RG-Erklärung

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Waldkatze
Beiträge: 2443
Registriert: Mi Sep 26, 2012 9:54 pm

Re: RG-Erklärung

Beitrag von Waldkatze » Sa Okt 27, 2018 6:23 pm

Der Täter ist der, der bewusst und böswillig den Knopf drückt, nicht der, der ausführt, was ihm mit Gewalt beigebracht wurde. Und wenn den Knopf keiner drückt, tut der andere auch nichts, soweit ich das beurteilen kann, ich kenne mich ja mit dem Thema nicht aus.
Ich bin, wer ich bin, und das alles bin ich. Punkt.

Geist

Re: RG-Erklärung

Beitrag von Geist » Sa Okt 27, 2018 6:27 pm

Hier bei uns hat diese "Offenheit" einiges ausgelöst und in Gang gesetzt.
Schwer zu erklären und auch verboten.

Wenn noch wer etwas erklären möchte, ist es ok.
Nur ich ziehe mich erst hier raus, auf unbestimmte Zeit.

lara64unl

Re: RG-Erklärung

Beitrag von lara64unl » Sa Okt 27, 2018 11:50 pm

Mir fehlt hier noch etwas viel wesentlicheres: Diese angeblichen ferngesteuerten willenlosen Roboter sind Menschen, Frauen und Männer, bin ich als Person, die eine entsprechende Geschichte hat.

Nur weil hier in bestimmten Situationen Programme ablaufen, bin ich doch in der Lage arbeiten zu gehen, meinen Alltag zu gestalten, einkaufen, all den Kram andere Menschen auch tun..und ich gefährde NIEMANDEN mehr, wie jeder andere Mensch auch..ausgenommen dieser Psychopathen die Täter wurden an all den Betroffenen...
und auch diese sehen nicht wie Monster aus..das sind die Spießbürger von Nebenan meist mit guten Berufen und oft auch noch mit einem Studium unterschiedlicher Berufsfelder, von der Medizin, über die Jura und die Theologie bis zu den Sozial. Geistes- und Naturwissenschaften..einfach quer durch die Gesellschaft..

Um Menschen zu programmieren braucht es auch ein gewisses Maß an Wissen, wie diese Programme gut infiltiert werden, so dass diese auch nur dann und zwar wirklich NUR dann, wenn der Täter das möchte ablaufen..

denn Programme laufen sehr subtil und in der Regel in einem Dominoeffekt ab..heißt auf A folgt B folgt C...und so weiter..
und Auslöser bin nicht ich, sondern das durch Täter in mir einprogrammierte Verhalten!

Und ja Programme können gelöscht und decodiert werden und dafür brauchen wir eben genauso Therapie und Therapie und Therapie..viel viel ZEit...spezifische TherapeutInnen die davon eine Ahnung haben und die überhaupt mit unsereinem arbeiten wollen...
und von denen laufen leider von weniger rum, wie die ohnehin schon wenigen "Ottonormaltraumatherapeutinnen.."

dann, ja dann können Menschen mit MC auch in diesem Leben ganz normal leben lernen..

Shalom - lara64

was auch immer normal ist!

Antworten