ich weiß nicht

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
luanna unl.

Re: ich weiß nicht

Beitrag von luanna unl. » So Apr 07, 2019 11:35 pm

Hallo,
ich wollte nur kurz sagen, dass ich noch da bin.
Danke dass ihr mir geschrieben habt gastacht und chaoskopf.
Es war ein Versuch. Und ich denke ich möchte es auch immer noch. Glaube es wäre einfacher wenn ich weg bin.

gastacht

Re: ich weiß nicht

Beitrag von gastacht » Mo Apr 08, 2019 12:09 am

hi luanna
es macht michsehr traurig und betroffen dass du dich versuchst hast umzubringen.
das blöde ist nur... bzw. das gute..JETZT willst du es... ok. jetzt ist schlimm. und die letzten monate, das letzte jahr..
aber die wahrscheinlichkeit dass es in2 oder 5 jahren noch so ist...ist da ja, aber nicht besonders hoch...
es gibt echt gute therapie, deines chwestern werden älter... ihr werdet in zehn jahren ganz anders miteinander reden können-
oder auch nicht. dann werden sie denken: was für eine sch.. schwester. der waren wir auch so egal wie unsere mutter es war. dabei hätt sie es doch wissen müssen. das klingt jetzt sehr hart.. aber mmh.. haben sie nicht auch ein wenig recht?
ja das ist gerad unermesslich hart liebe luanna, das sehe ich..
aber ich wünsch dir dass du dir noch ne chance gibst. du hattest noch keinerlei gute thera. keinen guten ort.
wenn du das alles hast 2 oder 3 jahre.. und du dann noch imemr willst.. dann sag ichnichts mehr.. dann könntest du auch deinen schwestern sagen, dass nichts hilft.. aber du hattest eben noch keine hilfe...
ich sende dir sonnenstrahlen
gastacht

chaoskopf
Beiträge: 5069
Registriert: Do Jul 18, 2013 12:15 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von chaoskopf » Mo Apr 08, 2019 2:54 pm

liebe luanna, auch wenn ich michvgrad sehr vom forum distanziere war ich dennoch fast täglich kurz hier, um zu schauen ob du dich gemeldet hast. danke für deine rückmeldung.
es ist hart. und ich kann dich verstehen. bist du noch in der klinik? ich hoffe so sehr, dass sie da gut für dich sorgen.
du schreibst du willst es immer noch. kannst du mit jemandem darüber reden? hast du irgendeine ausdrucksmöglichkeit für deine gefühle? schreiben, malen, reden, singen, tanzen,....keine ahnung, irgendwas?
ich schließe mich gastacht an und bin auch der meinung, dass es in ein paar jahren ganz anders aussehen kann. aber ich verstehe, dass du diesen zustand keine paar jahre länger ertragen kannst.
daher hoffe ich sehr für dich, dass du eine gute therapie bekommst! ich freue mich von dir zu lesen, auch wenn deine geschichte sehr traurig ist. aber ich glaube fest an dich! alles, alles liebe dir

puh..

Re: ich weiß nicht

Beitrag von puh.. » Mo Apr 08, 2019 11:53 pm

ich weiß nicht inwiefern du diese maxime auf dich anwenden kannst aber ich habe darüber auch schon oft nachgedacht und bin zum folgenden Schluss gekommen:

solange auch nur ein mensch auf diesem planeten auch nur eine Träne vergießen würde, werde ich es nicht tun
wenn ich jedem egal bin und es für niemanden etwas schlimmes darstellt, wenn ich gehe, dann meinetwegen


und luanna ich kann nicht in die köpfe deiner bekannten oder verwandten sehen, aber schon alleine hier in diesem forum wären menschen die mehr als eine träne vergießen würden, auch wenn wir dich nicht persönlich kennen, es wäre ein verlust
überlege selbst welche menschen um dich weinen würden .. das kann ich dir nicht sagen, ich kann dir nur sagen, dass ich es würde

Luanna*
Beiträge: 126
Registriert: So Jan 14, 2018 5:49 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Luanna* » Fr Apr 12, 2019 11:26 pm

puh.. hat geschrieben:
Mo Apr 08, 2019 11:53 pm
und luanna ich kann nicht in die köpfe deiner bekannten oder verwandten sehen, aber schon alleine hier in diesem forum wären menschen die mehr als eine träne vergießen würden, auch wenn wir dich nicht persönlich kennen, es wäre ein verlust
überlege selbst welche menschen um dich weinen würden .. das kann ich dir nicht sagen, ich kann dir nur sagen, dass ich es würde
das berührt mich grade sehr :cry:
danke
ich möchte doch gar nicht; dass jemand wegen mir weint.
chaoskopf hat geschrieben:
Mo Apr 08, 2019 2:54 pm
liebe luanna, auch wenn ich michvgrad sehr vom forum distanziere war ich dennoch fast täglich kurz hier, um zu schauen ob du dich gemeldet hast. danke für deine rückmeldung.
es ist hart. und ich kann dich verstehen. bist du noch in der klinik? ich hoffe so sehr, dass sie da gut für dich sorgen.
du schreibst du willst es immer noch. kannst du mit jemandem darüber reden? hast du irgendeine ausdrucksmöglichkeit für deine gefühle? schreiben, malen, reden, singen, tanzen,....keine ahnung, irgendwas?
danke, dass du hier reinschaust obwohl du nicht mehr so hier im forum sein wolltest. Danke dass es dich interessiert wies mir geht :cry: ich bin noch hier. es ist okay. ich kann reden ja. ich möchte aber nicht. ich möchte einfach nicht mehr reden. wozu reden?
gastacht hat geschrieben:
Mo Apr 08, 2019 12:09 am
es macht michsehr traurig und betroffen dass du dich versuchst hast umzubringen
tut mir leid, ich wollte nicht dass du meinetwegen traurig bist.
gastacht hat geschrieben:
Mo Apr 08, 2019 12:09 am
es gibt echt gute therapie, deines chwestern werden älter... ihr werdet in zehn jahren ganz anders miteinander reden können-
oder auch nicht. dann werden sie denken: was für eine sch.. schwester. der waren wir auch so egal wie unsere mutter es war. dabei hätt sie es doch wissen müssen. das klingt jetzt sehr hart.. aber mmh.. haben sie nicht auch ein wenig recht?
ja das ist gerad unermesslich hart liebe luanna, das sehe ich..
aber ich wünsch dir dass du dir noch ne chance gibst. du hattest noch keinerlei gute thera. keinen guten ort.
Meine Schwestern sind mir nicht egal. ich dachte nur es ist auch besser für sie wenn ich nicht mir da bin. ich dachte es ist alles besser wenn ich weg bin.

chaoskopf
Beiträge: 5069
Registriert: Do Jul 18, 2013 12:15 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von chaoskopf » Sa Apr 13, 2019 10:50 am

du musst nicht reden. vermutlich ist reden nicht das richtige für den moment. hast du es schon mal mit malen versucht? meine therapeutin hat mich dazu motiviert, es entstehen immer wieder viele bilder. da ist vieles drin, dass keiner versteht, aber ich habe dadurch einen weg gefunden, mein innerstes auszudrücken. das befreit. da kann der druck weniger werden. da muss ich keine angst haben. das war echt eine gute idee meiner thera, ich kann überhaupt nicht malen, aber das spielt überhaupt keine rolle. ich nehme einen großen bogen packpapier und kleckse alles drauf, was ir in den sinn kommt. die buntesten oder auch dunkelsten bilder sind da schon entstanden.
vielleicht gibts in der klinik ja auch einen kreativraum, wo du das ausprobieren könntest? ich weiß auch von einem bekannten, der in der klinik sehr viel gemalt hat, dem das auch sehr geholfen hat.
ich töpfere aber auch gern, da kann ich auch ganz vieles ver- bzw. reinarbeiten in den ton. oder sport. es ist anstrengend, einen berg hoch zu radeln oder eine strecke zu laufen, man hat dann nur mehr das eine ziel vor augen, das gesetzte ziel zu erreichen und vergisst aufgrund der anstrengung und den fokus darauf alles andere. das ist wunderbar. danach ab in die dusche, das hat einen tollen effekt finde ich. (aber in ganz schlimmen phasen und in deinem zustand ist sport vermutlich nicht möglich. ich hatte lange zeiten, wo das nicht ging weil ich jegliche begegnung mit menschen vermied und nicht dazu im stande war mich irgendwie körperlich zu betätigen, weil die depression alle kraft und energie raubt)

ich denke halt nur, dass es das wichtigste ist, diese schlimmen gefühle nach außen zu kriegen. damit in dir auch etwas platz für was positives wird.

chaoskopf
Beiträge: 5069
Registriert: Do Jul 18, 2013 12:15 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von chaoskopf » So Apr 28, 2019 10:31 am

luanna, wie geht es dir???
magst dich mal kurz melden? ich denke oft an dich!

luanna unl.

Re: ich weiß nicht

Beitrag von luanna unl. » Do Mai 02, 2019 9:58 am

ich habs nochmal versucht.. Es tut mir leid. Ich mag doch nur zu Mama. Will nicht mehr hier bleiben. Die geben mir Tabletten und binden mich fest.

Gastacht

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Gastacht » Do Mai 02, 2019 1:39 pm

Oh nein. Das tut mir sehr leid.
Hast du irgendjemand liebes bei dir? Eine thera oder deine grosseltern?
Gastacht

chaoskopf unl.

Re: ich weiß nicht

Beitrag von chaoskopf unl. » Do Mai 02, 2019 9:42 pm

......wie traurig....
weißt du luanna, es muss DIR nicht leid tun. aber es ist traurig. es ist sehr traurig, dass du keinen ausweg siehst.
ich....es tut mir so leid....
aber du scheinst dir ganz sicher zu sein, was du willst....
was soll ich da antworten? :cry:
ich finds grad einfach nur traurig, dass sie dir tabletten geben und dich festbinden, weil es dir so schlecht geht. das ist die lösung???? :shock: :shock: :shock:
ich hoffe du kannst ganz viel schlafen.

und ich wünsche dir, dass du da bald raus kommst! meine gedanken sind bei dir.

SophiawirdErwachsen
Beiträge: 369
Registriert: Mo Jul 17, 2017 12:05 am

Re: ich weiß nicht

Beitrag von SophiawirdErwachsen » Sa Mai 04, 2019 5:31 pm

Es zerreißt mich fast dich zu lesen. Es tut mir so leid für dich. Du musst das schaffen, du musst wieder gesund werden! Du hast so viel geschafft und ausgehalten, du kannst jetzt nicht aufgeben.
Außerdem, wenn du weg bist...wer kümmert sich dann um deine Geschwister? Vielleicht hilft dir dieser Gedanke... sie brauchen dich... möchtest du eine Schwester haben, die sich umgebracht hat? Ich würde mir wahrscheinlich denken, dass ich was falsch gemacht hab, wenn ich deine Schwester wäre.. ich würde dich unfassbar vermissen...
Den Täter strafst du damit nicht... deinen Geschwistern bereitest du nichts außer zusätzlichen Kummer... hier sind so viele Menschen, die mit dir Fühlen, wir können dir nicht helfen, ich kann dir nicht helfen, aber ich fände es total furchtbar, wenn du aufgeben würdest. Es macht tut mir weh und macht mich unendlich traurig und wütend. Ich glaub an dich!

SophiawirdErwachsen
Beiträge: 369
Registriert: Mo Jul 17, 2017 12:05 am

Re: ich weiß nicht

Beitrag von SophiawirdErwachsen » Sa Mai 04, 2019 5:41 pm

Als ich sterben wollte (und das wollte ich schon öfter) war es jedes Mal im Nachhinein betrachtet, einfach der Wunsch nach Ruhe. Endlich keine Schmerzen mehr, endlich weg von dem Wahninn, keine gestörten Menschen mehr, einfach frei und unantastbar sein. Du kannst aber auch lernen dich in dieser Welt hier so zu fühlen. Es ist ein harter Weg, aber es ist möglich.
Alles Gute!

Luanna*
Beiträge: 126
Registriert: So Jan 14, 2018 5:49 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Luanna* » So Mai 12, 2019 8:26 pm

Ich versteh das nicht. Wie soll das funktionieren mit dem leben. Wie macht man das? Wie könnt ihr das hier alle? Ich weiß nicht wie ich das machen soll.

(b)Engelchen
Beiträge: 383
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von (b)Engelchen » So Mai 12, 2019 8:34 pm

Na ja, leben heißt für mich, die Kleinigkeiten sehen, die schön und positiv sind. Das ist nicht immer leicht, aber mit der Zeit wird es immer mehr positives geben.

Was gibt es positives, schönes in deinem Leben?
Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem. Verstehst du? (Captain Jack Sparrow)

gastacht

Re: ich weiß nicht

Beitrag von gastacht » So Mai 12, 2019 10:13 pm

hi luanna
ich wollte mit 16, 17 auch sterben... nur. ich konnte mir nicht vorstellen dass es mal ebsser oder anders wird.
aber es wurde so.
mir hat meine jugendthera sehr geholfen. sie hat mich getröstet und an mich geglaubt und mir gezeigt dass ich keine schuld habe. eine gute thera ist goldwert. ich war 4 jahre bei ihr
das tat sehr gut. dann helfen mir bis heute tiere sehr, besonders mein hund. und freunde.
wichtig ist neue, schöne erfahrungen zu machen zb zeit mit freunden verbringen, sich da auch traurig zeigen zu können aber auch schönes zu unternehmen. ja das ist weit weg gerad und das macht es nicht ungeschehen. das wird immer ein teil von dir sein.
klingt jetzt blöd... aber weißt du noch als dein papa starb? die ersten wochen...? der schmerz war vielleicht unerträglich. du dachtest es sei unaushaltbar. aber mit der zeit wurde es vielleicht ein wenig leichter... auch wenn du dich noch oft erinnerst hast udn traurig warst. bis heute.
genauso ist es mit dem mb auch. mit deiner mama. ja je mehr solcher sachen passieren umso schlimmer und umso länger dauert es und umso mehr schöner dinge braucht es... und ein gleichmäßiger schmerz wird bleiben (grönemyer singt in "mensch" es tut gleichmäßig weh... das ist genau das.. irgendwann ist es nicht mehr berstend, aber eben ein mal leiser mal lauterer schmerz der einen begleitet)
die tehra sagte mal es ist wie iene alte waage wo man gewichte drauf stellt. kennst du so eine?. auf der einen seite ist all das schlimme... aber wenn man auf die andere seite auch schönes stellt zb freunde, irgendwann vielleicht einen partnerin oder eine partnerin, reisen, natur... dann kommt auf die andere seite auch mehr gewicht und dann wiegt die andere seite weniger schwer.. auch wenn sie immer da sein wird.
ich denk an dich und wünsch mir dass du dem leben noch eine chance gibst. zumindest mal für 1 oder 2 ajhre bzw bis du mal 1-2 jahre gute tehra hattest...sterben kannst du dann immer noch...WENN du es dann noch willst!!
gastacht

Antworten