Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Imagica
Beiträge: 1162
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Mo Apr 08, 2019 10:30 pm

Wenn die Polizei mich anruft, was sie ja angeblich tun soll, dann wäre es ziemlich schlecht wenn er gerade mal wieder neben mir stünde und zuhören würde. Deswegen vormittags aus. Und nachmittags muß es an sein, weil irgendwann muß ich ja aber mal drangehen. Dann ist er nicht da.

Ich hab die Mail im Beisein meiner Tochter gelesen.. bin dann erstmal schnell Wäsche aufhängen gegangen. Dabei kommt sie selten mit. So hatte ich wenigstens ein paar Minuten für mich.

Danke! Kraft kann ich echt gut gebrauchen

aoi
Beiträge: 267
Registriert: Sa Dez 01, 2018 2:42 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von aoi » Mo Apr 08, 2019 10:34 pm

Nee, er darf auf keinen fall neben dir stehen, wenn sie anrufen. Gut, dass er nachmittags weg ist. Drücke dir die Daumen, wenn sie da anrufen. Vielleicht kannst du dir überlegen, dass du sie nachmittags zurück rufst, falls sie sich vormittags melden. Dann umgehst du diese blöde, quälende Warterei und kannst sicher sein, dass er nicht dabei ist und du dir noch etwas Zeit für nach dem Gespräch zum Verarbeiten einräumen kannst.

Wow! Das hast du klasse gemacht! :) Für was Wäsche nicht alles gut sein kann.
Ja, schicke dir ganz, ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen. Das schaffst du!
GLG und meld dich bitte, wenn was ist!

Imagica
Beiträge: 1162
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Di Apr 09, 2019 9:41 pm

So, kein Anruf heute. Aber dafür ne Mail von der Thera. Ja, sie wird da anrufen, will aber vorher noch was von der Frau L wissen und ja, sie wird auch mitkommen wenn ich das möchte.
Jetzt denke ich natürlich direkt wieder: Ich bin doch kein Kind mehr, das sollte ich doch wohl alleine hinkriegen! Brauche doch keinen der mir Händchen hält! Aber andererseits habe ich da dieses Muster das sowas eben immer wieder und wieder schiefgeht und ich am Ende beschuldigt werde. Also ist es wohl ganz eindeutig schlauer sie mitzunehmen. Wenn noch ein Mensch dabei ist, und das auch noch einer ist, der kein solches Muster hat, bei dem solche Dinge grundsätzlich gut gehen.. nun, dann funktioniert es vielleicht und es läuft alles gut?

Ansonsten war ich fleißig heute und habe einige Termine geregelt. Anwalt zwar noch immer nicht, aber dazu fehlt mir gerade auch die Motivation. Erstmal sind noch einige Ärzte dran für die Kinder und einen auch für mich. Lange aufgeschoben und wird jetzt echt Zeit. Nächste Woche sollte ja schon alles vorbei sein.. hoffe ich. Nicht das ich die Termine dann nicht wahrnehmen kann, das wär Mist. Ich hab rumtelefoniert. Drei Mal und zwei Gespräche waren auch lang bis alles geklärt war. Wo ich telefonieren so hasse und Angst davor habe. An manchen Tagen kriege ich es hin, auch wenns mich dann trotzdem noch total streßt.

Und er hat mal wieder große Pläne für seine Urlaubswoche. Meist hat er die, wenn überhaupt, setzt er vielleicht ein viertel davon in die Tat um. Und trotzdem macht es mir jedesmal ein schlechtes Gewissen wenn dann irgendwas ist, wie jetzt. Ich fühle mich hinterhältig. Und genau das wirft er mir dann auch vor wenn es dann soweit ist. Meine Freundin sagte dazu: Er macht jedesmal große Pläne sobald Du Dich innerlich weiter von ihm distanzierst. Und jedesmal funktioniert es, denn Du fühlst Dich schlecht.
Stimmt.. und hinterher wirft er mir auch genau das vor weswegen ich mich schlecht fühle. Jedesmal. Ein netter Teufelskreis und verstanden habe ich ihn längst. Nur ändern kann ich ihn noch immer nicht. Schuldgefühle sind halt einfach total "meins". Ich glaube das braucht noch viel Therapie, eh ich die mal ablegen kann.

aoi
Beiträge: 267
Registriert: Sa Dez 01, 2018 2:42 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von aoi » Di Apr 09, 2019 9:53 pm

Liebe Imagica,

natürlich würdest du es alleine hinbekommen. Aber warum denn? wenn du iher Unterstützung hast. Du darfst dir Unterstützung suchen und diese in Anspruch nehmen. Auch das ist ein sehr starkes Verhalten und überhaupt nicht kindisch. Im Gegenteil: Kinder wolle in einem bestimmten Alter immer alles alleine machen und können noch nicht nach Hilfe fragen. Das müssen sie lernen. Und du hast es hier geschafft! Sei stolz auf dich!

Ja, eine zusätzliche "neutrale" Stimme ist immer konstruktiv und es kann dir weiterhelfen.

Es ist Wahnsinn, dass du trotz allem Stress so gut funktionierst und die Artzttermine planst. Das ist toll! Den Anwalt kannst du noch die Tage anschreiben.
Meine Freundin sagte dazu: Er macht jedesmal große Pläne sobald Du Dich innerlich weiter von ihm distanzierst. Und jedesmal funktioniert es, denn Du fühlst Dich schlecht.
Defintiv! Das ist sein Muster. Lass dich davon nicht klein kriegen und versuche dich von seinen Vorwürfen zu distanzieren. Du bist viel zu viel wert, als dass du dir das antun müsstest! Das mit den Schuldgefühlen kann ich total nachvollziehen. Hatte es heute in der Thera auch davon :D Aber mal sehen... dann lass uns einfach gemeinsam daran arbeiten und uns gegenseitig Feedback geben. Dann kriegen wir das auch bestimmt noch hin.

LG Aoí

Imagica
Beiträge: 1162
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Mi Apr 10, 2019 9:43 pm

Liebe Aoi,

irgendwie hat Deine Aussage daß Kinder in nem bestimmten Alter immer alles alleine machen wollen und noch nicht nach Hilfe fragen können was ausgelöst bei mir. Hab gegoogelt in welchem Alter das denn ist, und das wäre so mit 2-3 Jahren eigentlich. Ich habe sehr früh gesprochen, bin aber spät gelaufen. Und auch sehr deutlich gesprochen. Garkeine Zweitwortsätze, die habe ich wohl übersprungen und direkt richtige Sätze gesagt. Aber mir wurde erzählt das ich zeitweise immer gesagt habe: "Kalleine!" Und das war dann wohl die Zusammensetzung aus "Kann alleine!". Aber wenn ich so früh schon so deutlich gesprochen habe, dann kann ich da unmöglich zwischen zwei und drei gewesen sein. Dann hatte ich diese Phase des alleine machen wollens schon vorher. Und diese Erkenntnis macht mich irgendwie traurig. Weil das irgendwie bestätigt, daß da schon sehr sehr früh was war und ich sehr früh einfach unabhängig sein wollte.

Immernoch kein Anruf, auch nix von der Thera, die sich melden wollte wenn sie dort angerufen hat. Das Warten macht mich verrückt. Immer wenn ich anfange, mich wieder besser zu fühlen, gehts dann doch nen Schritt weiter..aber der nächste dauert dann wieder. Das nervt!

Liebe Grüße,
Imagica

Imagica
Beiträge: 1162
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Do Apr 11, 2019 10:34 pm

Immernoch nix. Kommt da überhaupt noch was? Mache ich mir vielleicht ganz umsonst Sorgen und es passiert überhaupt garnix?

Positiv: Meine Mutter hat sich für nen kurzen Besuch angemeldet, irgendwann um Ostern rum. Werden sicher wieder nur zwei, drei Stunden sein, aber das ist besser als nix. Ich freu mich. Ich kriege ja noch meine Umarmung von ihr :-)

Imagica
Beiträge: 1162
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Fr Apr 12, 2019 10:15 pm

Immernoch nix. Nehmen die das vielleicht garnicht ernst und tun nie was? Oder brauchen die einfach nur so lange? Wissen die eigentlich wie sich das anfühlt, da jetzt so ängstlich zu warten?
Naja, zumindest habe ich jetzt wohl mal zwei Tage Ruhe, glaube am Wochenende wird sich sicher nix tun.
Wenn sie nächste Woche anrufen, wirds problematisch. Da hat er Urlaub und ist zuhause.. wie soll ich da so ein Telefonat führen?

Hab mich heut bei der Osteopathin ganz bewußt auf die positiven Berührungen konzentriert. Ich werde berührt und es tut gut, es geschieht um mir zu helfen. Schwierig wurde es dann aber als sie zwischen Brustkorb und Hals drückte.. puh..da kam die Atemnot. Und später am Beinansatz.. an solchen Stellen kann ich mich nicht drauf konzentrieren das es positiv ist. Die sind zu schlimm.. Aber ich weiß das es nötig ist, wenn ich mich einigermaßen bewegen können will, also versuche ich das auszuhalten ohne mich total anzuspannen. Schwer.. Weil das triggert dann auch wieder: Aushalten ohne Anspannen.. das ist auch was altes... Ich glaube das geht nur durch dissoziieren jeweils.

aoi
Beiträge: 267
Registriert: Sa Dez 01, 2018 2:42 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von aoi » Mo Apr 15, 2019 1:05 am

Hallo meine Liebe,

das mit dem Osteopathen klingt gut. :)

Wie siehts denn mittlerweile aus? Gibt es was neues?
Lg aoí

egalabjetzt unl

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von egalabjetzt unl » Mo Apr 15, 2019 1:14 pm

liebe imagica,


mag nur schnell vorbei huschen und dich lieb grüßen. ich wünsche dir, dass die woche mit ihm zu hause schnell vorüber geht und du das irgendwie aushalten kannst....

freut mich, dass deine mama kommt, du dich darüber freust und dann deine lang ersehnte umarmung kommt. möge sie lang und innig sein oder eben einfach so, wie es für dich passend und gut ist.

hoffe irgendwie, es bleibt weiter 'ruhig'ohne große katastrophen ...

liebgrüß,
egalabjetzt

Imagica
Beiträge: 1162
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Mo Apr 15, 2019 9:54 pm

Liebe Aoi und liebe egalabjetzt,

danke für Euer da-sein :-)

Das einzige neue was es gibt, ist, daß die Thera versucht hat, den an den der Brief mit der Anzeige ging, zu erreichen und ihr gesagt wurde, daß er Urlaub hatte. Ab heut ist er wieder da. Nun will sies nochmal versuchen.
Aber ich bin ein bißchen sauer. Sie wußte daß der garnicht da ist, daß also wahrscheinlich nichts passieren wird und sie hats verpeilt/vergessen/nicht für nötig befunden (?) mir direkt Bescheid zu sagen. Nein, sie sagt es mir heute beim Termin erst wo sie es ja offensichtlich schon ein paar Tage wußte. Das hätte mir ein paar Tage Angst erspart! Ich hab das direkt gedacht als sies erzählt hat, habs aber nicht geschafft es zu sagen. Typisch ich.. Kritik an meinem Gegenüber üben, nein sowas geht garnicht. Darf nicht sein. Schon garnicht wenn es Jemand ist, der ja nett ist und mir hilft.
Nun überlege ich, ob ich ihr das noch schreiben sollte oder nicht. Einerseits wäre es wohl wichtig wenn ich auch sagen würde was mir nicht paßt. Für mich einstehen würde. Andererseits kommt dann direkt die Angst daß sie dann sauer sein könnte und nicht mehr so für mich da sein könnte. Vielleicht wäre es schlau, wenn ich ihr das genauso schreiben würde. Beides.. daß ich glaube das es für mich wichtig wäre, meine Muster zu ändern (bloß nix sagen) und aber natürlich auch Angst vor den Folgen habe, was eben auch diesem Muster entspricht. Naja.. irgendwie so halt. Ich muß noch überlegen.

Also hat er heute erst den Brief gelesen.. dann kann es also jetzt wirklich bald losgehen. Wie oft ich das schon gedacht habe *augenverdreh*.
Sie will ihm wenn sie mit ihm telefoniert, auf jeden Fall auch sagen, daß sowohl ein Anruf, als auch ein Brief schlecht sein könnten. Brief grundsätzlich denn ich bin nicht immer vor meinem Mann am Briefkasten und Anruf eben auch wenn er gerade Urlaub hat und daß die mir dann doch lieber ne Mail schicken sollten. Weil die kann ich allein lesen, das kriegt er nicht mit. Ich mag zwar die Vorstellung garnicht daß die meine Mailadresse haben, aber vermutlich ist das die beste Lösung.
Und wenn sie mit ihm geredet hat, will sie mir eine Mail schreiben. Will sie eh, weil ich noch keinen neuen Termin habe. Aber eigentlich hätte sie in ihrem Urlaub bißchen Termine regeln wollen und mir Vorschläge schicken. Hat sie auch nicht gemacht. Schon öfters.. Ich mag sie, sie versteht ihr Fach wirklich, sie gibt Halt und hat gute Ideen. Aber sie ist auch verpeilt und unzuverlässig. Das macht es manchmal schwer..

Tja und die ersehnte Umarmung.. puh.. ich freu mich drauf und gleichzeitig hab ich Angst davor. Angst ich breche dann in Tränen aus und mich verletzlich zeigen? Heulen wenn es Jemand sehen kann? Ohje.. das geht nicht, darf nicht sein. Weiß noch nicht wie ich das hinkriege.. obs dann nicht wieder in Dissoziation endet und so dann letzten Endes garnix "bringt" weil ich mich hinterher eh nicht mehr dran erinnern kann.

Liebe Grüße,
Imagica

Imagica
Beiträge: 1162
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Di Apr 16, 2019 10:44 pm

Weiter nix.. auch nix von der Thera. Ich hab ihr vorhin geschrieben und ihr auch geschrieben was das für Gefühle bei mir hinterläßt, daß sie wußte der ist in Urlaub und es passiert solange vermutlich nix, und es mir aber nicht direkt gesagt hat. Und auch was für Gefühle es macht, wenn ich ihr das dann schreibe. Mal sehen was sie dazu sagt.

Heute war mein Mann wieder mies drauf, meckerte über alles. z.B. über das Essen, das wäre ja immer nur derselbe Scheiß, er wolle mal endlich was besseres. Tja, hätte ich auch gern, aber solange er soviel Geld verpulvert, ist eben einfach nicht mehr Geld für essen da. Dann muß es eben das günstigste sein was man kriegen kann. Und ihm wär langweilig und überhaupt wär alles Mist und er würde wohl seinen Urlaub abbrechen und wieder arbeiten gehen.
Sein einziges Problem war, daß er keinen Alkohol hatte. Sobald er welchen hatte, war er wieder fröhlich, hörte höllisch laut Musik und ließ sich dann betrunken ins Bett fallen.
Neiin, er hätte garnicht viel, nur ein Glas unterwegs. Jaja.. er war zwei mal unterwegs und meine Tochter war mit. Da lasse ich sie mit, weil da sind so viele Leute, das halten ich und die Thera für sicher. Nach dem ersten Mal hatte meine Tochter was an ihre Tafel gemalt, ich hatte nur nicht verstanden was es war. Nach dem zweiten Mal hat sies mir erklärt. Es waren die beiden Gläser, die er unterwegs getrunken hat. Hierzulande typische Gläser für Jägermeister. Die haben ne spezielle Form. Da wirkte er aber noch nüchtern. Nach dem zweiten Mal aber ganz und garnicht mehr. Da hab ichs schon bereut das ich nicht dafür gesorgt habe, das sie zuhause bleibt. Mir war so schnell auch nix eingefallen. Wieviele Gläser er beim zweiten Mal hatte, weiß ich nicht.

Nun bin ich wieder besonders frustriert das ich hier einfach nicht rauskomme. Jedenfalls nicht schnell. Ich wünschte ich wäre nicht in so einem Kinder, Tiere und Arme hassenden Land gelandet!

Hmm.. ab und zu rummst es von oben, da wo er sein Zimmer hat. Ob er wieder wo gegen schlägt? *seufz* eigentlich will ichs garnicht wissen. Besser Kopfhörer aufsetzen und Voyager gucken jetzt!

~SteinHart~
Beiträge: 3802
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von ~SteinHart~ » Mi Apr 17, 2019 12:01 am

Ich mag dir kurz schreiben. Alle paar tage lese ich ganz fleißig bei dir mit. Leider gelingt es mir gerade nicht tiefer auf etwas einzugehen, oder überhaupt zu antworten. Früher hätte ich mich bereits eine Wolf gegoogelt und alle möglichen Möglichkeiten zum besten gegeben.
Mir fehlen gerade Ressourcen glaube ich. Mir gelingt es nicht in die Tiefe zu gehen. Das hat mit dir nichts zu tun, bzw. ich würde wirklich gern zumindest etwas hilfreiches schreiben. :(

Wollte ich nur kurz anmerken.


Voyager klingt im übrigen gut, denn jetzt gerade ist die Situation so wie sie ist. Ändern geht gerade nicht und wenn es durch Voyager besser auszuhalten ist...
Hier läuft es auch, fast jeden Abend/Nacht, während ich Bärchen und Miniatur-Schlüsselanhänger-Söckchen stricke.

LG,
SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Imagica
Beiträge: 1162
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Mi Apr 17, 2019 10:43 pm

Hi Sh,

das ist völlig in Ordnung so! Du leistest ja auch gerade Schwerstarbeit, denn ich denke, Therapie in der Klinik ist ganz sicher richtig hart.

Gestrickte Bärchen würde ich ja echt zu gerne mal sehen! Ich kann nicht stricken, ich kann viel kreatives, aber stricken gehört absolut nicht dazu. Doch, ich habe mal einen Topflappen gestrickt. Ja richtig, gestrickt. Nicht gehäkelt. Wenn ich stricke dann ist das hinterher so eng und fest, das es schon fast von alleine stehen bleibt :D und mein Daumen renkt sich aus weil ich das so verkampft mache. Deswegen versuche ichs auch garnicht erst wieder.

Bei der wievielten Staffel Voyager bist Du denn mittlerweile? Ich bin jetzt bei der dritten.


So, es geht los. Jetzt geht es wirklich los. Heute Mail von Thera, erstmal Antwort auf meine Mail, sie hat sich entschuldigt und fand, das ich Recht hätte, daß sie mir das eher hätte sagen sollen das der Typ garnicht da war. Sie hätte da garnicht dran gedacht, daß mich das ein bißchen erleichtern und mir für ein paar Tage die Angst nehmen könnte.
Und dann paar Stunden später noch eine Mail. Sie hätte ihn jetzt erreicht und er hätte sie mit der Beamtin, die die Sache übernimmt, verbunden. Der hat sie dann gesagt, bitte Mail, weil Anruf oder Brief wären jetzt ganz schlecht. Sie fand, beide wirkten nett und kooperativ. Die Beamtin würde mir im Laufe der Woche noch eine Mail schicken.
Während ich die Mail der Thera las, kam noch eine Mail. Das war die der Beamtin. Betreff: Vernehmung. Uff.. Ich muß dafür auch noch in die Hauptstadt, weiter weg, längere Fahrt, das macht es schwerer da ich das während der Schulzeit hinkriegen muß hin und zurückzukommen.

Die Mail hat körperliche Reaktionen ausgelöst. Ich war total perplex und hab an meinem Verstand gezweifelt. Aber mittlerweile verstehe ich es. Ich bekam Schmetterlinge im Bauch, als wäre ich verliebt, aber ich bekam sie vor Angst. Das hatte ich noch nie vor Angst. Dachte ich bisher jedenfalls. Und noch was..


Trigger



Peinlich, aber wahr. Ich wurde untenrum fe*cht! Es fühlte sich original wie s*xu*lle Err*g*ng an.



Trigger Ende


Mittlerweile habe ich es verstanden. Große Angst ist bei mir gekoppelt mit mb/vg. Und da reagiert mein Körper dann ganz automatisch zum Schutz. Und wenn Schmetterlinge im Bauch nicht nur durch verliebtsein sondern auch durch Angst kommen.. plus diese spezielle Reaktion.. uff. Dann habe ich wohl sehr oft in meinem Leben geglaubt verliebt zu sein und in Wirklichkeit hatte ich einfach panische Angst. Weil es aber keinen Grund gab (da ich ja keine Erinnerung hatte) Angst zu haben, ist es mir auch nie bewußt geworden. Und zusätzlich sind ja auch Zuneigung und mb gekoppelt.. Ich glaube das wird verdammt harte Arbeit, das alles voneinander zu lösen.

Auch einige Situationen mit meinem Mann verstehe ich jetzt endlich. Jahrelang hab ich mich gefragt was da bei mir falsch läuft, jetzt endlich verstehe ich es. Jetzt verstehe ich mich endlich. Einerseits schockierend diese Erkenntnis, weil so vieles hätte anders laufen können in meinem Leben, andererseits kann ich mich jetzt wieder ein Stückchen besser selbst akzeptieren.
Naja, zumindest ein gutes hat Contra Familia mit dieser Aktion erreicht: Ich gewinne Erkenntnisse.

Liebe Grüße,
Imagica

Imagica
Beiträge: 1162
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Do Apr 18, 2019 10:34 pm

Dienstag morgen ist Vernehmung. Ob Thera mitkann oder nicht, weiß ich noch nicht. Hab ihr den Termin direkt mitgeteilt, aber sie hat noch nicht geantwortet.

Dann kam ein Brief von der Stelle an die mich das Arbeitsamt verweist. Eine "Einladung", die Pflicht ist und zu einer Zeit war, wo ich unmöglich hätte hingehen können, weil meine Tochter dann nachmittags Schule hat und gebracht und geholt werden muß. Natürlich wollte mein Mann sich direkt Urlaub nehmen.. äh.. neeeeeiiiin! Bloß nicht! Also hab ich rumtelefoniert.. ich hasse telefonieren ja und nun mußte ich direkt vier Telefongespräche führen weil die Zuständige nicht zu erreichen war. Eigentlich stand in dem Brief einfach nur Pflicht, wer nicht kommt kriegt das Geld gestrichen. Nix von Möglichkeit den Termin zu verlegen. Aber ich habe dann nett und freundlich erklärt daß ich nicht weiß wie ich das machen soll wegen meiner Tochter und gefragt ob es da jetzt irgendwelche Möglichkeiten gibt? Ja und dann sagte sie, daß das auch ein Irrtum war, in meiner Akte stünde ja auch daß ich eine Tochter in der Grundschule habe und eigentlich hätte ich dann sowieso einen anderen - für mich machbaren Termin - kriegen sollen. Hier haben nämlich alle Grundschulen im ganzen Land die gleichen Zeiten. Und dann noch ein zweiter Irrtum: Der Termin dauert nicht wie angegeben 3 Stunden, sondern zwei. Ja das wäre kein Problem, dann würden sie mich für den Tag streichen und einen anderen Tag wo meine Tochter nur einmal aber dafür länger Schule hat, nehmen. Puuuh.. da war ich echt erleichtert. Die ganze Telefoniererei hat mich trotzdem total gestreßt.

Und dann hatte ich für die Kinder Augenarzttermin. Ohje.. daß mein Sohn eine Sehschwäche hat, war klar. Bei meiner Tochter aber nicht. Mit der wollte ich einfach nur mal so zum überprüfen hingehen, weil ich ab und zu das Gefühl hatte, sie sieht vielleicht doch nicht so ganz gut, aber ich hab eigentlich mehr gedacht, daß ich mich da irre. Und dann stellt sich raus, das meine Tochter im Prinzip blind wie ein Maulwurf ist und keiner hats gemerkt! 20-25 Prozent Sehfähigkeit hat sie! Hier werden regelmäßig in Schule und Vorschule Untersuchungen von Ärzten gemacht. Auch jedes Jahr einmal ein Augenarzt. Der hat nie was gefunden! Sie selber behauptet sie sieht super. Aber ich sehe schon sehr schlecht in letzter Zeit (hab auch bald Termin), nur sie sieht noch viel viel schlechter. Ich hatte sie beim Sehtest auf dem Schoß.. hab also alles auch selber mit angeguckt und war entsetzt was sie alles nicht erkannt hat. Extreme Hornhautverkrümmung und großer Unterschied in den Dioptrien zwischen beiden Augen. Nun kriegt sie eine Brille mit Spezialgläsern.. spezial weil die sonst zu einer Seite runterhängen und insgesamt zu schwer werden würde. Sie hat viel schlechtere Augen als mein Sohn bei dem ichs wußte, daß da Probleme sind.
Mein Mann behauptet nun natürlich, von ihm könne sie das auf garkeinen Fall haben, ich müsse Schuld dadran sein. Meine Gene wären halt so mies. Ja danke, ich hatte immer Adleraugen (haben mir echt mehrere Augenärzte so gesagt!), nur jetzt nicht mehr.
Außerdem will er nun morgen unbedingt mit zum Optiker, weil er Angst hat, sie bekäme sonst eine "Nerd-Brille". Oh Mann! Ich werde ihn NICHT mitnehmen! Ich muß vorher noch zur Osteopathin und das ist MEIN Reich dort. Da hat er nix zu suchen! Die Kinder können mit und halt mal ne halbe Stunde warten. Aber er NICHT! Und er soll auch nicht beim Optiker dabei sein und den Kindern mit blöden Sprüchen alles vermiesen. Ist ja eh schon nicht so toll eine Brille tragen zu müssen.

Ich bin etwas geschockt. Da ist meine Tochter fast blind und ich merke es nicht. Ich versteh das nicht wie das nie auffallen konnte. Weder mir noch sonstwem. Naja, mir in letzter Zeit ein bißchen, aber sicher war ich ja nicht. Immerhin sieht der Arzt aber gute Chancen das sich da noch was bessern könnte, wenn sie fleißig wirklich IMMER ihre Brille trägt. Er sagt, 6 Jahre ist ein gutes Alter, da kann man die Augen noch schulen, da ist noch was möglich.

Mir schwirrt der Kopf, Vernehmungstermin steht fest und ich weiß nicht ob Thera nun mitkommt, dann dieser andere Termin wo ich jetzt nen neuen kriege und dann noch die Sache mit den Brillen und der starken Sehschwäche die nie aufgefallen ist. Plus noch ein betrunkener Mann. Zu viel heute..

Gastacht

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Gastacht » Fr Apr 19, 2019 10:58 am

Hi imagica
Oh krass imagica.das ist echt sau viel.
Aber sehr gut dass ihr es nun gemerkt habt. Das ist ja uach wichtig wegen der schule.
Und total super wie ehrlich du mit der thera warst. Hut ab echt. Drück dir alle daumen für dienstag.
Dein mann ist so entsetzlich...puuh abgesehen von den dingen auf dem pc...dieses ewige runtermachen...
Ist doch sch..egal von wem sie das hat. Ich bekam es durch beatmung als baby. Nun hab ich aber gar keine Probleme mehr, sehe wie ein luchs.
Sende dir Kraft
Gastacht

Antworten