Hilfreiche Bücher *für alle*

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
gastacht

Hilfreiche Bücher *für alle*

Beitrag von gastacht » Sa Jan 26, 2019 9:47 pm

Da Menschen gerade nicht helfen... :oops:

Reddemann: Imagination als heilsame Kraft
Weik: Kraftquelle Inneres Kind (sehr schön, find ich viel schöner als zb Das Kind in dir muss Heimat finden)
Neff: Selbstmitgefühl (richtig richtig gut)
und ein sehr schönes
michelle Stevens: scared selfless (gibt es nur auf englisch leider): hatte dis, erlebte organisierte gewalt und ist heute thera

bin gespannt auf eure empfehlungen
gastacht

Benutzeravatar
Unverblümt
Beiträge: 6528
Registriert: Do Sep 01, 2011 5:24 pm
Wohnort: Keller

Re: Hilfreiche Bücher *für alle*

Beitrag von Unverblümt » Sa Jan 26, 2019 10:00 pm

ich hab ein hilfreiches Buch von meiner Thera bekommen um mit meiner Trauer besser zurecht zu kommen. Es ist von einem Therapeuten geschrieben der seinen Sohn verloren hat und es enthält auch Übungen die hilfreich sind.

von Roland Kachler "Meine Trauer wird dich finden"
Bild
ich bin ich und so gefalle ich mir Bild

Benutzeravatar
Unverblümt
Beiträge: 6528
Registriert: Do Sep 01, 2011 5:24 pm
Wohnort: Keller

Re: Hilfreiche Bücher *für alle*

Beitrag von Unverblümt » Sa Jan 26, 2019 10:01 pm

ach und der "Innere Garten" von Michaela Huber immer wieder gut und mit CD
Bild
ich bin ich und so gefalle ich mir Bild

Rosenrot

Re: Hilfreiche Bücher *für alle*

Beitrag von Rosenrot » Sa Jan 26, 2019 10:37 pm

- Bis hierher und nicht weiter ... Buch übers Grenzen setzen von Rolf Sellin
- Das Heilen mit dem höheren Bewusstsein von Tara Springett
- Wenn es verletzt ist es keine Liebe von Chuck Spezzano
- Vertrauen wagen ... von David Richo
- Reif werden füreinander ... wie man in Beziehungen erwachsen wird ... auch von David Richo
- Die Beziehungsformel ... endlich glücklich lieben ... von Monika Wogrolly
- Rotkäppchens Schweigen ... ein Buch über Mind Control ... Die Tricks der Kindesmissbraucher
und ihrer Helfer von Martha Schalleck
- Die Masken der Niedertracht ... gutes Buch über Narzisstische Persönlichkeitsstörungen und ihre Auswirkungen
- Alice Miller: Du sollst nichts merken ... UND nicht zuletzt - so wichtig!:

- Luise Reddemann: Eine Reise von 1.000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt ...

Benutzeravatar
Unverblümt
Beiträge: 6528
Registriert: Do Sep 01, 2011 5:24 pm
Wohnort: Keller

Re: Hilfreiche Bücher *für alle*

Beitrag von Unverblümt » So Jan 27, 2019 11:00 am

Wege der Traumabehandlung von Michaela Huber war sehr hilfreich für mich
Bild
ich bin ich und so gefalle ich mir Bild

gast123

Re: Hilfreiche Bücher *für alle*

Beitrag von gast123 » So Jan 27, 2019 7:23 pm

Jochen Peichl: "Innere Kritiker, Verfolger und Zerstörer - ein Praxishandbuch für die Arbeit mit Täterintrojekten"
Silke Heimes: "Schreiben als Selbstcoaching" (ist hilfreicher als der Titel klingt. Eine Sammlung von sehr guten Schreibübungen)
Susan Forward: "Vergiftete Kindheit - vom Missbrauch elterlicher Macht und seinen Folgen"
Heinz-Peter Röhr: "Ich traue meiner Wahrnehmung - Heilung nach sexuellem und emotionalem Missbrauch" (Erklärt sexuellen Missbrauch, die Folge davon und Heilung am Beispiel des Märchens Allerleirauh. Das hört sich wirklichkeitsfremd an, ist es aber nicht; im Gegenteil...)

Gastinchen

Re: Hilfreiche Bücher *für alle*

Beitrag von Gastinchen » So Apr 14, 2019 10:50 pm

Der Titel heißt ,, ausatmen,, von Staci Haines
Und ein anderes : ,,Trotz allem,, von Ellen Bass &Laura Davis


Dann hab ich gerade nur den Titel ,,die Wolfsfrau,,
ein absolutes mega Buch!


Lg

chaoskopf
Beiträge: 5069
Registriert: Do Jul 18, 2013 12:15 pm

Re: Hilfreiche Bücher *für alle*

Beitrag von chaoskopf » So Apr 28, 2019 12:05 pm

Christine Ann Lawsen 'Borderline-Mütter und ihre Kinder. Wege zur Bewältigung einer schwierigen Beziehung'
obwohl es sich um ein fachbuch handelt ist es in leichter sprache geschrieben. sehr lebendig erklärt die autorin die 4 verschiedenen borderline-mütter-typen. im anschluss erklärt sie, wie man mit dem jeweiligen borderline-typ am besten umgeht. die autorin erzählt von einigen fallbeispielen aus der praxis und erklärt diese schwierigen beziehungsmuster sehr anschaulich. das buch ist sicherlich triggernd, aber sehr hilfreich im umgang mit borderlinern

Nicht angemeldet
Beiträge: 134
Registriert: So Nov 11, 2018 9:46 am

Re: Hilfreiche Bücher *für alle*

Beitrag von Nicht angemeldet » So Apr 28, 2019 12:20 pm

Meine Thera hat mir vorgestern das Buch "Von der Freude, den Selbstwert zu stärken" von Friederike Potreck-Rose (auch eine Therapeutin) nahe gelegt. Sie meinte, es wäre leicht zu lesen, enthält ein paar einfache, gute Übungsaufgaben um den Selbstwert zu stärken.

Ich hab es mir auch schon bestellt, kann also noch nicht berichten.

SophiawirdErwachsen
Beiträge: 369
Registriert: Mo Jul 17, 2017 12:05 am

Re: Hilfreiche Bücher *für alle*

Beitrag von SophiawirdErwachsen » Di Apr 30, 2019 11:52 pm

chaoskopf hat geschrieben:
So Apr 28, 2019 12:05 pm
Christine Ann Lawsen 'Borderline-Mütter und ihre Kinder. Wege zur Bewältigung einer schwierigen Beziehung'
obwohl es sich um ein fachbuch handelt ist es in leichter sprache geschrieben. sehr lebendig erklärt die autorin die 4 verschiedenen borderline-mütter-typen. im anschluss erklärt sie, wie man mit dem jeweiligen borderline-typ am besten umgeht. die autorin erzählt von einigen fallbeispielen aus der praxis und erklärt diese schwierigen beziehungsmuster sehr anschaulich. das buch ist sicherlich triggernd, aber sehr hilfreich im umgang mit borderlinern
Ich kann das Buch auch sehr empfehlen, es hat mir sehr geholfen meiner Wahrnehmung zu vertrauen.

Nicht angemeldet
Beiträge: 134
Registriert: So Nov 11, 2018 9:46 am

Re: Hilfreiche Bücher *für alle*

Beitrag von Nicht angemeldet » So Mai 05, 2019 8:41 pm

Nicht angemeldet hat geschrieben:
So Apr 28, 2019 12:20 pm
Meine Thera hat mir vorgestern das Buch "Von der Freude, den Selbstwert zu stärken" von Friederike Potreck-Rose (auch eine Therapeutin) nahe gelegt. Sie meinte, es wäre leicht zu lesen, enthält ein paar einfache, gute Übungsaufgaben um den Selbstwert zu stärken.

Ich hab es mir auch schon bestellt, kann also noch nicht berichten.


Habe schon ein wenig lesen können. Es ist angenehm leicht geschrieben und die Übungen sind bisher machbar. Es ist auch eine Übungs-CD dabei. Angenehme Stimme. Kann das Buch also empfehlen.

lara64unl

Re: Hilfreiche Bücher *für alle*

Beitrag von lara64unl » So Mai 05, 2019 10:51 pm

Karl-Heinz Brisch -eigentlich viele seiner Bücher! Aber für hier:
  • Bindungsstörungen - von der Bindungstheorie zur Therapie
    Bindungstraumatisierung - Wenn Bindungspersonen zu Tätern werden
    Bindung und Sucht
    Bindung und Trauma
Finde seine Fortbildungen (so Frau einen Platz erhält) sehr sehr unterhaltsam, und sehr eindrücklich. Eine gute Kombi von fundiertem wissenschaftlichem Theoretiker und gutem Praktiker.

Shalom - lara64

Antworten