestern erfahren), fängt die berufliche Maßnahme an...das löst auch Panik aus...aber ich werde/muss es versuchen.
Bild

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1360
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Alles neu!? (mein Thread?! evtl. Trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Mi Dez 04, 2019 8:33 pm

Ich hab keine Ahnung, was ich hier so bisher geschrieben habe und will das jetzt nicht lesen.
Nachdem meine Thera letzte Woche nicht da war, haben wir jetzt bis Weihnachten zwei Termine die Woche...was auch verschiedene Gefühle innen auslöst, aber größtenteils bin ich sehr froh.

Morgen gehe ich bis Sonntag ins Elternhaus zum Hund (Eltern fahren weg)... Die letzten Jahre, wenn mal sowas war, kaum Problem...aber jetzt könnte es schwierig werden... Keine Erinnerungen, aber gefühlt sind traumanahe Anteile nicht allzuweit weg. Die Wohnung sieht auch anders aus als früher, aber es war letzten Samstag schon etwas schwierig dort paar Stunden. Eigentlich liebe ich die Badewanne oben in der ehemaligen Wohnung der Großeltern... das Bad oben ist komplett neu gemacht (also auch anders), aber sonst ist eher Baustelle die Wohnung.
Ich hab ziemlich Angst irgendwie...hab schon am Montag kurz mit Thera gesprochen und morgen hab ich nochmal Thera, bevor ich da hinfahre. Und sie hat auch schon gesagt, wenn was ist, kann ich anrufen bei der Notfallnummer. Ich glaube, sie hat gesagt, dass ich schauen soll, inwieweit vielleicht was kommen darf... :oops: Ich weiß es nicht, ich muss es auf mich zukommen lassen und versuchen die Innenkinder zu beruhigen, vorallem abends.
Aber es beschäftigt mich ja... Ich/wir bin/sind nicht alleine...die Thera will alles, was auf mich zukommt mit mir zusammen machen. Das gibt ein bisschen Sicherheit...weil gefühlt war da früher niemand...das kleine Mädchen wurde nicht beschützt und war alleine und so soll es jetzt für die Innenkinder nicht mehr sein.

Trotzdem hab ich Angst... :oops: :roll:
Bild

elefantenkind
Beiträge: 556
Registriert: So Feb 19, 2012 9:26 pm

Re: Alles neu!? (mein Thread?! evtl. Trigger)

Beitrag von elefantenkind » Mi Dez 04, 2019 9:28 pm

Liebe Perlentaucher,
Kannst du denn den Hund vielleicht mit zu dir nehmen? So dass du nicht im Haus bleiben musst?
Das mit deiner Thera hört sich richtig toll an. So schön für die innenkinder, dass du so gut auf sie aufpasst und deine Thera eine gute Unterstützung dabei ist. Das liest sich sehr liebevoll.
Liebe Grüße Elefantenmädchen

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1360
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Alles neu!? (mein Thread?! evtl. Trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Mi Dez 04, 2019 9:45 pm

Liebes Elefantenmädchen,
danke für deine Antwort. Ich muss mit dem Hund da bleiben, weil ich zu Hause eine Katze habe und der mag keine Katzen :roll: . Also hab ich keine wirklich Alternative.
Es gibt irgendwo einen einen Anteil so nach dem Motto "da wollen wir doch mal sehen, was da so passiert." Oder ein "Da wird nix passieren, weil da eh nichts ist (also früher auch nicht)"... aber das glaube ich eigentlich nicht.
Vielleicht möchte ich ja auch mal eine Ahnung bekommen oder mehr Ahnung...aber ich hab Angst...und es kann genauso gut sein, dass ich "nur" Gefühlserinnerungen hab, wie die ganze Zeit.
Wir werden sehen...
Ja, ich selbst schaffe das mit den Innenkindern noch nicht so, außer dass ich versuche mit ihnen zu reden (abends vorlesen, checken, dass alles sicher ist usw.), aber meiner Thera vertrauen welche von ihnen.
Sie ist wirklich ne ganz tolle Thera!

Liebe Grüße,
Perlentaucher
Bild

Benutzeravatar
Perlentaucher30
Beiträge: 1360
Registriert: Mi Okt 22, 2008 5:42 pm

Re: Alles neu!? (mein Thread?! evtl. Trigger)

Beitrag von Perlentaucher30 » Mo Dez 16, 2019 7:44 pm

Heute bei der Thera...ich hab noch so Angst vor den Gefühlen (und allem) von Innen...Meine Thera hat heute gefragt, ob wir vielleicht anders sitzen sollen, wenn wir mehr nach Innen gucken (nach den inneren Anteilen)? Wir sitzen normal so gegenüber mit einem kleinen Tisch dazwischen. Sie meinte, Sie könne auch mit ihrem Sessel neben mich kommen und ich hab zugestimmt, dass wir das probieren. Im Sommer, als das noch nicht so war wie jetzt, haben wir das schonmal gemacht...also nicht das erste Mal (aber da war noch innen die Mauer).
Das war sooo krass...in mir war alles durcheinander...und so widersprüchlich. Ich weiß, dass es welche gibt (in mir), die das schön finden, aber vorherrschender war Angst und so ist sie nach kurzer Zeit wieder zurück zu ihrem Platz.
Ich glaube auch, dass es besser ist, wenn sie näher bei mir/uns ist, wenn es um schlimmere Sachen geht... aber es hat sich irgendwie auch bedrohlich angefühlt für bestimmte Anteile. Dazu muss ich sagen, ich kenne meine Thera schon sehr sehr lange.

Keine Ahnung, mich hat das alles voll verwirrt. Hat das jemand auch schon erlebt, dass eine andere Position/mehr Nähe so ein Durcheinander macht?

Ich denke, wir werden das üben.
Bild

Benutzeravatar
kleine Bärin
Moderator
Beiträge: 10533
Registriert: So Aug 12, 2007 11:17 pm

Re: Alles neu!? (mein Thread?! evtl. Trigger)

Beitrag von kleine Bärin » Di Dez 17, 2019 10:58 pm

hallo perlentaucher,

ja, das kenn ich auch. meine thera und ich halten auch abstand. als sie mal näher ran rückte, war hier
auch chaos. wir haben uns dann wieder auf einen ordentlichen sicherheitsabstand geeinigt.

gruß die bärin
for those who fight to light the dark: Bild

Ich habe die Verantwortung für mein Leben und meine Taten.

egalabjetzt unl.

Re: Alles neu!? (mein Thread?! evtl. Trigger)

Beitrag von egalabjetzt unl. » Do Dez 19, 2019 2:35 am

hallo perlentaucher,

ich brauche auch abstand. immer. alles andere macht angst und unruhe. erste handlung am beginn der stunde ist immer das wegschieben des sessels. also wegschieben von ihr. damit mehr raum dazwischen ist. manchmal glaube ich es ist auch ganz viel schamgefühl bei mir. das spielt sicher eine rolle. weil ich mich oft so dreckig fühle und angst habe zu stinken. schon allein deshalb brauche ich abstand.

:oops:
als sie mir neulich mal für einen moment näher kam ... weil sie mir etwas zeigen wollte (ich war in einer ziemlich verzweifelten situation) ... hatte ich das gefühl ... den impuls ... dass etwas ... ein teil von mir ... sich sofort bei ihr ankuscheln wollte und ... :oops: naja... auf jeden fall war das echt unangenehm für mich und da sind ziemlich böse worte von mir ins innen gesagt worden (was mir sofort leid tat... so böse hätte ich ja eigentlich nicht reagieren müssen mit mir selbst ... es gibt offensichtlich etwas in mir was ihre nähe auch mag und aushalten würde und das ist doch eigentlich nicht schlimm? glaube ich ...)

:lol: lange rede kurzer sinn: nähe verursacht hier auch eher chaos.

liebe grüße,
egalabjetzt

Antworten