Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
(b)Engelchen
Beiträge: 355
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Mi Nov 21, 2018 9:46 pm

Danke Imagica.

Ich musste heute zu einer Beerdigung. Eine Verwandte wurde verabschiedet. Dafür musste ich in eine Kirche.
Kirche = Auslöser
Viel Altes kam hoch, in dem Augenblick, als ich durch die Tür ging. Zusammenreißen, den Schein wahren.
Einatmen, ausatmen. Im Tunnelblick irgendwie alles ausblenden. Die Stunde durchhalten und überleben. Irgendwie.
Danach noch Kaffee trinken.
Auch hier, nichts anmerken lassen. Durchhalten.
Auf dem Heimweg noch auf dem Friedhof gelandet. Da alles abgeworfen, am Grab der Großeltern. (Grab existiert nicht mehr, nur noch die freie Fläche.)
Hinhocken und ...
Svv, suizidale Gedanken, Resignation.
Wollte dort bleiben, im Schnee, einfach erfrieren.

Und dann dieses scheiss Pflichtbewusstsein.
Ich hasse mich, weil ich nie was richtig fertig machen kann.


(Sorry. Ist nur blödes Gelaber)
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

Imagica
Beiträge: 995
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von Imagica » Mi Nov 21, 2018 10:03 pm

Kein blödes Gelaber, ich versteh das total gut! Mir würds auch total besch.. gehen wenn ich in die Kirche und auf nen Friedhof müßte. Gehts mir auch jedesmal wenn ich mich mal nicht drumherumdrücken kann.

Aber eins kann ich Dir ganz sicher sagen: Erfrieren willst Du nicht. Wirklich nicht. Ich war mal in einer Situation wo ich wirklich hätte erfrieren können und hab auch drüber nachgedacht, ob ich nicht einfach aufgeben und erfrieren sollte. Totmüde war ich, es war auch nachts und bis zum Morgen keine Chance der Kälte zu entkommen. Ich habs versucht, aber diese verdammte Kälte tat so schrecklich weh, das ichs nicht ausgehalten habe, einfach sitzenzubleiben und zu warten bis ich erfroren bin. Das die Leute in den Filmen sich dann immer irgendwann frierend hinsetzen und einschlafen und erfrieren, versteh ich nicht. Weil so funktioniert das nicht. Bei mir jedenfalls nicht.

Ich wünsch Dir viel Kraft und das Du Dich gut von dem Tag erholst!

Liebe Grüße,
Imagica

(b)Engelchen
Beiträge: 355
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Do Nov 22, 2018 9:32 pm

Danke dir, Imagica.

Ich muss mich erst mal entschuldigen, weil ich kaum bis gar nicht woanders schreibe. Aber mir fehlen oft die richtigen Worte, selbst bei mir hier im eigenen Thread. Dazu kommt, dass ich die Sachen, die ich gern hier lassen würde, nicht hier lassen kann, aus Angst und Feigheit. Und so ist es beim Schreiben in anderen Threads auch. Ich mag niemanden verletzen.

Es tut mir leid.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

Imagica
Beiträge: 995
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von Imagica » Do Nov 22, 2018 9:44 pm

Ach (b)Engelchen,

Du mußt Dich für garnix entschuldigen! Du schreibst was und wenn Du kannst, egal wo. Und das ist völlig ok, auch wenn es oft "nur" bei Dir ist. Hier wird nix in Leistung und Gegenleistung aufgerechnet. Also bei mir jedenfalls nicht!

Gast200

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von Gast200 » Fr Nov 23, 2018 12:09 am

(b)Engelchen hat geschrieben:
Do Nov 22, 2018 9:32 pm
Ich muss mich erst mal entschuldigen, weil ich kaum bis gar nicht woanders schreibe. Aber mir fehlen oft die richtigen Worte, selbst bei mir hier im eigenen Thread. Dazu kommt, dass ich die Sachen, die ich gern hier lassen würde, nicht hier lassen kann, aus Angst und Feigheit. Und so ist es beim Schreiben in anderen Threads auch. Ich mag niemanden verletzen.
Was genau ist denn Deine Angst, zu schreiben und warum glaubst Du, wenn Du in anderen Threads schreibst, die User zu verletzen?

(b)Engelchen
Beiträge: 355
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Sa Nov 24, 2018 12:55 pm

Danke Imagica.

Gast200, die Angst ist, dass ich (wir oder wie auch immer) hier Dinge schreibe, unkontrolliert und eventuell auch mit der falschen Wortwahl, die dann verletztend sein könnten. Und was in meinem Kopf gerade so vorgeht, möchte ich zwar irgendwo loswerden, aber nicht unbedingt Diskussionen oder (unnütze (sorry falsches Wort)) Hilfsangebote und gute Ratschläge auslösen oder gar den Eindruck vermitteln, ich würde mich im Selbstmittleid suhlen.

Besser ich lass es heute mit schreiben. Geht sonst nach hinten los.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

(b)Engelchen
Beiträge: 355
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Sa Nov 24, 2018 9:45 pm

Auch wenn es wie eine Wiederholung klingt, ist es aktuell.
Nur diesmal schweigen wir nicht darüber.


Achtung Trigger!














Der Mistkerl soll in der Hölle schmoren. Er soll an seinem eigenen Blut ersticken. Ich bin es so leid, dass er es immer wieder schafft. Ich bin es leid, dass er mich zum Schweigen zwingt. Ich bin es leid, mit Angst in dieses Krankenhaus zu gehen, nur weil er da ist.
Mir reicht's.

Und nun klare Worte an dich, Dr. M.

Lass mich in Ruhe. Sonst geht ein Brief raus, in dem deine, ach so gut gemeinten, Taten stehen. Und da kannst du mir noch so oft irgendwas einflößen oder spritzen. Der Brief ist längst geschrieben. Und da steht alles drin, haarklein. Deine Mediksmentengaben und Salben und Injektionen usw. Alles, was mich handlungsunfähig macht(e). So wie heute. Was war es diesmal? Etwas neues? Es war warm, als es ins Blut kam. Der Körper wurde willenlos, aber der Kopf nicht. War es Absicht? Sollte ich mitbekommen, was du tatest?
Ich habe es mitbekommen, alles. Und es treibt mir noch jetzt die Tränen in die Augen, du perverses Stück Scheisse.
Ich hasse dich dafür.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

Imagica
Beiträge: 995
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von Imagica » Sa Nov 24, 2018 10:10 pm

Oh (b)Engelchen,

das tut mir Leid!

Kannst Du vielleicht irgendwen mitnehmen ins KH wenn Du Deine Mutter besuchst? Irgendwie dafür sorgen das Du sicher nie allein bist? Du mußt demjenigen ja nicht gerade sagen warum Du jetzt Begleitung möchtest, Du könntest ja auch sagen, weil Du Dich immer so unwohl fühlst oder so. Was ja dann auch nicht unbedingt eine komplette Lüge wäre.

Ein Elektroschocker wäre sicher auch was nettes um dabei zu haben.. falls Du irgendwie an sowas kommen könntest. :twisted:
Ich hoffe das darf ich jetzt überhaupt schreiben und ist nicht irgendwie Aufruf zu irgendwas oder so. Aber es geht ja nur um Selbstverteidigung und die ist sollte ja wohl erlaubt sein.

Liebe Grüße und viel Kraft (auch wenn das jetzt echt irgendwie blöd klingt, aber mir fällt einfach nichts passenderes ein)
Imagica

(b)Engelchen
Beiträge: 355
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » So Nov 25, 2018 3:35 pm

Meist nehme ich jemanden als Begleitung mit, aber immer ist das nicht möglich.
Elektroschocker fällt eh durch, würde mich triggern. Und die Waffe, die ich im Haus habe, darf ich (glaub ich) nicht in die Tasche stecken.
Danke dir für deine Worte.




Was das gestern heute mit mir macht....








Mein Körper reagiert noch heftig. Kopfschmerz, Übelkeit, Magenkrämpfe, Taubheitsgefühl in Armen und Beinen, zittern. Die Gedanken im Kopf sollten im "dunklen Turm" stehen, werde sie aber hier lassen, am Ende des Textes.
Ich möchte heraus schreien, was er gestern hat. Ich möchte es einfach hier lassen. Aber da ist Angst, dass es unerwünscht ist.. Obwohl.....dann kann es ja gelöscht werden.




Woran ich mich erinnere.

Ich ging in das Krankenhaus, besuchte Mutter und freute mich, dass sie wieder etwas mehr selbständig kann. Wir lachten, machten Scherze mit den Pflegerinnen, erzählten über "das Neuste" und dann verabschiedete ich mich. Ich stieg in den Aufzug und wollte das Krankenhaus verlassen. Er stieg mit ein, sprach mich an, mit genau den Worten, die mich "ausschalten". Mist!
Eingehakt führte er mich, grüßte noch einen Kollegen und sagte dem sogar, dass ich mit ihm "sprechen" wolle. Und ich? Nickte nur zur Bestätigung. Vor seinen Behandlungsräumen wollte ich gehen, flüchten, schreien, irgendwas tun, um auf mich aufmerksam zu machen. Aber schon mein tiefes Einatmen genügte, dass er die Spritze ansetzte. Ich verlor die Kontrolle über den Körper.
(Warum nur bin ich so unfähig?)
Im Raum eine Liege. Er "half" mir, mich darauf zu legen. Grelles Licht von oben. Seine Worte "ich muss doch schauen, ob es dir gut geht" und......



Achtung Trigger










.....seine Hände unter meinem Oberteil. Ich sah sein Grinsen. Ich sah, dass er etwas sagt, verstand es aber nicht. Er griff an meine Hose. (Nicht schlimm. GV ist eh gefühllos und normal) Aber das wollte er nicht. Er wollte sein Spiel spielen. Ich sah seinen Griff in die Schublade, sah den Blasenkatheter und bekam Panik. Bevor er es tat, flüsterte er mir ins Ohr "das wird dir gefallen. Wenn du brav bist, darfst du gehen."
Er setzte den Katheter. Es brannte und ich schloss meine Augen. Eine Ohrfeige "weckte" mich. Seine Gesicht nah an meinem. Seine Stimme an meinem Ohr. "Jetzt musst du trinken, damit was kommt".
Wasser würde mir "eingeflößt". Schluck für Schluck, bis er zufrieden war. Dann Beutel ab und Schlauchende in meinen Mund. :oops: "Schluck und saug"
Nicken und tun. Ekel!
Wieder Spritze, jetzt unten. Brennen im Körper, Schweißausbrüche.
Schlucken und saugen. Spüre das unten. Spüre es in mir.
Seine Hand an meinem Hals.
"Mach fester! So ist gut."
Husten
"So, meine Süße, jetzt was neues. Blas dich auf. Ich kontrolliere das."
Gel auf dem Bauch. Ultraschall.
Ich will das nicht machen. Das weiß er.
Ohrfeigen.
"Dann halt anders."
Er zog den Schlauch aus meinem Mund, drückte das Kinn hoch und klebte ihn zu.
Nun blies er. Erst sacht, dann kräftig. Ultraschall kontrollieren. Nochmal kräftig pusten. Schmerz.
Versuche mich zu bewegen. Unmöglich.
"Da muss mehr Luft rein." (O Gott, bitte nicht)
Kräftiges pusten. Sehe, wie der Unterleib sich bewegt.
Sehe seine Hand nach etwas greifen. Lang und glänzend.
(Nein bitte nicht)
Stechender Schmerz.
"So ist es gut."
Sein Blick war zufrieden. Sein Grinsen gefährlich.
Noch ein Schlauch.
Fühlte mich zu schwach zum Wehren. Also ließ ich es zu. Klebeband vom Mund entfernt und :oops:
Auch in diesen Schlauch bließ er kräftig hinein. Gefühl des innerlich zerreißen. Ultraschallkontrolle ob auch richtig platziert.
Und dann..... "Jetzt haben wir mal richtig Spaß, ja?'
Kreislauf geschlossen.
Oben Flüssigkeit rein, unten raus. Unfähig mich zu wehren.
Zwischendurch Luft rein pumpen. Schmerzen.
Und das lange glänzende, erst kalt, dann warm und dann heiß in mir.
(Wach bleiben, nicht weg driften, da bleiben, sonst macht er mehr)
"Das ist für dein Schweigen. Magst du reden? Wenn du reden willst, nehme ich die andere Flüssigkeit."
(Will doch nicht reden)
Immer wieder das selbe. Flüssigkeit, Luft, Flüssigkeit, Luft. Bis der Würgereiz einsetzt.
"Ach, jetzt schon? Dann kommen wir mal zum Ende."

Ab da mag ich nicht wiederholen was er tat.














Triggernde




Nun die Gedanken zu den "Spätfolgen".



ich will endlich Schluss machen. Einfach beenden. Aber das ist verboten. Gehorchen und gehorsam sein. Bin brav, ganz brav. Und wenn ein Mann, ein Arzt das sagt, muss ich das machen. Bestrafen, weil geredet. Das Schreiben ist schon die Strafe.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

(b)Engelchen
Beiträge: 355
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » So Nov 25, 2018 8:51 pm

:oops: er hätte die andere Flüssigkeit nehmen sollen. :oops:
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

Du weisst wer

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von Du weisst wer » So Nov 25, 2018 9:33 pm

Er hätte keine Flüssigkeit nehmen sollen :?

Imagica
Beiträge: 995
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von Imagica » So Nov 25, 2018 9:58 pm

Liebe (b)Engelchen,

eigentlich hab ich gerade garkeine Zeit, aber ich hab das gelesen und mußte jetzt einfach doch was dazu schreiben. Obwohl ich garnicht weiß, was genau ich schreiben soll. Ich würde das so gerne ändern, ich würde Dich so gerne da rausholen und den Typen verprügeln.. nein das ist viel zu harmlos. Was ich alles gern tun würde, schreib ich jetzt lieber nicht, denk es Dir einfach!

Es MUSS einfach einen Weg geben, das das aufhört. Irgendeinen! Versuch bitte irgendwie an diesen Worten zu arbeiten, ich weiß auch nicht so genau wie, aber ich weiß das es möglich ist.

Sorry, ich will Dir nicht zu nahe treten und Dich schon garnicht zu irgendwas zwingen, ich bitte Dich nur für Dich darum. Natürlich bleibt das immer Deine Entscheidung was Du tust. Wenn ich könnte, würde ich..nein, ich muß aufhören zu schreiben, sonst stehen hier ganz böse Dinge.

Versuch mit Deinen Anteilen zu arbeiten. Es gibt ganz sicher einen, der Dir helfen kann. Mindestens einen.

Liebe Grüße und ganz viel Kraft!
Imagica

Gast200

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von Gast200 » So Nov 25, 2018 11:50 pm

Imagica hat geschrieben:
So Nov 25, 2018 9:58 pm
Es MUSS einfach einen Weg geben, das das aufhört. Irgendeinen!
Dem schließe ich mich an. Du schreibst schon seit Jahren von solchen Taten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es da keinen Weg raus gibt. Natürlich nur mit Hilfe, die Du suchen und auch annehmen solltest.

Oder willst Du in 30 Jahren immer noch von solchen Taten schreiben? Was bringt Dir das, dass Du nichts änderst? Willst Du weiter so leiden? Und leiden tust Du doch, das hört man doch aus deinen Worten raus. Was erhoffst Du Dir hier, auch wenn das schon öfter gefragt wurde. Willst Du einfach nur hören, dass es schlimm ist, was er da mit Dir seit Jahren macht, oder willst Du auch etwas ändern? Du wirst immer Menschen finden, die das schlimm finden, ja, auch ich finde das total schlimm, aber was bringt Dir das, dass ich es schlimm finde? Ich glaube nichts. Das macht es nicht und niemals besser.

Wenn das Dein Kind wäre, mit dem so etwas gemacht wird, würdest Du da auch nur schweigen, oder es schlimm finden, oder was würdest Du Deinem Kind anstatt dessen sagen oder raten?

Lichtglöckchen

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von Lichtglöckchen » Mo Nov 26, 2018 1:45 am

Bist du dir wirklich sicher, dass deine Eltern da nicht mit drinhängen? Das das wirklich alles Zufall ist? Manchmal mag ich das nicht so recht glauben. Derartige Gewalt ohne Beteiligung des Umfeldes. Ich versuch schon zu glauben. Doch ist das auch eine Mòglichkeit dich immer schön unter Kontrolle zu halten, Eltern die du nicht verlassen kannst, dann einen Mann den du nicht verlassen kannst.
Deine Mutter kommt genau in das Krankenhaus, er passt dich genau am Fahrstuhl ab. Ich bezweifel deine Worte keineswegs, doch denke ich manchmal vielleicht übersiehst du was?
Irgendwelche verstrickungen? Ich würde dir auch wünschen, dass du dich irgendwann davon lösen kannst. Hattest du nicht mal etwas mit einer Therapeutin geschrieben? Hast du denn da vielleicht weiter gesucht? Hast du z.b mal mit dem Verein Vielfalt e.v. Kontakt aufgenommen? Die beraten ja auch telefonisch.

Ich weiß ansonsten auch nicht was ich schreiben soll. Ich fand damals schon du solltest deinen Mann verlassen nach etwas was du hier schriebst (schreibst ja schon lange und heftige Dinge, ich hab damals auch manchmal geantwortet). Aber das ist wohl auch nicht möglich gewesen. Dann wird das noch weniger möglich sein. Ich denke nur ohne das du irgendwo anrufst oder Hilfe holst/zulässt wird es sich nie ändern.

Trotzdem wünsch ich sir alles Gute und hoffe, du findest irgendwann deinen Weg. Schlimm was du oben schriebst :(

(b)Engelchen.

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen. » Mo Nov 26, 2018 6:03 am

(b)Engelchen hat geschrieben:
Sa Nov 24, 2018 12:55 pm
die Angst ist, dass ich (wir oder wie auch immer) hier Dinge schreibe, unkontrolliert und eventuell auch mit der falschen Wortwahl, die dann verletztend sein könnten. Und was in meinem Kopf gerade so vorgeht, möchte ich zwar irgendwo loswerden, aber nicht unbedingt Diskussionen oder (unnütze (sorry falsches Wort)) Hilfsangebote und gute Ratschläge auslösen oder gar den Eindruck vermitteln, ich würde mich im Selbstmittleid suhlen.
Ich werde etwas ändern. Ihr werdet so etwas hier nicht mehr lesen.

Antworten