Bambus Dojo

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Bambus 1
Beiträge: 586
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Bambus 1 » Sa Feb 15, 2020 8:42 pm

Hi Gastacht,

danke fürs hier sein!!!

Heute schon den ganzen Tag schwindelig... habe Angst dass ich krank werde, und das bei meiner Panik vor Kotzen... wirklich sehr angespannt hier gerade alles. Da ich aber essen kann denke ich wird das schwindelig psychisch sein. Ich hoffe es, bitte kein Virus.

Also dass man innen irgendwie mal Stimmen hört ist ja denke ich normal, das hat denke ich jeder. Aber es war so viel gestern, Chaos ohne Ende und es wirkte sehr gespenstisch. Das ist das was mir Angst macht, es war einfach so viel gestern da drinnen. Bisher heute noch nicht zum Glück! Und "die Geschichte" weiß mein Ex Mann. Die Therapeutin weiß das alles gar nicht. Ich habe mich bisher noch nicht getraut eigentlich überhaupt irgendwas zu sagen. Das ist ja das Problem. Sie meinte letztens dass sie nichts darüber weiß wie es mir geht. Und da hat sie Recht. Sie kann ja absolut nichts dafür, ich habe Angst dass ich das alles nicht hinkriege und sie dann nicht mit mir arbeiten möchte. Wie soll sie auch wenn ich nur belangloses Zeug rede.

Ich will mit diesem ganzen Mist eigentlich nichts zu tun haben, einfach nur leben. Warum geht das nicht? Warum darf ich das nicht? Ich bin schon wieder an dem Punkt wo ich keinen Plan habe wie ich das alles schaffen soll... und das Thema ... ist ja noch nicht einmal ansatzweise irgendwo beachtet. Und das andere krieg ich ja schon alles nicht hin

Sorry für das ätzende rum Jammern hier. Ich ertrage meine Worte ja selbst schon nicht mehr

Gastacht

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Gastacht » So Feb 16, 2020 4:59 pm

Mmh also ich hör keine Stimmen innen. Und das ist auch nicht normal. Das denken Menschen die so dissoziativ sind nur oft... das als nicht leichte Rückmeldung. :roll:

Ich glaube das Problem ist dass du alles zu schnell und sofort willst.
Ich glaube wichtig wäre zu akzeptieren dass es Zeit braucht.
Luise reddemann hat ja dieses buch: jede Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.

Es geht. Schritt für Schritt.
Wieso konntest du denn in der Klinik reden und bei ihr nicht? Magst du sie?
Oder denkst du ich schaff es eh nicht zu bearbeiten als fang ich gar nicht erst an... bzw mach weiter. Weil begonnen hast du ja..

Kannst du deine Geschichte in Päckchen aufteilen? Auch wenn sich alles ändert nochmal
.. es gibt ja auch Trauma Landkarten und dann arbeitet man die nach und nach ab...

Du könntest anfangen der thera zu erzählen wie dein Alltag ist
Ehrlich. Oder wie die ersten Erinnerungen kamen...
Oder sagen dass du stimmen hörst.

Du könntest ihr den Klinik Bericht geben wenn du hast oder ihr 2,3 stuchpubkte auf einen zettel schreiben und ihr schicken...
Oder geben in der Stunde.
Gastacht

Imagica
Beiträge: 1360
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Imagica » So Feb 16, 2020 8:35 pm

Liebe Bambus,

kannst Du Deiner Thera denn vielleicht schreiben? Bei ganz schwierigen Themen schreib ich meiner das lieber, so weiß sie schon worums geht und kann dann nachfragen und ich muß das Gespräch nicht selbst drauf bringen. Zur Not stellt sie mir einfach Fragen die ich mit Ja oder Nein beantworten kann. Wäre das vielleicht eine Möglichkeit für Dich?

Daß viele Stimmen innen erstmal ganz schön schocken verstehe ich! Das ginge wohl jedem erstmal so.

Du darfst "jammern" so viel Du willst! Solange es Dir hilft, ist das vollkommen in Ordnung! Aber mal davon abgesehen empfinde ich das garnicht als jammern.

Liebe Grüße,
Imagica

egalabjetzt unl.

Re: Bambus Dojo

Beitrag von egalabjetzt unl. » So Feb 16, 2020 10:36 pm

liebe bambus,


es ist tut mir leid, dass es gerade wieder schwierig ist bei dir. ich wünsche dir, dass du schnell wieder etwas ruhe bekommst ins innen.
ich bin ja auch irgendwie immer noch sehr verschlossen, was therapie angeht trotz wirklich großer anstrengung ... meine thera hat oft auch keine ahnung, was los ist bzw. ahnt sie es sicher zunehmend, weil wir uns nun schon eine weile kennen.
geholfen hat mir, ihr in momenten zu schreiben, in denen ich immer dachte 'scheiße, jetzt bin ich doch verrückt!' ich habe dann kurz erklärt, was sich grade zeigt, was da ist und welche ängste ich diesbezüglich habe (durchknallen, auszuticken, völlig bekloppt zu werden).
wir konnten dann immer gut drüber reden über solche dinge und sie erklärt sehr ausdauernd, was das sein könnte und wie sie es einordnet
... psychoeducation ....

bitte lass dich nicht runterziehen und verunsichern von deinem zustand. mich macht das auch oft noch völlig fertig, wenn innen so tumultartige zustände sind und irgendwie alles durcheinander kreischt und heult und sich beschimpft und streitet. ich hatte ja immer so ein bild im kopf dazu, als ob ich oben in einem haus auf dem dachboden sitze und die stimmen eben alle irgendwie aus dem keller zu hören sind. mal leiser, mal lauter. wenns mir zuviel wird mit dem theater da unten, schließe ich eine imaginäre dachluke und sperre die aus :lol:
(ich weiß, dass das noch nicht eine gute lösung ist, aber ich hab auch nicht immer zeit, lust, nerv mich um sowas zu kümmern).

ich hoffe, es geht dir etwas besser. was half dir sonst in den letzten wochen, wenn es schwierig wurde? bleib geduldig mit dir, du hast tolle fortschritte gemacht in den letzten monaten. dass es hin-und herpendelt und eben auch tiefe löcher immer wieder dazu gehören, sollten wir vielleicht üben, zu akzeptieren. ohne zweifel an uns und dem, was war.

sei lieb gegrüßt,
egalabjetzt

Bambus 1
Beiträge: 586
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Bambus 1 » Mi Feb 19, 2020 12:48 am

Danke für eure Antworten!!! Ich fühle mich sch... weil ich euch nicht antworten aber gerade läuft es hier nicht so, gar nicht. Melde mich später bei euch

Bambus 1
Beiträge: 586
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Bambus 1 » Sa Feb 22, 2020 12:00 pm

Trigger



Seit einigen Tagen "sendet" die 8 Jährige Dinge die krass sind, ich merke dass ich es zwar registriere, aber irgendwie ignoriere. Ich will nicht dass es stimmt was sie da zeigt. Und trotzdem fühlt es sich so an, dass wir ohne Worte einen Draht zu einander haben, dass da irgendwas sich ändert zwischen uns. Keine Ahnung wie ich das beschreiben soll. Ich kann ihr im Moment nicht glauben was sie zeigt. Und trotzdem nehme ich es wahr, irgendwie mit dem Gefühl dass ich trotzdem weiß dass es stimmt, sie würde es sonst nicht zeigen, sie hätte nichts davon... es geht um ihren Opa... die 8 Jährige zeigt mir Bilder, wie ein Kurzfilm der eingeblendet wird. Sie und ihr Opa stehen bei Opa zu Hause im Bad. Gegenüber. Er ist eigentlich ganz lieb, er tut ihr nicht weh. Er hält ihren Kopf und streichelt immer wieder ihre blonden Haare. Sie hat sein Ding im Mund, ich fühle das ekelige schrumpelige Ding im Mund. Es stinkt und ich höre das schlimme Schmatz Geräusch. Opa ist ganz lieb und tut mir nicht weh, es gibt keine Schmerzen, nur der Geruch, das Geräusch und der enge Hals sind schlimm 

Bambus 1
Beiträge: 586
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Bambus 1 » Sa Feb 22, 2020 12:36 pm

Es ist wieder schwindelig, plötzlich Magenschmerzen, ist es Anspannung, verkrampft? Oder Strafe weil ich es geschrieben habe, Verrat an einem Menschen der tot ist, der sich nicht wehren kann und dem was unterstellt wird ohne Beweise zu haben. Es ist Bestrafung weil ich Dinge sage für die es keine Beweise gibt

Gastacht

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Gastacht » Sa Feb 22, 2020 2:02 pm

nee keine Bestrafung. das geht ja gar nicht... Realität rein schieb. aber die kleine denkt das vielleicht.

sag ihr vielleicht dass sie nicht bestraft wird. dass du ihr glaubst. wieso solltest du bzw sie sich das ausdenken?

ruh dich gut aus, lenk dich ab, tu dir was gutes. nur was geht davon. :wink:
aber vielleicht klappt ein bisschen.

ich glaube der 8 jährigen. und es tut mir leid.
gastacht

Bambus 1
Beiträge: 586
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Bambus 1 » Sa Feb 22, 2020 3:06 pm

Immer wieder Versuche es in den Tresor zu packen, den ganzen Film, die einzelnen Teile. Es klappt nicht richtig. Es schwappt immer wieder raus, mal mehr mal weniger. Ich muss geduldig sein, immer wieder probieren. Es tut mir Leid dass ich es nicht schaffe es im Tresor zu lassen. Es soll vor allem für die 8 Jährige im Tresor bleiben damit sie es endlich los ist. Aber ich kriege das nicht dauerhaft hin, es tut mir Leid 

Imagica
Beiträge: 1360
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Imagica » Sa Feb 22, 2020 8:42 pm

Liebe Bambus,

das in den Tresor packen wird der 8jährigen leider nicht helfen. Denn sie ist der Anteil der das erlebt hat und sie will es Dir jetzt zeigen, damit Du es auch weißt. Der Tresor kann Dir helfen wenn es für Dich im Moment zu viel ist, aber ihr wird er - denke ich - nicht helfen können. Sie weiß das ja schon immer daß es so war. Sie kann es nicht loswerden, aber es wird ihr helfen, wenn Du ihr glaubst.

Bei mir ist es so, daß ich nur Sachen in den Tresor legen kann, die ich auch glaube. Glaube ich sie nicht, kommen sie immer und immer wieder, bis ich glaube und akzeptiere daß es so war. Erst dann ist es mir möglich es in den Tresor zu legen. Vorher nicht. Das kann nun natürlich bei jedem anders sein.

Ich wünsch Dir ganz viel Kraft und Mut!
Und ich glaube der 8jährigen auch und es tut mir sehr Leid, daß sie das erleben mußte.

Liebe Grüße,
Imagica

Bambus 1
Beiträge: 586
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Bambus 1 » Mi Mär 11, 2020 8:06 pm

Ich will hier keinen mit dem... belästigen aber es muss irgendwo hin hab Angst dass es mich ganz zerreißt


Tresorübung soll der Anteil machen. Das klingt total logisch, es geht aber gar nicht so nah dran, soweit kommen wir gar nicht weil alles was in Tresor soll kreuz und quer durchs Hirn schießt völlig durcheinander und hier dreht sich schon wieder alles. Drehen wie als wenn irgendjemand alles im Kopf wild durch schleudert.

Das Kind wäre jetzt schon über 30 Jahre alt... ein Mädchen... hier dreht sich alles wild schwindelig die flashs schießen wild durcheinander und alles versagt weil Tresor nicht geschafft wird

Laraaa
Beiträge: 63
Registriert: Do Jan 30, 2020 6:45 pm

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Laraaa » Do Mär 12, 2020 8:15 am

Liebe Bambus,

hast du schon mal versucht die Tresorübung für die 8-jähige etwas abzuwandeln? Frage es, weil bei mir dieser "klassische Tresor" auch nicht funktioniert. Ich habe da ein mehrstufigen Verfahren, erst wird der Film in ein Buch gepackt, das Buch wird versiegelt und an einen Drachen übergeben, der bringt es in einen Zauberwald und versteckt es unter den Wurzeln eines großen Baums.. nur so als Beispiel. Hat die 8-jährige vielleicht ein Kuscheltier, dem sie die Bilder geben kann und das es an einen abgeschlossenen Ort bringen kann? Ganz tief unter der Erde vielleicht?

Aber kenne es auch, dass manche Sachen einfach nicht weggehen. Meine Thera sagt immer, das hat dann einen Grund. Es muss noch gesehen, gewürdigt werden. Vielleicht kommst du in der Richtung weiter? Weiß aber, dass es einfach ätzend sein kann wenn man von sowas gequält wird und sich dann auch noch näher damit beschäftigen soll..

Ich wünsche dir und der 8-jährigen einen ruhigen Tag und dass ihr euch etwas gutes tun könnt.. und lasse dir eine Tafel Schoki da, für die Nerven.

Lieben Gruß
Laraaa

Benutzeravatar
A.Rhiannon
Beiträge: 1038
Registriert: Sa Nov 12, 2016 10:53 am

Re: Bambus Dojo

Beitrag von A.Rhiannon » Do Mär 12, 2020 8:55 am

Liebe Bambus,

es tut mir leid, dass die 8-Jährige so etwas erleben musste. Es tut mir leid, dass es sich momentan so belastend anfühlt.

Vielleicht hilft es der 8-Jährigen zu versichern, dass es sich auf jeden Fall mit der Zeit angesehen wird. Aber noch nicht jetzt. Vielleicht kannst du versuchen der 8-Jährigen etwas Sicherheit geben. Sicherer Ort, was würde ihr gerade gut tun?

Alles Liebe für dich,
A.Rhiannon
"Wenn man ins Universum starrt, ist sein Mittelpunkt nur Kälte. Und Leere. Letztendlich sind wir dem Universum egal. Dem Universum und der Zeit. Deswegen dürfen wir einander nicht egal sein."

aus: Letztendlich sind wir dem Universum egal

Imagica
Beiträge: 1360
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Imagica » Do Mär 12, 2020 11:28 am

Liebe Bambus,

vielleicht kann die 8jährige es auch ganz anders machen, viel realer. Es mal aufschreiben, auf einen Zettel und diesen Zettel dann gut wegschließen, ganz real. Vielleicht bleibt es dann weg?
Vielleicht ist das aber auch eine ganz blöde Idee, weil es Dir dann vermutlich auch viel näher kommt, wenn es erstmal aufgeschrieben irgendwo steht. Tut mir Leid, bin gerade wohl zu krank um vernünftig denken zu können.

Ich wünsch Dir und der 8jährigen viel Kraft!
Liebe Grüße,
Imagica

Bambus 1
Beiträge: 586
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Bambus 1 » Do Mär 12, 2020 11:39 am

Hallo ihr 3,

danke für eure Antworten, und die Tipps mit Tresor und aufschreiben. Das ist alles irgendwie richtig, Tresor abwandeln passiert hier schon ganz viel. Das Problem ist auch nicht die Übung selbst glaube ich, sondern mit dem Anteil so nahe in Kontakt zu gehen um ihr die Übung zu zeigen. Bevor es überhaupt dazu kommt wird hier ganz kreuz und quer mit Bildern, Geräuschen, Verzweiflung dazwischen gefunkt. Im Moment geht's nur um Stabilisierung, kein hingucken und verarbeiten, sondern erstmal weg, Tresor damit Ruhe einkehren kann. Ich versuche gerade zu lernen, dass Anteile die Tresorübung selbst machen können, sie brauchen selber Erholung.

Und in dem Text von gestern... hab es vorhin nochmal gelesen, das ist ja völlig wirres Zeug... es geht nicht um die 8 Jährige... es ist eine andere... 12 Jahre... und schon schießen wieder die Sachen durch Kopf, Schwindel es dreht sich

Antworten