Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Gast Mira

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Gast Mira » Fr Feb 15, 2019 11:59 pm

Hi Imagica,

klingt jetzt vielleicht blöd, und ich wünsche es Dir auch nicht. Aber auch nach einem "Zusammenbruch" kann es weiter gehen.
Und es besteht die Chance, dass die richtigen Medis angesetzt werden.
Die 'schützende Glocke' und geregelten Strukturen z.B. einer Klinik erlebt werden kann.
Eventuell ein hilfreiches Miteinander mit Mit-Patienten erfahren werden kann.
Will da jetzt echt nix beschönigen (gerade auch beim vorherrschenden Kostendruck).
Aber wenn der Körper nicht mehr kann, kann er nicht mehr und sendet die entsprechenden Signale.
Letzten Endes hilft dann nur ein "Anpassen" an die eigenen Bedürfnisse und Ressourcen.
Lebensstil stress-reduzierter gestalten.
Und Stress ist halt alles, was be-lastet.

Mal ganz pragmatisch...
Du hast ein Auto zur Verfügung, oder? Wie wäre es, damit Tages- oder Halb Tagesausflüge zu machen? Das bringt Tapetenwechsel. Und Du sparst Dir teuere Übernachtungen. Und den Stress mit der Packerei.

Finde die zuvor beschriebenen "Ruheinseln" extremst wichtig!!
Auch das Rausgehen an die frische Luft.
Wenn das zu sehr reizt, dann in ein Cafe.
Gezielt für nen Film ins Kino. Da kann man wunderbar für zwei Stunden in ne andere Realität/Welt abtauchen.
An einen See fahren. Dort ne halbe Stunde oder so verweilen.
Wenn das nicht geht: ne CD mit reinem Meeresrauschen einlegen.

Aber ich glaube, es ist gerade mehr ne "innere" Angelegenheit... 'Loslassen können'/dürfen. 'Verantwortung abgeben'.
Will Dir da nicht noch mit 'klugen Ratschlägen' oder so daher kommen. Mache mir halt auch Gedanken. Und wie Du Dich mehr 'ent-lasten' kannst.
Wichtig ist, dass man sich selbst fragt:
Wofür?
Wie will ich mich langfristig / am Ende eines Tages fühlen?
Was ist mir wichtig?
Und was davon kann ich wie konkret beeinflussen?
Und das, was Du nicht beeinflussen kannst, gib die Verantwortung/Kontrolle ab. Bzw. arbeite daran, das loszulassen. Das ist langwierig und zäh. Aber nur so können neue Energien und Kräfte (langfristig) frei werden.

Ich wünsche Dir echt, dass Du für Dich stimmige Wege und Freiräume findest! (Jeder Mensch braucht das.)

LG
Mira

Gast Mira

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Gast Mira » Sa Feb 16, 2019 12:14 am

Zu Deinem Traum:
Für mich klingt das so, als hättest Du "die Lösung" schon in Dir. Absolut positiv. Zuversichtlich.
... Vielleicht ist es an der Zeit, 'den Blickwinkel' auf 'was Bestimmtes zu ändern (?)
Du kannst auf Dich und Deine Fähigkeiten vertrauen. Und die weitere Entwicklung. (So kommt das bei mir rüber.)
Und das freut mich sehr für Dich :D

Gast200

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Gast200 » Sa Feb 16, 2019 1:38 am

Liebe Imagica, Gast Mira hat es wunderbar ausgedrückt. Es ist jetzt ganz wichtig, dass du wieder zu Kräften kommst und das hat meiner Meinung nach oberste Priorität, du bist am Rand der Kraftlosigkeit und dein Körper steht schon auf Alarmstufe Rot. Deine Kinder und Tiere haben nichts davon, wenn bei dir gar nichts mehr geht. Wenn du so weiter machst, wird es bald zum Ausnahmezustand kommen, was ich dir natürlich nicht wünsche. Weißt du, ich war mal in einer Traumaklinik, dort war eine Patientin, die alleinerziehende Mutter von zwei Kindern war. Es gab keine Verwandten oder Freunde, die die beiden Kinder für die Zeit aufnehmen konnten, deswegen blieb ihr nichts anderes übrig, als die beiden Kinder für die Zeit in eine Pflegefamilie zu geben, was ihr natürlich schwer fiel, aber dieser Klinikaufenthalt war so wichtig für sie, damit sie wieder hinterher als Mutter fungieren konnte.

Ich will damit sagen, es gibt immer einen Weg, manchmal muss man aber Kompromisse eingehen.

Es freut mich, dass dein Kater die Medikamente nimmt und wünsche ihm, dass es ihm bald besser geht.

aoi
Beiträge: 165
Registriert: Sa Dez 01, 2018 2:42 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von aoi » Sa Feb 16, 2019 7:55 pm

Liebe Imagica,

ich habe gerade deinen vorletzten und letzten Beitrag gelesen. Bevor ich auf deine Stimmung eingehe, wollte ich fragen, wie sie heute ist und wie du dich heute fühlst? Habe grade selbst wenig Kapazitäten und hoffe, dass es dir ein bißchen besser geht. Falls nicht, gehe ich gerne zu einem anderen Zeitpunkt darauf ein.

Aber Pausen sind wichtig, ja. Mir geht es momentan selbst so, dass ich mir zu wenig Zeit für Ruhe und Positives gönne. Bin einfach zu traurig. Insofern kann ich es verstehen, dass es auch dir schwer fällt. Ganz pragmatischer Vorschlag: Wir erzählen uns ggseitig jeweils eine positive Sache vom Tag? Nur so ne Idee...

Zu deinem Traum: Finde ihn auch sehr positiv. Ich sehe dich in dem Traum als aktive, handelnde Person. Bei den Wölfen habe ich auch überlegt, warum sie ausgerechnet raus gehen möchten? Wie war das bei dir als Kind? Gab es eine Zeit als du gerne raus bist? Wann hatte sich das geändert und warum? Kennst du den Auslöser? Willst du eigentlich doch nach draußen und lässt es nicht zu? Könnte der Wolf dich beschützen? Steht er als Rudel, welches du dir wünschst?

Die Geister könnten Gedanken, Erlebnisse und Personen darstellen, die dich verfolgen. Ich habe hier gegoolgelt: Es könnte auch Täuschung darstellen und auf der Hut sein. Insofern könnte es deine Erfahrungen mit Menschen darstellen, und dass nach jedem positiven etwas negatives folgen könnte.

Die Blumen und das am wachsende Haus könnte als Neuanfang und Kraftquelle stehen.

mmhh... jeder Mensch besitzt auch negative Attribute; mal mehr mal weniger. Und das ist auch gut so; diese würden uns sonst in schwierigen Situationen komplett fehlen. Es ist eher eine Frage der Balance und wann man diese Kraft einsetzt.

GLG Aoí

Imagica
Beiträge: 863
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Sa Feb 16, 2019 10:32 pm

Hi Gast Mira und Gast200,

ich habe nichts gegen Kliniken, ganz ehrlich, ich würde gerne in eine gehen! Ich weiß das es mir gut täte, mal endlich Zeit nur für mich und die Arbeit an mir zu haben. Früher hätte ich das nicht gesagt, weil mein Vater mich auch da geprägt hat und ich immer schreckliche Angst hatte, mal "verrückt" zu sein/zu werden. Und Klinik war gleichgesetzt mit "verrückt". Aber jetzt sehe ich das längst anders. Nur geht es eben wirklich nicht und das hat wenig damit zu tun, das ich keine Verantwortung abgeben kann oder will. Obwohl das natürlich auch ein Problem ist, muß ich mir schon eingestehen.

Solange mein Mann und ich noch das gemeinsame Sorgerecht haben, kann ich meine Kinder nirgendwo anders hingeben, als zu ihm. Denn er hat ja das Recht mitzureden. Und er würde das nie zulassen daß seine Tochter in einer Pflegefamilie wäre. Zu meinem Sohn kann er nichts sagen, er ist nicht sein Vater und ich habe das alleinige Sorgerecht. Und ja, vielleicht wäre es ja auch nicht so schlimm und schädlich wenn er dann ab und zu betrunken wäre, vielleicht aber auch doch. Gut für die Kinder ist es auf jeden Fall nicht! Aber das ist nicht das einzige Problem. Es gibt da noch ein viel viel größeres und eigentlich möchte ich das hier nicht sagen, weil ich Angst habe, daß sich dann der Mob auf mich stürzt. Und das täte mir alles andere als gut, es würde den Zusammenbruch beschleunigen und meine Kinder würden leiden.

Vielleicht ist es aber auch gut für mich wenn es mal raus ist. Ein paar wenige hier wissen es, aber die Geheimniskrämerei nervt mich auch und ich sollte Dinge loswerden die mich nerven und belasten. Sollte dann der Mob losgehen und sich hier alle auf mich stürzen, werde ich jeden einzelnen gemeinen Beitrag löschen lassen und nicht drauf eingehen, denn das würde mir und meinen Kindern nur schaden.

Trigger!!!


Es ist so, daß mein Noch-Mann offensichtlich gewisse Neigungen hat. Er liest im Internet Inzestgeschichten und guckt sich Porno-Seiten mit Jugendlichen und manchmal auch Kindern an. Meine Thera weiß das und wir planen gemeinsam was ich als erstes tun sollte, was schlecht wäre weil ich dann kein Sorgerecht bekomme u.s.w. Sie ist der Meinung, daß er diese Neigungen hat, aber sie eigentlich nicht ausführen möchte. Das sehe ich aufgrund seines Verhaltens genauso. Nur weiß man nie, wann er dem Drang nicht mehr widerstehen kann. Setze ich ihn zu sehr unter Druck, wirds gefährlich, weil er dann kaum noch gegen seine Zwänge ankämpfen kann, sagt sie. Also muß ich alles vorsichtig und heimlich regeln. Und zwar GUT regeln. Mir wurde schon angeboten uns hier einfach wegzuholen nach DE. Wie GERN ich das angenommen hätte! Aber ich darf nicht, weil das wäre Kindesentführung, darauf steht Strafe und Sorgerechtsentzug. Dann hätte er das Sorgerecht, was das Schlimmste wäre was passieren könnte.
Wenn ich ihn anzeige, bekommt er eine Bewährungsstrafe und bleibt hier. Dann ist er natürlich total unter Druck und stinksauer.. gefährlich. Geht also auch nicht. Jedenfalls nicht solange wir noch zusammen wohnen.
Gehe ich in eine Klinik, kann er locker sagen "Die hat ja Probleme und ist nicht in der Lage eine gute Mutter zu sein".. und schon kriegt wieder er das Sorgerecht. Und davon abgesehen hätte er während der Klinikzeit freie Bahn.. Wir haben schon so viele Wege durchdacht und überprüft (Thera hat paar Kontakte wo sie nachfragen konnte und einiges hab ich auch selbst in Erfahrung bringen können). Aber eine schnelle Lösung scheint es nicht zu geben. Bedeutet: Ich muß weiter dauernd aufpassen, immer hier sein, niemals weg sein. Nur dann wenn meine Tochter in der Schule ist. Meinen Sohn sehen wir da nicht in Gefahr, an den würde er sich nicht trauen, denn der ist SEHR durchsetzungsfähig und auch aggressiv wenn einer versucht, ihm etwas anzutun. Da hätte er absolut keine Chance. Trotzdem leidet natürlich auch mein Sohn unter der Situation mit ihm unter einem Dach leben zu müssen.
Aufpassen, und versteckt im Hintergrund, nur zu den Zeiten wo ihr definitiv nichts passieren kann, alles regeln. Dabei sein darf sie auch nicht, weil das wäre nicht gut für sie zu hören was ihr Vater sich da so anguckt. Das ist die Hölle! DAS ist mein Dauertrigger und meine größte Belastung. Sie sieht auch noch aus wie ich damals und meine Mutter konnte mich nicht retten, aber ich kann sie retten! Und das ist als wäre das die kleine Imagica um die es da geht. Deswegen kommen auch so viele Flashbacks, weil ich durch die Situation täglich dran erinnert werde. Und doch durchhalten muß. Ich MUSS! Ich DARF nicht aufgeben, niemals! Ich DARF nicht zusammenbrechen, ich muß es schaffen, hier mit den Kindern rauszukommen und das alleinige Sorgerecht zu bekommen UND höchstens begleitetes Besuchsrecht. Dann kann ich von mir aus zusammenbrechen, dann würden sie in eine Pflegefamilie kommen aber nicht zu ihm. Aber vorher muß ich durchhalten. Um jeden Preis. Egal wie hoch er ist.

Ich denke, jetzt versteht Ihr, warum ich durchhalten und weiterkämpfen muß, egal ob ich noch kann oder nicht.
Ich habe nicht alles aufgezählt was wir schon durchdacht haben, für Ideen bin ich dankbar, aber ich habe nicht die Kraft bei jeder zu erklären warum das nicht geht, wenn es nicht geht.

Nebenbei hab ich jetzt ne richtig dicke Grippe.. ja, mein Körper gibt auf. Ich pflege mich und versuche Kraft zu tanken, denn die brauche ich um den Rest des Weges durchzustehen.

Liebe Grüße,
Imagica

Imagica
Beiträge: 863
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Sa Feb 16, 2019 11:16 pm

Zu meinem Traum:

Danke für Eure Deutungen, ich glaube, ich finde so langsam die, die mir passend erscheint:

Das Haus bin ich mit allen Innies. Teils sind das Geister, Dämonen, Werwölfe.. es gibt ja wirklich einen Werwolf vor dem ich anfangs Angst hatte und jetzt nicht mehr. Der Traum soll mir sagen, daß wenn ich überfordert bin (die vielen Politiker die da zu Besuch waren), meine Innies da sind um mir zu helfen. Aber dafür muß ich meine Angst (vielleicht auch Abneigung) loswerden und freundlich mit ihnen reden und ihnen geben was sie sich wünschen. Dann können wir gemeinsam alles schaffen. Auch ein paar Räume spiegeln mein Inneres bzw. Anteile. Aus dem zerfallenen "Gewächshaus" kann was richtig schönes werden, es kann alles wieder blühen und es kann ein schöner Rückzugsort werden an dem man sich wohlfühlen kann. Daß es so zerfallen ist, liegt daran das ich mich einfach nicht richtig drum gekümmert habe und teils auch Angst habe vor den Wahrheiten die ich dann erfahre. Denn das Gewächshaus ist der Weg zu den Gängen, die zu den versteckten Zimmern führen. Aber es füllt sich wieder mit Leben, ganz langsam. Die spielenden Kinder sind auch Innenkinder, die ich wiederentdeckt habe.
Die Sonnenbrille war ein Symbol das es keine großen Dinge sind, die ich geben "muß", es sind nur Kleinigkeiten, die ich hinkriegen sollte. Also werde ich versuchen trotz allem Streß wieder mehr nach innen zu sehen. Denn da sind starke Helfer die noch nicht ausgebrannt sind.

Imagica
Beiträge: 863
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Sa Feb 16, 2019 11:22 pm

Positive Sache für heute: Die Tabletten fangen an Wirkung zu zeigen bei meinem Kater! Er wirkte heute nicht mehr so heiß wie sonst, atmete ein klein wenig langsamer und wenn ich ihn streichele, habe ich nicht mehr so ganz arg das Gefühl seine Knochen zu fühlen. Es fühlt sich so an, als wäre da ein bißchen mehr an ihm dran. Ich glaube, er hat ein winziges bißchen zugenommen. Sein Fell fühlt sich auch wieder weicher und flauschiger an. Mein Sohn sieht das genauso, weil ich nicht sicher war ob ich mir da eine Änderung einbilde, habe ich ihn gefragt. DAS freut mich richtig! :D 8)

Bambus 1
Beiträge: 394
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Bambus 1 » Sa Feb 16, 2019 11:27 pm

Ich hoffe es hat dir ein bisschen Erleichterung gebracht daß du es jetzt hier erzählt hast! Sehr mutig von dir. Ich bin immer noch der Meinung dass du das im Moment Beste für euch tust. Und du weißt ja selber daß es eine Lösung geben muss. Ich kann verstehen dass es nicht von heute auf morgen geht. Gut dass du mit deiner Thera auch darüber redest, sie kann dir Tips geben und du hast Unterstützung für dich. Ich wünsche dir so sehr dass es bald einen Ausweg gibt. Ich hoffe sehr dass es hier keine bösen Kommentare für dich gibt. Du weißt ich selber finde das bei euch zu Hause alles andere als optimal, aber ich sehe daß es wirklich schwierig ist da raus zu kommen. Also hier auch meine Bitte an alle die dazu etwas schreiben möchten: Lösungsvorschläge sind bestimmt gut, aber bitte nicht rumhacken. Keiner von uns steckt in imagicas Situation. Beschuldigungen kann sie nicht gebrauchen, sie ist sich selber bewusst dass es nicht gut ist...

Ich wünsche dir und deinen Kindern wirklich sehr daß es ganz schnell eine Lösung gibt. Pass gut auf dich und die beiden auf. Sobald dein Ex wieder total besoffen ist würde ich die Polizei holen. Angst hast du ja. Und das zu Recht
Alles Gute. Falls mir noch eine sinnvolle Idee kommen sollte melde ich mich bei dir.

Viele Grüße
Bambus

Bambus 1
Beiträge: 394
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Bambus 1 » So Feb 17, 2019 8:29 am

Kannst du ihn anzeigen wegen Besitz K+nderp+rnogr+fie?? Hier in Deutschland ist es strafbar. Seid ihr deutsche Staatsangehörigkeit und lebt nur im Ausland oder wie ist das? Ich würde mich sonst mal an deiner Stelle erkundigen wie es bei euch rechtlich aussieht (falls du das nicht schon gemacht hast) ich denke schon dass man es bei euch doch auch irgendwie schaffen müsste einem Alkoholiker mit Neigung für K+nder das Sorgerecht zu entziehen. Zumindest mal das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Das gibt es hier in Deutschland zumindest. Ich zum Beispiel darf bei uns entscheiden wo unser Sohn lebt. Ich würde das nie gegen meinen Ex Mann ausnutzen, aber ich hätte die Möglichkeit einfach hier wegzuziehen ohne mich da irgendwie strafbar zu machen

Imagica
Beiträge: 863
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » So Feb 17, 2019 11:57 am

Liebe Bambus,

erstmal ein großes Danke an Deine Unterstützung!

Also das mit dem Anzeigen hab ich vor, aber das geht erst wenn wir eine Wohnung haben. Weil Schutz bekommen wir nicht. Und das würde ihn natürlich stinkwütend machen, schon allein weil sein PC sein Leben ist und der dann eine Weile weg wäre. Und weil es nur von mir kommen kann. Das wird einen gigantischen Wutanfall geben und dann müssen wir einfach aus der Schußlinie sein. Ich hab jetzt monatelang verzweifelt versucht rauszufinden, wie das Verfahren bei sowas läuft und nun weiß ich es endlich. Kein Schutz für uns, Bewährungsstrafe für Ersttäter plus Eintrag ins Register, daß keine Berufe mit Kindern ausgeübt werden dürfen. Der Eintrag wird mir wohl dann auch beim Sorgerecht und Besuchsrecht helfen. Aber wir müssen erst in Sicherheit sein. Bedeutet, es muß alles irgendwie parallel laufen. Schwierig, vor allem wenns eben nicht auffallen soll.
Und auch schwierig weil ich eine Wohnung beantragen und klar machen muß, daß es wirklich dringend ist, aber wenn ich diesen Punkt erwähne, könnte das Amt die Anzeige starten und dann sind wir voll in der Schußlinie. Egal wie ich mich bemühe, es kann trotzdem jederzeit schrecklich schiefgehen weil ich nicht beeinflussen kann was andere tun und das ist einfach sch.... Erfordert eine riesengroße Portion Vertrauen in Fremde und damit tu ich mich natürlich extrem schwer. Contra Familia war da jetzt auch nicht gerade hilfreich.

Polizei rufen "nur" weil jemand betrunken ist, geht nicht. Würde er schlagen, Menschen, Tiere oder Gegenstände, könnte ich. Tut er das nicht, hab ich kein Recht auf Hilfe. So siehts leider aus.

Liebe Grüße,
Imagica

Gast Mira

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Gast Mira » So Feb 17, 2019 2:35 pm

Liebe Imagica,

habe es eben gelesen. Bin sprachlos und wütend, dass so wenig echte Hilfe/Unterstützung von aussen kommt. Es ist zum Kotzen!

Und eines muss doch mal klar gestellt werden: Dass Du für die Lage da NICHT verantwortlich bist. Sondern der Kerl. Und das ganze System da drumherum. (!!)
Ist doch wieder mal offensichtlich, wie falsch da die Prioritäten gesetzt werden.
Also, ich schicke Dir Kraft/virtuellen Rückhalt, dass Du Dir diesen vermeintlichen "Schuld-" Schuh (weiss nicht wie besser ausdrücken) nicht auch noch anziehst! (Das fällt auch in die Rubrik für Dich Ent-Lastung finden.)

Und: Du musst Dich nicht erklären. Nein! Es geht darum, abzuklären, ob vielleicht irgend ne theoretische Hilfsmoeglichkeit übersehen/noch nicht bekannt gewesen ist.

Thema Anti-Depressiva. (Brauchst nicht zu antworten.) Meiner Meinung nach braucht es diese, um derlei widrige Umstände durchzustehen. Und es gibt mittlerweile sehr saubere Mittel. Die auch Schlaf-einleitend wirken. Und wenigstens hier mal sowas wie ne Basis (durch ausreichend Schlaf) zu schaffen.

Schicke Dir virtuell ein schönes, kuscheliges, sicheres Zuhause für Dich und Deine Lieben.
Für Dich und Deine Grippe noch eine dampfende Kanne Tee aus Hanfblaettern, frischem Ingwer, Zitrone und Echinacea-Blueten :-)

Kraft, Loslassen, berechtigte Gründe zum Vertrauen und alles Liebe.
LG
Mira

egalabjetzt unl

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von egalabjetzt unl » So Feb 17, 2019 4:08 pm

liebe imagica,

(((imagica))) ich mag dir eine virtuelle umarmung schicken, vielleicht kannst du die annehmen (is ja nicht ne echte :wink: ).

jetzt ist das alles viel klarer und nachvollziehbarer. was ist das für ein kranker typ, echt :evil: ich möchte kotzen...

ich wünsche dir von ganzem herzen, dass dir die zeit bleibt, die du brauchst, im alles sicher in sack und tüten zu haben. hoffentlich hältst du durch. ich schicke dir kraft, mut und zuversicht!!!! du schaffst das! sicher! vielleicht hilft, um durchzuhalten, wenn du einfach schon mal im kopf planst und dir ausmalst, wie schön, sicher, kuschlig, heimelig dein neues zuhause irgendwann sein wird?

schieb dir nen frischen ingwertee mit zitrone rüber, hilft ein bisschen gegen böse grippe.
gute besserung!!! schön ausruhen und auskurieren, so gut, wie es eben geht.

liebe grüße,
egalabjetzt

Gast200

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Gast200 » So Feb 17, 2019 9:56 pm

Das ist schön sehr krass, was du da über die Neigungen deines Manns schreibst. Aber ehrlich gesagt würde ich mich nicht auf die Aussage deiner Thera verlassen, dass er schon nichts macht. Das kann keiner wissen, er ist ein Pulverfass, was jeden Moment explodieren kann. Du hast natürlich keine Schuld, dass er so ist, aber es ist deine Verantwortung, deine Kinder da rauszuholen und zwar so schnell wie möglich. Ich könnte mit dem Wissen keine Nacht mehr schlafen, aber ich weiß natürlich auch, wie sehr dich das belastet. Du schreibst, du hast Angst vor seiner Wut, wenn du ihn anzeigst, das kann ich gut nachvollziehen. Aber wenn du ihn erst anzeigst, wenn du eine eigene Wohnung hast, wird er genauso wütend werden und er könnte euch auflauern etc. Das könnte genauso gefährlich werden. Ich würde ihn jetzt anzeigen, umso schneller kannst du erreichen, dass er das Sorgerecht verliert und du kannst mit deinen Kindern weit weg ziehen, ohne dass er noch einen Einfluss hat. Es ist schon Mist, dass du in einem Land lebst, wo Kinder und Mütter vor solchen Monstern so wenig geschützt werden, da könnte ich richtig wütend werden, aber natürlich nicht auf dich, sondern auf euer System. Wie kam es denn eigentlich dazu, dass du von Deutschland nach Luxemburg gezogen bist?

~SteinHart~
Beiträge: 3440
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von ~SteinHart~ » So Feb 17, 2019 10:15 pm

Hab's auch gelesen. Kann nicht so viel dazu schreiben. Nur dass ich dich und dein Verhalten, dein Durchhalten sehr stark finde. Du leistest sehr, sehr viel für dich und deine Kinder.

In dieser heiklen Sache allerdings würde ich doch eher jemand anderen als Berater empfehlen als (d)eine Therapeutin.

ehrlich Lieben Gruß an dich
SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Gast200

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Gast200 » So Feb 17, 2019 10:21 pm

Aber es freut mich, dass es deinem Katerchen besser geht ,das wird bestimmt!

Antworten