Genau jetzt

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
~SteinHart~
Beiträge: 3648
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Genau jetzt

Beitrag von ~SteinHart~ » Mo Mai 14, 2018 8:56 pm

hab Geburtstag genau jetzt also in zwei Minuten war ich da hätte nicht überleben sollen sagt er hätte gar nicht entstehen sollen drei Monate nichts gemerkt und dann war's halt so heiraten müssen war halt so und jetzt sind die zwei Minuten vorbei genau jetzt und schwer war die Geburt wohl mit komplikationen hätte es nicht schaffen sollen und war hässlich mit verformtem kopf jetzt schon drei Minuten da häßlicher blauroter schleimiger wurm fünf Minuten da nun und ich wäre es gern nicht wäre gern weg warum gibt es mich



Bitte nicht gratulieren das war heute schon zu oft weil man es nicht verheimlichen kann und man lächeln soll und alle nett sind und vorbereitet war ich hatte Kuchen dabei alle fragten warum ich denn arbeite und ich hätte es jetzt auch gern anders gehabt mich lieber verkrochen stattdessen

Zehn Minuten und viel zu viele Jahre bin ich jetzt alt
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Gaast

Re: Genau jetzt

Beitrag von Gaast » Mo Mai 14, 2018 9:27 pm

und wie soll man darauf antworten? Lesen ist ja nicht möglich.

Wie konkret stellt man sich das jetzt vor :lol:

Bugs
Beiträge: 129
Registriert: Do Jul 06, 2017 2:56 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von Bugs » Mo Mai 14, 2018 9:44 pm

Fühl dich umarmt. Eine wortlose Umarmung...

EineVonUns50
Beiträge: 810
Registriert: Di Nov 22, 2016 8:00 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von EineVonUns50 » Mo Mai 14, 2018 9:44 pm

Hallo SH,
ich finds gut und freu mich, dass du dich wieder meldest. Man könnte es auch so sehen, dass der Umstand, dass du damals eben nicht gestorben bist und du heute noch da bist, dafür sprechen, dass du eben sehr wohl leben sollst und es schaffen sollst, am Leben zu bleiben. (als Alternativinterpretation des "ich sollte gar nicht da sein"-Gedankens wg. der schwierigen Geburt)

@Gaast: auf zitieren klicken oder die Schriftgröße im Browser verändern mit STRG und + sollte das Problem lösen..
Zuletzt geändert von EineVonUns50 am Mo Mai 14, 2018 10:13 pm, insgesamt 1-mal geändert.

WindWaker
Beiträge: 26
Registriert: Fr Dez 22, 2017 12:34 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von WindWaker » Mo Mai 14, 2018 9:46 pm

Liebe SteinHart
Ich finde, man kann es lesen, wenn man ein bisschen zoomt und kann verstehen, dass du es ganz klein geschrieben haben möchtest.
Es ist schlimm, schon als Baby nicht gewollt zu sein. Und verständlich, dass das Manifest "Geburtstag" schwer zu ertragen ist, immer feiern, es wird so verlangt, ähnlich wie Weihnachten, die Gesellschaft eben.
Hier ist dein Platz, hier musst du dich nicht verstellen, hier braucht es keinen Kuchen... Nur Platz für Gedanken und Gefühle..

WindWaker...
Ich bin der Schatten und du bist das Licht, du kannst mich sehen und ich seh mich nicht. Du bist der Schatten und ich bin das Licht, das einzige was sich ändert, ist die Sicht!

Izzy
Beiträge: 1300
Registriert: Di Jan 31, 2017 2:53 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von Izzy » Mo Mai 14, 2018 10:28 pm

Liebe SH,

ich finds auch schön, dass du dich meldet.
Und tut mir leid, dass du schon als vor deiner Geburt einen so schweren Start hattest. Jedes Kind hat das Recht so angenommen und geliebt zu werden, wie es ist, egal unter welchen Umständen es gezeugt wird oder zur Welt kommt.
Und heute bist du an nichts gebunden und darfst die Zeit so verbringen wie du willst. Liebe Grüße!

Wildi
Beiträge: 166
Registriert: Fr Feb 09, 2018 4:32 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von Wildi » Di Mai 15, 2018 8:20 am

Hallo SH,

ich tauche auch gerne mal unter dem besonderen Tag durch. Meiner ist aber in der düsteren Jahreszeit, weshalb es vielleicht dann ein bisschen leichter fällt als jetzt, wo alles blüht und so.

Jedenfalls schön, dass du wieder da bist!

@Gaast: Auslachen find ich jetzt nicht so super.

Wildi

gastacht

Re: Genau jetzt

Beitrag von gastacht » Di Mai 15, 2018 9:42 am

Hi sh
freu mich dich zu lesen nur tut mir leid dass es dir so geht.
Du warst kein schleimiger wurm sondern sicher ein süsses baby dass es verdient hätte liebevoll willkommen geheissen zu werden auf der welt.
Wünsch dur dass du heute andere augen auf dich haben kannst.
Und wenn es nicht zu krass triggert sonst einfach löschen lassen:
Willkommen liebes baby. Schön dass es dich gibt!

Gastacht

Duca unl.

Re: Genau jetzt

Beitrag von Duca unl. » Di Mai 15, 2018 11:24 am

Ich lasse dir einfach Grüsse da. Du bist nicht egal! Auch wenn du dich nicht erwünscht fühlst, du denkst, dass es dich nicht geben sollte...
Ich glaube, es gibt einen Grund weshalb es dich gibt und du da bist.
Stay strong, take courage.
Und zum Glück hat man nur einmal im Jahr Geburtstag.
Ist schwierig, ich weiss. Aber der Tag geht vorbei. Zwar nur der Tag, der vorbei geht. Die Erinnerung und das Schwierige nicht. Aber der Tag, der geht vorbei.

lara64unl.

Re: Genau jetzt

Beitrag von lara64unl. » Di Mai 15, 2018 12:25 pm

hallo sh,

wir kennen das ja zu gut mit dem "nicht leben dürfen, weil einem eigentlich schon das geboren werden verwehrt wurde.." und wir dennoch leben.

Die Fachärztin die uns ja auch schon länger begleitet hat mal in so einer Situation etwas sehr treffendes gesagt, geht so in Richtung von dem was evu50 schon geschrieben haben.
Sie meinte damals zu uns, "sie sind deshalb so viel zu früh auf die Welt gekommen, weil sie da raus wollten damit sie außerhalb wenigstens ein wenig Sicherheit (Brutkasten/Frühgeborenenstantion..) haben um hier überhaupt landen und leben zu drüfen..und es gibt wohl eine Kraft in -und außerhalb (sei weiß um meinen Glauben..) ihnen, die sie immer wieder durchs Leben getragen hat..sonst würden sie heut hier nach über 50 Jahren nicht vor mir sitzen..."

Vielleicht gelingt es dir irgendwann es ähnlich zu sehen. Du bist dennoch, trotz alle dem auf diese Welt gekommen - als Geschenk an dich selbst - und du hast ebenfalls die Kraft bisher gehabt zu leben, dein Leben zu leben und gestalten.

Heute ist es dein Leben, für dass du verantwortlich bist und du heute dafür sorgen kannst, dass du in Sicherheit lebst und dich schützt.

schön dich hier wieder zu lesen.

Shalom - lara64

~SteinHart~
Beiträge: 3648
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von ~SteinHart~ » Mi Mai 16, 2018 9:38 pm

Danke, also für die lieben Worte. Wenn es nicht aufdringlich ist, dann geht es. Umarmungen gehen hier auch besser, danke Bugs. An der Arbeit war das schwierig. Umarmen, Glückwünsche, in die Augen schauen, Lächeln... Kollegen, teilweise ganz neue, von anderen Wohnbereichen, die ich gar nicht richtig kenne. Von PDL umarmt werden... viel zu viel... ich wollte doch eigentlich einfach nur arbeiten. etwas sinnvolles tun, beschäftigt sein... das ging nachts viel besser, am Tag sind zu viele da und es steht im Buch und der eine sagt es dem anderen und überhaupt... es war eine blöde Idee arbeiten zu gehen. Hätte mir ja frei wünsche können, das wird zu 99,99999% Prozent berücksichtigt. Da wird dann , je nachdem wer Dienst hat, angerufen und gratuliert.
Eigentlich ist das ja alles schön, also es klingt doch gut. Sollte froh sein darüber, weil es ja nett ist. Manchen Arbeitgebern ist es egal. Stattdessen entschuldigte sich meine Stationsleitung, dass sie es übersehen hat und mich zum Dienst eingeteilt hat. Bin ja neu da, auf dem Bereich und sie hatte es nicht im Kopf. Klingt doch alles gut. Und ich war so unglücklich über das alles, nur durfte ich es nicht zeigen...

Evu, danke, wirklich. Nur es kommt nicht an. Nicht im Gefühl meine ich. würde es aber so auch sagen, anderen...

Wind waker, ja "Feiertage" sind so eine Sache... ich bin zwar ein echter Weihnachtsmensch, aber Geburtstag wäre mir eben lieber, wenn es nicht so personenfokussiert wäre. Ich habe gern mal Menschen da grillen, oder so mache ich echt gern... Geschenke sind aber schwierig und dass es für jeden passen soll und ich da immer Angst habe etwas falsch zu machen....


Hallo Izzy, habe bei dir immer mal gelesen. Nur schreiben konnte ich nicht, nirgends, auch nicht richtig lesen, nur überfliegen, eintauchen ein bisschen, überfordert sein und raus wieder... tut mir leid.
Ich weiß nicht so recht mit dem lieben und angenommen sein ist das so eine Sache. Weil, man kann doch niemand zwingen... und manche Dinge passieren einfach... klar man trägt dafür die Verantwortung, aber gern haben und mögen, nicht mal wollen "muss" man das... oder?

Hallo wildi,
"durchtauchen" klingt gut. So war es in den letzten Jahren. Nachts... da war ich allein die meiste Zeit und in unserem Nachtbuch stand es nicht... durchschlüpfen... tagsüber dann schlafen... gute Ausrede (um in Ruhe gelassen zu werden, nicht machen zu müssen)
Tut dir das gut? Also ist es entspannt?

Hallo gastacht,
manchmal hab ich ein anderes Bild von mir, auch auf früher... ich war als Kleinkind ziemlich niedlich... Als Baby weiß ich nicht, normal... nur am Anfang nicht, sondern groß und mit Matschbirne, die erst mal gerichtet werden musste...

Duca, danke aber ich glaube nicht dass es einen Grund gibt. Es war nur einfach so...


Hallo Lara64,
dein Start war hart. Ich finde, Frühchen die es schaffen sind Kämpfer. wild entschlossen. Winzig klein, zu Anfang, aber eben nur äusserlich.


Ich war schon damals nervig und belastend mit dem was ich "wollte" war zu spät dran, 14 Tage, 54cm, wildentschlossen NICHT geboren zu werden sozusagen.


Jetzt jährt sich bald mein "Zusammenbruch" heute vor eine Jahr ging es mir noch gut... zumindest hatte ich mein Leben im Griff...

Perspektive hätte ich gern... kann es kaum erklären... weiß einfach nicht wofür das alles



das Lachen war nicht schön gaast, aber irgendwie passt es. Ist ja lächerlich, irgendwie...
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Izzy
Beiträge: 1300
Registriert: Di Jan 31, 2017 2:53 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von Izzy » Do Mai 17, 2018 12:58 am

Hallo Izzy, habe bei dir immer mal gelesen. Nur schreiben konnte ich nicht, nirgends, auch nicht richtig lesen, nur überfliegen, eintauchen ein bisschen, überfordert sein und raus wieder... tut mir leid.
Ich weiß nicht so recht mit dem lieben und angenommen sein ist das so eine Sache. Weil, man kann doch niemand zwingen... und manche Dinge passieren einfach... klar man trägt dafür die Verantwortung, aber gern haben und mögen, nicht mal wollen "muss" man das... oder?
Liebe SH,
dass man irgendwo schreiben, lesen muss (was tun muss)..die Zeiten sind ja vorbei. Tu einfach das was dir gut tut und was du möchtest. :)
Nein man kann niemanden zwingen und natürlich gibt es einfach Umstände, die machen es schwieriger ein Kind anzunehmen. Aber es gehört zur Verantwortung eines erwachsenen Menschen. Dinge zu trennen. Die Gefühle einem Kind gegenüber, die mit der Entstehung zu tun haben, gehören ja ganz woanders hin ..egal ob es Hass auf den Vater/Erzeuger des Kindes gibt, auf die Umstände, Trauer über das was man verloren hat, Schmerz etc. Was kann denn ein Kind dafür, wie es entstanden ist? Genauso wenig konntest du etwas dafür. Ich hoffe du hast den Tag noch gut bewältigt bekommen.

Und gut gehen und Leben im Griff haben sind ja zweierlei. Gibt es denn aktuell eine Perspektive?
Liebe Grüße!

~SteinHart~
Beiträge: 3648
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von ~SteinHart~ » Fr Mai 18, 2018 11:59 am

Hallo Izzy, danke fürs antworteten.

Nein es gibt keine Perspektive. Manches geht gar nicht mehr, manches ist schlechter geworden... es gäbe schon Möglichkeiten, aber die "kann" ich nicht annehmen.

Das einzige was zur Zeit geht ist Dr. K. Ich warte sehnsüchtig auf den Termin.. aber dafür steht jetzt soviel an was besprochen werden müsste, was ich ansprechen will, was sie will und dem entgegen steht mein Schweigen ...Ich kann/will/darf ganz vieles nicht... so sehr wie ich darauf warte, nicht freudig eher so wie wenn man schrecklichen Durst hat und weiß dann gibt's Wasser... aber so sehr groß das Gefühl auch ist, genauso groß ist die Sorge dass es wieder nicht geht...

Aber der Termin gibt Sicherheit... so was brauche ich und kann ich. Termine einhalten und durchhalten bis dahin...
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

~SteinHart~
Beiträge: 3648
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von ~SteinHart~ » Fr Mai 18, 2018 9:29 pm

Heute vor einem Jahr bin ich umgrkippt an der Arbeit. Irgerndwann zwischen 21:30 Und 22:30
Habe in den letzten Tagen immer mal dran gedacht. Aber ich weiß nicht mehr so viel nur dann ab dem Aufwachen wieder... der Notarzt, das drohen und zwangsweise Zugang legen...die Notaufnahme... positiver schwangerschaftstest, was nicht sein konnte... man glaubte mir nicht... Fieber das ich gar nicht merkte... soooo oft mussten sie stechen, zwei Pfleger und dann die Neurologin endlich gab's Blut und der neue Zugang lag...DIE Neurologie... alles was noch folgte... isoliert werden... Angst... furchtbar viel Angst... DIE Neurologie... ein ganz ähnliches Zimmer, nicht das selbe wie damals, aber quasi direkt daneben...


Es ist vorbei... was geblieben ist ist der Scheiß der hochkam... noch immer...

Damals war es "nur" das mit 18 und eben. Das mit drei... ich kenne jetzt die "Brücke" was beides verbindet...

Mittlerweile ist aber noch viel mehr wieder da... ganz viele Brücken...

Plus der ganze aktuelle Rotz.

Ich will nicht mehr... Ich kann auch bald nicht mehr. .. Ich will schlafen und normal sein... oder eben weg sein...
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Izzy
Beiträge: 1300
Registriert: Di Jan 31, 2017 2:53 pm

Re: Genau jetzt

Beitrag von Izzy » Sa Mai 19, 2018 2:25 pm

Liebe SH,

ich nehme an es hat den Tag heute auch noch betroffen. Kannst du ihn bewusst anders verbringen? Mit Dingen , die mit dem Leben zu tun haben und mit Selbstbestimmung? Ganz im Kontrast zu dem Auslöser.

Und vielleicht hilft es zu sehen, die "Brücke" zwischen 3 und 18, die gab es vorher schon. Sie wurde nun von innen erzählt ..und oft gibt es irgendwann einen Zeitpunkt, in dem es hochkommt. Und das ist hart, vor allem wenn du da so hineingeschmissen wurdest.
Fühl da mit dir ..bei mir war es auch ein heftiger Auslöser und ich hab das lange auch verflucht. Aber es hat geholfen, das zu trennen. Das Erlebnis mit dem Notarzt bleibt trotzdem eine beschissene Erfahrung, die man keinem wünscht. Aber sie ist nicht der Ursprung für das was hochkam.
Und jetzt ist es und die Frage, wie damit umgehen.

Gehst du noch zur Beratungsstelle? Du hattest ja wieder dort angeknüpft oder?
Nochmal schauen ob die eine Thera, die dich auch aufnehmen wollte, nicht doch in Frage kommt? Ganz langsam schauen?

Viel Kraft dir und liebe Grüße

Antworten