Bambus Dojo

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Bambus 1
Beiträge: 586
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Bambus 1 » Di Jan 14, 2020 9:27 pm

Danke dir Gastacht. Ja es ist auf der einen Seite erschreckend, aber auch faszinierend. Ich bin ja froh über Puzzleteile. Deine Idee, dass ich neben dem Gorilla sitze... danke. Ich brauche viele innere Beschützer

Gastacht

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Gastacht » Di Jan 14, 2020 9:51 pm

Gerne.
Hab gerade nochmal gegoogelt. Find die sehen echt so stark aus. Da geht jeder Täter laufen :mrgreen: . Kannst ihm ja noch kugelsicheres Fell machen.
Es gibt auch so süsse Bilder mit ihren jungen. Und sie bauen sich Nester zum schlafen. Find ich auch zum schießen...so ein riesen Tier aber Hauptsache sich ein Nest machen wie ein Vogel
:wink:
Ja das brauchst du, Beschützer.
Und das wissen wer schuld hat und wer nicht. Ich hoffe das hast du.
Evtl trigger


Mir kam noch die Idee durch was das alles hoch kam. Vielleicht ist dein Sohn jetzt in dem Alter wo es bei dir...mmh. ist vielleicht gerade auch unwichtig für dich, ich weiss nur dass ich damals lange darüber nachgedacht hab wieso es jetzt kommt und nicht zb 10 Jahre später...

Ruhige nacht
Gastacht

Bambus 1
Beiträge: 586
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Bambus 1 » Mi Jan 15, 2020 6:53 pm

Danke Gastacht. Nest, Beschützer, Sicherheit. Daran wird gearbeitet, es macht immer wieder schlechte Gefühle. Aber es ist ok, Sicherheit ist erlaubt, das muss ich mir immer wieder selber sagen.

Selbstfürsorge, das Wort, oft gehört in den letzten Monaten, viele Menschen die sich bemühen mir zu erklären dass es normal ist. Aber was ist, wenn es sich innen drin schlimm anhört dieses Wort, wenn es schlimme Gefühle macht und sich falsch anhört. Es fühlt sich an wie Bestr*fung, es darf nicht sein weil es nicht zu mir gehört

Bambus 1
Beiträge: 586
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Bambus 1 » Di Feb 11, 2020 12:12 am

Seit einigen Wochen höre ich ständig die Stimme von H L... er gibt Anweisungen.... stöhnt. Ich höre ganz genau seine Stimme obwohl er schon viele Jahre tot ist. Die Stimme ist absolut unverkennbar, hört sich schlimm an, schwindelig. Anweisungen dass ich ekelig Sachen machen muss, früher. Jetzt ist er tot und kann nichts mehr tun und seine Stimme hört sich trotzdem schlimm an. Seit Wochen immer und immer wieder hör ich sie. Und letzte Nacht von H S geträumt, schrecklich dass sie mich jetzt auch im Traum verfolgen 

~SteinHart~
Beiträge: 4219
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Bambus Dojo

Beitrag von ~SteinHart~ » Di Feb 11, 2020 7:10 am

Hallo liebe Bambus,

bist du orientiert, wenn du die Stimme hörst? Weißt du also wo und wann du bist und dass HL tot ist?

Vielleicht ist es hilfreich sich vorsorglich etwas zur Beruhigung (Sätze, Gegenstände, oder so) zu suchen um es dann gezielt einsetzen zu können, wenn die Stimme kommt.

Das rührt denke ich altes an, jüngeres... Das sich eben nicht sicher fühlt und nicht weiß wann und wo es ist.

Hat sich irgendetwas geändert? Ist etwas sicherer, oder unsicherer geworden?
Vielleicht darf jetzt mehr kommen?
Vielleicht ist es angetriggert?

Lieben Gruß,
SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Bambus 1
Beiträge: 586
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Bambus 1 » Di Feb 11, 2020 7:57 am

Danke dir SH!! Ich versuche dann schon skills einzusetzen. Und mir ist vollkommen bewusst dass er tot ist und nicht hier sein kann. Und trotzdem ist es ein schlimmes Gefühl ihn zu hören. Hat wieder was von "ich bin, werde verrückt" weil ich seine Stimme höre obwohl er tot ist...

Und es hat sich einiges verändert, ja. Obwohl ich nicht mal sagen kann ob gut oder schlecht. Gut, weil es weiter geht und es immer wieder Erinnerungen gibt, aber dadurch wird alles in mir wieder und wieder instabil... es gab hier Anfang Januar mal einen anonymen Thread ohne Betreff... das macht mir das Leben im Moment immer wieder schwer...

Gastacht

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Gastacht » Di Feb 11, 2020 12:42 pm

Hallo liebe bambus.

Vielleicht hilft dir der Satz dass nicht du verrückt warst wirst bist sondern die Umstände.
Hilft Musik oder Hörbuch durch Kopfhörer?
Sozusagen als gegen Gewicht aus der Gegenwart?

Ich denke langfristig ist es positiv weil du verarbeiten kannst, es gesehen werden will und gesehen wird.
Nur eben im Moment ist es sehr hart.
Hoff kannst mit der thera reden auch über den tread.
Gastacht

Imagica
Beiträge: 1360
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Imagica » Di Feb 11, 2020 8:31 pm

Liebe Bambus,

vielleicht kannst Du diese Stimme ja gedanklich auf einem USB-Stick, oder einer Cassette o.ä. speichern/aufnehmen und dann in den Tresor legen? Wenn das seit Wochen so ist, wäre es ja doch mal an der Zeit, daß Du mal ein bißchen Atempause bekommst!

Es bewegt sich was und ich denke, das ist gut, weil es Dich langfristig weiter bringt, auch wenn es jetzt im Moment erstmal schwer ist.

Musik oder Hörbuch hören find ich auch eine gute Idee! Oder vielleicht selber singen? Seine eigene Stimme hört man ja nicht nur von außen, sondern wirklich direkt auch innen im Kopf. Vielleicht kann das ja andere Stimmen aus dem Inneren übertönen? Es muß ja auch garnicht schön sein, es soll nur reichen Dich abzulenken ;-)

Liebe Grüße,
Imagica

Bambus 1
Beiträge: 586
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Bambus 1 » Mi Feb 12, 2020 7:47 pm

Hi Gastacht und Imagica,

danke für eure Tipps. Ich habe tatsächlich dann schon selber geredet wenn die Stimme kam, habe die Stimme angeschrien... zum Glück war ich allein sonst wäre ich nach außen erst recht verrückt.

Ja, voran kommen möchte ich, ich weiß auch dass ich mit den Erkenntnissen der letzten Monate weiter im Prozess komme, aber es ist schlimm, manchmal wirklich sehr schlimm dass ich ab und zu schon wieder denke dass das alles keinen Sinn mehr macht. Ich weiß ich muss da durch, aber das Wissen dass es so lange dauern wird macht mich mürbe. Und ich zweifle immer wieder daran dass ich das jemals verarbeitet bekomme

Laraaa
Beiträge: 63
Registriert: Do Jan 30, 2020 6:45 pm

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Laraaa » Mi Feb 12, 2020 11:10 pm

Hallo Bambus,

das tut mir leid, klingt heftig mit der Stimme. Kenne das bisschen ähnlich von Körperlichen Flashbacks. Mehr Tips als das Genannte weiß ich leider auch nicht.

Aber hast du dich schon gefragt, ob es einen Grund gibt, warum das auftaucht? Will da etwas unbedingt gesehen werden oder geht das eher in Richtung Introjekt? Vielleicht kannst du im Innen irgendwie noch klarer machen, dass du dran bist die Not zu lindern. Vielleicht kann ein Helfer im Innen gezielt das abschirmen..? Bisschen wie eine imaginäre Schallschutzmauer.

Es geht wieder bergauf, ganz sicher! Auch wenn es leider unheimlich viel Kraft kostet. Aber gib nicht auf, du bist es Wert!

Lieben Gruß
Laraaa

Bambus 1
Beiträge: 586
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Bambus 1 » Do Feb 13, 2020 5:07 pm

Danke dir Laraaa. Wieso und warum die Stimme auftaucht weiß ich nicht, vermute dass es einfach Flashback ist der da hoch schwappt. Ich habe das in den Tresor geschickt, muss ich noch optimieren.

Habt ihr Tipps wie man, ich nenne es mal Blockade, Blockaden bei der Thera in den Griff bekommen kann?? Ich glaube dass meine neue Therapeutin genau die richtige für mich ist, aber kaum sitze ich in der Stunde fühle ich mich wie komplett gesperrt, als wenn mein ganzes Innenleben fest einbetoniert ist... ich schaffe es nicht auch nur ein kleines bisschen über irgendwelche Gefühle zu reden, obwohl ich außerhalb der Therapie total am Rad drehe und völliges Chaos in mir habe.

Ich hoffe sehr dass ihr ein paar Tipps für mich habt!! Danke

Bambus

Laraaa
Beiträge: 63
Registriert: Do Jan 30, 2020 6:45 pm

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Laraaa » Do Feb 13, 2020 8:09 pm

Hi Bambus,

das kenne ich leider nur zu gut. Gerade ist es anders, bin ganz offen, ich weiß aber selbst nicht woran es liegt. Bzw es liegt daran, dass ich mich gerade sehr sicher bei ihr fühle, aber ich habe das Gefühl dass ich es nicht beeinflussen kann, ob dieses Sicherheitsgefühl da ist oder nicht.. das kommt und geht wie es will.

Kannst du genau das mit der Thera besprechen? Dass du nicht reden kannst? Wäre bestimmt ganz wichtig und ihr könntet gemeinsam nach den Gründen und Lösungen suchen.. vielleicht kann sie Ängste/Scham/Befürchtungen ausräumen, auch von kleineren Anteilen?

Was mir sehr hilft ist, Themen per Email "vorauszuschicken". Denn ich tue mir mit dem Anfang so schwer, kann immer nicht mit der Anfangs-Frage umgehen: "was haben Sie heute mitgebracht?". Da würde ich am liebsten antworten: "nur mich, dieses völlig verkorkste Wesen, bitte überlegen Sie sich selbst wie sie es reparieren.."

Deshalb schicke ich nun oft vorher Sachen und sie fragt dann ob wir das besprechen sollen. Dann reicht ein Nicken und entweder ich komme laaaangsam ins erzählen oder sie stellt dann Eingangsfragen dazu, wenn von mir nicht mehr kommt. Wäre das eine Option für dich, meinst du das könnte erleichtern oder bleibt es bei dir permanent so schwer?

Lieben Gruß
Laraaa

Imagica
Beiträge: 1360
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Imagica » Do Feb 13, 2020 8:42 pm

Liebe Bambus,

weißt Du, ich bin jetzt schon 1,5 Jahre bei meiner Thera, aber egal wie schlecht es mir geht, wenn ich dort bin, rede ich so ganz kühl und distanziert von allem was mich belastet. Ganze zwei Male hab ich bisher dort Gefühle gezeigt. Ich vertraue ihr, ich mag sie, aber es geht trotzdem nicht. Per Mail kann ichs, aber nicht wenn ich vor ihr sitze. Ist einfach total unmöglich. Immernoch!
Trotzdem bewegt es was, auch wenn ich das so distanziert erzähle alles. Weil es bewegt dann noch nachträglich was in mir, wenn ich dann alleine bin und daran denke, wie verständnisvoll und mitfühlend sie reagiert hat. Dann kommen erst meine Gefühle dazu.
Ich wär auch froh wenn ich direkt meine Gefühle zeigen könnte, aber so klappt es halt (noch) nicht. Anders gehts aber auch und hilft mir trotzdem. Also ist das auch ok so wie es ist für mich.

Liebe Grüße,
Imagica

Bambus 1
Beiträge: 586
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Bambus 1 » Sa Feb 15, 2020 11:40 am

Lieben Dank euch beiden!! Es tut mir Leid, kann aber gerade nicht antworten und auf euch eingehen, tut mir wirklich Leid...

Hier läuft es schon wieder richtig beschissen... auch Suizid*edanken sind ab und zu wieder da das macht mich fertig weil ich es gar nicht will

Trigger

Gestern gab es einen ziemlich schlimmen Flashback. Habe im Wohnzimmer gesessen. Plötzlich ein fürchterliches Stöhnen draußen, es kam immer näher, Panik da drinnen. Mir war bewusst dass 2020 ist, ich hatte dann auch recht schnell kapiert dass es der Nachbar war der im Treppenhaus nach oben ging. Er stöhnt immer ganz fürchterlich, aber diesmal war es so schlimm, er hörte gar nicht mehr auf. Selbst als er endlich in seiner Wohnung war hörte die Panik innen nicht auf. Schwindelig, enger Hals, Beine kribbeln und Schmerzen überall. Ich wollte beruhigen, habe erklärt dass es 2020 ist und keine Gefahr ist. Dann habe ich nach innen gefragt welcher Anteil gerade so Panik hat. Und dann ist etwas passiert das mir als Erwachsene jetzt mega Angst macht, damit komme ich gerade nicht klar: es gab auf einmal großes Chaos innen, viele Stimmen durcheinander, wie in einer großen Halle wo jeder durcheinander redet, wie ganz viele Geister in mir. Hölle, wirklich schlimm. Ich habe richtig Angst dass ich verrückt bin... was soll ich damit anfangen? Das ganze war gestern Vormittag. Heute ist mir den ganzen Tag wieder total schwindelig. Als wenn da drinnen alles kreuz und quer ballert. Im Moment ist es wieder eine schlimme Zeit, ich weiß nicht wie ich da raus kommen soll, bei der Therapeutin versage ich komplett und ich habe Angst dass sie nicht mit mir arbeiten möchte 

Gastacht

Re: Bambus Dojo

Beitrag von Gastacht » Sa Feb 15, 2020 5:57 pm

Oh nein das klingt schlimm.

was würdest du mir denn sagen? Ich finde das klingt als würden sich da alle Anteile gleichzeitig melden... wenn die Stimmen von innen kommen dann wäre das was was auf eine dissoziative Störung hinweist. Vielleicht kannst du der thera das sagen.
Wie war es denn heute?

Wieso glaubst du zu versagen? Was passiert denn da?
Ich finde man kann nicht versagen... sicher hast du viel Angst und brauchst einfach Zeit, was ja normal ist mit deiner Geschichte.

Es gibt sicher kein Patent Rezept aber ich bin sicher es kommen auch wieder andere Zeiten. Es ist gerade einfach viel. Abschied von der Klinke, neue thera, neue flashs...
Weiss jemand von deiner Geschichte ausser der thera?
Einen ruhigen Abend
Gastacht

Antworten