Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
egalabjetzt unl

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von egalabjetzt unl » Fr Apr 19, 2019 9:43 pm

liebe imagica,


ja. das ist wirklich viel. aber ... na also das mit dem amt hast du doch super geregelt bekommen! toll gemacht. auch wenn dich das super viel überwindumg und mut gekostet hat! hoffe, du klopfst dir dafür auf die schulter.

das mit den augen deiner tochter: mach dir da bloß keine vorwürfe!!! kinder kompensieren solche sehfehler ganz doll. weißte, eins meiner kinder hat einen angeborenen sehfehler mit ganz starken einschränkungen. gemerkt haben wir das nur durch einen zufall. das kindliche gehirn (das erwachsene ja auch :wink:) hat enorme fähigkeiten, solche fehler auszugleichen. bei uns ist es ein angeborener grauer star. den hat auch niemand bei allen vorsorgeuntersuchungen festgestellt. auch nicht der augenarzt, zu dem ich alle kinder gebracht habe, weil ich selbst als kind eine starke weitsichtigkeit hatte und mir die fähigkeit fehlt räumlich zu gucken. der hat das beim kind auch nicht festgestellt!!!! erst viele jahre später, entwicklung des kindes verlief völlig normal, schreiben, lesen, dinge nah und fern erkennen, feinmotorik usw. ... nur beim fangen von gegenständen hatte es immer probleme. das habe ich dann, kind war schon in der pubertät, doch noch mal abklären lassen, weil ich dachte "kann doch nicht sein, dass ein motorisch so fittes kind die bälle nicht fangen kann!" ... und ... grauer star. sehfähigkeit nur 10% auf einem auge. kein räumliches sehen angelegt.... und das gehirn hat alles ausgeglichen und deshalb war es im alltag nicht zu bemerken. schicke also dein schlechtes gewissen bitte in die wüste!!! da gehört es hin (und schicke deinen ex gleich noch mit dahin :lol: ) damit musst du dich nicht auch noch belasten.


für dienstag sind einfach schon mal ganz fest daumen gedrückt. hoffentlich kann deine therapeutin mitfahren. das wünsche ich dir sehr sehr doll. und verständnisvolle beamte. erstmal scheinen sie ja wirklich rücksicht zu nehmen auf deine besondere situation.

vielleicht schaffst du, trotz allem, was gerade los ist, mal eine kleine auszeit für dich zum durchatmen, wegträumen, kurz kraft tanken. ich wünsche dir das ganz doll.

liebgrüß,
egalabjetzt

Imagica
Beiträge: 1167
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Sa Apr 20, 2019 10:18 pm

Liebe Gastacht,

ja, das ist total nervig mit ihm und schlaucht einfach. Dauernd diese Abwertungen. Und früher ist mir das nichtmal bewußt gewesen. Ich habe mich geärgert über die blöden Sprüche, aber bin auch irgendwie immer "kleiner" geworden und habe immer mehr Dinge/Situationen gemieden, in denen ich mit ner Abwertung gerechnet habe. Und immer mehr versucht ihm alles recht zu machen, damit eben nicht wieder sowas kommt. Mir gings immer mieser und ich hab garnicht verstanden warum eigentlich. Immerhin verstehe ich es jetzt! Das ändert zwar sein Verhalten noch nicht, aber meins und das ist die Hauptsache.

Liebe egalabjetzt,

wow, und sowas merkt nichtmal ein Arzt? Kaum zu fassen! Aber gut daß Du da nachgeforscht hat, wo das Problem beim fangen war. Wenn ich mal so nachdenke, fallen mir jetzt schon einige Dinge ein, die darauf hinweisen, daß meine Tochter Sehprobleme hat. Wir haben zwei schwarze Kater, der eine ist total dick und der andere total dünn. Sie haben natürlich auch ein ganz anderes Gesicht, also wenn man sie kennt, kann man sie gut unterscheiden. Wenn sie aber im Garten sitzen, vielleicht 5 Meter vom Fenster entfernt, kann meine Tochter nicht unterscheiden welcher nun welcher ist. Auf 10 m sehe ich selbst nur noch daß da ne schwarze Katze ist, aber das ist dann so verschwommen daß ich dann auch nicht mehr sagen kann welcher es ist. Ich hab mich zwar immer gewundert warum sie das nicht erkennt, dachte aber, liegt vielleicht am Alter, daß man da einfach nur flüchtig guckt und es dann garnicht wahrnimmt. Schließlich wurden in der Schule ja schon seit sie vier ist, regelmäßig Tests gemacht und da da nie was aufgefallen ist, mußte ja alles ok sein. Für sie ist es das auch. Sie weiß scheinbar garnicht, wie alles aussehen könnte. Ich bin schon sehr gespannt, wie erstaunt sie sein wird, wenn sie das erste Mal durch ihre Brille guckt und feststellt was man eigentlich alles sehen kann.
Das schlechte Gewissen in die Wüste schicken klingt gut! Und meinen Ex gleich mitschicken klingt noch viel besser! :D

Für die Brillen darf ich nun 670 Euro zahlen! 260 bekomme ich dann von der Krankenkasse zurück. Aber ich muß es vorstrecken. Ja, ist klar, das hab ich ja auch mal so locker :shock: Und wenn ich erstmal Termin habe, wird ganz sicher auch bei rauskommen das ich ne Brille brauche. Oh Hilfe, wie soll ich die dann bitte noch bezahlen?

Thera versucht, Termine zu verschieben und will mir jetzt am WE noch Bescheid sagen. Naja..ich denke mal, sie schließt Montag in das WE ein, weil Feiertag ist. Und irgendwann in den nächsten Tagen wird meine Mutter hier sein, nur weiß ich nicht wann genau. In der Hinsicht treibt sie mich immer in den Wahnsinn..ich erfahrs dann frühestens den Abend vorher das sie am nächsten Vormittag da sein wird. Sie hat nen Putzfimmel, ich werde ihren Vorstellungen niemals gerecht, egal wie viel ich putze und aufräume. Trotzdem rase ich jedesmal wie irre rum und putze und räume wenn sie kommt. Damit sie wenigstens nicht ganz so geschockt ist. Sie sagt zwar nie was, aber ich sehe ihr an wie unwohl sie sich fühlt. Kein Wunder, bei ihr ist alles klinisch sauber. Freuen tu ich mich trotzdem, und Angst hab ich.. vor der Umarmung. Ich will sie und ich will sie auch nicht. Schwer.. Aber zumindest lenkt diese Angst dann von der Angst vor Dienstag und allem was dann folgen wird, ab. Die natürlich auch noch immer da ist..

Liebe Grüße,
Imagica

Imagica
Beiträge: 1167
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Mo Apr 22, 2019 8:31 pm

Heute.. :-(

Erst kam Mail von der Thera: Sie kann morgen nicht mit, Termine verschieben ginge nicht. Sie würde aber an mich denken.

Und dann war meine Mutter da. Kurze Begrüßungsumarmung.. so im Vorbeiflug. Dachte, naja, meine richtige Umarmung kommt dann später. Wir waren im Tierpark, aber ihr Mann wollte nicht mit und da er nicht lange alleine bleiben kann, weil behindert, mußten wir förmlich durchrennen. Dann irgendwo ein Restaurant suchen, essen, hektisch hektisch, schnell haben sie uns nach Hause gefahren und keinen Parkplatz gefunden, uns dann förmlich aus dem Wohnmobil geworfen.. und das wars. Sie bleiben noch zwei Tage auf ihrem Campingplatz, aber er braucht Pause, will nicht mehr fahren. Das Wohnmobil ist speziell auf ihn umgebaut, sie kann es nicht fahren. Das heißt, ich sehe sie vielleicht in einem Jahr wieder.
Keine Umarmung, keine Geborgenheit. Ich hab mich so drauf gefreut, hatte zwar auch Angst, aber ich dachte ich habe eine Mama. Endlich eine richtige Mama. Keine Mama. Einige Innenkinder weinen und schreien jetzt. Doch keine Mama. Nichts hat sich verändert.
Morgen allein dahin.. versprochene Unterstützung kommt nicht. Doch allein, ganz allein. Und so viel Angst.. :cry: :cry: :cry:

egalabjetzt unl

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von egalabjetzt unl » Mo Apr 22, 2019 10:19 pm

oje :( das tut mir echt total leid, liebe imagica. also alles. aber am meisten fühle ich mit dir wegen deinem gefühl, ganz allein zu sein. die enttäuschung nach der erwartung und der hoffnung auf veränderung , die du hattest ... das ist wirklich schlimm und schwer aushaltbar. dazu deine große angst vor morgen.
was könnte dir jetzt helfen, hm?
kommt man aus der vorladung noch raus? absagen und attest vom arzt? vielleicht wegen irgendeiner akuten magendarmsache oder so? dann neuen termin organisieren und schauen, dass thera mitgehen kann???
geht da irgendwas zu machen? einfach, dass du wenigstens doch irgendwie unterstützung für die aussage bekommst und nicht so allein sein musst?

und ... ja ... ich weiß, das ist ein ganz ganz schwacher trost. aber ganz allein bist du nicht, zumindest gibts ja ei ein paar menschen vor den elektronischen geräten, die gedanklich bei dir sind....

was hilft den kleinen, die weinen? kannst du ihnen erklären, dass es heute schwierig war und dass du aber vielleicht ja eine ganz prima ersatzmutter sein kannst? also .... hm .... mag überhaupt nichts falsches schreiben, aber ich denke gerade daran, dass ja eben nicht alle kinder von leiblichen eltern betreut werden können und die haben ja auch oft adäquate ersatzmütter/-eltern, bis es eben die richtigen eltern wieder auf die reihe bekommen (oder auch nicht, aber dann hatten die kinder ja trotzdem durch die ersatzeltern bindungsangebote und bekommen ihre bedürfnisse erfüllt ... ich weiß, alles hypothetisch und nicht immer realistisch.... aber oft klappts ja doch).

mag dir gern meine sternenlampe hinstellen, die mich auch oft beruhigt. heute steht ein ganz frischer frühlingsstrauß daneben, es duftet himmlisch und wirkt entspannend und angstlösend. riech mal. wirklich ganz doll lecker und lieblich. leise beruhigende musik läuft auch.
und eine virtuelle umarmung schicke ich dir, falls du sie annehmen magst. wenn das zuviel ist, reich ich dir einfach meine hand. du kannst sie nehmen und festhalten.

*seufz* mir tut das wirklich sehr leid mit deiner mama. ich wünsch dir, dass ihr darüber irgendwann mal sprechen könnt. deine erwartungen, ihre versprechen, deine entäuschungen usw...

sei lieb gegrüßt,
egalabjetzt

~SteinHart~
Beiträge: 3810
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von ~SteinHart~ » Di Apr 23, 2019 2:42 am

ich denke heute an dich. Vielleicht kann ein Symbol dir helfen, ein Drache den du mit nimmst, oder so etwas?

Allein, zumindest in Gedanken, bist du nicht.

LG,
SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Gastacht

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Gastacht » Di Apr 23, 2019 8:31 am

Hi imagica,
Schliess mich den lieben worten von egalabjetzt an.
Das klingt sehr sehr traurig. Und macht mich auch wütend.vielleicht kannst du es ihr mal sagen wenn bei dir alles etwas ruhiger ist.
Ich bin heute auch in Gedanken bei dir. Ich sende dir einen großen lieben weichen tiger (Mieze in gross quasi :wink: ) der dich verteidigt und in dessen fell du weinen kannst.
Und auch von mir eine vorsichtige luftumarmung wenn du verstehst.
Gastacht

Nebel

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Nebel » Di Apr 23, 2019 12:33 pm

Hallo Imagica,

ich habe dich gelesen und es tut mir unendlich leid,dass du von der umarmung so enttäuscht wurdest :cry: ich kenne so etwas und es tut verdammt doll weh!
ich drücke dich mal lieb wenn es für dich ok ist...
ausserdem möchte ich dir sagen, dass ich heute auch an dich denke!
Alles Gute wünsche ich dir!
Lg Nebel

Imagica
Beiträge: 1167
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Di Apr 23, 2019 1:32 pm

Danke Euch allen! Sorry, wenn ich jetzt nicht auf jeden einzeln eingehe, ich bin eben von der Vernehmung zurück und es war heftig. Es war heftiger als ich erwartet hatte. Da ich nicht lügen kann und wenn ich gefragt werde, antworten muß.. tja.. schwer. So kamen auch noch viele andere Themen zum Vorschein und so dauerte das ganze 2,5 Stunden. Zwischendrin hat sie gesagt: Da sind jetzt aber heftige andere Themen dabei, wir führen das jetzt zu Ende, und wenn ich Sie nach Hause fahren muß, damit Sie pünktlich bei Ihrer Tochter sind!

Später hat sie auch noch einen Kollegen dazugeholt, der dann auch noch mitgeholfen hat und mir auch noch paar Fragen gestellt hat.

Es fing so an, das sie sagte, nach dem Schreiben von Contra Familia wäre es aber nötig, daß wir bald getrennte Wohnungen hätten und ich sagte, ja das würde ich ja gerne. Aber Pro Familia will mich und meine Tochter ins Frauenhaus und meinen Sohn ins Heim stecken. Da sagte sie: Was? Nein das geht natürlich nicht! Klar!
Ja und eine Wohnung ist schwer. Sozialwohnung kriege ich nicht weil ich Kater habe. Eine normale Wohnung kriege ich nicht, weil ich keinen Job habe und nicht arbeitsfähig bin.
Frage: Warum nicht arbeitsfähig?
Diverse Krankheiten und kPTBS
Frage: Warum kPTBS?
MB in der Kindheit
Frage: Wer, wann, wie lange?
Dann wollte sie am liebsten meinen Vater anzeigen, ich sagte, das ist lange verjährt und außerdem ist er tot. Ja da müsse sie aber mal ihren Chef fragen, sie wäre noch neu und wisse jetzt aber von einer Straftat und da müsse sie ja eigentlich handeln. Zum Glück habe ich nix von den anderen erwähnt an die er mich weitergegeben hat.. weil die leben noch. Ich will jetzt kein Verfahren! Nicht das auch noch!
Uff!

Dann fragte sie, allgemein wie mein Mann wäre, wie er sich verhält.
Wie der S*x mit ihm gewesen wäre, ob es da Hinweise auf spezielle, außergewöhnliche Neigungen gegeben hätte. Tja und dann mußte ich ja wahrheitsgemäß antworten und dann fand sie, jetzt hätten wir den nächsten Fall den wir anzeigen müßten. Das wäre ja jahrelange VG.. nochmal UFF!

Dann wurde der Kollege geholt und der stellte mir dann auch noch weitere, genauere Fragen und fragte dann am Ende, ob ich meinen Mann anzeigen möchte wegen emotionalem mb und vg. Und ich sagte: Das einzige was ich möchte, ist daß meine Tochter in Sicherheit ist. Daß ich das alleinige Sorgerecht bekomme und er nur begleitetes Besuchsrecht, damit ihr nicht das gleiche passieren kann wie mir.
Genau das wurde dann auch in den Bericht so aufgenommen.
Es wurde auch aufgenommen, daß er aggressiv ist, emotional und es auch Hinweise und Fälle gibt, wo er körperlich aggressiv war und das wir in jedem Fall Schutz brauchen.
Dann mußte sie mich echt fahren, denn den Bus und Zug konnte ich nicht mehr kriegen. Erst zum einen Bahnhof, zu spät. Dann zum nächsten. Weil normalerweise wenn ich bei Thera bin, holt er meine Tochter aus der Schule ab, liefert den Schulranzen zuhause ab und geht dann sofort mit ihr zum Zug, wo ich dann aussteige und sie in Empfang nehme und er einsteigt. Sie hätte mich auch ganz nach Hause gefahren, aber dann wärs ja aufgefallen das ich NICHT aus dem Zug steige. Inzwischen hat er mehrfach angerufen und smse geschickt und genervt.

Nun wird das ganze an die Staatsanwaltschaft weiter gereicht und sie sagte, wenn die meinen das meine Tochter in Gefahr wäre, oder wir alle, würden sie aber schon auch Maßnahmen ergreifen das uns nichts passieren kann. Die würden sich da schon was einfallen lassen.
Aber: Sie werden ihm sagen, daß ich Zeugin bin. Sie werden meinen Namen sagen!

Anfangs forderte sie mich immer wieder auf ich solle reden. Und ich sagte, daß ich ehrlichgesagt nicht sehr gerne hier bin und schon garnicht gerne reden will, weil ich mit 13 mal zwei Stunden von der Polizei verhört wurde und das wirklich schlimm für mich war. Da sagte sie: Ja aber, Sie sind doch nur Zeugin! Sie sind für nix angeklagt oder verdächtigt. Da brauchen Sie wirklich keine Angst zu haben!
Und ich sagte: Ja das war damals eigentlich auch so. Aber dann veränderte sich alles. Nehmen Sies mir nicht übel, aber ich bin mißtrauisch.

Ich wurde genau gefragt was mein Mann beim S*x von mir verlangt hat.. genau gefragt was ich schon an Bildern/Links auf seinem PC gesehen habe.. ich hab oft gestockt und kein Wort mehr rausgebracht. Es kann sein daß sie wirklich alle PCs mitnehmen, muß aber nicht. Manchmal tun sie das nicht. Handys aber normalerweise nicht. Ist ihr erst einmal vorgenommen, daß mal alle Handys mitgenommen werden mußten und da wars ein ganz spezieller Fall wo eher die Frau versucht hat, ihrem Mann was unterzujubeln weil sie das Sorgerecht wollte, obwohl es keine Hinweise gab, daß da tatsächlich irgendetwas war. Da mußten dann auch die Handys der "Opfer" mit um zu gucken wer nun Recht hat und wer nicht.

Es kann auch sein, daß die Staatsanwaltschaft nun ein Verfahren wegen vg gegen ihn startet, das habe ich nun nicht mehr in der Hand. Ich zittere immernoch. Jahrelange vg und emotionaler mb.. diese Aussage.. puh.. Contra Familia fand das ja garnicht schlimm und fand ich soll mich nicht so anstellen. Die Beamten haben das aber ganz ganz anders gesehen.

Maya
Beiträge: 3555
Registriert: Mo Aug 13, 2007 12:45 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Maya » Di Apr 23, 2019 2:03 pm

Ich weiß nicht ob es recht ist
Ich weiß ein kleines bisschen wie du dich jetzt fühlst. Das ist heftig viel.
Ich weiß nicht, weil ich ja nicht regelmäßig lese was genau war, tut mir leid das ich trotzdem was dazu sage. Das ist so aufwühlend. Und die Polizei nimmt das schon ernst. Sie werden noch ein bisschen sammeln und dann der Staatsanwaltschaft vorlegen, die entscheidet dann wo genug Beweise und Indizien da sind um an zu klagen.
Hast du denn einen Anwalt? Das solltest du, als Zeuge hat man wenig recht.
Ich hoffe du schaffst es gut damit und mit Dir umzugehen.

Du bist stark. Darfst dich aber auch jederzeit anlehnen.
Liebe Grüße!

Gastacht

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Gastacht » Di Apr 23, 2019 2:39 pm

Puuh das klingt sehr hart.
Sehr heftig. Aufwühlend. Es tut weh wenn das mal gesehen wird.
Das es jemand beum namen nennt. Aber ich finde es sehr gut dass die es ernst nehmen. Sehr gut
Hoff sehr es passiert bald was.
Ruh dich aus. Tu dir und den kleinen was gutes..das hast du super gemacht!
Gastacht

~SteinHart~
Beiträge: 3810
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von ~SteinHart~ » Di Apr 23, 2019 2:48 pm

Du hast heute sehr viel geleistet.

Mehr geht gerade nicht, habe dich gelesen.

SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

aoi
Beiträge: 267
Registriert: Sa Dez 01, 2018 2:42 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von aoi » Di Apr 23, 2019 3:51 pm

hallo meine Liebe,
sorry das internet ist nicht so dolle. aber ich habe dich gelesen und versuche die Tage mehr zz schreiben. Es klingt alles gerade sehr viem bei dir... aber dennoch finde ich die Entwicklung sehr positiv!!!


Ich drücke dir die Daumen, dass es alles verhältnismäßig gut läuft und schicke dir ganz virl Kraft.

Es tut mir leid, wie deine Mutter reagiert hat!!! Ich denke aber nochmal drüber nach bevor ich mehr schreibe, weil ich das Verhalten nur zu gut kenne! Daher brauche ich gerade Abstand, um objektiv zu bleiben. Zugewandt klingt es jedoch in keinem Fall und ich denke, dein Gefühl "ich dachte, ich hätte eine Mutter" ist leider sehr realistisch.

Ich hoffe, deine Kinder geben dir die Stärke, die du brauchst.

DENKE GANZ FEST AN DICH, auch wenn ich gerade nicht online bin.

lg aoí

Gast Mira

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Gast Mira » Di Apr 23, 2019 4:13 pm

Hi Imagica,

die Reaktion und das Resultat der beiden Beamten finde ich super!
Einfühlsam, mitfühlend, menschlich und Dir zugewandt.
Bann brechend...
Habe das Gefühl, HILFE NAHT :D
Und das freut mich sehr!

LG

Bambus unl.

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Bambus unl. » Di Apr 23, 2019 5:26 pm

Hallo liebe Imagica

oh je. Das hört sich wirklich sehr aufwühlend und anstrengend an. Aber wie die anderen schon geschrieben haben, du hast das sehr stark und mutig gemacht!! Wow. Und ich hätte nicht damit gerechnet dass die Beamten das so gut machen. Klingt fürsorglich und nicht so bescheuert und verantwortungslos wie die contra Familia. Das ist gut so und ich hoffe dass sie ihr Wort halten. Ich denke du wirst ein paar Tage brauchen um das alles sacken zu lassen. Pass auf dich auf. Es ist gut daß du jetzt vernünftige Mitwisser hast die dir anscheinend tatsächlich helfen wollen.

Das mit deiner Mutter... Ohne Worte. Tut mir Leid daß sie so scheiße ist, mehr fällt mir dafür nicht ein.

Ich denke an euch! Alles Gute
Bambus

Imagica
Beiträge: 1167
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Di Apr 23, 2019 9:04 pm

Danke Euch! Für die lieben Worte und daß ihr in Gedanken bei mir wart. Eh ich reinging, habe ich mir nochmal vorgestellt, wer jetzt alles hinter mir steht und an mich denkt. Und das hat mir dann den Mut gegeben, das Gebäude überhaupt erst zu betreten.

Der Thera hab ich meinen Forenbeitrag per Mail geschickt, weil sie ja auch wissen wollte wie es denn nun gelaufen ist. Sie hat auch schon geantwortet und fand, ich hätte das super gemacht und könne stolz auf mich sein. Ihr sagt das ja auch, nur habe ich eigentlich das Gefühl viel zu viel gesagt zu haben. Ich habe einfach wahrheitsgemäß auf die Fragen geantwortet die mir gestellt wurden. Aber das war dann sehr viel mehr als ich je hätte sagen wollen. Zwischendrin hab ich immer wieder gedacht: Scheiße, warum hast Du nicht die Klappe gehalten! Das bringt jetzt Steine ins Rollen, die jetzt lieber nicht rollen sollten, das gibt doch nur immer mehr Streß!

An einer Stelle habe ich tatsächlich aber doch die Aussage verweigert. Sie wollten den Namen der Exfreundin meines Noch-Mannes, weil die ja gesagt hatte, er hätte früher beim S*x so widerliche Dinge von ihr verlangt, das sie damals schon beschlossen hatte, wenn sie jemals Kinder hätte, würde sie die niemals in seine Nähe lassen. Mehr wollte sie mir ja nicht sagen, absolut nicht. Sie redet schon garnicht mehr mit mir, weil ich nachgefragt habe. Und jetzt wollten sie ihren Namen wissen. Ich habe nein gesagt. Den kann ich nicht rausgeben. Unter anderem, weil sie es irgendwem erzählen würde oder es jemand mitbekäme das sie plötzlich vernommen werden soll und dann wüßten es alle, auch er. DAS ist mir zu gefährlich. Und auch weil sie schon mit meinem nachhaken nicht klarkam.. ich will sie dem nicht aussetzen das sagen zu müssen. Letzten Endes hat die Beamtin das dann auch akzeptiert ohne noch lange nachzubohren. Da bin ich sehr froh drüber!
Aber da ging es nicht nur um mich, da ging es um wen anders und deswegen konnte ich da nein sagen. Bei allen Fragen über mich hätte ich das garnicht gekonnt. Das ist genauso wie ich nicht lügen kann. Und heute mußte ich es. Weil er dauernd angerufen hat und ich ja aber nicht drangehen konnte. Die falschen Geräusche wären im Hintergrund gewesen, er hätts gemerkt das ich nicht da bin wo ich vorgebe zu sein.

Aber mir fällt auf, das Teile des Gesprächs auch irgendwie weg sind. Und Teile von dem Geschriebenen was ich dann lesen und unterschreiben sollte, sind auch weg. Ich weiß das es gesagt wurde, also muß es da auch gestanden haben. Aber ich kann mich garnicht erinnern es gelesen zu haben. Das war aber 5 Seiten lang, es stand sicher alles da.
Jetzt im nachhinein hat sie noch per Mail gefragt ob ich ihr bitte Modell und Marke seines PCs geben könnte, das hätte sie vergessen. Ich habe ihr das gegeben und sie gefragt wozu sie das denn jetzt braucht? Aber bisher keine Antwort bekommen. Eigentlich wäre das einzige was für mich Sinn ergeben würde, wenn sie das erwähnen würde, damit dann direkt nach seinem PC und nicht nach unseren geguckt wird? Ich meine, was sagt eine PC-Marke über einen PC aus?

Ein bißchen grinsen mußte ich auch einmal. Als es darum ging, das seine Ausrede für die Links war, die wären beim kostenlosen Serienstreaming aufgegangen, weil da ja immer P*rn*links aufgehen. Da sagte sie: Ja ich weiß, ich streame ja auch Serien und Filme gern. Ich weiß, eigentlich ist das nicht erlaubt, aber da hält sich ja eh keiner dran. Und da gehen wirklich solche Links auf, kenne ich. Allerdings sind da bei mir noch NIE welche mit Kindern gewesen sondern immer ganz normale.
Aha.. eine Polizistin die Gratis-Streams guckt. Soso :D Das hat sie direkt ein bißchen symphatischer gemacht. Eigentlich war sie ja eh nett, teils zwar schon auch irgendwie streng teilweise. Der Mann war nett, obwohl ich da erst ein bißchen Probleme hatte. Ausgerechnet ein Mann.. und der fragt nun ausgerechnet genauer nach wie das bei den intimen Dingen mit meinem Noch-Mann war. Puh..

Mein Körper hat das ganze garnicht gut verkraftet. Erst immer mehr Druck im gesamten Kopf, rasende Kopf- und Nackenschmerzen. Dann starke Halsschmerzen, Kratzen im Hals, immer heiserer geworden. Hustenanfälle. Dann noch Schwindel und heftige Übelkeit dazu. Und noch später auch noch Darmkrämpfe und eine Brustwirbelsäule die sich steif zusammenzieht. Plus extreme Müdigkeit. Hab zwar letzte Nacht fast garnicht geschlafen, aber trotzdem bin ich dann sonst nicht so extrem überwältigend müde. Mit homöopathischen Mitteln ist das körperliche nun etwas besser, aber nun fängt das Gedankenkarussell wieder an. Ja das ist wohl absolut normal.

Nun denke ich immer, eigentlich habe ich gedacht, ich hätte mich sozusagen selbst vg, weil ich mich nicht gegen seine emotionalen Angriffe wehren konnte und bin deswegen sozusagen selber Schuld. Und nun sagen die, daß ich garnicht Schuld bin sondern das er mich vg hat. Jahrelang. Das ist irgendwie eine schockierende Erkenntnis. Ich habe ihm zwar schonmal an den Kopf geworfen, daß er mich auf diese Art gezwungen hat indem er mir Angst gemacht hat daß er mir was tun würde. Ja also das wäre ja garnicht so gemeint gewesen! Also da könnte er ja auch nichts für, wenn ich das so deute, das er mir drohen würde, nur weil er sauer wäre. Und überhaupt, ich würde IHM jetzt vorwerfen, was ANDERE mir angetan hätten und das wäre wirklich echt ungerecht und fies!
Ich glaube, letzten Endes fanden sie das viel schlimmer und gefährlicher, als die Tatsache was er sich ansieht. Wie es scheint, sehen sie meine Tochter nicht so in Gefahr sondern eher mich. Das was die Thera und ich als Hinweise daß ers tun könnte gedeutet haben, haben sie scheinbar eher nicht so gedeutet.

Ist es am Ende garnicht meine Tochter die ich retten muß, sondern ich bin es selbst? Hmm..

Meine Mutter.. trotz allem heute, habe ich mir auch noch Gedanken darum gemacht. Und ich glaube, sie hat Probleme mit ihrem Mann und der hat sie so gehetzt, so daß alles in totalem Streß ablaufen mußte. Der scheint nämlich auch nicht so ganz auf der Höhe zu sein. Trotz seiner Behinderung ist er nämlich normalerweise ein superguter Autofahrer (mit seinen umgebauten, angepaßten Autos natürlich nur). Der Beste den ich kenne, obwohl ihm Gliedmaßen fehlen. ABer gestern ist er echt mies gefahren. Waghalsige Überholmanöver, mehrere Bordsteinkanten mitgenommen, garnicht vorausschauend gefahren.. Gestern habe ich mich tatsächlich mit ihm als Fahrer ganz und garnicht sicher gefühlt und sonst war es immer das totale Gegenteil. Daraus schließe ich, da stimmt was nicht. Vielleicht hat sie nur deswegen so reagiert und hat die Umarmung schnell abgebrochen weil er hinter ihr stand. Im Park wars ihr dann sicher zu öffentlich, das hätte ich so auch nicht gewollt weil ich davon ausgehe das ich losheulen würde/könnte. Ich muß da noch nachfragen, aber heute meldet sie sich komischerweise garnicht. Antwortet auf garnix. Nun bin ich hin und hergerissen ob ich mir Sorgen mache oder weiter beleidigt und frustriert bin.

Liebe Grüße und danke Euch allen nochmal!
Imagica

Antworten