Kann es trotzdem so triggern

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Julia2007
Beiträge: 14
Registriert: Do Jun 28, 2018 9:32 am

Kann es trotzdem so triggern

Beitrag von Julia2007 » Di Okt 30, 2018 9:12 am

Hallo
Ich brauche euren rat.
Ich leide unter anderem an Panikattacken.
Arztbesuche schaffe ich dadurch nicht.
Ich habe schon einige male lorazepan versucht
Ich weiss das diese abhängig machen.Ich habe sie bisher 5 mal in einem ganzen jahr genommen.Eben nur im Notfall.
Aber sobald sie wirken und ich dieses benommenheits gefühl bekomme und wenb ich gehe wie auf wolken laufe bekomme ich noch mehr panik.
Damals habe ich mehrere male in suizid Absicht eine Überdosis tabletten genommen.Das waren Tabletten die auf den Kopf gingen und ich auch dieses benommenheitsgefühl hatte.
Jetzt die frage.Kann das sein das die lorazepan ein trigger ist?Ich vermute ja.Aber wie ist es möglich das ich trotz der wirkung so unter Panik gerate.
Ich meine wenn ich getriggert werde bekomme ich panik.
Aber die lorazepan müssten doch auch wenn sie ein trigget sind trotzdem wirken.

Würde mich über Antworten freuen

Wildi
Beiträge: 185
Registriert: Fr Feb 09, 2018 4:32 pm

Re: Kann es trotzdem so triggern

Beitrag von Wildi » Di Okt 30, 2018 9:59 am

Natürlich können sie ein Trigger sein. Das hat mir meine Psychiaterin auch genau so erklärt.
Wenn die Kontrolle wegfällt – was das Lorazepam ja bewirken soll –, kann das Angst auslösen.

Vielleicht probiert du mal etwas Sanfteres, wie Atosil?

Waldkatze unl.

Re: Kann es trotzdem so triggern

Beitrag von Waldkatze unl. » Di Okt 30, 2018 12:41 pm

Bei mir haben sie paradox gewirkt, statt Zu beruhigen haben sie mich erst recht auf 180 gebracht mit herzrasen und allem. Auch das kommt vor, nicht jedes Medikament wirkt bei jedem Patienten gleich. Ich würde dir auch empfehlen, nach Alternativen zu fragen.

Lg Waldkatze

ich
Beiträge: 10
Registriert: Mi Okt 31, 2018 7:20 pm

Re: Kann es trotzdem so triggern

Beitrag von ich » Di Nov 27, 2018 10:24 pm

Ich weiß nicht, ob das bei Lorazepam der Fall ist, aber ich habe mal gehört, dass manchmal Beruhigungsmittel bei Traumapatienten nicht wirken, weil das Hormon, was bei Entspannung und Beruhigung ausgeschüttet wird (Serotonin), auch bei der Traumareaktion des Erstarrens und Dissoziierens vorhanden ist. Damit wäre es doch eigentlich logisch, dass das Medikament, was eigentlich beruhigen soll, gleichzeitig auch innerliche Panik auslösen kann, oder?

lara64
Beiträge: 2072
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: Kann es trotzdem so triggern

Beitrag von lara64 » Di Nov 27, 2018 11:31 pm

Also wildi hat es ja schon gut erklärt, gerade Benzos können triggern.

Wer verschreibt dir denn dass Lorazepam. Gerade bei Angst- und Panikstörungen gibt es deutlich wirksamere Medikamente, wenn schon Medis aus dem Spektrum der Neuroleptika und Antideressive genommen werden "müssen".

Bist du in Therapie? Gibt es eine Fachärztin einen Facharzt, für die Medis?

Wenn du das "nur" für die Arztbesucher brauchst würde ich vielleicht es erst einmal mit Baldrian oder Johanniskraut probieren, da ist der Kopf dann auch nicht so schwummrig.

@ich, nein das Lorazepam gehört nicht zu den Serotoninwirksamen Medikamenten, ehe im Gegenteil. Es wird beim Serotoninsyndrom (neurologisch-psychiatrischer Notfall) als Notfallmedi eingesetzt.

Shalom - lara64

Antworten