Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Imagica
Beiträge: 1207
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Di Jun 12, 2018 9:46 pm

Liebe Maya,

danke, die Idee hatte ich auch schon. Ich kenne halt die Gegend nicht, ich war da noch nie. Ich muß auch sehr weit fahren und brauche pro Fahrt 1,5 Stunden. Viel Zeit bleibt da nicht, weil ich früh genug zurück sein muß, eh mein Mann zur Arbeit geht. Meine Tochter kann ja schlecht allein bleiben. Aber ich werd mich auf jeden Fall umsehen, obs da ne schöne Gegend zumindest für einen kurzen Spaziergang gibt. Oder ich bleibe einfach da. Das ist angelegt wie ein Park, ein Wohlfühlzentrum sozusagen. Da gibts mehrere Therapeuten und auch Familientherapeuten, deswegen auch Spielplätze und Orte wo man sich einfach wohlfühlen kann. Deswegen habe ich das ausgesucht, weil mir diese Idee spontan gefallen hat. Auch die Art wie sie Kinder dort fördern wollen, gefällt mir. Sie gehen nach einem Buch, was ich selber gern gelesen habe und was auch meiner Einstellung entspricht. Ich weiß nicht, ob Jasper Juuls Dir was sagt, der ist der Meinung, man solle Kindern genausoviel Respekt entgegenbringen, wie einem Erwachsenen. Also nicht im Befehlston sagen: Stell Deine Schuhe ins Regal! sondern so wie mans bei nem Erwachsenen tun würde: Würdest Du bitte Deine Schuhe ins Regal stellen?
War jetzt ein blödes Beispiel, aber zeigt so ungefähr was gemeint ist. Und da es ja auch um innere Kinder geht, fand ich das eine tolle Sache, denn die sollen natürlich auch gut behandelt werden!

Nächste Woche Mittwoch ist mein erster Termin..puh..ich werd langsam nervös...

Liebe Grüße,
Imagica

Maya
Beiträge: 3555
Registriert: Mo Aug 13, 2007 12:45 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Maya » Di Jun 12, 2018 9:57 pm

Oh ja, ich kenne jesper Jules. Find ich gut. Hab ich viel gelesen. Ich hab auch ne Stunde Fahrt und die Zeit tut mir gut weil ich da allein bin.

Imagica
Beiträge: 1207
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Mi Jun 13, 2018 9:11 pm

Notiz für mich:
Achtung Trigger!!!










Heut kommen wieder dauernd die Flashbacks mit meinem Bruder. Ich weiß noch immer nicht was ich davon halten soll, man kann zwar ziemlich gut was reininterpretieren, aber ich kann.. nein..ich will mir das wohl lieber garnicht vorstellen. Trotzdem sagt da Jemand in mir, das es aber doch so ist. Und wie es meinem Bruder ging.. Alkoholiker, niemals eine Freundin, weder als Teenie, noch als Erwachsener, süchtig nach Beruhigungsmitteln, Depressionen... früher hatte er Ticks..und letzten Endes ist er viel zu jung gestorben an den Folgen von Alkohol- und Tablettenmißbrauch. Das paßt natürlich auch alles sehr gut.

Bei dem Flashback sitze ich auf meinem Bett. Mein Bruder und mein Vater stehen vor mir, sie diskutieren. Ich kann die Worte nicht verstehen, sie sind dumpf und weit weg..undeutlich. Aber ich sehe was sie fühlen. Mein Vater will das mein Bruder etwas tut und mein Bruder will das nicht. Er will das auf garkeinen Fall. Aber mein Vater besteht sehr vehement drauf. Er schimpft.. ich versteh zwar kein Wort, aber es wirkt so als würde er auch erpressen.. meinem Bruder geht es immer schlechter. Er leidet schrecklich und ich leide auch weil ich weiß was jetzt kommt. Auch wenn ichs heute eigentlich nicht we iß, sondern mir nur denken kann, im Flash hab ich das Gefühl ganz genau zu wissen was kommt. Mein Bruder kommt mit einem unglaublich leidenden und gleichzeitig entschuldigenden Blick auf mich zu und.. Ende. Schwarz.

Ich würd jetzt gern schreiben, daß ich mir das vielleicht ja nur einbilde. Aber wenn ich nur drüber nachdenke das zu schreiben, komme ich mir wie eine Lügnerin vor, also lasse ich es und lasse das jetzt einfach hier so stehen..und versuche wieder.. nicht werten..stehenlassen.. loslassen

Benutzeravatar
A.Rhiannon
Beiträge: 1015
Registriert: Sa Nov 12, 2016 10:53 am

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von A.Rhiannon » Do Jun 14, 2018 8:31 pm

Liebe Imagica,

es tut mir sehr leid was da jetzt für Bilder hochkommen. Aber vielleicht ergibt es alles mit der Zeit immer mehr Sinn...
Ich würd jetzt gern schreiben, daß ich mir das vielleicht ja nur einbilde. Aber wenn ich nur drüber nachdenke das zu schreiben, komme ich mir wie eine Lügnerin vor, also lasse ich es und lasse das jetzt einfach hier so stehen..und versuche wieder.. nicht werten..stehenlassen.. loslassen
Solche Gedanken kenne ich... Ich finde es auf jeden Fall gut und richtig stark von dir, dass du es einfach hier stehen lassen kannst und dich so langsam annäherst. Auch wenn es vielleicht immer mal wieder Zweifel geben kann, es darf hier stehen.

Du bist nicht mehr allein damit, mit deinen Gedanken, Gefühlen und den Bildern.

Ich lass dir mal ein schönes warmes Licht und einen ganz lieben Gruß hier,
A.Rhiannon
"Wenn man ins Universum starrt, ist sein Mittelpunkt nur Kälte. Und Leere. Letztendlich sind wir dem Universum egal. Dem Universum und der Zeit. Deswegen dürfen wir einander nicht egal sein."

aus: Letztendlich sind wir dem Universum egal

Imagica
Beiträge: 1207
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Do Jun 14, 2018 9:28 pm

Liebe A. Rhiannon,

danke, ein schönes warmes Licht kann ich gut gebrauchen, mir laufen nämlich immer wieder kalte Schauer über den Rücken.

Das Bild ist nicht neu, ich hatte es schon öfters, aber irgendwie wirds "stärker".. es ist weniger unscharf, glaub ich. Oder es kommt mir nur so vor.

Weil ich das Buch "Trotz allem!" lese und auch brav die Hausaufgaben dadrin mache, bin ich vor zwei Tagen glaub ich, bei einer Hausaufgabe angekommen, wo man die Räume seiner Kindheit mit Notizen über das besondere an den jeweiligen Stellen aufmalen soll. Ich hab das sehr genau im Kopf, also brauch ich garnicht malen. Aber ich hab dann überlegt: Welches denn, wenn doch immer wieder umgeräumt wurde? Und hab dann drüber nachgedacht, zu welcher Zeit was genau und aus welchem Anlaß umgeräumt wurde. Und dann wurde mir klar, daß ich bei dem Bild mit meinem Bruder keine 7 oder 8 gewesen sein kann, wie ich dachte. Denn mit 7/8 hatte ich garkein Bett mehr, sondern nur noch eine Matratze am Boden. Die an einer anderen Stelle im Zimmer lag. Dieses Bett war meins und stand an dieser Stelle als ich 4-5 war. Da war mein Bruder dann 13-14. Und meine Schwester gerade ausgezogen, sie war schon 15 und war zur Oma gezogen. Vorher wars das Bett meiner Schwester. Ich bekam es als sie auszog. Mit 5-6 wohnte ich allein mit meiner Mutter in einer anderen Wohnung. Die Erkenntnis das ich da noch so jung war, haut mich jetzt irgendwie um. Obwohl ich weiß, daß es als Baby schon anfing..aber mein Bruder.. ich hab meinen großen Bruder geliebt und er mich, seine kleine Schwester..aber doch nicht so! Ich weiß garnicht ob ich jetzt mehr um ihn oder um mich weine, oder einfach um uns beide..
Und ein bißchen bin ich auch böse auf meine Schwester, denn die blieb verschont! Da kann sie ja garnix für..sie war einfach Vaters Liebling, deswegen hätte er ihr wohl sowas nie angetan.

Heute ist eh alles zu viel. Der HNO-Arzt hat mir heut eröffnet, das ich einen Innenohrschaden habe, schon eine Hochtonschwerhörigkeit habe und noch mehr kommen wird. Seit der Mittelohrentzündung letztens. Ich werde bald ein Hörgerät brauchen. Das löst Panik aus! Hören ist unser wichtigstes Sinnesorgan..um Angreifer zu hören. Hören geht im Dunkeln viel besser als sehen, zumal ich nachtblind bin. Und jetzt soll ich auch das verlieren? Hilfe! Und das rufen jetzt alle..nicht nur ich.

Ich wollte mir heut was Gutes tun nach dem Termin. Eigentlich, aber dann kam alles anders. Ich wollte auch mal so ein Kommunikationsbuch anlegen und mal sehen ob das irgendwas bringt oder nicht. Dann hätt ich einfach ein Notizbuch gehabt, kann man immer mal brauchen. Und dann kam mir noch die Idee, ich kauf mir ein zweites Buch, ein besonders schönes und da schreib ich jeden Tag alle positiven Dinge rein. Und wenns nur ist das das Essen gut geschmeckt hat, Hauptsache irgendwas bißchen positives. Dann sagt der Arzt mir das, meine Lust war mir eh schon vergangen was schönes zu kaufen und dann gabs auch nirgends was. Nun hab ich nur das einfache, langweilige Kommunikationsbuch. Und da steht auch schon einiges drin, aber ich habs alles mitgekriegt. Also halt ich mich nun auch noch für ne Simulantin. Ich könnt ja auch die unterschiedlichen Schriften absichtlich gemacht haben, wenn ichs doch eh mitgekriegt habe. Obwohl es die ja früher schon gab. In meinen Tagebüchern.. aber die hab ich alle mal verbrannt weil ich mit der Vergangenheit abschließen wollte.

6 Tage noch bis zum ersten Theratermin. Ich glaub es liegt auch daran das jetzt alles so viel wird..

Liebe Grüße,
Imagica

Benutzeravatar
A.Rhiannon
Beiträge: 1015
Registriert: Sa Nov 12, 2016 10:53 am

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von A.Rhiannon » Fr Jun 15, 2018 6:57 pm

Liebe Imagica,

es tut mir leid, dass es momentan so viel ist, was da für dich zusammenkommt.

Ich kann mir vorstellen, dass das mit dem Gehör ganz viel Panik und Unsicherheit auslöst. Vielleicht kannst du da nochmal in dich hineinhören, was dabei von damals und was von heute kommt.
Denn auch damals war viel mit Kontrollverlust des Körpers verbunden. Das ist es ja jetzt auch. Es kann also zusätzlich zu dem heute auch noch Vergangenes antriggern.
Du könntest versuchen die Sachen von damals zu beruhigen, dir sagen, dass es vorbei ist. Bei den Sachen von heute könntest du dich vielleicht nochmal irgendwo genauer beraten lassen. Vielleicht kann dir das auch etwas die Angst nehmen.

Ach so, das mit dem Schreiben im Kommunikationsbuch habe ich auch meist mitbekommen. Aber manchmal habe ich es später komplett vergessen. Manches aber auch nicht. Den Gedanken zu simulieren kenne ich von früher aber auch noch. Es ist wahrscheinlich ein (noch) notwendiger Schutz.

Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Kraft!
A.Rhiannon
"Wenn man ins Universum starrt, ist sein Mittelpunkt nur Kälte. Und Leere. Letztendlich sind wir dem Universum egal. Dem Universum und der Zeit. Deswegen dürfen wir einander nicht egal sein."

aus: Letztendlich sind wir dem Universum egal

Imagica
Beiträge: 1207
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Sa Jun 16, 2018 10:21 pm

Liebe A. Rhiannon,

danke! Es triggert einfach allgemein, nicht mehr so gut hören zu können. Weil ich immernoch dauernd in so nem Wachsamkeitszustand bin..es könnte ja jederzeit was passieren. Und das kann ich keinem innen erklären das nix passieren könnte, weil möglich ist es ja immer.
Aber ich hab mich jetzt wieder beruhigt. Wir haben zum Geburtstag einer unserer Kater ein Spielzeug gekauft, was leise piepst und ich hör das! Zwar nur auf dem einen Ohr, auf dem mit dem Tinnitus nicht. Aber das ist klar, es ist einfach dieselbe Frequenz und da hatte ich schon seit 20 Jahren Probleme weil ich eben genau die zwei Frequenzen die ich immer piepen höre, auf dem Ohr nicht mehr hören konnte. Seit der Mittelohrentzündung sind es 7 Töne statt zwei, also hör ich mehr Töne nicht mehr. Aber eben nur auf einem Ohr. Der Arzt behauptet es wär auf beiden, aber das ist nur weil ich beim Hörtest Kopfhörer aufkriege, die alle Außengeräusche abschotten, so hör ich natürlich die "Innengeräusche" also das Piepen mehr..das dröhnt dann durch meinen kompletten Kopf. Also kann ich dann auch auf dem anderen Ohr genau diese Frequenzen nicht hören. Es gibt keinen auf Bildern sichtbaren Schaden im Innenohr, das ist bloß seine Vermutung weil ich beim Hörtest schlecht abgeschnitten habe. Er liegt schlicht und einfach falsch! Denn ich KANN diese Töne hören..nur eben nicht dann wenn mein Ohrpiepen "eingesperrt" ist und ich es deswegen überall hör. Und Tinnitus kommt ja auch durch Streß, also vielleicht werd ich den ja auch noch los, wenn ich genug verarbeitet habe. Wär ja schon toll!

Achtung Trigger!!!!










Gestern wars schlimm. Ein Flashback den ich vor 17 Jahren schon hatte, kam wieder. Nur damals hatte ich ihn mit meiner Mutter als Täterin. Weil da hatte ich noch nicht wieder Kontakt mit ihr und sie war für mich einfach die böse, die mich immer gehaßt hat. Wer anders KONNTE es einfach nicht gewesen sein. Inzwischen hab ich längst gedacht, das ich mir den nur eingebildet habe, und es nie sowas gab, weil ich schon solang ich denken kann, große Probleme mit Handtüchern habe. Ich kann sie kaum bis garnicht anfassen und hab immer das Gefühl ich hätt sie auf der Zunge, wenn ich sie anfasse. Zeitweise kann ichs gut beiseite schieben, zeitweise gehts garnicht und mich überlaufen dauernd kalte Schauer und Würganfälle.
Und jetzt kam er wieder. Und diesmal wars nicht meine Mutter sondern mein Vater. Die Umgebung wirkte viel klarer und echter... ich glaube, ich konnte damals einfach nicht den echten Täter sehen weil ichs nicht wahrhaben wollte und konnte, das es mein Vater war. Und deswegen hab ich meine Mutter gesehen, obwohl sie es garnicht war.

Dummerweise kam es genau unter der Dusche. Der Flashback ist aus dem Badezimmer damals. Die grüne Badewanne und die Wandfliesen erkenne ich sofort. Nach dem Baden. Das Handtuch wurde benutzt um mich zu knebeln. Und dann.. naja..das schreib ich jetzt lieber nicht.
Wenn das so stimmt und ich glaubs mittlerweile schon, weils sich wirklich echt anfühlt..dann gabs also doch Gewalt.

Nunja..der Flashback holte mich ein.. aber ich mußte mich abtrocknen.. ich kann ja nicht naß bleiben, ich hab Hautprobleme und vertrag das nicht. Außerdem hatte ich noch nen wichtigen Termin. Aber die Vorstellung jetzt ein Handtuch anzufassen.. das löste riesengroße Panik aus, Übelkeit, würgen, zittern.. aber ich MUSSTE ja irgendwie. Also hab ich angefangen mir laut zu sagen: Es ist das Jahr 2018, ich bin 40 Jahre alt, ich habe Kinder, die heißen.. und ich habe Haustiere die heißen..und sind soundso alt. Ich wohne in.. usw..
Ich hab die ganze Zeit laut vor mich hingeredet und mich auf das konzentriert was ich sage, um mich abtrocknen zu können. Trotzdem würgend und zitternd..aber ich habs geschafft! Wenn ich nicht so viel hier im Forum gelesen hätte und vor allem nicht so viele Tips, von Dir bekommen hätte, hätt ichs wohl nicht geschafft und hätte als heulendes Elend noch stundenlang in der Dusche gelegen. Danke!!!

Danach gabs erstmal Kuscheltiere für die Kleinen, bis ich bereit war, das Handtuch von meinen Haaren zu entfernen und die Haare zu föhnen und zu meinem Termin zu gehen. Zwei weitere Stunden später fühlte ich mich plötzlich viel besser als vor dem Flashback. Weil ichs geschafft habe. Und auch irgendwie stolz auf mich bin! Auch wenn ich froh bin, das in dem Moment keiner zuhause war, außer mir. Das hätte mir sicher ne Einweisung eingebracht..oder ne Ohrfeige (um mich da rauszuholen. Mein Mann hat mir erzählt das er das bei einer Ex die v*rgew*lt*gt worden war, schonmal hätte "machen müssen" weil sie in "irgendnem Film gefangen" war. Ich mag mir garnicht vorstellen was passieren würde, wenn er das bei mir täte...).

Und danach hab ich beschlossen, das ich mal einen Tag Pause brauche. Nicht im Forum lesen, nicht im Buch lesen und so viel ablenken wie möglich. Jetzt hab ich auch garnicht mehr so viel Angst vorm ersten Thera-Termin. Jetzt glaub ich, das ich das schon hinkriegen werde.
Manchmal können Flashbacks also auch gut sein..

Liebe Grüße,
Imagica

Benutzeravatar
A.Rhiannon
Beiträge: 1015
Registriert: Sa Nov 12, 2016 10:53 am

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von A.Rhiannon » So Jun 17, 2018 2:29 pm

Liebe Imagica,

ich finde, dass du das richtig gut gemacht hast wie du damit umgegangen bist. Du kannst wirklich sehr stolz auf dich sein.
Gut, dass das Schlimme von früher jetzt gesehen werden darf. Es tut mir trotzdem sehr leid, dass es dir passiert ist.

Dass dein Mann dir eine Ohrfeige geben könnte, um dich da rauszuholen, finde ich nicht gut! Vielleicht kannst du mit ihm reden und ihm sagen, dass es dich in so einem Fall unterstützen würde, wenn er dir dein heutiges Alter etc. sagen würde oder dich in Ruhe lassen soll, weil du dich nach einer Weile selbst da rausholen kannst.

Eine Pause zu nehmen, um zwischendurch nochmal etwas Abstand zu bekommen, klingt auch gut.

Einen lieben Gruß,
A.Rhiannon
"Wenn man ins Universum starrt, ist sein Mittelpunkt nur Kälte. Und Leere. Letztendlich sind wir dem Universum egal. Dem Universum und der Zeit. Deswegen dürfen wir einander nicht egal sein."

aus: Letztendlich sind wir dem Universum egal

Imagica
Beiträge: 1207
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » So Jun 17, 2018 9:14 pm

Liebe A. Rhiannon,

danke!

Weg ist es damit leider noch nicht. Heute mußte ich meine Tochter duschen.. nun saß sie da in der Dusche und wusch sich untenrum..und ich hab gleichzeitig dran gedacht, das ich sie gleich abtrocknen muß. Ohje.. doppelter Trigger.. sie sieht ja genau aus wie ich in dem Alter. Aber wirklich ganz genau.. Da mußte ich mich echt sehr krampfhaft zusammenreißen um das irgendwie hinzukriegen. Sie kann sich selber halbwegs waschen, aber das Abtrocknen kriegt sie einfach nicht richtig hin. Da muß ich helfen, geht nicht anders.
Danach wars so schlimm, das ich überhaupt keinen Stoff mehr anfassen konnte. Ich hoff, ich komm da irgendwie drüber weg, weil so gehts einfach nicht.

Ja ich würd ihm das mit der Ohrfeige gern erklären, aber ich trau mich nicht. Ich glaube auch das es garnichts bringen würde. Er fühlt sich immer überfordert, immer wenn ich ihm sage das dies und jenes jetzt aber echt unpassend war und besser so und so wär und schaffts dann doch nicht es umzusetzen, sondern tut meist genau das Gegenteil. Mittlerweile hab ichs aufgegeben und schotte mich einfach so gut es geht ab und versuche mir, nichts anmerken zu lassen. So gehts noch am besten, wenns auch keine tolle Lösung ist.

Liebe Grüße,
Imagica

Bambus 1
Beiträge: 500
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Bambus 1 » Di Jun 19, 2018 1:25 pm

Liebe Imagica,

ich habe das letztens schon gelesen, komme erst jetzt dazu dir meine Gedanken zu schreiben. Also erstmal finde ich das total super wie du das für dich selber in der Dusche geschafft hast, ich denke da kannst du sehr stolz auf dich sein! Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass das erstmal eine innerliche Konfrontation in dir ausgelöst hat und du dadurch die Probleme beim Duschen deiner Tochter hattest.

***Könnte triggern***



Ich habe das ehrlich gesagt schon immer mit meinem Sohn gehabt, löst gerde bei mir auch keine guten Gefühle aus... fand schon immer schlimm wenn Sohn mit mir duschen oder baden wollte, habe ich nieeee gemacht. Warum wusste ich nie, ich hatte immer ein schlechtes Gewissen ihm den Wunsch nicht zu erfüllen, er war oft sauer weil ich das nicht gemacht habe. Zum Glück ist mein Sohn mittlerweile alt genug, dass er alles alleine macht, früher fühlte ich mich immer unwohl wenn ich ihn abtrocknen musste, den Int*mb*reich musste er so früh wie möglich selber machen. Ich hatte früher immer gedacht ich würde mich deshalb nur anstellen und bin einfach nur prüde.
Wie alt ist denn deine Tochter? Vielleicht kannst du schon anfangen ihr zu helfen das alleine zu machen? Dann ist es zeitlich absehbar, dass sie noch deine Hilfe braucht.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass es dir heute schon ein bisschen besser geht. Wie du jetzt mit dieser Situation und deinem Empfinden weiter arbeiten kannst, da kann ich dir leider nicht weiter helfen, da hast du viel mehr Ahnung als ich, ;-) Vermutlich Kontakt nach innen aufnehmen und liebevoll schauen und fühlen was gerade gutes gebraucht wird...

Alles Liebe für dich!
Bambus

Imagica
Beiträge: 1207
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Di Jun 19, 2018 9:18 pm

Liebe Bambus,

danke!
Ja, ich bin schon dabei ihr das beizubringen, sie ist 5. Aber sie ist halt auch sehr ungeschickt und hat ein paar motorische Probleme, genau wie ihr großer Bruder auch. Da klappt das alles noch nicht so ganz. Bei ihr wollte ich aber nicht auch das Gerenne zu Fachleuten anfangen, ich denke, sie kriegt das schon alles hin, sie braucht einfach nur ein bißchen mehr Zeit. Ist bei einigen Dingen so. Gucken mich auch viele Leute schief für an, aber sie lernts dann doch alles irgendwann. Ganz ohne Zwang. Hatte als sie 4 war, auch schon Riesenärger mit der Vorschullehrerin, weil die fand, sie muß endlich ohne Windel klarkommen und meine Tochter war aber einafch noch nicht so weit. Da hat die Lehrerin ihr einfach die Windel ausgezogen und nem Slip von nem anderen Kind gegeben..mitten im Winter bei Minusgraden! Wo meine Tochter eben noch garnicht recht kontrollieren konnte wann sie muß und wann nicht. Boah, war ich sauer! Glücklicherweise hat sie den Heimweg ohne "Unfall" geschafft, wenn nicht, wär ihre Hose an ihr festgefroren! Ein paar Monate später hat sies ganz von selber gelernt. Natürlich mit meiner Unterstützung, aber ohne das ich sie in irgendeiner Weise gezwungen/erpreßt/bestochen oder sonstwas hätte. Und so möchte ichs eigentlich gern mit allem handhaben. Nun kommen mir natürlich meine Handtuchprobleme dazwischen..das ist jetzt natürlich echt dumm gelaufen.
Klar hätt ich gern das sies schnell lernt, aber das löst mein Problem auch nicht. Ich muß mich ja auch selbst abtrocknen und das ist jetzt jedesmal ein großes Problem. Ich fange an, das Duschen zu hassen.

Morgen ist mein erster Thera-Termin. Ich bin schon ganz nervös. Ich hoffe, das wir miteinander klarkommen, hoffe das sie sich mit dem was ich brauche auch auskennt..und vor allem hoffe ich, das ich reden kann. Und zwar wirklich ich..und nicht meine "Alltagsmaske", die alles problemlos erzählen kann ohne mit der Wimper zu zucken. Nur leider hilft mir das dann überhaupt nicht.
Ich komm mir ziemlich blöd dabei vor, aber ich werd mir wohl ein kleines Kuscheltier mitnehmen und das einfach in der Handtasche sitzen haben, als "Unterstützung".

Liebe Grüße (und eine hoffentlich gute und schlafreiche Nacht für Dich!),
Imagica

Summer
Beiträge: 139
Registriert: Sa Sep 04, 2010 1:00 am

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Summer » Mi Jun 20, 2018 4:04 pm

Hallo Imagica! Wie war es denn bei der Thera? Das mit dem Kuscheltier ist eine gute Idee, so eine Art Schutzbegleiter, das könnte ich mir auch vorstellen.

Sei mir nicht böse, wenn ich viele deiner Geschichten nicht lese, aber die bösen Trigger... *schluck*

Wegen den motorischen Schwächen deiner Tochter, habt ihr denn einen Händigkeitstest gemacht, also so dass ihr ganz sicher wisst, ob sie rechts- oder linkshändig ist? Wenn man das nicht beobachtet, dann machen die Kleinen oft einfach das, was die Großen machen, heißt im Klartext, dass sie mit rechts agieren und malen, auch wenn sie linkshändig sind. Das ist das Nachahmungsverfahren, ein Prinzip, durch das Kinder ganz, ganz viel lernen, und nicht zu unterschätzen. Wollte es nur erwähnt haben, falls das helfe könnte.

LG Summer

Imagica
Beiträge: 1207
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Imagica » Mi Jun 20, 2018 9:16 pm

Hallo Summer!

Nee, bin ganz sicher nicht böse, hab ja auch echt viele Trigger hier..versteh ich total!

Also es war echt super bei der Thera! Hätte ich wirklich nicht gedacht. Ich hab mich in dem Gebäude schon wohlgefühlt und gedacht, hmm..ja..das könnte was werden. Dann bot sie mir als erstes nen Tee an, und das war schonmal was ganz anderes was ich so rein garnicht kannte. Ich hatte ja schon einmal kurz einen männlichen Thera und bei dem war das gaaaanz anders.

Und dann sagte sie, sie wär jetzt einfach mal still und würd mich erstmal erzählen lassen warum ich überhaupt da bin. Ja dann gabs natürlich nen Moment Stille.. und ich dachte "Oh hilfe.. und jetzt? Ich kann doch garnicht reden..was mach ich denn nun? Und überhaupt, das ist so viel, wo sollte ich denn da anfangen?" ..da lächelte sie mich an. Und das Eis war gebrochen und ich hab plötzlich losgeredet. Zeitweise hab ich mir selbst zugehört und war erstaunt das ich garnicht mehr aufgehört habe zu reden. Ich hab zwar doch mit meiner "Alltagsmaske" wie ich das immer nenne, geredet, und dementsprechend ohne Gefühl, aber so gings. Am Ende fragte sie dann noch, wie das denn jetzt für mich war, zu reden und ich hab ihr erklärt daß das mit dieser Alltagsmaske problemlos geht, ich aber glaube, das es mir so rein garnicht helfen wird, weil das vollkommen gefühllos ist. Da sagte sie: Das ist völlig normal und das ist auch wichtig! Hätten Sie diese Fähigkeit nicht, hätten Sie garnicht erst überlebt! Und es bewirkt trotzdem was, auch wenn jetzt noch kein Gefühl dabei ist. Das kommt schon noch mit der Zeit.

Sie hatte recht. Ich bin mit echt guter Laune da raus gegangen weil sie mir auch viele Möglichkeiten erklärt hat, wie es weitergehen könnte und was wir tun könnten.. und ein paar Stunden später kamen dann teilweise die Gefühle zu dem was ich ihr erzählt hatte.

Es tat irgendwie auch gut zu sehen, daß da ein Mensch vor mir sitzt, der schlimme Dinge eigentlich gewohnt sein sollte, und trotzdem immer mal wieder entsetzt war über meine Erlebnisse.
Sie hat mich auch viel gelobt was ich schon alles erreicht habe, oder was für Techniken ich auch schon ohne Therapie anwende, oder das ich meiner Mutter die klärende Mail geschrieben habe und und und. Tat echt richtig gut! Ich glaub, mit Ihr werd ich wirklich gut arbeiten können.

Ich hab jetzt so viele Infos im Kopf, die muß ich jetzt erstmal alle sortieren. Wenn ich die alle hier reinschreiben würde, säße ich morgen noch hier.

Achja, meine Tochter hab ich nun nicht offiziell testen lassen, aber ich hab absichtlich ab und zu mal mit links geschrieben oder gemalt wenn sie dabei war. Immer mal abwechselnd. Ich kann das, weil ich als Kind oft die rechte Hand gebrochen hatte und dementsprechend mit links schreiben und malen lernen mußte. Aber sie hat es ab und zu mit links versucht und dann schnell auf rechts gewechselt, weils da eben doch besser ging.

Liebe Grüße
Imagica

Bambus 1
Beiträge: 500
Registriert: Mo Mai 21, 2018 9:07 am

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Bambus 1 » Mi Jun 20, 2018 10:21 pm

Liebe Imagica,

das hört sich ja toll an! Freut mich sehr daß du direkt im ersten Gespräch so ein gutes Gefühl hast. Und wenn bei euch beiden jetzt die Chemie so stimmt, dann werdet ihr ein tolles Team. Du hörst dich auf jeden Fall gut an, irgendwie ein Stück befreit. Gehst du jetzt 1x pro Woche hin?

Alles Liebe und Gute für dich
VG Bambus

Summer
Beiträge: 139
Registriert: Sa Sep 04, 2010 1:00 am

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Beitrag von Summer » Do Jun 21, 2018 8:32 pm

Ja ich finde auch, dass kling nach einem sehr guten Anfang! Freut mich für dich.

Oh, das war dann aber bestimmt schlimm für dich, als Rechtshänder mit links lernen und machen zu müssen. Hast du dann wieder zu rechts gewechselt, oder wie ist das? Falls du darüber reden magst, hat ja jetzt gar nichts mit dem 'eigentlichen' Thema hier zu tun. Ich interessiere mich dafür, weil das auch Teil meiner Geschichte war, dieses schreiben-mit-der-falschen-Hand.

LG Summer

Antworten