Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Birgit unl.

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von Birgit unl. » Mi Dez 19, 2018 4:02 pm

(b)Engelchen hat geschrieben:
So Dez 09, 2018 6:59 pm
Danke Glitza, für deine Antwort.

"Anschaffen" möchte ich mir diese Ressource nicht.
In Sachen Glaube bin ich etwas ambivalent. Eigentlich nicht nur etwas.
Vielleicht kann ich Glauben aber (wieder) annehmen, wenn ich weiß oder spüre, dass es helfen könnte.

Ich weiß nicht, ob es verständlich ausgedrückt ist.
Hallo (b)Engelchen

Ich lese dich ja schon viele Jahre und denke, ich kann sagen, ich kenne dich ein wenig. :wink:

Was ich sehe ist,das du einen festen Glauben hast der dir durchs Leben geholfen hat.
Und deine Ambivalenz ist mehr als verständlich und berechtigt, wird uns in der Kirche doch oft genug der Aberglaube gelehrt.

Du aber lebst Glaube, du hast erkannt und oder erkennst immer wieder, auch neu, was in dieser Welt falsch läuft und bist darauf bedacht, das was dir passiert ist, so wenig wie möglich, auf deine Kinder zu übertragen.

Du bist für deine Kinder, Eltern und Mann da. Für dich ist die Famile heilig, trotz allemdem, was dir angetan wurde.

Daraus kannst du Kraft ziehen. Ich weiß, oft nicht leicht das zu sehen, grade wenn einen vergangenes den Kopf zermartert, man wieder mal aufs übelste getriggert wird, es einem die Kraft raubt, die täglichen Dinge zu erledigen.

Halte dir vor Augen, das es deinen Kindern durch deine liebevolle Fürsorge gut geht, das du gut auf sie geachtet hast.

Ich wünsche dir und deiner Familie gesegnete Weihnachten, das da du viele Momente des Friedens und inneren Ruhe findest.
Manchmal kann das ein kurzer Blick oder ein liebes Wort sein, was uns die Kinder schenken, das ist unser Trost und unser Heil.
Das was du aus ganzem Herzen gibst, wird auf dich zurück kommen, nimm es ruhig an, es ist deins. 😊

(b)Engelchen
Beiträge: 359
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Do Dez 20, 2018 5:48 pm

Danke für deine Antwort, Birgit.

Im groben hast du vielleicht recht.
Aber....
Birgit unl. hat geschrieben:
Mi Dez 19, 2018 4:02 pm
Und deine Ambivalenz ist mehr als verständlich und berechtigt, wird uns in der Kirche doch oft genug der Aberglaube gelehrt.
Aberglaube würde ich die Lehren der Kirche nicht nennen. Irrglaube ist das, was manche Kirchenherren aus den Lehren machen, indem sie diese für sich passend interpretieren. (Mb im Namen Gottes)
Birgit unl. hat geschrieben:
Mi Dez 19, 2018 4:02 pm
Du aber lebst Glaube, du hast erkannt und oder erkennst immer wieder, auch neu, was in dieser Welt falsch läuft und bist darauf bedacht, das was dir passiert ist, so wenig wie möglich, auf deine Kinder zu übertragen.

Du bist für deine Kinder, Eltern und Mann da. Für dich ist die Famile heilig, trotz allemdem, was dir angetan wurde.
Ob ich da Glaube lebe, weiß ich nicht. Nur weil ich weiß, was Caritas bedeutet, es lebe, ist es doch nicht unbedingt Glaube.
Birgit unl. hat geschrieben:
Mi Dez 19, 2018 4:02 pm
Daraus kannst du Kraft ziehen. Ich weiß, oft nicht leicht das zu sehen, grade wenn einen vergangenes den Kopf zermartert, man wieder mal aufs übelste getriggert wird, es einem die Kraft raubt, die täglichen Dinge zu erledigen.
Genau das sieht mein Psychiater momentan anders. Es raubt Kraft, die mir später einmal fehlen wird. Nur ist mir das augenblicklich ziemlich egal.
Birgit unl. hat geschrieben:
Mi Dez 19, 2018 4:02 pm
Halte dir vor Augen, das es deinen Kindern durch deine liebevolle Fürsorge gut geht, das du gut auf sie geachtet hast.
Das tue ich, auch wenn mir von vielen vermittelt werden möchte, dass ich alles falsch mache.
Birgit unl. hat geschrieben:
Mi Dez 19, 2018 4:02 pm
Ich wünsche dir und deiner Familie gesegnete Weihnachten, das da du viele Momente des Friedens und inneren Ruhe findest.
Manchmal kann das ein kurzer Blick oder ein liebes Wort sein, was uns die Kinder schenken, das ist unser Trost und unser Heil.
Wünsche ich dir auch.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

(b)Engelchen
Beiträge: 359
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » So Dez 23, 2018 6:30 am

Der schlimmste Tag, jedes Jahr, ist der Tag vor Heiligabend. Und das seit 30 Jahren.


Trigger










An diesem Tag wurde meine Seele getötet. An diesem Tag wurde mein Wille gebrochen. An diesem Tag verlor ich den Glauben an Gott.
An diesem Tag trieben sie die bösen Geister aus.










Triggernde







Ich durchlebe ihn immer und immer wieder.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

Aufatmende
Beiträge: 882
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von Aufatmende » So Dez 23, 2018 10:17 am

Aber heute ist es anders. Du kannst stoppen, wenn du getriggert wirst. Du kannst diesen vierten Advent so gestalten, wie es für dich am besten ist. Mit oder ohne Gottesdienst und Kerzen und was auch immer.
Eins habe ich erlebt: es gibt Heilung. Wenn dir das hilft und nicht Triggert, gilt für mich auch: Gott heilt.
Gewiss ist: Heilung geschieht immer ohne Gewalt und Zwang. Heilung ist Gnade und Geschenk. Weihnachten eben.
Wenn davon etwas zu viel für dich ist, lösche ich es wieder! Es ist DEIN Thread.
Rückfälle sind Vorfälle!

(b)Engelchen
Beiträge: 359
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » So Dez 23, 2018 9:22 pm

Danke Aufatmende.

Nein, es ist nicht zu viel.

Die Tage gestalten, wie ich sie möchte. Das versuche ich, nein, das tue ich seit ein paar Jahren.
Es stößt zwar manchmal auf Gegenwehr, wenn es so gar nicht "Standard" ist, aber entweder es wird so gemacht oder ich ziehe mich zurück.
Das körperliche ist leider problematischer.
Auch wenn ich mir immer wieder deutlich mache, dass heute nichts mehr in der Art passieren wird, sind die Schmerzen doch da.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

(b)Engelchen
Beiträge: 359
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Mo Dez 24, 2018 5:10 pm

Ich mag nicht mehr. Nicht einmal fast heiß duschen hilft gegen die Muskelkrämpfe. Sie zerreißen mich fast. Es tut nur noch weh.
Eigentlich mag ich nur noch ins Bett. Aber Tochter und ihr Freund sind heute da. Es wäre also unhöflich, jetzt einfach ins Bett zu gehen.
Schmerzmittel, Fehlanzeige. Hilft nichts.
Und schlafen? Maximal 3 Stunden die Nacht und das wieder seit Wochen.
Diese ganzen blöden Erinnerungen machen mich kaputt. Ich sage mir zwar immer wieder, dass es heute anders ist, aber der Körper meint tatsächlich, es passiert jetzt. Ich kriege das nicht raus.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

Imagica
Beiträge: 1046
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von Imagica » Mo Dez 24, 2018 10:20 pm

Tut mir Leid das es Dir so schlecht geht. Ne Lösung hab ich leider auch nicht, aber ich wünsch Dir auf jeden Fall gute Besserung und heut Nacht ganz viel guten, erholsamen Schlaf!

Aufatmende
Beiträge: 882
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von Aufatmende » Di Dez 25, 2018 6:09 pm

Besser als Schmerzmittel hilft mir ein Muskelrelaxans. Meine Hausärztin hat mir ortoton verschrieben. Meistens reicht es schon, wenn ich eine einzige nehme, obwohl im Beipackzettel VIEL mehr steht. Vielleicht ist es nur der Placebo-Effekt, aber das ist ja eigentlich egal.
Hilft vielleicht auch Bewegung, das Gegenteil von Erstarrung eben? Langsam, achtsam, ohne Leistungsdruck.
Damit dein Körper heute merkt, dass er zu nichts gezwungen wird?

"Diese ganzen blöden Erinnerungen machen mich kaputt." Das ist ein extrem negativer Satz und leider funktioniert der dann auch.
Immerhin hast du überlebt. Und eine Tochter geboren.
Wie wär's mit: ich lerne, mit meinen Erinnerungen zu leben und gut mit meinem Körper umzugehen?

Es ist immer die Frage, aus welcher Richtung man sieht: Ich bin auch erheblich beschädigt, komme schlecht die Treppen hinunter und bin immer beschränkter in der Strecke, die ich gehen oder stehen kann. Oft kann ich nachts wegen der Schmerzen nicht gut schlafen. Aber dann schiebe ich Menschen im Rollstuhl, die jünger sind als ich und denke: gut, dass ich laufen kann. Gut, dass ich beide Körperseiten und nicht nur eine benutzen kann. Und die eigene Mühsal relativiert sich.
Rückfälle sind Vorfälle!

(b)Engelchen
Beiträge: 359
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Mi Dez 26, 2018 6:59 pm

Danke Imagica und Aufatmende.

Mit Medikamenten hab ich irgendwie Pech mit den Ärzten. Der Hausarzt verschreibt nur Luvased, er meint das hilft zum Schlafen. Die kann ich aber wie Bonbons essen, wirken tun sie nicht.
Der Psychiater hat mir Zopiclon und Pipamperon verordnet, zur Nacht. Soll dann entweder das eine oder das andere nehmen.
Für tagsüber gibt es nix.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

(b)Engelchen
Beiträge: 359
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Mo Dez 31, 2018 7:19 pm

Allen ein ruhiges, gesegnetes und erfolgreiches Jahr 2019.

Für mich wird sich manches ändern.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

Benutzeravatar
Evenstar
Moderator
Beiträge: 17434
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von Evenstar » Di Jan 01, 2019 10:42 pm

ein tolles neues Jahr dir, voller kraftschöpfender und sicherer Momente.

Und viel Kraft für die Veränderungen.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

(b)Engelchen
Beiträge: 359
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Mi Jan 09, 2019 7:37 pm

Ein spätes Danke schön, Even.

Noch ist hier alles im grünen Bereich. Fühlt sich etwas seltsam an, weil so gar kein Stress. Vielleicht wirklich langsam sortiertes Chaos oder aber die Ruhe vor dem Sturm.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

(b)Engelchen
Beiträge: 359
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Mi Jan 16, 2019 7:40 pm

Das Chaos innen und außen wird langsam sortiert.
Notizen helfen, Trigger zu entdecken und vor allem zu mildern. Gab nur etwas "Stress", als Mann die Notizen las. Aber das konnte geklärt werden. Es sind schließlich meine Notizen und die gehen ihn nichts an.
Außen wird's auch langsam. Nachdem mein Staubsauger "Füße" bekommen und ein neues Zuhause gefunden hat, gab's einen neuen, leichteren. Hatte ja einen Gutschein bekommen, also für mich. Und damit macht es wieder Spaß.

Sonst läuft's gut. Bin "Vollzeit" beschäftigt, mit Pflege und damit aus der Schußlinie von "denen". Muss nun neue Anträge stellen, Höherstufung von Eltern, Kostenübernahme von einigen Behandlungen usw.

Und wenn das Wetter wieder besser ist, kann ich auch endlich wieder Radfahren. Jetzt ist es noch Handarbeiten, was Ruhe bringt.

So kanns gern weiter gehen. (Und die wetterbedingten Schmerzen gehen auch noch weg)
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

Imagica
Beiträge: 1046
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von Imagica » Mi Jan 16, 2019 9:24 pm

Hi (b)Engelchen,

das klingt ja mal richtig gut! Und ja, stimmt, Deine Notizen gehen natürlich niemanden was an, auch Deinen Mann nicht. Freut mich das es aufwärts geht!

Liebe Grüße,
Imagica

(b)Engelchen
Beiträge: 359
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Mo Jan 21, 2019 8:05 pm

Ich darf sein, dasein.
Das Wetter ist für mich Fluch und Segen zugleich. Ich mag den Winter, er ist so ruhig und friedvoll. Und gleichzeitig ist die Kälte momentan eine Qual für den Körper. Der Frost sitzt tief in den Knochen.

Ich bin froh, dass der Mann heute arbeiten muss. Sonst würde er sicher "sein Geschenk" verlangen.
Würde er nur nicht bekommen.

Nur für mich:
Ich bin kein Opfer. Ich werde nie wieder geopfert.

Wer das anders sieht, kann ja gern vorbei kommen und es mir sagen, direkt.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

Antworten