Therapiedecke

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
~SteinHart~
Beiträge: 3547
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Therapiedecke

Beitrag von ~SteinHart~ » Do Jan 24, 2019 5:17 pm

Hier könnte vielleicht brainstormartig von Therapie-Decken berichtet werden.
In meinem Thread geht das unter, bzw. es ist ein allgemeines Thema.


Also ich hoffe hier sammelt sich bissi was :)

Therapie-Decken sollen etwa so schwer sein wie 10% des Körpergewichts. Meine ist aber etwas leichter.

Also, meine Decke ist 135cm x 200cm groß, Der Innenteil ist gesteppt und in den einzelnen Abteilen ist Glasgranulat, welches sich wie Sand anfühlt. das ganze soll waschbar sein, nur würde das meiner Waschmaschine wohl den Gar aus machen Aussen herum ist ein Nickistoff, der bei 40 Grad waschbar ist. 


Die Decke ist schwer, ja, aber das Gewicht relativiert sich, wenn man drunter liegt. Ich nenne sie meine "Halt mich" Decke denn so fühlt es sich für mich an, wie gehalten werden. Der "Druck" ist vergleichbar mit dem, wenn einer meiner Kater auf mir liegt, nur eben überall. Sie schmiegt sich wunderbar an und ich spüre diese Körperteile dann auf positive Weise (ich habe sonst ein Problem damit meinen Körper wahrzunehmen) Die Decke begrenzt etwas und unterdrückt im Schlaf (glaube ich) so ein wenig das, sich ständig bewegen. Direkt nach dem drunter schlüpfen, oder die Decke über mich legen stellt sich eine Art Entspannung ein, es beruhigt (mich) 

Die Decke hat aber keine Zauberkräfte  Ich habe/hatte auch schlechte Nächte und ja, ich war auch schon nachts (kurz!) negativ irritiert, weil ich wach wurde und es "schwer" auf mir war... 

Länger schlafe ich durch die Decke nicht  aber deutlich ruhiger und sie verbessert, finde ich den Einschlafprozess und das durchschlafen.

Seit kurzem nutze ich die Decke auch bewusst bei Tag, wenn Ängste, oder Unruhe da ist. Auch da hilft sie mir das besser auszuhalten und aus dem Gefühl raus zu kommen.



Bei dem Anbieter meiner Decke kann man 28 Tage Probeschlafen und in dieser Zeit auch die Decke "tauschen", gegen eine mit einem anderen Gewicht, zum Beispiel. Das finde ich sehr gut, da man so das Geld nicht verliert, sollte das so überhaupt nicht funktionieren. Teuer bleibt sie aber... 


In einem Forum für Kinder mit Behinderung hat eine Mutter geschrieben dass sie eine Therapiedecke (die gibt es noch deutlich teurer und schwerer bei anderen Anbietern) selber gemacht hat. Sie hat eine Bettbezug abgesteppt, als Abteile genäht und diese dabei mit Vogelsand (es soll auch mit Erbsen gehen) gefüllt. Das ist vielleicht fürs Bett nichts (?) aber eine günstige Alternative, wenn man nähen kann.

Soviel erst mal. 



Ach ja eins noch, oder mehreres ;) in mir kommen Bilder, Gedanken, Gefühle unter der Decke, die interessanter Weise alle positiv sind :)





*Könnte jetzt evtl. den ein oder anderen triggern:
*
*
*
*
*




So denke ich manchmal dass es sich wie im... naja also wie vor der Geburt anfühlt. warm, weich, Begrenzung.... "sicher verpackt"
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

~SteinHart~
Beiträge: 3547
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Therapiedecke

Beitrag von ~SteinHart~ » Do Jan 24, 2019 5:26 pm

https://youtu.be/MyMNZB4Mfq4
Die habe ich. NEIN, ich bekomme nichts von der Firma und das Video ist irgendwie nicht mein Geschmack aber die ist es.

https://youtu.be/_Am_Oe6dOyA
da geht es um eine ähnliche Decke (das Prinzip ist das selbe)
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

chaoskopf
Beiträge: 5067
Registriert: Do Jul 18, 2013 12:15 pm

Re: Therapiedecke

Beitrag von chaoskopf » Do Jan 24, 2019 5:58 pm

danke sh für deine erfahrungen

Wildi
Beiträge: 159
Registriert: Fr Feb 09, 2018 4:32 pm

Re: Therapiedecke

Beitrag von Wildi » Do Jan 24, 2019 7:54 pm

Ich habe auch eine Therapiedecke und möchte sie nie mehr hergeben.

Meine habe ich bei Amazon bestellt, da war sie relativ günstig.

Mich beruhigt das Gewicht, ich fühle mich beschützt und gehalten.

anonym00
Beiträge: 88
Registriert: Di Jun 12, 2018 6:00 pm

Re: Therapiedecke

Beitrag von anonym00 » Do Jan 24, 2019 8:03 pm

Danke auch hier nochmal! Ich habe in Deinem Thread geantwortet. Habe diesen hier zu spät gesehen.
Danke für die Links.

@wildi: da habe ich auch eine potenzielle gefunden, war mir aber unsicher ob die auch so schön schwer ist, wie die anderen teureren beschrieben waren. Du scheinst ja aber damit zufrieden zu sein?

Grüße
Anonym00

Wildi
Beiträge: 159
Registriert: Fr Feb 09, 2018 4:32 pm

Re: Therapiedecke

Beitrag von Wildi » Do Jan 24, 2019 9:28 pm

Das Gewicht ist ja angegeben. :wink:
Ich habe zehn Prozent meines Körpergewichts und bin sehr zufrieden.

~SteinHart~
Beiträge: 3547
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Therapiedecke

Beitrag von ~SteinHart~ » Do Jan 24, 2019 9:40 pm

darf ich mal fragen was die kosten (ich finde nichts bei Amazon das günstiger ist, bzw. ich suche wohl falsch.


Weil meine halt echt teuer ist und die Beraterin meinte auch dass wer für die meisten Betroffenen echt viel... :( Nun, also wenn es da was günstigeres gibt, würde ich ihr das gern sagen...

SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Gast

Re: Therapiedecke

Beitrag von Gast » Do Jan 24, 2019 9:45 pm

Die zehn Prozent erscheinen mir auch zu wenig. Wären bei mir nichtmal anderthalb Kilo mehr, als meine normale Bettdecke wiegt. Verteilt auf die Fläche der Decke würde das vermutlich kaum einen Unterschied machen.
Ich verstehe auch die Logik dahinter nicht, also warum das Deckengewicht proportional zum Körpergewicht des Benutzers steigen sollte.
Aber grundsätzlich finde ich diese decken schon auch interessant und denke schon eine ganze Weile über die Anschaffung einer nach.

Wildi
Beiträge: 159
Registriert: Fr Feb 09, 2018 4:32 pm

Re: Therapiedecke

Beitrag von Wildi » Do Jan 24, 2019 10:15 pm

~SteinHart~ hat geschrieben:
Do Jan 24, 2019 9:40 pm
darf ich mal fragen was die kosten (ich finde nichts bei Amazon das günstiger ist, bzw. ich suche wohl falsch.


Weil meine halt echt teuer ist und die Beraterin meinte auch dass wer für die meisten Betroffenen echt viel... :( Nun, also wenn es da was günstigeres gibt, würde ich ihr das gern sagen...

SH
125,- Euro. Suchen unter "Therapiedecke".

~SteinHart~
Beiträge: 3547
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Therapiedecke

Beitrag von ~SteinHart~ » Do Jan 24, 2019 10:20 pm

Bei der gezielten Anwendung bei Kindern mit Behinderung sind die Decken, oder auch Westen deutlich schwerer... ABER die werden auch nur kurz und gezielt eingesetzt.

Ich würde mich da schon ein wenig drauf verlassen was die vorgeben.

Bei meiner Decke war eine Anleitung dabei... unter anderem stand da dass man die Zeit unter der Decke langsam steigern soll...

Sie übt eben doch Druck aus und das kann (denke ich) eben auch die Atmung beeinflussen...

"Wir" hier also nun viele von uns beiden zum Übertreiben, bis hin zu SVV :( und es ist auch nicht selten dass "wir" unsere Grenzen nicht ausreichend wahrnehmen...

Ich rate also zu Vorsicht und Selbstfürsorge ;)

SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

~SteinHart~
Beiträge: 3547
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Therapiedecke

Beitrag von ~SteinHart~ » Do Jan 24, 2019 10:22 pm

Wildi hat geschrieben:
Do Jan 24, 2019 10:15 pm
~SteinHart~ hat geschrieben:
Do Jan 24, 2019 9:40 pm
darf ich mal fragen was die kosten (ich finde nichts bei Amazon das günstiger ist, bzw. ich suche wohl falsch.


Weil meine halt echt teuer ist und die Beraterin meinte auch dass wer für die meisten Betroffenen echt viel... :( Nun, also wenn es da was günstigeres gibt, würde ich ihr das gern sagen...

SH
125,- Euro. Suchen unter "Therapiedecke".

Ah danke. Ja, das macht fast 50% Unterschied.

Danke
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

identitätslos

Re: Therapiedecke

Beitrag von identitätslos » Do Jan 24, 2019 11:56 pm

Ich habe im Internet Anleitungen zum selbst nähen einer Therapiedecke entdeckt.
(über Suchmaschine und das geht mit Bezug und Quadrate nähen / füllen mit Linsen, Reis und dann mit Klettband, diese Quadrate irgendwie trennen in dem Bezug (ganz grob gesagt jetzt)
Habe alles hier, muss nur noch irgendwie den Start-Kick bekommen, weil ich nicht so nähen kann, aber Quadrate müssten hinzukriegen sein.

Eine Nähmaschine wollte ich schon immer mal, die ist gebraucht und die Decke an sich, das dürfte dann nicht über 20 Euro kommen, nehme ich an.
Bezug habe ich hier da, Stoff auch.
Das Klettband gab es beim Aldi neulich. Linsen, Reis, kriegt man in türkischen Läden auch in Großpackungen, glaube ich.

Selbst machen hätte auch den Vorteil, wenn ich abnehme, das Gewicht der Decke korrigieren zu können.

Kann ja Bescheid geben, wenn ich es wirklich geschafft habe die Decke genäht zu haben.

Birgit unl.

Re: Therapiedecke

Beitrag von Birgit unl. » Fr Jan 25, 2019 10:31 am

An selbst nähen habe ich auch gedacht. :wink:

Linsen, Reis etc. ist in sofern ein Problem, das man die Decke dann nicht waschen kann, außerdem wird die Decke dann zu dick, weil man viel mehr für die Füllung braucht.

Besser ist Glasgranulat, 1000 g kosten im Internet 3,95€
Bettbezug habe ich auch dran gedacht. 😉
Und das ganze dann in eine Decke von Aldi (Dormia Decke, Teddyfleece 150x200) einnähen kostet 15,99€


https://youtu.be/9l5CaTOINOA

identitätslos

Re: Therapiedecke

Beitrag von identitätslos » Fr Jan 25, 2019 10:46 am

Birgit hat geschrieben:Besser ist Glasgranulat, 1000 g kosten im Internet 3,95€
Okay.

(Bin gestern etwas eingeknickt und habe gedacht, vielleicht kaufe ich mir doch eine von denen auf amazon um die 100 Euro :oops: -
Wenn jetzt doch besser Granulat, dann wäre das auch nicht mehr so viel günstiger selbst zu nähen.)

identitätslos

Re: Therapiedecke

Beitrag von identitätslos » Fr Jan 25, 2019 10:49 am

Naja, schon noch mehr als die Hälfte ... genau genommen ... günstiger ...
ich lasse mal sacken - das - kauf und click und geliefert - ist ganz schön verführerisch :roll: :oops: -
ich mache Folgendes, ich rechne nochmal neu in Ruhe und setze mich so bald ich es packe mal an die Nähmaschine - dank diesem Thread hier - und probiere mal ein paar Quadrate aus.
Dann erst entscheide ich.

Antworten