Ein Hauch von Nichts und Nahtod * triggert*

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Imagica
Beiträge: 1272
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Ein Hauch von Nichts und Nahtod * triggert*

Beitrag von Imagica » Fr Dez 21, 2018 10:27 pm

Oh, wieder sowas "großes". Mir fällt einfach kein besseres Wort dafür ein. Ich habs gelesen, und zwar alles. Und wünsche Dir jetzt erstmal viel Ruhe und Entspannung, ich glaube, die kannst Du jetzt gut gebrauchen

Liebe Grüße,
Imagica

Sayeda
Beiträge: 183
Registriert: So Feb 02, 2014 11:30 am

Re: Ein Hauch von Nichts und Nahtod * triggert*

Beitrag von Sayeda » Sa Dez 22, 2018 12:06 pm

Hallo Aufatmende,

ich habe alles gelesen und fühle mit dir und deiner 16jährigen, und auch mit allen anderen.

Das war Schwerstarbeit und ich wünsche dir nun möglichst Ruhe (so weit das geht) und Möglichkeiten, wieder Kraft zu tanken.

Ich nehm dich ganz vorsichtig in den Arm (wenn du magst)

Herzlich,
sayeda
Wenn eine Frau ihre eigene Größe entdeckt hat, kann kein Lob sie größer, keine Kritik sie kleiner machen.
Der Käfig ist offen.
Verlassen musst du ihn selbst

Luisa Francia

Aufatmende
Beiträge: 897
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: Ein Hauch von Nichts und Nahtod * triggert*

Beitrag von Aufatmende » Sa Dez 22, 2018 5:56 pm

Danke Löwenherz, Waldkatze, Imagica und sayeda.
Ihr habt der Sechzehnjährigen den Rücken gestärkt.
Ich habe es heute wieder ins Fitnessstudio geschafft. Kurz vor Schließung, als es schon ganz leer war. Jetzt fühle ich mich entschieden lebendiger.
Rückfälle sind Vorfälle!

Dorie unlog

Re: Ein Hauch von Nichts und Nahtod * triggert*

Beitrag von Dorie unlog » Sa Dez 22, 2018 7:49 pm

Ich möchte auch mal liebe grüsse an die 16 jährige hier lassen. Es ist krass was sie erlebt hat. Ich wünsche euch beide viel kraft bis zur nächsten Sitzung. Hoffe du kannst die nächsten Tage viel Ruhe bekommen.
Ich finde das gut das du das ins Fitnessstudio geschafft hast. Es ist egal ob du das erst am Schluss schafftest, wo es leer war, (ich kann es sehr gut verstehen) wichtig ist das du es geschafft hast und das du dich jetzt besser fühlst.

Aufatmende
Beiträge: 897
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: Ein Hauch von Nichts und Nahtod * triggert*

Beitrag von Aufatmende » So Dez 23, 2018 2:46 pm

Ich habe das Gute von früher gesammelt für die Kleinen, die das gebraucht haben. Aber das ist zu leicht zu mir zuzuordnen, weil das natürlich Ressourcen sind, die ich heute noch habe. Deshalb kommt es nicht hierher.
Es gibt sie, schöne Erinnerungen, Lehrer, andere Erwachsene, die für mich da waren. Ich habe von jedem so viel Gutes genommen, wie möglich war. Und es gibt auch die "normalen" Teile in meinen Eltern.
Aber der Mangel bleibt.
Rückfälle sind Vorfälle!

Aufatmende
Beiträge: 897
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: Ein Hauch von Nichts und Nahtod * triggert*

Beitrag von Aufatmende » Di Jan 08, 2019 4:03 pm

Wegen meines Knies hatte ich einen MRT-Termin. Ich hatte mich gut vorbereitet. Die inneren Kinder ließen sich nicht am sicheren inneren Ort unterbringen, sondern wollten „bei mir bleiben“. Ich hatte damit zu kämpfen, dass mir Ohrenschützer aufgesetzt wurden, habe mir aber klar gemacht, dass meine Hände frei sind und ich sie jederzeit absetzen könnte. Der Kopf war so weit draußen, dass ich die Digitalanzeige mit wechselnden Millimetern und zeitlichen Countdowns lesen konnte. Ich habe mich auf meinen Atem konzentriert und mir das Stehen im Auto an einer Baustellenampel vorgestellt. Da die Geräusche sich immer wieder änderten, hat es mich auch immer wieder aus der Imagination hinaus geworfen, dann bin ich eben wieder zu meinem Atem zurück gekehrt. Es hat nicht funktioniert, die kleineren inneren Kinder auf die Baustellenfahrzeuge zu verfrachten. Die wollten an mich gekuschelt liegen. An meiner Seite, in meiner Nähe fühlten sie sich am sichersten. Gott sei Dank ist auch danach nichts Traumatisches aufgetaucht. Wie hoch der Stress war, merke ich jetzt beim Schreiben. Aber ich bin optimal damit umgegangen!
Ich bin stolz auf mich!
Rückfälle sind Vorfälle!

Imagica
Beiträge: 1272
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Ein Hauch von Nichts und Nahtod * triggert*

Beitrag von Imagica » Di Jan 08, 2019 10:23 pm

Oh, Aufatmende, da kannst Du auch stolz auf Dich sein! So ein MRT kann schon echt extrem triggernd sein. Hatte ja auch schon einige und das ist selbst für Menschen ohne unsere Erfahrungen ein großes Problem.

Hast Du gut gemacht! Bzw. Ihr alle habt das gut gemacht!

Liebe Grüße,
Imagica

Aufatmende
Beiträge: 897
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: Ein Hauch von Nichts und Nahtod * triggert*

Beitrag von Aufatmende » Mi Jan 09, 2019 9:30 pm

Ich bin schon wieder erkältet und bis Freitag krank geschrieben. Es nervt!
Rückfälle sind Vorfälle!

Imagica
Beiträge: 1272
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Ein Hauch von Nichts und Nahtod * triggert*

Beitrag von Imagica » Mi Jan 09, 2019 9:52 pm

Oh, gute Besserung!

Ich weiß nicht, wie Du zu sowas stehst, aber ich schreibs jetzt einfach mal. Ich nehme ein pflanzliches Mittel regelmäßig, durchgehend. Seit zwei Jahren oder so. Und seitdem werden Stück für Stück meine Erkältungen und sonstigen Krankheiten weniger oder sind ganz weg (chronische Nasennebenhöhlenentzündung ist nach 34 Jahren weg!). Selbst wenn meine Tochter mir dauernd Krankheiten aus der Schule oder vorher der Vorschule anschleppt bleib ich gesund, oder kriegs nur ganz leicht für ein oder zwei Tage. Grapefruitkernextrakt. Wenn Dus in Betracht ziehst, schreib ich Dir gern ne PN mit dem genauen Namen und Marke, gibt da viele auf dem Markt und ich hab einige durch bis ich das richtige hatte was hilft und einen aber auch nicht in den Ruin stürzt.

Liebe Grüße,
Imagica

Aufatmende
Beiträge: 897
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: Ein Hauch von Nichts und Nahtod * triggert*

Beitrag von Aufatmende » Mi Jan 09, 2019 10:10 pm

Mach mal. Versuch macht klug.
Rückfälle sind Vorfälle!

laraunl

Re: Ein Hauch von Nichts und Nahtod * triggert*

Beitrag von laraunl » Mi Jan 09, 2019 10:24 pm

Liebe aufatmende,

gut gemacht mit dem MRT. Wünsche euch allen eine erholsame Nacht, nach dem Stress und dem Kraftakt.
hoffe, die kleinen Mädchen können gut schlafen und verkraften diese Untersuchung gut.

Keine Ahnung wie fit der Orthopäde ist und wie gut ausgestattet die Radiologie bei euch da ist, aber es gibt das sogenannte "offene MRT", bei dem der Körper dann nicht mehr in die Röhre muss, der "Lärm" auch nicht so unerträglich...
und es gibt auch MRT mit Tageslichtfenster bzw. "offenes CT" das ja manchmal für die Diagnostik auch reicht..

Wir hatten ja in den Jahren 2015-2018 auf Grund der vielen WS und sonstigen körperlichen Probleme mehrere MRT und sind froh, dass wir hier von so einem Gerät profitieren..

Solltest du nochmals so eine Untersuchung benötigen kannst du dich ja mal darüber imformieren..
Für meine Kleinen hier die einzuge Möglichkeit diese Untersuchung einigermaßen unbeschadet zu überstehen.

Shalom . lara64

Aufatmende
Beiträge: 897
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: Ein Hauch von Nichts und Nahtod * triggert*

Beitrag von Aufatmende » Mi Jan 09, 2019 10:30 pm

Ich war in einem brandneuen Teil.
Rückfälle sind Vorfälle!

Dorie unlog

Re: Ein Hauch von Nichts und Nahtod * triggert*

Beitrag von Dorie unlog » Do Jan 10, 2019 7:00 pm

Ich finde auch du kannst stolz auf dich sein.

Ohne Beruhigungsmittel trau ich mich da nicht rein. Ich halte selbst beim offenen Gerät die Enge nicht aus.

Von daher kannste echt stolz sein.

Und gute Besserung.

Aufatmende
Beiträge: 897
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: Ein Hauch von Nichts und Nahtod * triggert*

Beitrag von Aufatmende » Do Jan 10, 2019 7:13 pm

Danke! Das Problem an Beruhigungsmittel ist, dass mein Vater mir teilweise auch Schnaps eingetrichtert hat. Nicht ganz klar im Kopf zu sein, macht mich erst recht panisch.
Rückfälle sind Vorfälle!

Dorie unlog

Re: Ein Hauch von Nichts und Nahtod * triggert*

Beitrag von Dorie unlog » Do Jan 10, 2019 8:15 pm

Aufatmende hat geschrieben:
Do Jan 10, 2019 7:13 pm
Nicht ganz klar im Kopf zu sein, macht mich erst recht panisch.
Also ich bin voll da im Kopf. Nur meine Panik vor der Enge ist weg. Wenn ich nicht ganz klar im Kopf wäre, wäre ich auch panisch, weil das wäre für mich Kontrollverlust. Kann das verstehen. Auch wenn man es mir nicht eingetrichtert hat, kenn ich das Gefühl. Mich triggert zb Alkohol auch, aber nur wenn Aggressivität im Spiel ist. Da bin ich dann auch nicht mehr klar.

Antworten