War das schon....?

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Hab keinen Namen

War das schon....?

Beitrag von Hab keinen Namen » Di Mai 14, 2019 1:54 pm

Trigger.
Ich möchte euch gerne etwas fragen und bitte lacht nicht darüber. Im Gegensatz zu euch, habe ich nun wirklich absolut nichts erlebt. Nichts, womit ich mich mit euch gleichstellen könnte. Trotzdem bitte ich dringenst um Rat. Schon mal vorab, herzlichen Dank.

Mein Vater war sehr starker Alkoholiker! Wenn ich geduscht habe, hat er sich hingekniet vor dem Schlüsselloch im Bad und hat da durchgeschaut. Ich habe das lange Zeit nicht gewusst und dann einmal öffnete ich die Türe und so schnell konnte er gar nicht aufstehen. Er war da natürlich auch betrunken.

Er hat mich nie angefasst usw. Er hat oft geschrieen und tagelang nicht mit mir geredet. Aber angefasst nie.

War das jetzt bereits Mis......, oder noch nicht?

Amose unl.

Re: War das schon....?

Beitrag von Amose unl. » Di Mai 14, 2019 3:21 pm

Wie man das nennt weiss ich auch nicht. Es ist nicht sexueller missbrauch gehört aber zu missbräuchlichen verhalten. Sehr verstörendes verhalten von deinem vater. Fällt mir das Wort Bindungstrauma ein. Auf den ersten Eindruck was ich mir vorstelle was bei Euch zu Hause stattgefunden hat an verstörenden Verhalten und Alkoholismus.... nehme ich an hast Du Schwierigkeiten mit sozialen Kontakten und Dir selbst. Such Dir professionelle Hilfe und versuch darüber reden und verstehen was in Die vorgeht und helfen könnte. Eventuell auch Treffen mit Selbsthilfegruppen falls Du Dir das vorstellen kannst Dich mit andern auszutauschen und eventuell gegenseitig unterstützen. Solche Gruppen können gut sein zur Überbrückung, lernen mit andern zurecht zu kommen, reden zu lernen über solche Sachen, auch eine Übung in dem Sinne das man sich nicht so verstecken und verstellen braucht, jenachdem wie es Dir dort gehen würde.

Hab keinen Namen

Re: War das schon....?

Beitrag von Hab keinen Namen » Di Mai 14, 2019 4:06 pm

Oh danke Amose für Deine Antwort. Da freue ich mich sehr darüber. Ich bin unendlich beruhigt, dass es kein se.... mis... war. Gott sei dank. Das ist richtig, ich habe dadurch probleme im sozialen bereich. Sei es mit Freunden, dem Partner, oder Beruflich. Aber mir ist sehr bewusst, dass das 0,0 ist im gegensatz zu euch.

Amose unl.

Re: War das schon....?

Beitrag von Amose unl. » Di Mai 14, 2019 4:44 pm

Hab keinen Namen hat geschrieben:
Di Mai 14, 2019 4:06 pm
Oh danke Amose für Deine Antwort. Da freue ich mich sehr darüber. Ich bin unendlich beruhigt, dass es kein se.... mis... war. Gott sei dank. Das ist richtig, ich habe dadurch probleme im sozialen bereich. Sei es mit Freunden, dem Partner, oder Beruflich. Aber mir ist sehr bewusst, dass das 0,0 ist im gegensatz zu euch.
Du tust niemand weh wenn Du fragst überlegst wie Du etwas einordnen kannst und mit Dir los ist. Du suchst Hilfe und hoffentlich findest Du viel was Dir hilft. In diesem Forum werden auch viele Probleme überlegt und zur Selbsthilfe sachen geteilt.

Hab keinen Namen

Re: War das schon....?

Beitrag von Hab keinen Namen » Di Mai 14, 2019 4:50 pm

Ehrlich gesagt, bin ich bereits 37 Jahre alt, aber das hat mich nie losgelassen und beschäftigt mich. Meine Mutter war die beste Seele die man sich vorstellen kann. Leider ist sie an Krebs verstorben. Und ich habe keinen kontakt mehr zu meinem Vater, weil ich ihm nicht verzeihen kann, wie er mit ihr umgegangen ist in der krankheit. Und das mit dem Schlüsselloch kann ich ihm auch nicht verzeihen. Das schlimme ist nur, wir wohnen gerade mal 7 km weit auseinander. Ich hab oft angst auf ihn zu treffen. Ziemlich übertrieben mein handeln, ich weiß schon. Aber sooft wie er geschrien hat, wenn er besoffen war und dann dieses tagelange schweigen und ich war ein Kind. Dann das mit dem Schlüsseloch. Das war mir einfach zuviel. Und es belastet mich heute noch. Obwohl das eigentlich nichts war.

evu50unl

Re: War das schon....?

Beitrag von evu50unl » Di Mai 14, 2019 4:55 pm

also laut Definition (z.B. Website Beauftragter sexueller MB (Bund)) gehört das "voyeuristischem Taxieren des kindlichen Körpers" zu sexueller Gewalt / Mißbrauch. In dem Moment wirst du zum Sexobjekt gemacht durch deinen Vater. Das ist absolut eine Grenzverletzung deiner Intimsphäre. Und wenn du Folgen / Symptome / Belastungen hast in deinem Fühlen/Denken/Verhalten, dann ist das ja auch ein deutlicher Hinweis, dass dich das verletzt hat. also sicher ist es NICHT 0,0 und Vergleiche mit anderen diesbezüglich helfen nur selten weiter :)

Amose unl.

Re: War das schon....?

Beitrag von Amose unl. » Di Mai 14, 2019 5:13 pm

Ich finde Deine Angst und Distanz zu Deinem Vater nicht übertrieben, das ist sehr verständlich, logisch. Vergleiche können helfen etwas verstehen, etwas einzuordnen, aber nichts ist das nicht solche Sachen in der Kindheit. Wenn einmal passiert solche Sachen, das kann ein Kind je nach Extremitätlevel vielleicht verarbeiten ohne Folgen, je mehr es wird desto schwieriger wird es und je nachdem wie verstörend Dein Vater geworden ist, wie er Euch behandelt, Dich und Deiner Mutter. Darum belastet Dich das alltäglich.

Hab keinen Namen

Re: War das schon....?

Beitrag von Hab keinen Namen » Di Mai 14, 2019 6:48 pm

Also wenn ich mir die Beiträge hier manchmal lese, dass sie zum Täter weiterhin Kontakt haben, obwohl weitaus schrecklicher Dinge passiert sind, wie vergew..... Usw. Dann frage ich mich, ob mich,. Ob mit mir etwas nicht stimmt, wenn ich wegen einem Schlüsselloch den Kontakt abbreche und ich sage, er ist für mich gestorben.

Dejeny

Re: War das schon....?

Beitrag von Dejeny » Di Mai 14, 2019 7:31 pm

Ich denke eher das liegt daran, dass du noch genügend Selbstschutz hast. Das du Eigenwert kennst. Du bist es dir wert dich zu schützen, du kannst dich schützen. Das kann man ab einem bestimmten Grad der Gewalt nur noch schwer. Kontakt "einfach" abbrechen können ist eher ein Zeichen dafür, dass nicht so extrem schlimme Manipulationen etc. stattfanden oder eben so schwere Gewalt. Aber man kann niemals pauschalisieren!
Es ist eher gesund den Kontakt ab zu brechen. Spricht eher dafür, dass du in der Hinsicht "gesünder" für dich selbst handeln kannst. Du bist es dir wert dich selbst vor ihm zu schützen. Manche haben nicht mal mehr das weil es ihnen vor Gewalt aberzogen o.ä. wurde oder sie es nicht mal entwickeln konnten.
Also eher etwas sehr positives. :)

Amose unl.

Re: War das schon....?

Beitrag von Amose unl. » Di Mai 14, 2019 7:58 pm

Blende das wieder aus was anderen passiert ist und durchgestanden haben. sieh Dir beim begreifen versuchen was Dir schwierigkeiten macht nur an was passiert ist bei Euch und Dich selbst. Wenn Du ansiehst wie das war mit zusammenleben, wie er mit Euch behandelt hat verstehst Du dann Deine Ängste und Distanz und ahnst wie das beeinflusst resultierende Schwierigkeiten heute?

sailormoon90 unlog

Re: War das schon....?

Beitrag von sailormoon90 unlog » Di Mai 14, 2019 8:51 pm

Ich kann mich nur meinen vorschreibern anschließen. Also anderen würde es nicht helfen, wenn du deinen Fall verharmlost. Im gegenteil, nachher fragen sie sich auch ob sie nicht vllt übertreiben, wenn sie lesen, dass deine Situation harmlos war.

Hab keinen Namen

Re: War das schon....?

Beitrag von Hab keinen Namen » Di Mai 14, 2019 10:16 pm

Danke, für eure Herzlichen Antworten. Ich nehme mir vor, mich nicht mehr mit den anderen zu vergleichen. Das ist auch richtig, es ist alles grausam, egal in welcher Form oder was man erlebt hat. Auch meines ist schlimm und das darf nicht verharmlost werden. Das ganze hat dazu geführt, dass ich mit meinem Mann zusammenlebe, komplett ohne S..... Wegen dem was mein Vater gemacht hat. Ich habe einen sehr guten Mann, der das völlig versteht. Ich bin niemals angefasst worden, und dennoch ist mein gesammtes Leben kaputt. Wenn meint Vater stirbt, wird es mir egal sein, so denke ich bereits. Grausam

Antworten