Genau jetzt

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
~SteinHart~
Beiträge: 4801
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von ~SteinHart~ » Sa Sep 08, 2018 8:22 pm

Gast hat geschrieben:
Sa Sep 08, 2018 7:27 pm
Hallo SH,

so wie ich es verstanden habe möchtest du eine Art schriftliches Schuldeingeständnis und eine Entschuldigung. Versuche dich mal in folgendes hineinzufühlen und versuche deinen Kopf auszuschalten und nimm an, dies würde tatsächlich geschehen. Also die Ärztin unterschreibt etwas entsprechendes und entschuldigt sich bei dir. Was dann?

LG, sayeda
en

Ja, ich möchte eine Art Entschuldigung, eine Anerkennung. Etwas zum Anfassen.

Wenn sie dann noch ein paar Fragen beantworten würde, also ob ich gehen musste weil ich geredet habe... warum sie mich nach ihrer Wiederkehr nicht mehr angeschaut hat, statt dessen auf den Boden... warum sie sagte ich darf nicht wieder kommen (ist dokumentiert) andere Mitarbeiter aber von weiteren Aufenthalten geredet haben...
Was ich getan habe, das mir noch gar nicht bewusst ist, dass sie so abweisend hat werden lassen... nun ich mag sie, das war von Anfang an so und wenn ich ihr unbewusst weh getan habe während dem Aufenthalt... dafür würde ich mich gern entschuldigen.



Was genau ich damit machen würde, weiß ich noch nicht. Gedanken dazu gibt es aber.
Habe überlegt es direkt vor Ort in deren "Klagemauer" zu stecken, oder hier daheim verbrennen, es an einen Luftbalon hängen und davon fliegen lassen. Oder aber es abheften, mit den Klinikunterlagen. So wie mein Gutachten, die Dokumentation von der Zeit mit Dr. K. meine Fotoalben. So könnte ich es anschauen. Von Zeit, zu Zeit.




Ich bin kein so guter, lieber, sanfter Mensch, der das sein lassen und so stehen lassen kann, um ihrer Willen. Ein Unmensch bin ich aber auch nicht.



Die Tatsache dass sie sich durch so ein EinGESTÄNDNIS total angreifbar machen würde, das würde mir zeigen dass sie es ernst meint... nicht nur blabla um endlich Ruhe zu haben. Und mein, es dann sein lassen würde ihr vielleicht zeigen, dass ich es immer Ernst meinte, wenn ich sagte dass ich ihr nicht schaden will.


SH
ich bin kein schlechter Mensch
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Sayeda
Beiträge: 223
Registriert: So Feb 02, 2014 11:30 am

Re: Genau jetzt

Beitrag von Sayeda » Sa Sep 08, 2018 8:40 pm

Das sind alles keine Gefühle. Mich würde interessieren, was du dann fühlen würdest.

LG, sayeda
Wenn eine Frau ihre eigene Größe entdeckt hat, kann kein Lob sie größer, keine Kritik sie kleiner machen.
Der Käfig ist offen.
Verlassen musst du ihn selbst

Luisa Francia

~SteinHart~
Beiträge: 4801
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von ~SteinHart~ » Sa Sep 08, 2018 9:04 pm

Mhm, meist weiß ich gar nicht was ich fühle (ich denke) und im Vorraus (?)

Ich fühle eher rudimentär. Grundgefühle in verschiedensten Stärken. Angst Wut Trauer Freude Verachtung Ekel

Verbundenheit und Zuneigung noch.


warm und weich würde es sich anfühlen und traurig


SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

~SteinHart~
Beiträge: 4801
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von ~SteinHart~ » Di Sep 11, 2018 4:59 pm

Würde in den anderen Thread passen, mag es aber lieber hier haben. Alles beisammen, an so wenig Orten wie möglich.


Sie hätte mich beschützt, wenn sie es gewusst hätte. Warum auch immer, der Gedanke ist gerade sehr aktuell allerdings neben so vielen anderen. Ein kompliziertes Durcheinander, nebeneinander... egal...


sie hätte mich beschützt... und dazu habe ich eine Erinnerung... mehrere... aber eben eine die gerade ganz intensiv ist...


früher waren wir sonntags regelmäßig bei den Großeltern zum Essen eingeladen. Nach dem Essen sollte ich mit Opa Mittagsschlaf machen. Weiß wie das klingt und ich finde es aus heutiger Sicht auch komisch, aber nur weil mein Bruder nicht dabei war und er ja der jüngere von uns ist und auch weil ich sehr früh schon daheim keinen Mittagsschlaf mehr wollte/brauchte... aber an MB erinnere ich mich da nicht... nur dass ich nicht wollte, weil - eben nicht müde :roll: uscheln und gedrückt werden bis er dann einschlief und eben warten... warten, warten... bis er wieder wach wurde und wieder runter zu den anderen...

nun, sie kam beim weiß nicht wievielten Mal... hoch und schaute rein, durch die Tür und ich winkte ihr zu und hielt den Zeigefinger an den Mund ("leise sein") sie winkte mit ihrem mir zu ("komm her") und das machte ich....


Wenn ich tatsächlich nicht schlafe, im dunkeln, ohne Ablenkung und überhaupt... ich musste keinen Mittagsschlaf mehr machen... auch dort nicht...



Nur, daheim, sie war eben nicht da... war woanders, oder beschäftigt... oder was weiß ich...



Der Gedanke ist der, wenn sie mich vorm Warten gerettet hat, dann hätte sie das bei MB doch erst recht getan.
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

~SteinHart~
Beiträge: 4801
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von ~SteinHart~ » Di Sep 11, 2018 7:20 pm

auch wenn ich es riesig groß schreiben will... lieber klein... WENN Gott irgendeine Handlungskompetenz hätte, wenn er irgendwie eingreifen KÖNNTE, egal ob nun direkt, oder durch andere... er würde doch eingreifen... auch bei MB... und da bei jedem... JEDEM

denn es ist NICHTS aber auch gar NICHTS Gutes daran, nichts... die Stärke die daraus vielleicht wächst... die wäre trotzdem da... oder ohne gar nicht notwendig... NICHTS GUTES

Er kann also nicht eingreifen, oder will nicht. mit so einem Gott kann ich nichts anfangen und mit dem christlichen Gott erst recht nicht. Wenn das einzige was man lernt/lernen soll das würdevolle, demütige, ertragen von Leid ist (?!) Nein, danke!!!!

Er gab seinen Sohn für uns. Am Arsch! Was soll das denn??? Man opfert sein Kind nicht, egal für was oder wen! Das ist nicht tröstlich!!!!


Gefühlt habe ich ihn nicht, nie... was soll ich mit einem Gott anfangen, der sich nicht zeigt, keine Kraft gibt, keine Wärme, kein gar nichts!!!

Ein Gott, der in schlimmen Zeiten nicht spürbar ist, ist doch irgendwie so überhaupt nicht göttlich... ich verlange keine geteilten Meere... aber spüren, fühlen... ist das zu viel verlangt?



Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Izzy
Beiträge: 1300
Registriert: Di Jan 31, 2017 2:53 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von Izzy » Mi Sep 12, 2018 1:05 pm

Huhu SH,

wünsch dir einen ruhigen Spätdienst!
und ich finde die Frage von Sayeda auch wichtig. Und du schreibst:
warm und weich würde es sich anfühlen und traurig
Ich kann deine Sehnsucht nachempfinden, nach diesem Gefühl. Aber bist du sicher, dass du es damit erreichen kannst? Und dass du nicht wieder zurückkatapultiert wird, in das Gerichtsverfahren damals?
vielleicht ist es auch wichtiger zu schauen, wo kann das eher herkommen? Und ich denke vielleicht wäre auch ein Weg zu schauen, wie kann es innen einen Weg geben. Viel wichtiger als das Andere Dinge zugeben und anerkennen ist ja wie du auf dich schaust. Vielleicht auch ein bisschen wärmer und weicher? Vielleicht auch für die innen, für die die Klinik "so wie früher war" :(

Liebe Grüße, Isa

gastacht

Re: Genau jetzt

Beitrag von gastacht » Mi Sep 12, 2018 8:38 pm

Hi sh
Versteh deine worte sehr gut. Denke auch oft so.
Gerad ist es aber so dass sich einiges zum guten aendert und das einzige was ich seit einigen tagen mache ist dreimal am tag zu sagen: g. Ich bin offen wenn du dich irgendwie zeigen willst. Das sind dinge die seit jahren nicht laufen und nun gehts...

Und g. greift nicht ein weil wir dann keine menschen mehr waeren sondern seine marionetten. Ich glaub aber dass er mit einem weint und um einen weint und da ist und mitleidet. Und dass das das leid irgendwie aendert. Puuh duennes eis. Mehr eine ahnung als ein wissen. Oder ein wunsch.

Wenn man 30 tage nur den satz sagt und ihn auch meint (auch glaubt dass er was bewirken kann!) und sich dann null aendert.. lass es. Aber evtl gehts gerad weniger ums schon glauben koennen als drum ihm deine wut hinzu schreien.. was auch sein darf. Wichtig ist wohl kontakt.. mit ihm reden..
zu sagen wo warst du du a...??? Ich hasse dich!

Und mmh.. er opfert sein kind aber gibt ihm die kraft dazu und laesst es auferstehen. Er durchlebt trauma und tod und das wandelt sich in was sehr gutes... Find das auch sau schwer zu verstehen.
Jesus zweifelt ja selbst an seinem vater.. dass er da ist im schlimmsten moment. So wie wir zweifeln ob er bei jeder vg da war. In ausschwitz etc. Aber das ist ja nicht das ende.. sondern er steht auf.. vieleicht? denk ich mir manchmal, kann g auch unseren sch.. wandeln. Wenn man ihm vertraut. Und glaubt dass er es kann.
glaubst du denn er kann das? Ich glaub nicht dass du gerad dran glaubst..

und nicht gott hat ihn umgebracht sondern die menschen.
So wie gott uns nicht vg hat sondern menschen...

Mmh keine ahnung ob was dabei war.
Fazit waer: knall ihm alles hin. Versuch offen zu sein. Geh nicht sauer aus dem kontakt sondern wuete lieber gegen ihn.und dann mal sehen...
Gastacht

gastacht

Re: Genau jetzt

Beitrag von gastacht » Mi Sep 12, 2018 8:41 pm

Ps finds isas worte super: wenn du weicher mit dir bist.. mitfuehlender etc.
Eben nicht steinhart.. dann kann dir egal werden oder egaler wie leute waren und ob sie es zugeben.
Da du das aber nicht kannst oder willst suchst du es eben bei den konkreten menschen.
Das ist aber eine sache die dich abhaengig und leer macht weil es um deine haltung dir ggue geht...

~SteinHart~
Beiträge: 4801
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von ~SteinHart~ » Mi Sep 12, 2018 10:48 pm

neinneinein… die Klinik an sich war nicht wie früher... wie sie sich jetzt verhalten (einfach nichts sagen, ignorieren) das ist wie damals als die Anzeige lief... und ich war so ein dummnaives …. nun ich fragte warum er denn nicht aussagen muss, ein Gutachten machen muss usw.... da sagte meine Anwältin, dass das eine sehr gute Strategie von ihm ist... nicht reden, nichts sagen.... DAS meinte ich...



Ansonsten habt ihr ja beide recht... aber diesen Inne kram kriege ich nicht hin... bi froh dass ein wenig was geht... das ist zwar peinlich, hilft aber gerade... nur, das ist eine ganze andere Ebene... weißnicht wie ich das erklären kann … ich verstehe es ja selber nicht... ich kriegs gerade ein bisschen besser hin, mit dem winselwimmerwerweißwiealtaberwohljung Zeug besser klar zu kommen.... von irgendwelche "Botschaften" an irgendwas reiferes bin ich gerade echt weit entfernt.... habe da, nach wie vor, das Gefühl ne Psychose zu füttern oder so... mal ganz davon abgesehen dass das so un(ter)bewusst läuft... Es passieren Dinge, Reaktionen usw, die ich teilbewusst schon mitkriege, aber nicht steuern kann, irgendwie so...


Ach was weiß ich...


SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

~SteinHart~
Beiträge: 4801
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von ~SteinHart~ » Di Sep 18, 2018 7:47 pm

Der Tag war, ist....


bald vorbei...
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

~SteinHart~
Beiträge: 4801
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von ~SteinHart~ » Di Sep 18, 2018 8:22 pm

Triggert....

Früh am Morgen geballte Ladung MANN, nackt, frisch befriedigt. MANN, Männerduft, schwer und süßlich... MANN und ich hatte ihn zu duschen... und er hat seine Vergangenheit und ist kaputt... kein Täter, Opfer... macht das einen Unterschied? Und dann, Wassergeräusche und sein reden... das was dabei heraus kommt nach Jahrzehnten und durch den verzerrten Filter der F20 Diagnose.... Worte... die Bilder erzeugen und Fragen...





Danach erst mal gekotzt....

Das Schicksal, Gott, oder auch einfach nichts und niemand beliebt zu scherzen.... weil heute ging das... in DEM Dienst habe ich den wenigsten Zeitdruck und Stress....




es wurde noch schön, also wirklich schön, das was ich mag an meinem Job... und was wirklich liebes von einer Kollegin und generell KOLLLEGEN die da sind und mit denen man scherzen kann... so wie man es nur in der Pflege kann... normale Menschen würden wohl schnell Reißaus nehmen :lol:



Hier daheim SUCHE... und Enttäuschung... wie immer...


Kurz ein Blick in das was ich nicht sagen kann... was da ist... ja auch komplett, nicht vergessen, oder verdrängt.... aber anders als schwarz auf weiß... so alles, oder das meiste... also auf einen Blick... und die Worte... beim lesen schnürt sich auch alles zu...


Es war nicht gut.... nichts davon... und daraus entsteht auch nichts gutes...




Kümmern ist schwer im Kummer.... ich versorge mich mehr schlecht als recht... aber ich bin heil äußerlich.... ich tue mir nichts an...
Das ist doch auch etwas wert...



SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

gastacht

Re: Genau jetzt

Beitrag von gastacht » Mi Sep 19, 2018 7:26 am

Setz mich zu dir.
Ein stofftier dazu wenn du magst.
Tut mir leid mit den flashs

Taeter und opfer ist ein unterschied. Ein grosser.

Gastacht

Gast

Re: Genau jetzt

Beitrag von Gast » Mi Sep 19, 2018 8:03 pm

Hallo SH,

hast du die Diagnose oder vermutest du es nur?

LG, s.

~SteinHart~
Beiträge: 4801
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von ~SteinHart~ » Mi Sep 19, 2018 8:09 pm

er hat die Diagnose, das weiß ich. steht in der Doku. wir sind ein bisschen ein spezielles Pflegeheim. wir haben regelmäßig "unsere" Psychiaterin im Haus.
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Gast

Re: Genau jetzt

Beitrag von Gast » Mi Sep 19, 2018 8:21 pm

... ah jetzt verstehe ich. Mich hatte das etwas irritiert, deshalb habe ich nachgefragt. Danke!
S.

Antworten