TRIGGER Problem mit sex. Gefühlen

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
SophiawirdErwachsen
Beiträge: 368
Registriert: Mo Jul 17, 2017 12:05 am

TRIGGER Problem mit sex. Gefühlen

Beitrag von SophiawirdErwachsen » Sa Mai 04, 2019 7:31 pm

Ich hab grad irgendwie ein Problem, das ich in der Intensität noch nie hatte ... ich weiß nicht ob das jemand kennt und vor allem denke ich, dass es für die meisten wahrscheinlich sehr triggernd ist :oops: und ich würde euch bitten, mich nicht zu verurteilen dafür. Ich würde das hier nicht schreiben, wenn es mir nicht wirklich schlecht damit ginge und es tut mir jetzt schon mal leid, wenn das für jemanden hier unpassend ist...
TRIGGER:::::::

Mir gehts im Moment nicht gut, ich hab mich wieder ziemlich verloren, wir sind wieder mehrere und irgendwie hab ich ständig diese abartigen Erinnerungen/Bilder, die ich einfach nicht wegbekomme. Ich schwanke unfassbar, was das Thema Sexualität angeht, was meinen Partner verrückt macht und mich auch, weil ich mich ständig wieder in blöde Situationen bringe und das vorher nicht vorhersehen kann. Während ich eigentlich von Sex nichts wissen will und alles abartig finde und einfach nur meine Ruhe will, ist die andere leider von Sex besessen und würde am liebsten ständig herum**ln ... sie hat sich auch neulich wieder mit wem getroffen :oops: und findet Se*da*es ganz toll, mit denen ich dann wieder umgehen muss :roll: ...

jedenfalls das eigentliche Problem ist, dass ich jetzt gerade wieder ich bin (also ich bin die, die kein Interesse an Sex hat, maximal ab und zu wenns sein muss) und ich ganz dringend arbeiten will/muss... und ich einfach nicht kann weil ich permanent sexuell erregt bin, also so richtig :oops:
Eigentlich fühl ich mich total schlecht und könnte heulen und hab die ganze Zeit diese Bilder im Kopf, die ich nicht wegschieben kann und gleichzeitig hab ich permanent das Gefühl kurz vorm O*** zu sein...es kommt auch immer wieder, auch wenn ich Se* hatte :cry: ..mir ist das so peinlich :oops: und ich bin echt verzweifelt. Das einzige was auch hilft, ist essen und kotzen, was bescheuert ist, ich weiß, eigentlich war alles schon supergut und jetzt hat meine Bulimie wieder angefangen und ich hab das Gefühl es beginnt alles von vorne...

Ich hab schon alles mögliche versucht...hab mir auch P*rn*s angesehen, die wirklich abstoßend sind, aber je mehr Gewalt ich irgendwie sehe, oder je hässlicher ich die Menschen finde, desto schlimmer wird das. Aber eigentlich find ich das ja abartig und ich fühl mich dann auch total schlecht und mir geht es danach körperlich furchtbar... aber ich hab das Gefühl ich muss unbedingt Se* haben sonst halt ich das nicht aus. Ich weiß nicht, was ich machen soll und wie das wieder weggeht. Ich hab dann auch so bescheuerte Gedanken ,die für hier jetzt zu gestört sind, am liebsten hätte ich jemanden der mich außer Gefecht setzt, und mich verletzt, dass ich einfach nur mehr liegen kann, schmerzen hab, sonst nichts mehr spüre und es aufhört... das ist doch vollkommen krank- und das vermischt sich dann wieder mit Errinnerungsfetzen oder Bildern oder was auch immer das für ein kranker Scheiß in meinem Kopf ist...was mir wahrscheinlich helfen würde, ist mich zu schneiden, aber das will ich tatsächlich nicht mehr]

Hab mir auch schon gedacht ich muss vl mehr Sport machen, aber das hat gestern auch nicht wirklich funktioniert und ich hab vor allem eigentlich keine Zeit weil ich wirklich dringend arbeiten muss :cry: ...

Vl hat jemand eine Idee oder kennt das irgendwo oder hat davon schon mal gehört?.. ich bin für jede Anregung dankbar.. und sorry dass ich so ekelhaftes Zeug schreibe, ich weiß nur irgendwie keinen Rat und hab auch keine Therapie mehr leider, in der ich das besprechen könnte, abgesehen davon weiß ich nicht ob ich es sagen könnte :oops: ..

LG

Benutzeravatar
Unverblümt
Beiträge: 6528
Registriert: Do Sep 01, 2011 5:24 pm
Wohnort: Keller

Re: TRIGGER Problem mit sex. Gefühlen

Beitrag von Unverblümt » Sa Mai 04, 2019 9:05 pm

Hast du Kontakt zu der anderen die da ståndig Sex will und sich auch auf den Weg macht?

Weiß die andere welches Jahr wir haben?
Bild
ich bin ich und so gefalle ich mir Bild

SophiawirdErwachsen
Beiträge: 368
Registriert: Mo Jul 17, 2017 12:05 am

Re: TRIGGER Problem mit sex. Gefühlen

Beitrag von SophiawirdErwachsen » So Mai 05, 2019 12:53 am

Hallo unverblümt, danke dass du schreibst...
teilweise... ich kann mit ihr kommunizieren, wenn sie das will...
Sie meint es ist 2003 aber keine Ahnung warum.
Aber offenbar ist sie definitiv nicht in der Realität, ehrlich gesagt hab ich noch nie darüber nachgedacht sie das zu fragen :oops:
Eigentlich ist sie acht oder so.. verhält sich aber wie eine *rostit*ierte und findet Immer alles gar nicht schlimm sondern eher lustig.

SophiawirdErwachsen
Beiträge: 368
Registriert: Mo Jul 17, 2017 12:05 am

Re: TRIGGER Problem mit sex. Gefühlen

Beitrag von SophiawirdErwachsen » So Mai 05, 2019 12:54 am

Also das ist jetzt meine Beschreibung, sie findet natürlich, dass ich einen Knall hab *:)
Hast du eine konkrete Idee?

SophiawirdErwachsen
Beiträge: 368
Registriert: Mo Jul 17, 2017 12:05 am

Re: TRIGGER Problem mit sex. Gefühlen

Beitrag von SophiawirdErwachsen » So Mai 05, 2019 12:57 am

mh...ich merke gerade, jetzt wo ich dir das geschrieben hab wird es wieder schlimmer aber ich kann nicht sagen weshalb

aoi
Beiträge: 267
Registriert: Sa Dez 01, 2018 2:42 pm

Re: TRIGGER Problem mit sex. Gefühlen

Beitrag von aoi » So Mai 05, 2019 1:13 am

Hallo Sophie,

ich habe dich gelesen, bin heute aber ziemlich müde. Ich kenne die Sexunlust, den Rest nicht so und müsste nochmal in Ruhe drüber nachdenken, wenn mir etwas einfällt. Daher schreibe ich morgen mehr. Etwas kurzes wollte ich aber da lassen.

Es tut mir leid zu hören, dass es dir im Moment so geht. Ich kann es gut nachvollziehen, dass du nicht möchtest, dass sie die Kontrolle übernimmt. Konntest du denn mit ihr sprechen?

Vielleicht ist es auch ein Anteil, der nun zum Vorschein kommt und noch etwas unverarbeitetes mit sich bringt. Vielleicht kannst du ihr zuhören und dich so neuen Gefühlen oder Erinnerungen stellen.

Ich kann es total gut nachvollziehen, dass dich in dem Zustand gewaltverherrlichende Videos eher er++gen als abstoßen. Das haben wir nun halt mal so erlebt und das kenne ich persönlich auch. Ich weiß nicht genau, ob du es damit nicht eher noch reinszenierst. Kannst du vielleicht an etwas ekliges denken, wenn du e++egt bist? Ein schimmliges Brot oder so? Irgend etwas für dich belangloses.

Sind deine Gefühle denn gegenläufig? Also ich meine, hast du denn weniger Lust auf S.., wenn sie mehr Lust darauf hat. Dass du dich aufgrund dessen nicht auf die Arbeit konzentrieren kannst, kenne ich persönlich noch nicht. Ist der Zustand denn dauerhaft oder hätte es sich erledigt, wenn du in dem Moment auf deinen Freund zugehst? Willst DU das dann in dem Moment überhaupt? Ansonsten würde ich mal Dinge ausprobieren (Musik, Duft, etc.), was dich im Hier und Jetzt lässt.

Wie reagiert denn dein Freund im Moment? Ist er dir eine Stütze?

GANZ WICHTIG: Du bist nicht gestört und darfst alles schreiben. Wenn Du magst, kannst du mir auch sehr gerne ne PN schreiben.

Ich denke noch mal drüber nach.
Alles Liebe
Aoí

Gastacht

Re: TRIGGER Problem mit sex. Gefühlen

Beitrag von Gastacht » So Mai 05, 2019 8:09 am

Hi Sophia,
Verurteil dich nicht.
Es hat Sinn.
Was mir einfiel: wann ging das los? Was war davor? Vielleicht auch in eurer Beziehung?
Denk auch dass reden und Kontakt mit dem Anteil gut ist.
Wenn sie 8 ist erklär ihr dass 8 jährige das nicht tun müssen. Nicht mehr. Und frag sie wieso sie das will.
Setz klar Grenzen. Du bist erwachsen. Kannst stopp sagen wie eine gute Mutter. Biete ihr stattdessen was kindgerechtes.
Vielleicht will sie mit ihrem leid gesehen werden und weiss nicht wie...
Gastacht

Benutzeravatar
Unverblümt
Beiträge: 6528
Registriert: Do Sep 01, 2011 5:24 pm
Wohnort: Keller

Re: TRIGGER Problem mit sex. Gefühlen

Beitrag von Unverblümt » So Mai 05, 2019 8:25 am

Hallo Sophia,


ja die Nutte in mir kenne ich, die das alles gaaaanz toll gefunden hat.

Sie wurde zu dem gemacht, dazu konditioniert eine Nutte zu sein und sie musste es toll finden um es zu ertragen.

Ja natürlch hast du für sie einen Knall und sie lacht dich wahrscheinlich auch aus, dass ist ihr Schutzschild, ihre Art sich zu verteidigen, es sich selbst schön zu reden und um es zu ertragen. Das wird sie alles von sich weisen und wahrscheinlich wütend und/oder abwertend reagieren. Ja alles bekannt und doch steckt "nur" eine mega Angst dahinter.

Sie muss die Realität versteheh, dort ankommen und verstehen, dass sie sich heute nicht mehr prostituieren muss.

Es ist wichtig ihr zu zu hõren und ihr zu erklären welches Jahr wir haben und sie sich nicht mehr prostituieren muss.
Sei geduldig mit ihr, aber setze eine ganz klare Grenze nämlich kein Alleingang zu fremden Männern und dein Partner ist tabu.
Werden die Grenzen nicht eingehalten solltest du ihr Konsequenzen aufzeigen. Meine Konsequenzen sind dann entzug von Luxusgütern wie Fernsehen oder es gibt nicht die leckere Limo oder oder und im Inneren gibt es Wåchter an die Seite die Alarm schlagen sobald versucht wird sich nach vorne zu drängen und sich auf den Weg zu machen.
Es wurde als ziemlich nervend empfunden so bewacht zu werde und dazu die Erklärung " du brauchst keine Wächter mehr, wenn du dich an die Grenzen hälst" und von vorne wieder alles erklären.

LG
Bild
ich bin ich und so gefalle ich mir Bild

Benutzeravatar
Unverblümt
Beiträge: 6528
Registriert: Do Sep 01, 2011 5:24 pm
Wohnort: Keller

Re: TRIGGER Problem mit sex. Gefühlen

Beitrag von Unverblümt » So Mai 05, 2019 8:36 am

Und denk daran kein 8jähriges Kind hat freiwillig Sex und findet Sex toll.

Kinder in diesem Alter haben Todesängste dabei und haben enorme Schmerzen dabei. Nichts ist toll daran oder schön. Sie werden manipuliert und stimuliert um Gefühle dabei zu haben und der Kõrper reagiert ob man will oder nicht. Kinder tragen nie Schuld daran.
Bild
ich bin ich und so gefalle ich mir Bild

SophiawirdErwachsen
Beiträge: 368
Registriert: Mo Jul 17, 2017 12:05 am

Re: TRIGGER Problem mit sex. Gefühlen

Beitrag von SophiawirdErwachsen » So Mai 05, 2019 12:19 pm

Danke aoi, danke Gastacht, danke unverblümt!
Alles was ihr geschrieben habt ist für mich sehr wichtig und ich merke, dass es viel mit mir macht. Ich bin froh, wenn ich euch antworten darf, ich kann nur grade nicht, weil es mich irgendwie getroffen hat und ich grad überfordert bin. Ich versuch es später nochmal oder am Abend.

Auf jeden Fall vielen Dank, dass ihr so ehrlich und aufrichtig wart. Das schätze ich sehr. Und danke, dass ihr mich nicht total furchtbar deswegen findet.

Benutzeravatar
Unverblümt
Beiträge: 6528
Registriert: Do Sep 01, 2011 5:24 pm
Wohnort: Keller

Re: TRIGGER Problem mit sex. Gefühlen

Beitrag von Unverblümt » So Mai 05, 2019 1:40 pm

SophiawirdErwachsen hat geschrieben:
So Mai 05, 2019 12:19 pm
Auf jeden Fall vielen Dank, dass ihr so ehrlich und aufrichtig wart. Das schätze ich sehr. Und danke, dass ihr mich nicht total furchtbar deswegen findet.
Gerne und es ist nicht deine Schuld so einen Anteil in dir zu haben und der Anteil trägt auch keine Schuld daran, denn keiner von euch hat es sich ausgesucht so zu sein. :wink:
SophiawirdErwachsen hat geschrieben:
So Mai 05, 2019 12:19 pm
Alles was ihr geschrieben habt ist für mich sehr wichtig und ich merke, dass es viel mit mir macht. Ich bin froh, wenn ich euch antworten darf, ich kann nur grade nicht, weil es mich irgendwie getroffen hat und ich grad überfordert bin. Ich versuch es später nochmal oder am Abend.
Las dir und ihr Zeit und mach dir da keinen Stress. Es macht was mit dir und ich gehe davon aus, dass das Kind mit gelesen hat und darüber nachdenkt, dass ist gut :wink: sehr gut sogar.

Fragen sind erlaubt und wichtig dazu um zu verstehen warum es eben keinen Spaß macht sich zu prostituieren.
Bild
ich bin ich und so gefalle ich mir Bild

SophiawirdErwachsen
Beiträge: 368
Registriert: Mo Jul 17, 2017 12:05 am

Re: TRIGGER Problem mit sex. Gefühlen

Beitrag von SophiawirdErwachsen » Di Mai 07, 2019 3:35 pm

Hallo, ich hab doch etwas länger gebraucht *:).
aber es war ganz produktiv, denke ich... Grundsätzlich ist es generell besser geworden bzw. war gestern das Lustgefühl schon (fast) weg, es muss etwas mit emotionalem Stress zu tun haben, denn sobald ich hier bin und mich mit dem Thema beschäftige wird es wieder mehr. Aber es ist zum Glück nicht mehr so extrem wie vorher!

Ich hab viel nachgedacht und mir sind einige Dinge aufgefallen bezüglich der 8-Jährigen (sie hat einen Namen, den will ich hier aber nicht schreiben, ich nenn sie ab jetzt einfach lustige Sophia) und mir und Sex allgemein.

INTERN:
Die 8-Jährige war glaub ich sehr berührt, von dem was ihr geschrieben habt. Vor einiger Zeit war sie mir schon sehr nah, bzw. dachte ich, dass ich sie integriert habe, aber offenbar nicht, denn momentan komm ich nicht an sie ran, wir können uns beide nicht besonders gut aushalten gerade.
Ich hab das Gefühl sie leidet, das klingt zwar blöd, aber ich glaub, das könnte auch ein Fortschritt sein, weil bisher hatte sie nie irgendwelche Gefühle gehabt, außer dass sie alles supertoll und lustig fand.

Wir hatten vorgestern Abend einen sehr heftigen Flashback, der mich noch immer ziemlich beunruhigt. Die lustige Sophia (wir) ist vollkommen zusammengeklappt, so hab ich sie noch gar nie erlebt. Es waren einfach nur zwei Wörter in einem Satz, aber seitdem hat sie sich zurückgezogen. Also ich befürchte.. nein eigentlich weiß ich, dass da noch was ist.. aber ich will es nicht wissen :cry: :oops:
@unverblümt... es hat was mit Verletzung zu tun, also vl bemerkt sie, dass es eventuell doch nicht so lustig war, aber ich weiß es nicht, weil ich damit gerade noch nichts zu tun haben will *:I

Das ist glaub ich mein Hauptproblem, ich weiß zwar dass meine "Kinder" mich nicht anlügen und sich keine Sachen ausdenken, aber ich glaube mir trotzdem nicht. Das ist zwar ein totaler Widerspruch in sich, aber ich bin da einfach gespalten. Meine "Realität" im Außen passt einfach überhaupt nicht zu meinem Innenleben und zu meinen "Erinnerungen". Das geht irgendwie nicht zusammen. Es geht logisch einfach für mich nicht. Manche Sachen weiß ich, dass stimmen, aber bei den meisten Dingen denk ich, dass ich mir das einfach nur ausgedacht hab oder irgendwas falsch verstanden hab oder ich einfach irre bin. Das tut den Kindern weh, das weiß ich, aber es ist einfach alles total krank und manches ist für mich widersprüchlich bzw. unrealistisch.
Obwohl ich mich schon so lange damit herumschlage :roll: ... ich bin irgendwie beratungsresistent und kann mich selbst nicht überzeugen.

Das macht es auch schwer, mit der lustigen Sophia Mitgefühl zu haben oder ihr wirklich zuzuhören. Jedes Mal, wenn ich dachte, jetzt hat sie mir alles gezeigt und ich das soweit akzeptiert habe, kommt wieder irgendwas, das noch verrückter ist, als die letzten Male. Ich hab das Gefühl, das hört nie auf und dann zweifle ich noch mehr, ob sie sich nicht immer wieder neue "Dinge" dazudichtet.

Es tut mir weh, das zu schreiben und ich glaube, dass ich auch vielen anderen damit vor den Kopf stoße, aber ich schaff es momentan einfach noch nicht anders. Ich hoffe, das ändert sich einmal.

PARTNERSCHAFT UND SEX:
Ein echtes Problem ist, dass ich bisher mit Sex nicht großartig zu tun hatte, weil das immer automatisch die lustige Sophia übernommen hat. Also auch in allen Beziehungen etc; ich denke es ist ein echter Fortschritt, dass ich jetzt auch da bin/bleiben kann... aber ich bin so ganz anders und glaube auch, dass ich ablehnender Sex gegenüber werde, je besessener die andere wird. Eigentlich bin ich ziemlich prüde *:). Das blöde ist, dass mein Partner die andere kennen gelernt hat und jetzt ein paar Jahre mit ihr verbracht hat. Unsere Beziehung wäre super, wenn da nicht dieses blöde Sexthema wäre :x

Mein Freund ist leider sexuell auch ziemlich kompliziert und entspricht definitiv nicht der Norm und er findet die lustige Sophia ganz toll, weil sie quasi alle Sexfantasien mit ihm teilt. Und ich nicht. Und er versteht die Welt jetzt nicht mehr, wieso ich bisher so offen war und jetzt plötzlich eine komplett andere Meinung habe. Ich hab versucht es ihm zu erklären, aber er versteht mich natürlich nicht und denkt, dass das halt eine Phase ist und er "wartet" halt, bis die andere aufgeschlossene Sophia wieder da ist. Er versucht mich auch eher davon zu überzeugen, dass die lustige Sophia die "Normale" ist und lehnt meine Einstellung gefühlt eher ab. Er sagt zwar immer, dass ich natürlich entscheide, was ich möchte und es muss für mich passen, aber ich spüre, dann dass er total enttäuscht oder unzufrieden ist und dann verschwinde ich automatisch und die 8-Jährige kommt wieder und er ist wieder glücklich und sie auch- und ich nicht :cry: Das ist bescheuert.

Wenn ich gerade dominant bin, hab ich ihm jetzt schon öfter meine Sicht der Dinge geschildert und ihm gesagt, dass ich keine ******** mag, sondern einfach ganz "normalen" Sex aber sogar während ich hier jetzt schreibe, wird sofort die lustige Sophia auf mich wütend und regt sich furchtbar auf, wie bescheuert ich bin und dass das ja überhaupt nicht wahr wäre und sie macht mir ein unglaublich schlechtes Gewissen und ich überlege, ob ich mich nicht irre und sie recht hat... ok das hört sich jetzt echt verrückt an :roll: ... aber irgendwie erleb ich das so.

Ich bin noch weniger stark als sie und schaff es deshalb nicht meinen Willen durchzusetzen, bzw. weiß ich ja gar nicht was ich mag und was nicht, weil ich ja vieles noch gar nicht ausprobiert hab, was sie kennt.
Und wenn ich dann meinem Freund sag, dass ich ja noch gar nicht weiß, ob ich das mag ... dann denkt er ich mach Scherze ... aber erklärt mir dann, dass ich ich einfach sagen soll was ich will und was nicht und wir versuchen es einfach und so weiter.. und dann erinnert er mich wieder daran, dass es ja vorher auch schön war.. und die lustige Sophia findet es ja tatsächlich noch immer schön und super und hat kein Problem und gibt ihm Recht...aber ich irgendwie :roll:

also ich glaub nicht dass er das böse meint, aber logisch möchte mein Partner, dass ich wieder so werde wie er das kennt

Ich wäre gerne einfach eine Mischung aus beidem *:)... und nicht das eine Extrem oder das andere
und ich hab Angst ihn zu verlieren denk ich. Darüber hab ich mit ihm auch schon gesprochen, dann meint er nein, er will nicht, dass ich was mache, was ich nicht möchte, ab jetzt lassen wir das alles und wir machen das so, wie ich das will und er braucht gar nichts anderes und er spricht seine Phantasien auch nicht mehr an.
Und dann kommt die 8-Jährige und provoziert ihn wieder, weil sie die Klappe nicht halten kann und Angst hat, dass er sie nicht mehr gut findet. Also in Wahrheit beginn ich dann wieder mit dem ganzen Zeug und dann fühlt er sich verarscht. ...

Gut ist, dass ich es jetzt schon einmal geschafft habe selbst, ohne der 8-Jährigen mit meinem Partner Se* zu haben :oops: ... allerdings komm ich mir da vor wie eine Schauspielerin und fühle körperlich und emotional einfach gar nichts. Also weder gut noch schlecht, einfach nichts.
Und dann Zweifel ich daran, ob das dann Sinn macht, schließlich findet es die lustige Sophia immer super.

Sorry, dass ich so viel schreibe, aber ich hab das Gefühl, dass ich mich erklären möchte *:).
Fazit: wir schwanken beide extrem und es ist ein ständiges Streitthema


Falls ihr das alles gelesen habt ...Danke fürs Mitdenken, eure Anregungen und fürs Lesen *:)

SophiawirdErwachsen
Beiträge: 368
Registriert: Mo Jul 17, 2017 12:05 am

Re: TRIGGER Problem mit sex. Gefühlen

Beitrag von SophiawirdErwachsen » Di Mai 07, 2019 3:47 pm

Zudem kommt, dass meine Familie (bzw. der Mensch, der es wissen müsste) sagt, dass ich mir das ausgedacht habe und mich quasi logisch "überzeugt", dass ich verrückt bin. Also sie brauchen mich gar nicht davon zu überzeugen, weil mein Verstand schon sagt, dass meine Version vollkommen irre klingt. Meine Mutter meinte beim letzten Mal am Telefon sie "verzeiht" mir quasi, dass ich das denke (ich hab sie mal mit dem Thema sehr allgemein konfrontiert), sie "wisse" dass es irgendeine Psychose oder was weiß ich war...

Naja, dass sie früher verrückt war, weiß ich sicher, aber den Rest.. naja *:)

Benutzeravatar
Unverblümt
Beiträge: 6528
Registriert: Do Sep 01, 2011 5:24 pm
Wohnort: Keller

Re: TRIGGER Problem mit sex. Gefühlen

Beitrag von Unverblümt » Di Mai 07, 2019 6:07 pm

Hallo Sophia und Hallo lustige Sophia,

den richtigen Namen der kleinen lustigen Sophia muss hier auch niemand wissen, dass ist etwas sehr privates und gehört hier auch gar nicht so her. :wink:
SophiawirdErwachsen hat geschrieben:
Di Mai 07, 2019 3:35 pm
Die 8-Jährige war glaub ich sehr berührt, von dem was ihr geschrieben habt. Vor einiger Zeit war sie mir schon sehr nah, bzw. dachte ich, dass ich sie integriert habe, aber offenbar nicht, denn momentan komm ich nicht an sie ran, wir können uns beide nicht besonders gut aushalten gerade.
Macht langsam und wahrscheinlich plagt euch beide die Angst. Die große Sophia hat Angst vor dem was da noch kommt und Angst davor ob sie das ertragen kann. Die kleine lustige Sophia hat Angst, dass sie abgelehnt wird, ihr nicht geglaubt wird und das sie vielleicht bestraft wird.

Also heißt es langsam machen für beide Sophias und sich gaaaanz langsam aneinander gewöhnen. Die kleine lustige Sophia sollte der großen Sophia Pausen gönnen von Bildern und Gefühlen, damit die große Sophia die Bilder verarbeiten und realisieren kann und somit der kleinen lustigen Sophia glauben kann.

Die kleine lustige Sophia hat nichts falsch gemacht und wird nie wieder bestraft, dass ist heute vorbei und die große Sophia sorgt dafür und passt gut auf, dass kann die große Sophia nämlich super.
SophiawirdErwachsen hat geschrieben:
Di Mai 07, 2019 3:35 pm
Ich hab das Gefühl sie leidet, das klingt zwar blöd, aber ich glaub, das könnte auch ein Fortschritt sein, weil bisher hatte sie nie irgendwelche Gefühle gehabt, außer dass sie alles supertoll und lustig fand.
Sie leidet ganz bestimmt und zwar enorm. ich denke sie wird umkommen vor Angst und merken das sie ausgenutzt wurde und das tut sooooooo weh und macht soooooooo traurig. Betrogen und belogen geworden zu sein und auch noch benutzt worden zu sein von den Menschen wo man dachte sie wissen was richtig und falsch ist und von denen man doch abhängig war, dass ist sehr schmerzlich.

Das zu erkennen ist ein großer Fortschritt, aber es erschüttert auch bis ins Mark.

Vielleicht legt die große Sophia der kleinen lustigen Sophia etwas zum Trost hin was 8jährige Mädchen so mögen.Die kleine lustige Sophia kann der großen Sophia auch aufschreiben was sie da gerne hätte, dann muss man nicht in direkten Kontakt gehen der noch schwer fällt. :wink:

Es war ja nicht lustig und toll war es schon gar nicht und wenn man das erkennt macht es ganz doll traurig und so was zum trösten wäre bestimmt schön.
SophiawirdErwachsen hat geschrieben:
Di Mai 07, 2019 3:35 pm
@unverblümt... es hat was mit Verletzung zu tun, also vl bemerkt sie, dass es eventuell doch nicht so lustig war, aber ich weiß es nicht, weil ich damit gerade noch nichts zu tun haben will *:I
Das du damit gerade noch nichts zu tun haben willst kann ich gut verstehen, aber vielleicht kannst du der kleinen lustigen Sophia sagen oder schreiben, dass du dich anstrengen wirst um ihr zuhören zu können und du sie siehst, aber es dir im Moment noch zu viel ist. Du schaffst es noch nicht, aber du vergisst es nicht und tust dein bestes um ihr zu helfen, denn das möchtest du ganz sicher.

Sag es ihr und sie wird dich verstehen und es auch akzeptieren, aber weniger verletzt sein dadurch. Sei ehrlich zu ihr und sie wird lernen dir zu vertrauen ganz langsam. Sag ihr oder schreib ihr wie du dich damit fühlst und das es dich so erschreckt und du nicht mit Absicht nicht hinsehen willst sondern es noch nicht schaffst, aber du strengst dich an damit du es einmal kannst.

SophiawirdErwachsen hat geschrieben:
Di Mai 07, 2019 3:35 pm
Das ist glaub ich mein Hauptproblem, ich weiß zwar dass meine "Kinder" mich nicht anlügen und sich keine Sachen ausdenken, aber ich glaube mir trotzdem nicht. Das ist zwar ein totaler Widerspruch in sich, aber ich bin da einfach gespalten. Meine "Realität" im Außen passt einfach überhaupt nicht zu meinem Innenleben und zu meinen "Erinnerungen". Das geht irgendwie nicht zusammen. Es geht logisch einfach für mich nicht. Manche Sachen weiß ich, dass stimmen, aber bei den meisten Dingen denk ich, dass ich mir das einfach nur ausgedacht hab oder irgendwas falsch verstanden hab oder ich einfach irre bin. Das tut den Kindern weh, das weiß ich, aber es ist einfach alles total krank und manches ist für mich widersprüchlich bzw. unrealistisch.

Keine ungewöhnliche Reaktion, aber erkläre deinem Inneren warum es so ist und sie werden weniger verletzt sein.

Sag ihnen warum du immer wieder daran zweifelst. Zweifel hat man ja, wenn etwas so ungeheuerlich ist, dass man es sich nicht vorstellen kann das jemand sowas mit Kindern macht und man selsbt will sowas schon mal gleich gar nicht erlebt haben.
Zweifel haben nichts mit "ich glaub dir nicht" zu tun sondern viel mehr damit, dass man sowas nicht erlebt haben will, weil es so schrecklich ist.
Ein ganz menschliches Verhalten.

Du weißt du wirst nicht belogen und das kannst du auch immer wieder betonen, aber erkläre warum du zweifelst und sie werden dich verstehen, denn sie sind nicht dumm sondern ganz schön schlau. :wink:
SophiawirdErwachsen hat geschrieben:
Di Mai 07, 2019 3:35 pm
Das macht es auch schwer, mit der lustigen Sophia Mitgefühl zu haben oder ihr wirklich zuzuhören. Jedes Mal, wenn ich dachte, jetzt hat sie mir alles gezeigt und ich das soweit akzeptiert habe, kommt wieder irgendwas, das noch verrückter ist, als die letzten Male. Ich hab das Gefühl, das hört nie auf und dann zweifle ich noch mehr, ob sie sich nicht immer wieder neue "Dinge" dazudichtet.
Sag der kleinen lustigen Sophia du brauchst eine Pause um das zu realisieren was sie dir schon gezeigt hat, weil es dich sonst überfordert und es dir schlecht geht und dann kannst du ihr nicht helfen, was du ja aber möchtest. Es soll ihr ja gut gehen, aber das kannst du nur, wenn genug Kraft übrig bleibt.

Pause lustige Sophia gönn der großen Sophia eine Pause und sie wird dir zuhören und sie glaubt dir. du hast nichts falsch gemacht.
SophiawirdErwachsen hat geschrieben:
Di Mai 07, 2019 3:35 pm
Ein echtes Problem ist, dass ich bisher mit Sex nicht großartig zu tun hatte, weil das immer automatisch die lustige Sophia übernommen hat. Also auch in allen Beziehungen etc; ich denke es ist ein echter Fortschritt, dass ich jetzt auch da bin/bleiben kann... aber ich bin so ganz anders und glaube auch, dass ich ablehnender Sex gegenüber werde, je besessener die andere wird. Eigentlich bin ich ziemlich prüde *:). Das blöde ist, dass mein Partner die andere kennen gelernt hat und jetzt ein paar Jahre mit ihr verbracht hat. Unsere Beziehung wäre super, wenn da nicht dieses blöde Sexthema wäre :x
So und hier 8jährige Kinder haben dort nichts zu suchen, wenn in der Partnerschaft Sex ausgelebt wird, Kinder ggehören da nie hin und die kleine lustige Sohpia gehört nie wieder ins Bett , wenn der Partner Sex haben will. Da gehört nur die große Sophia hin sonst niemand.
Stop also für die kleine lustige Sophia hier gehörst du nicht hin.

Kinder in deinem Alter sollen spielen mit Puppen oder Lego, aber keinen Sex haben.

Es ist verboten mit Kindern Sex zu machen, das ist ein Verbrechen was bestraft wird.

Sie Kinderrechte!
SophiawirdErwachsen hat geschrieben:
Di Mai 07, 2019 3:35 pm
Wenn ich gerade dominant bin, hab ich ihm jetzt schon öfter meine Sicht der Dinge geschildert und ihm gesagt, dass ich keine ******** mag, sondern einfach ganz "normalen" Sex aber sogar während ich hier jetzt schreibe, wird sofort die lustige Sophia auf mich wütend und regt sich furchtbar auf, wie bescheuert ich bin und dass das ja überhaupt nicht wahr wäre und sie macht mir ein unglaublich schlechtes Gewissen und ich überlege, ob ich mich nicht irre und sie recht hat... ok das hört sich jetzt echt verrückt an :roll: ... aber irgendwie erleb ich das so.
Die kleine lustige Sophia wird wütend, weil sie Angst vor Strafen hat, wenn nicht so funktioniert wird wie der Mann will. Sie hat extreme Angst dann.

Und auch hier sowas regelt allein die große Sophia und es wird niemand bestraft heute, dass gibt es nicht mehr.

Und der Partner muss sich mit der großen Sophia einigen was gelebt werden kann und was nicht. Die kleine lustige Sophia steht ihm nicht mehr zur Verfügung, weil sie erst 8 Jahre alt ist und Kinder keinen Sex mit Erwachsenen haben wollen und Erwachsene keinen Sex mit Kindern machen dürfen, dass ist strafbar.
Sicher ist der Körper erwachsen, aber wenn die Kinderseele im Körper steckt hat der Partner Abstand zu nehmen ohne wenn und aber, Punkt! Ohne Diskussion.

Da gibt es hier keine Diskussion drüber und mein Mann schreckt sofort zurück, wenn sich ein Kind zeigt, dass merken die Partner idR schon,wenn sie einen gut kennen, denn es verändert sich einiges im Verhalten, Aussprache und in der Bewegung. Hier lasse ich keine Ausrede zu von wegen "ja aber die wollte das " nein wollte sie nicht es ist ihr eingeprügelt worden und es ist ein Kind.
SophiawirdErwachsen hat geschrieben:
Di Mai 07, 2019 3:35 pm
Gut ist, dass ich es jetzt schon einmal geschafft habe selbst, ohne der 8-Jährigen mit meinem Partner Se* zu haben :oops: ... allerdings komm ich mir da vor wie eine Schauspielerin und fühle körperlich und emotional einfach gar nichts. Also weder gut noch schlecht, einfach nichts.
Sehr gut und weiter so!

Klar ist dein Empfinden anders, wenn ausschließlich du die Erwachsene da bist :wink: du erlebst Sex als Erwachsene und nicht als Kind und eben nicht dissoziiert :wink: ist ganz was anderes und fühlt sich total komisch an.

Du weißt auch gar nicht "was soll ich denn jetzt fühlen" soll ja was schönes sein, aber du kennst keine guten Gefühle beim Sex also fühlt man lieber erstmal gar nichts. :wink:
SophiawirdErwachsen hat geschrieben:
Di Mai 07, 2019 3:35 pm
Sorry, dass ich so viel schreibe, aber ich hab das Gefühl, dass ich mich erklären möchte *:).
Alles gut :wink: ich finde es sehr mutig und stark von dir über dieses Problem zu schreiben, dass zeigt du beschäftigst dich damit und es wird besser werden.
SophiawirdErwachsen hat geschrieben:
Di Mai 07, 2019 3:47 pm
Zudem kommt, dass meine Familie (bzw. der Mensch, der es wissen müsste) sagt, dass ich mir das ausgedacht habe und mich quasi logisch "überzeugt", dass ich verrückt bin. Also sie brauchen mich gar nicht davon zu überzeugen, weil mein Verstand schon sagt, dass meine Version vollkommen irre klingt. Meine Mutter meinte beim letzten Mal am Telefon sie "verzeiht" mir quasi, dass ich das denke (ich hab sie mal mit dem Thema sehr allgemein konfrontiert), sie "wisse" dass es irgendeine Psychose oder was weiß ich war...

Naja, dass sie früher verrückt war, weiß ich sicher, aber den Rest.. naja *:)
Und wieviele Täter oder Wegseher gibt es in der Familie?

Deine Mutter hat auch bloß weggeshen und leugnet jetzt meiner Meinung nach, dass tut weh, aber wahr ist es nicht was sie sagt. :?
Bild
ich bin ich und so gefalle ich mir Bild

SophiawirdErwachsen
Beiträge: 368
Registriert: Mo Jul 17, 2017 12:05 am

Re: TRIGGER Problem mit sex. Gefühlen

Beitrag von SophiawirdErwachsen » Di Mai 07, 2019 11:35 pm

Und wieviele Täter oder Wegseher gibt es in der Familie?
Das weiß ich leider nicht genau, weil ich in den Erinnerungen die Gesichter der Personen nicht erkennen kann. Ich weiß nur in welchem Verhältnis sie zueinander stehen und ob sie sich gekannt haben oder nicht.

:::Trigger::::
Meine Mutter hat mich jedenfalls für einen extra "hübsch" gemacht :cry: , die lustige Sophia hat ihn zwar erst wesentlich später "kennengelernt" :shock:, aber sie kannte ihn gut und mochte ihn ursprünglich eigentlich, deshalb denke ich, könnte es vl ein Onkel oder so gewesen sein. Dann war da ein :twisted: , mit dem hatte meine Mutter was, also geh ich nicht davon aus, dass er aus der Familie war, er kannte aber den anderen.
Ab diesem :twisted: , von dem wusste meine Mutter sicher, weil sie total eifersüchtig deswegen auf mich war :( , kam die lustige Sophia, die hat dann ab da auch den Rest erlebt...
Da waren dann auch noch Treffen mit anderen :evil: :evil: :evil: , die waren sicher nicht aus meiner Familie, ich glaub nicht, dass meine Mutter das weiß. Aber ich hab auch keine Ahnung, wie sie das nicht hätte mitbekommen sollen, schließlich bin ich ja auch irgendwann wieder zurückgekommen :cry: . Mein Vater kommt in diesen Erinnerungen überhaupt nicht vor, wo der war ist mir ein Rätsel. Der war zwar immer arbeiten und auch nachts oft nicht zu Hause, aber das ist ja auch irgendwie nicht normal :roll:, dass der das nicht merken soll, wenn da fremde Typen sind.



Alles in allem ein Haufen gestörter Menschen und ziemlich viel Chaos :(

Antworten