ich weiß nicht

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Luanna*
Beiträge: 184
Registriert: So Jan 14, 2018 5:49 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Luanna* » Mi Aug 15, 2018 12:32 am

Hallo,
Ich kann nicht schlafen. Ich denke viel nach. Über alles was war, was ist, und was sein kann. Es kommt mir irgendwie so vor als wäre mein Leben schon immer so gewesen. Es fällt mir schwer mich wirklich dran zu erinnern wie es früher war. Wie es war Eltern zu haben, wie es war glücklich zu sein. Es kommt mir dann immer so vor als wäre das gar nicht ich gewesen. Das ist seltsam ich weiß.

Ich bin bei meinen Großeltern und tue überwiegend das was von mir gewünscht wird. Ich gehe zur Beraterin die ich nicht leiden kann und erzähle ihr genau das was ich denke was sie hören möchte. Aber nicht wies mir wirklich geht. Ich gehe zur Therapeutin die ich noch weniger mag..und weiß nicht was ich bei der soll. Es hilft mir nicht. Aber daa sag ich nicht. Ich sage es geht mir gut. Ich lächle. Das wollen sie doch alle.

Nachts hau ich oft ab. Manchmal einfach nur ziellos raus und durch die Stadt laufen. Manchmal sitz ich nur auf dem Spielplatz. Manchmal geh ich mich betrinken. Manchmal nehm ich auch Drogen. Aber es fühlt sich dann besser an.

Ich überlege oft zurück zu dem Freund zu gehen. Und auch manchnal wäre ich gern bei meinem Stiefvater. Ich weiß das beides nicht gut ist. Aber bei ihnen hab ich mich geliebt gefühlt.

Ich beneide meine Schwestern. Weil sie wohl mit allem viel besser klar kommen als ich. Warum kann ich das nicht auch?
Alle sagen immer ich muss weiterleben, ich muss abschließen mit allem was war. Wie schließt man damit ab? Es ist nicht so einfach
Die Sonne ist auch allein und scheint trotzdem.

gastacht

Re: ich weiß nicht

Beitrag von gastacht » Mi Aug 15, 2018 11:01 am

Hallo luanna

Mmh also ich glaub wenn du ganz tief in dich reinfuehlst ist dir klar dass deine keine liebe war... nur was gewohntes... vertrautes.. das ist besser als allein sein.. als was neues..

neim die wollen kein laecheln. Das denkst du nur. Die sind ja nicht bloed. Die checken dass es ne maske ist. Laechelte mit 17,18 auch nur in der thera.. klar cjeckte sie das...ich dacht auch sie checkt es nicht.

und nein abschliessen.. wer sagt das? Das ist quatsch. Das geht nie... es kann nur weniger schmerzen.. irgendwann.. in einigen oder vielen jahren.

aber wieso tust du nix??? Such dir ne neue thera. Jemand amders. Es gibt liebe... gute... mir hat ne psychoanalytikerin fuer jugendliche damals das leben gerettet... googel nochmal...ruf an.. es gibt gute hilfe.. nur oft muss man sie suchen..

Jetzt kommen sie aeusserlich besser klar. Guck mal in 5,10 oder 20 jahren.. irgendwann brechen sie zusammen. Bin ich leider ziemlich sicher.

Und auch wenn du es gerad nicht fuehlst... das gute von deinen eltern, eure schoenen und lustigen momente und erlebnisse sind tief in dir drin und koennen dir nie genommen werden...

Sende dir kraft
gastacht

luanna unl

Re: ich weiß nicht

Beitrag von luanna unl » Fr Okt 12, 2018 10:57 pm

Hallo
ich bekomms nicht mehr hin mich anzumelden..
und ich weiß nicht warum ich hier jetzt schreibe.

gastacht

Re: ich weiß nicht

Beitrag von gastacht » Sa Okt 13, 2018 10:08 am

Hi
Dann schreib doch gerad einfach so...
Hast du dein passwort vergessen?

Mmh einen grund wird es haben? Magst du evtl was erzaehlen?
Wie gehts dir gerad? Wo bist du? Bei den grosseltern.. in einer wg?
Gastacht

gastacht

Re: ich weiß nicht

Beitrag von gastacht » Sa Okt 13, 2018 10:15 am

Du willst das alles aufhoert..
Thera sagte immer das wort "alles"fuehrt nicht weiter.
Was genau ist alles?

Das leben? Hast du suizidgedanken?
Oder willst du von den leuten weg wo du gerad bist? Oder sollen gefuehle aufhoeren? Welche genau?

Was soll denn anfangen?
Hast du therapie?
Gastacht

luanna unl.

Re: ich weiß nicht

Beitrag von luanna unl. » Sa Okt 13, 2018 10:35 am

Ja ich habs vergessen denke ich.
Ich bin nicht mehr bei meinen Großeltern. Es ging nicht. Ich war zu viel. Aber das ist okay. Ich bin in einer betreuten wg seit ein paar Wochen. Aber ich dachte es ist anders hier..
Das leben soll aufhören. Weil es egal ist. Weil ich nicht weiß was ich hier noch soll. Es macht nur jeder mit mir was er will und wenn ich was sage wird mir sowieso nicht geglaubt. Also was soll das alles noch.. Ich bin doch eh die die lügt. Die nicht glaubwürdig ist. Ich hab Therapie ja aber das ist genauso sinnlos.

gastacht

Re: ich weiß nicht

Beitrag von gastacht » Sa Okt 13, 2018 11:15 am

Hi
Du fuehlst dich abgeschoben? Mmh das versteh ich. Aber fandest du es gut dort? Mmh aber sehr schlimm...
Mmh also sind die betreuer bloed? Gibs eine die netter ist? Wissen die was war?
Vielleicht kannst du denen nen brief schreiben? Schreiben dass du nicht luegst..? Dass dich das fertig macht wenn dir nicht geglaubt wird. Triggert ja auch...
ist der jugendamtsmensch gut? Sag evtl wie unwohl du dich fuehlst... es gibt gute und bloede wgs..du koenntest um nen wechsel bitten.
ist da eine nette mitbewohnerin? Kriegen die alk svv etc mit?

Nicht mehr aushalten. Heute kannst du fuer dich gutes suchen. Das ist oft muehsam aber moeglich..
Thera braucht oft zeit. Klar scheint es lang erstmal sinnlos. Magst du die thera oder nicht? Wenn nicht wechseln! Das geht. Dann hat das keinen zweck.
Ist das verhaltensthera oder tiefenpsycho? Du kannst dann ins andere verfahren oder die restlichen stunden aus der alten thera mitnehmen.

Du hast nix zu verlieren. Oder? Ja das kostet kraft aber in ner guten wg und bei guter thera kommt die kraft auch mit der zeit zurueck... nur bis dahin musst du noch durchhalten.
Schreib ruhig mehr hier wenns dir hilft. Hier gibt es auch trost und du darfst einfach hier sein.

Sende dir gute ideen was du wie versuchen kannst zu aendern.
Gastacht

luanna unl

Re: ich weiß nicht

Beitrag von luanna unl » Sa Okt 13, 2018 10:05 pm

Hallo
ja fühlt sich schon irgendwie abgeschoben an. Naja manchmal wars gut und manchmal gar nicht. Ich denke ich war zu schwierig und dann war es für meine Großeltern zu viel weil meine Schwestern ja auch da sind. Ich kanns schon verstehen. Aber es fühlt sich so an als dürfte ich nicht dazu gehören, als gäbe es nicht genug Platz für mich und das tut weh.

Ein Betreuer ist blöd. Die anderen sind okay. Ja die wissen was war. Ich weiß nicht ob ein Brief was bringt. Es ist beschissen hier.

Die Jugendamtstante ist ganz okay, sie redet nur mit mir als wäre ich grade mal 5. Hab das auch schon überlegt mit wieder woanders hin, aber irgendwie bin ich ständig wieder woanders ich würde gern mal irgendwo hingehören. Vielleicht geb ich zu schnell auf..ich wollte wirklich dass das hier mal funktioniert..

Alk bekommen die meistens nicht mit oder vielleicht interessiert es die auch nicht..
Die Thera mag ich eigentlich. Es fühlt sich nur nicht an als würde es helfen.

chaoskopf
Beiträge: 5080
Registriert: Do Jul 18, 2013 12:15 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von chaoskopf » So Okt 14, 2018 10:52 am

hallo luanna, hab grad deinen thread gelesen. ich ...also mir fehlen da fast die worte. ich bin froh zu lesen, dass du in einer wg bist. und irgendwann schaffst du s da raus und hast deine eigene wohnung, ganz sicher!
ich kann auch sehr gut nachvollziehen, dass du diesen "freund" vermisst, es ist genau das selbe wie damals mit dem stiefvater, den hast du auch vermisst, weil du nach körperlicher nähe suchst. und die geht aber auch anders. so, wie du es noch nicht erfahren hast, nämlich auf ausschließlich positive art und weise. aber davon kann ich dir leider auch nichts erzählen, weil ich nicht fähig bin, eine positive beziehung zu einem mann aufzubauen.....

ich freue mich zu lesen, dass du deine thera magst. es wird sicher dauern, bis du ihr vertrauen kannst und du das gefühl hast, dass es hilft, denn der zeitpunkt wird kommen. es ist zu viel passiert bei dir. ich wünsche dir so sehr, dass du nicht zu viele drogen nimmst......
wie ist es mit deinen schwestern? bestimmt vermissen die dich und du sie auch. habt ihr denn kontakt?

ich wünsche dir, dass du einen guten platz in deiner wg hast, dass du leute findest, die dich wirklich lieben und du endlich positive erfahrungen machen darfst, denn das hast du verdient! sei bitte nicht zu hart zu dir selbst! ich verstehe, dass du anderen gegenüber zumachst, dass du nicht reden willst.....wer will schon reden nach so einem miesen jahr?! aber vielleicht geht ja schreiben oder malen oder irgendwas in der art.....vielleicht gibt es etwas, wo du dich ausdrücken kannst ohne zu reden? irgendwie muss der ganze müll ja aus dir raus, damit der druck nachlassen kann und du langsam wieder freier werden kannst. das wünsche ich dir von ganzem herzen. pass auf dich auf, du bist wertvoll!!! alles liebe dir

luanna unl.

Re: ich weiß nicht

Beitrag von luanna unl. » Sa Okt 27, 2018 7:28 am

Halllo,

Danke für deine lieben Worte Chaoskopf.
Ja ich vermisse meine Schwestern. Wir haben nur wenig Kontakt. Ich vermisse es eine Familie zu haben.
Ich möchte nicht hier bleiben. Ich weiß nur nicht was ich tun soll. Ich hab über ein paar Möglichkeiten nachgedacht aber ich glaube nichts ist wirklich sinnvoll.
Möglichkeit 1 wäre nichts zu machen aber dann ändert sich auch nichts. Möglichkeit 2 wäre es zu reden, aber da mir nur wieder nicht geglaubt werden wird ist das auch nicht hilfreich. Die 3 Möglichkeit einfach abhauen, ich weiß nur nicht wohin und ich hab auch angst dass die mich dann finden und ich wieder zurück muss. Die letzte Möglichkeit wäre zu sterben, und irgendwie gibt es jeden Tag mehr Gründe die dafür sprechen und immer weniger dagegen. Nur hab ich angst dass ich es nicht hinbekomme und davor was dann passiert und das es weh tut.. Ich glaube ich kann das nicht. Es ist nur ich weiß nicht weiter. Sowie es jetzt ist halte ichs nicht mehr lange aus.

gastacht

Re: ich weiß nicht

Beitrag von gastacht » Sa Okt 27, 2018 6:38 pm

4. Option: termin bei neuer thera oder bera die mit dir schaut wie es weiter gehen kann bzw mit jetziger thera reden. Oder glaubt die dir auch nicht?
Sag der thera die suizidgedanken! Das ist wichtig. Hoff du schaffst das ihr das zu sagen. Kannst ihr auch nen brief schickrn.

und bitte geh in die psychiatrie wenn der wunsch zu stark wird. Die muessen dich aufnehmen. Auch nachts.
Das ist keine gute option. In einigen jahren wird das leben besser nur das erlebst du dann nicht.
Gastacht

Luanna unl.

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Luanna unl. » Sa Okt 27, 2018 11:17 pm

Mit der thera reden..ja und wenn sie mir glaubt werde ich nur wieder woanders hin abgeschoben. Wo dann auch nur wieder jeder denkt er kann mit mir machen was er möchte..
Ich möchte nicht mehr irgendwohin wo andere über mich bestimmten..

luanna unl.

Re: ich weiß nicht

Beitrag von luanna unl. » Sa Okt 27, 2018 11:18 pm

Und das leben wird gar nicht besser. Wird nur schlimmer.

Gast200

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Gast200 » So Okt 28, 2018 12:57 am

luanna unl. hat geschrieben:
Sa Okt 27, 2018 11:18 pm
Und das leben wird gar nicht besser. Wird nur schlimmer.
Wenn Du nichts tust was Dir gut tun könnte wird es tatsächlich nicht besser. Es liegt in Deiner Verantwortung, Hilfsangebote gibt es genug.
Du solltest sie auch wahrnehmen. Ich weiß, dass es vielleicht für Dich aussichtslos erscheint, aber es gibt Hilfe, Du musst Dich aber drum kümmern, von alleine kommt die Hilfe nicht auf einen zugelaufen.

puh..

Re: ich weiß nicht

Beitrag von puh.. » So Okt 28, 2018 2:18 am

Ach mensch .. du kommst also quasi immer wieder vcom Regen in die Traufe, verstehe ich das richtig ja?
Da ist es schon nachvollziehbar, dass der Lebenswille schwindet, wenn immer wieder Arschlöcher dort auftauchen wo du hinkommst ..

leider kann ich dich nicht einfach selbst an der hand nehmen und an einen sicheren ort bringen, an dem dir keiner was tun könnte .. das würde ich am liebsten tun .. aber leider wirst du das selbst tun müssen ... und dabei immer wieder menschen vertrauen müssen, die leider doch auch wieder so ein arschloch sein können...

dass die niemand glaubt verstehe ich nicht .. dieser betreuer macht das doch sicher nicht nur bei dir .. gibt es nicht mehr mädchen die unter ihm leiden? vielleicht ist das ein anhaltspunkt, dass ihr zusammen gegen ihn vorgeht

so jemand darf auf keinen fall in so einer einrichtung arbeiten, das ist ja zum kotzen ...

ich verbleibe dennoch damit dir zu sagen, dass du dich nicht aufgeben darfst ... irgendwie ... irgendwann ... ist das alles vorbei ... das wünsche ich dir wirklich ... udn ich meine damit nicht den suizid, auf keinen falll

Antworten