Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
evu50unl

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von evu50unl » So Sep 23, 2018 8:15 pm

Für uns hört sich das sehr nachvollziehbar und gar nicht unverständlich widersprüchlich an.
Die eine Aussage bezieht sich auf das Wohlergehen der Eltern und das andere auf das eigene Empfinden. Das ist eine Situation, in der viele stecken, die ihre Angehörigen selbst pflegen. Das ist eine situation, in der jeder drin steckt, die/der Kinder, Beruf und sich selbst auf die REihe kriegen wollen. es ist immer ein strapazierendes Spannungsfeld zw. dem Wohlergehen der anderen und dem eigenen und wenn andere auf einen angewiesen sind, werden viele deren bedürfnisse stärker gewichten...
Es sei denn, man hat sich komplett gegen Familie und Ursprungsfamilie entschieden. ABer selbst da - kann man doch auf der einen SEite irgendwie die Versorgung halbwegs geregelt kriegen (also bei uns ist das so) und gleichzeitig völlig überfordert sein davon. Und wenn man Viele ist, dann ist das doch sowieso fast die Regel, das hohe Funktionalität und Zusammenbruch ganz nah bei einander liegen.

evu50unl

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von evu50unl » So Sep 23, 2018 8:17 pm

das "es sei denn" passt nicht.. .sollte wohl eher heißen: "oder" (also wenn man halt keine Angehörigen hat um die man sich kümmern muss)

(b)Engelchen
Beiträge: 377
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » So Sep 23, 2018 9:17 pm

Das Gesamtpaket ist zu viel. Das Gesamtpaket, alles zusammen, was grad bei mir los ist. Nur die Pflege meiner Eltern wäre nicht zu viel.
Aber alles zusammen.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

~SteinHart~
Beiträge: 3802
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von ~SteinHart~ » So Sep 23, 2018 10:32 pm

(b)Engelchen hat geschrieben:
So Sep 23, 2018 9:17 pm
Das Gesamtpaket ist zu viel. Das Gesamtpaket, alles zusammen, was grad bei mir los ist. Nur die Pflege meiner Eltern wäre nicht zu viel.
Aber alles zusammen.
An welchem Punkt kannst du es ändern? Also was vom Gesamtpaket kannst du ablegen, abgeben?


Ist natürlich auch in Ordnung wenn du "nur" darüber schreiben willst, dass alles zu viel ist. Muss ja auch einfach mal raus. Ich neige halt zu Lösungen und Vorschlägen in die Richtung... :roll: Wenn ich weiß, dass es darum nich gehen soll, dann kann ich (zumindest versuchen es zu) lassen.

Noch ist mir halt nicht klar, ob nun Hilfe und Rat gewünscht ist, oder gesehen werden.


SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Gast

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von Gast » Mo Sep 24, 2018 9:34 am

Hallo b(Engelchen),

jetzt verstehe ich, worum es dir geht. Da du schriebst, du könntest nicht mehr und dann ausschließlich die Pflege deiner Eltern beschriebst, hatte ich nur das gesehen und nicht das ganze Paket.

Mir geht es nun ähnlich wie SH. Um was geht es dir? Was brauchst du? Möchtest du ausschließlich gesehen werden oder geht es dir (auch?) um den nach Lösungsmöglichkeiten suchenden Austausch.

@evu:
Und wenn man Viele ist, dann ist das doch sowieso fast die Regel, das hohe Funktionalität und Zusammenbruch ganz nah bei einander liegen.
Ich glaube, das gilt nicht nur für viele. Ich habe keine DIS-Diagnose und dennoch kenne ich das allzu gut.

LG, sayeda

(b)Engelchen
Beiträge: 377
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Mo Sep 24, 2018 8:14 pm

Ich weiß es nicht. Keine Ahnung, warum ich überhaupt wieder so geschrieben hab.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

(b)Engelchen
Beiträge: 377
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Di Sep 25, 2018 8:01 pm

Es reicht noch nicht.
Nicht nur der Mist von den beiden in den Medien, nein, jetzt auch noch der Kirchenrotz.
Ich würde mich da nie, wirklich nie melden. Mit denen will ich nix zu tun haben. Sind doch alle gleich. Scheinheiliges Pack. :evil: :twisted:
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

(b)Engelchen
Beiträge: 377
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Mi Sep 26, 2018 5:12 pm

Nur als Notiz zum nachlesen, weil es grad hoch kommt.

Warum rede ich von ich und nicht von wir?

Bis zur Klinik war es nicht bewusst, dass da mehrere sind. Ich war einfach nur "verrückter" als andere. Als Grund wurde immer gesagt "Sie war ja selbst noch fast ein Kind, als sie Mutter wurde."
In der Klinik dann die Diagnose.
Ok, wie jetzt damit umgehen?
Eine in der Gruppe war schon viele, wussten alle anderen, kamen auch erst damit klar, bis sie aggressiv den anderen gegenüber wurde. Nicht tragbar für die Klinik.
Sie wurde verlegt, Psychiatrie.
Das machte Angst bei mir.
Nur nicht auffallen.
Psychiatrie war gefürchtet.
Da hat er an Wochenenden experimentiert.
Da hat er seine Thesen aufgestellt.
Da hat er Beweise gesammelt.
Nur nicht auffallen.
Nichts darf nach außen dringen.
Sonst geht's ab in so ein Zimmer mit Bändern am Bett.
In so ein Zimmer mit den Geräten, die Blitze im Kopf machen.
In so ein Zimmer, wo es Spritzen gibt, die einen wehrlos machen.
Da will keiner mehr hin. Nie wieder.
Also ich, nicht wir.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

(b)Engelchen
Beiträge: 377
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Fr Sep 28, 2018 6:49 pm

Es kommt immer anders als man denkt.

Schwierig, etwas zu akzeptieren, was nicht akzeptiert werden möchte.
Schwierig, das eigene Sein in Frage zu stellen.
Schwierig, mit neuen Erkenntnissen umzugehen.
Schwierig, sein Leben jetzt anders leben zu sollen/müssen.

Ich bin noch nicht bereit, den Panzer anzulegen, der mich schützen soll.

Aber, ich erkenne immer mehr, wo Punkte sind, die mich wie eine Bombe aus meiner Bahn katapultieren.

Ich darf mich nicht von aktuellen Dingen so umwerfen lassen.
Ich darf zwar fühlen, was es auslöst, aber nicht in dem Gefühl versinken.

Ich muss auf den Wellen schwimmen und nicht hinein tauchen.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

Waldkatze
Beiträge: 2446
Registriert: Mi Sep 26, 2012 9:54 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von Waldkatze » Sa Sep 29, 2018 9:11 am

Bild
Ich bin, wer ich bin, und das alles bin ich. Punkt.

(b)Engelchen
Beiträge: 377
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Sa Sep 29, 2018 7:33 pm

Danke Waldkatze.





So, Dampf ablassen.

Was ist so schwer zu verstehen, wenn jemand nicht über bestimmte Dinge reden möchte?
Wenn es etwas ist, was verletzt, mag doch niemand gern darüber reden, oder?
Das wäre ja das selbe, als wenn jemand eine Wunde hat und ein anderer drückt ständig seinen Finger da hinein. Das tut dann verdammt weh.
Und es gibt Dinge, über die sprechen viele Menschen nicht. Weil es verboten ist.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

(b)Engelchen
Beiträge: 377
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » So Sep 30, 2018 9:17 am

Irrsinn

Ambivalentes Verhalten erzeugt Unverständnis.
Bewusst vom Täter gewollt.
Das ist der Irrsinn.
Ausgelöst durch verschiedene Faktoren, widerspreche ich mir selbst.
Handlungen werden angezweifelt, nicht nur außen, auch in mir.
Ich bin für mich verantwortlich und doch ferngesteuert.
Ich weiß, was passiert ist und doch muss ich an mir zweifeln.
Alles nur ein böser Traum, ein Hirngespinst, Einbildung.
Worte, Sätze, und vieles mehr, lösen Reaktionen aus, die nicht sein dürfen/sollen.
Marionette sein in einem Puppenspiel, welches nicht kontrolliert werden kann.
Andere verletzen, vergraulen, um nicht selbst verletzt zu werden, ohne es zu wollen.

Das ist Irrsinn.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

(b)Engelchen
Beiträge: 377
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Di Okt 02, 2018 5:30 pm

Wissen hervor rufen.
Erden!
Im hier und jetzt verankern!
Mich spüren!
Den blödesten Satz wiederholen, den ich je gehört habe. "Spüren Sie nach, was macht das gerade mit Ihnen?"
Atmen nicht vergessen!
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

(b)Engelchen
Beiträge: 377
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Di Okt 02, 2018 7:10 pm

Ich weiß jetzt, was er will. Aber das bekommt er nicht. Niemals!
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

(b)Engelchen
Beiträge: 377
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: Daseinsberechtigung *Trigger möglich*

Beitrag von (b)Engelchen » Mi Okt 03, 2018 6:21 pm

Ich werde niemals aufgeben, egal was er anstellt. Ich werde weiter für mich kämpfen. Für mich und mein Leben. Es ist mein Leben und das lebe ich so, wie ich es für richtig halte.
Muss nur noch diese blöden Worte und Sätze entschärfen, die mich willenlos werden lassen.
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

Antworten