ich weiß nicht

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Summer
Beiträge: 121
Registriert: Sa Sep 04, 2010 1:00 am

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Summer » So Jul 01, 2018 11:32 am

Hallo Luanna. Du tust, was du kannst, und das ist gut und wichtig! Du bist erst mal weg von deiner Familie und Täter(n), und das hat dich sicherlich viel Kraft gekostet. Ich weiß noch, wie es bei mir war, jahrelang hab ich noch da gewohnt und alles ertragen und mich als verrückt anschauen lassen, weil ich (ohne Grund, aus ihren Augen) suizidal war. Ich habe tausendmal versucht, wegzugehen, und tausendmal bin ich wieder da gelandet. Ich hatte dann echt keine Kraft mehr, es auch nur zu versuchen, wenn es eh nicht klappt.

Du hast jetzt Distanz, das ist ein guter Schritt. Deine Wohnsituation ist nicht ideal, aber irgendwann kann sich das bestimmt auch noch ändern. Erst mal ist es wichtig, dass du mehr zu Ruhe kommst und Kraft schöpfen kannst, vielleicht irgendwo draußen, wo du alleine sein kanst? Ich hoffe, dass es dir in kleinen Babyschritten immer besser geht und du irgendwann mal eine Beratung oder Therapie findest, die dir echt hilft, aber auch das ist nicht leicht und ist anstrengnd, die Suche danach. Morellas Worten kann ich nur zustimmen, aber ich glaube du bist gerade an einem Ort, wo Aufmunterung und Liebe dich dazu bringen, dich wieder zurückziehen zu wollen. Das ist auch okay, und normal, und du bist niemandem etwas schuldig! Nur dir selber.

Alles Gute, LG Summer

gastacht

Re: ich weiß nicht

Beitrag von gastacht » So Jul 01, 2018 11:45 am

Hi summer
ähmm nicht ideal...meinst du das ernst? Ein wildfremder typ nutzt luanna aus und säuft mit ihr. Da ist null trost. Sondern retraumatisierung...

Und sie musste da weg weil die mutter sich suizidiert hat. Das sind zwei Situationen die man nicht vergleichen kann finde ich. Wie soll sie denn da ruhe finden?


Hi luanna
Freut mich dass da ein bisschen etwas ankam. Ja du hast es verdient.

Sende dir ganz viel kraft. Ich hoff du findest bald den mut einen neuen ort zu suchen. Du klnntest einfach das jugendamt anrufen und die situation schildern. Dann lämst du erstmal in eine wg mit anderen jugendlichen. Und dann wird mit dir weiter geschaut was gut wär... mit dir. Das wäre das jugendamt von deinem jetzigen wohnort. Wenn noch nicht umgemeldet also da wo du mit der mum gewohnt hast.
Kein muss. Nur eine idee.
Gastacht

Gast

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Gast » So Jul 01, 2018 12:56 pm

Hallo Luanna,

ich kann verstehen, dass es für dich bei deinen Großeltern nicht auszuhalten war. Du hast schon sehr viel Verantwortung übernehmen müssen/übernommen und wenn einem dann die Kontrolle über vieles entzogen wird, ist das schwer besonders in deiner Situation im Moment. Aber ich habe eigentlich eher das Gefühl, dass sich deine Großeltern eher aus Unwissenheit und nicht aus Bösartigkeit oder weil es ihnen egal ist, so verhalten haben. Kann das sein?
Nur weil sie sich aus Unwissenheit falsch verhalten, ist das aber natürlich nicht weniger schwer und belastend für dich.
Mein Gedanke dabei ist, dass sie dir aber im Gegensatz zu dem Typen nicht bewusst schaden wollen. Vielleicht könnten sie also z.B. mithilfe des Jungendamts oder durch andere Unterstützung lernen, was sie anders oder besser machen können. Das ist aber natürlich nur eine Idee von mir und vielleicht gar nicht passend für dich.
Ich denke nur, es könnte vielleicht eine (Übergangs-)Lösung sein, um Abstand von diesem Typen zu bekommen der dir sicherlich schadet und dem es offensichtlich egal ist, wie es dir geht.
Du hast es aber verdient, dass Menschen nett sind und dich nicht ausnutzen, wie gastacht schon geschrieben hat. Aber es ist natürlich schwer auszuhalten, wenn sie einen bemitleiden anstatt eine wirkliche Unterstützung zu sein.


@summer:
Ich habe das Gefühl deine Antwort ist etwas sehr voreilig und du hast den Thread wahrscheinlich nur in Teilen gelesen und die Situation von Luanna mit deiner verglichen die wahrscheinlich, aber ziemlich anders war.

Summer
Beiträge: 121
Registriert: Sa Sep 04, 2010 1:00 am

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Summer » So Jul 01, 2018 3:04 pm

Da habt habt ihr wohl recht, ich habe nicht alles gelesen. Und trotzdem wollte ich helfen. Tja.

@gastacht: Warum gleich aufregen? Ich habe nicht noch mal ausdrücklich gesagt, wie blöd der Typ sich verhält, weil es schon mehrfach erwähnt wurde und Luanna sowieso weiß. Es tausend Mal zu betonen hilft ihr da auch nicht weiter. Dachte ich jetzt so.

gast 40

Re: ich weiß nicht

Beitrag von gast 40 » So Jul 01, 2018 3:33 pm

Also ich fand jetzt nicht das gastacht sich aufregte, sondern reflektiert zurück fragte. Sie brachte es gut auf den Punkt, reflektiert auf die Situation.
Ratschläge sind halt manchmal schläge wenn man nicht alles weiss.
Es 1000x zu erwähnen bringt glaub ich mehr als es zu verharmlosen. Luanna ist in einer neuen missbräuchlichen Situation, also nicht weg von Tätern.



Hallo Luanna

Ich kann das auch verstehen. Ich mag Mitleid auch nicht. Aber ich schliess mich meinen Vorschreibern an. Ich denke auch das das die Grosseltern das aus Unwissenheit machen, weil viell werden sie damit zum ersten mal Konfrontiert und dann noch die eigene Enkelin.

~SteinHart~
Beiträge: 3690
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von ~SteinHart~ » Mo Jul 02, 2018 8:41 am

Tut mir leid, aber ich habe fürs Saufen tatsächlich sehr, sehr wenig Verständnis und für das zusammen leben mit dem Typ auch nicht. Komm nicht in ein paar Jahren und jaul rum, er hätt dich missbraucht. Es gibt, mit Sicherheit Plätze an denen du sein kannst, ohne dass vögeln die Miete wäre.

Du bist noch ziemlich jung, dass bei deinen Großeltern gewisse Regeln herrschen ist normal. Erwachsen sein bedeutet nicht ohne Regeln zu leben und zu machen was einem gerade so passt.


Deine Vergangenheit war beschissen! Du hattest lange kaum, wenn überhaupt eine Chance. Das ist nun vorbei. Ab jetzt bist du für dich und dein Leben verantwortlich. Wenn du es derzeit dem Alk und lieblosem, sich selbst verachtendem Sex opfern willst... ok. Deine Entscheidung.

Ich rate dir dringend, dein doch recht junges Alter und die dadurch noch vorhandenen Möglichkeiten (das wird nämlich immer schwerer und die Möglichkeiten immer weniger) zu nutzen und aus dem Sumpf raus zu kommen.


Beratungsstelle wäre ein erster Anlauf. Ich glaube nicht dass du zur Zeit über deine Vergangenheit reden kannst/willst (?) muss auch nicht sein... aber wie es gerade im Moment bei dir aussieht, das kann und sollte meiner Meinung nach Thema sein. Vielleicht gelingt es das Jugendamt mit ins Boot zu holen. Da wäre deutlich mehr drin und ich würde die die Förderungsmöglichkeiten sehr wünschen.

Vielleicht wäre ein Klinikaufenthalt sinnvoll...

Defintitiv muss aber geklärt werden, wo und wie du wohnst. Vielleicht ne Wohngruppe, oder betreutes Einzelwohnen... sowas in der Art... Praktikum, Schule, Ausbildung... über das Jugendamt wären auch kreative Therapien und Beschäftigungen möglich (evtl.) wenn Psychotherapie gerade noch nicht geht.


Das alles geht tatsächlich auch wenn es einem beschissen geht ;) Ist halt nicht leicht, aber das war dein Leben ja schon sehr lange nicht...


Ich wünsche dir sehr, dass du jetzt Hilfe und Unterstützung nicht nur suchst, sondern auch annimmst und aushälst.

Vernünftig untergebracht und versorgt sein auszuhalten ist nicht einfach. Es ist ungewohnt, macht Angst, könnte scheinheilig sein oder verloren/weggenommen werden... ja... nicht einfach... aber eben eine große Chance. Ein Grundstein für mehr....



SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

gastacht

Re: ich weiß nicht

Beitrag von gastacht » Mo Jul 02, 2018 9:42 am

Hi luanna
Nicht verschrecken lassen von etwas streit und etwas strengen worten....oder vergleichen die nicht so passen..
:wink:
@sh: stimme in der message zu aber einige worte waren evtl etwas grob: stichwort jaulen und fürs saufen kein verständnis. Trinken ist auch nur svv hungern fressen etc. Und so was kennen wir doch alle oder?. Aber das ist evtl meins.

Schreib doch mal wie es dir damit geht mit den vorschlägen und wortenliebe luanna
Liebe grüsse
Gastacht
Ps könnt auch ne pn schicken.

~SteinHart~
Beiträge: 3690
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von ~SteinHart~ » Mo Jul 02, 2018 10:30 am

gastacht hat geschrieben:
Mo Jul 02, 2018 9:42 am
Hi luanna
Nicht verschrecken lassen von etwas streit und etwas strengen worten....oder vergleichen die nicht so passen..
:wink:
@sh: stimme in der message zu aber einige worte waren evtl etwas grob: stichwort jaulen und fürs saufen kein verständnis. Trinken ist auch nur svv hungern fressen etc. Und so was kennen wir doch alle oder?. Aber das ist evtl meins.

Schreib doch mal wie es dir damit geht mit den vorschlägen und wortenliebe luanna
Liebe grüsse
Gastacht
Ps könnt auch ne pn schicken.
Bin da tatsächlich sehr streng. Die Worte sind hart, ja. Sollen sie auch sein.

Luana, du bist zwar jung, für so einen scheiß aber auch zu alt und erfahren. Selbst wenn du so naiv warst und nicht wusstest was er mit, im Gegenzug nett zu ihm sein, gemeint hat... nach dem ersten Mal weißt du es nun. Und du schreibst ja ganz deutlich dass du das nicht magst, nicht willst... Ab jetzt ist es deine, bewusste Entscheidung mit dem Kerl zu vögeln um nen Platz zu haben.


Deine schlimmsten Phasen, die Zeit in der dein Stiefvater dich missbraucht hat, die Zeit in der du verzweifelt versucht hast deine Schwestern zu schützen.... das alles ging ohne Alk. Es geht auch jetzt ohne.
Es gibt Möglichkeiten mit dem Schmerz anders umugehen, ihn anders auszuhalten. Das ist nicht leicht. Nur weigere ich mich absolut Alk auch nur in irgendeiner Weise zu verharmlosen, oder auch nur irgendwie als angemessene Strategie anzuerkennen um Dinge auszuhalten. Das ist eine Abwärtsspirale. Für so ein Verhalten gibts kein positives Feedback von mir.


Wenn du dich jetzt fallen lässt und solche destruktiven znd schödlichen Dinge nicht gleich im Keim erstickst... wo soll das enden? Was ist da ein realistisches Szenario?



Welchen Ort gibt es, an dem du schlafen und essen und dich waschen kannst an dem es keine Gewalt, Drogen, oder Missbrauch gibt?


Was spricht dafür und was dagegen da hin zu gehen?


Gibt es so einen Ort nicht, wirklich überhaupt nicht? Dann komm her. Und das ist mein Ernst. Bett, Kommode, voller Kühlschrank, Bad. Alles da. Nur gesoffen wird hier nicht. Statt dessen ein Mindestmaß (und ich rede tatsächlich von sehr, sehr wenig) Tagesstruktur. Morgens aus dem Bett, anziehen, drei Mahlzeiten, ausziehen und vor2.00Uhr wieder ins Bett. oder ne Matratze, oder Isomatte oder Teppich, Badewanne, was auch immer als Schlafmöglichkeit funktioniert.

Beratungsstelle und Behörden, Selbsthilfegruppen, Ärzte und kliniken abklappern. Finanzierung sichern, Strukturen weiter ausbauen, Schule, Ausbildung, Therapie, oder irgendein niederschwelliges Beschäftigungsangebot. Etwas Sinnvolles, mindestens einmal in der Woche.


Es gibt Menschen und Orte die sicher sind.Also vergeude deine Zeit nicht an Orten und mit Menschen, die es nicht gut mit dir meinen, die dir stattdessen schaden.


Du hattest mal eine "normale" Familie, du hast noch immer ein Gespür dafür was du willst und was nicht, was dir gut tut und was nicht. Das ist ein enormer Vorteil. Glaub mir. Du bist nicht von frühester Kindheit an systematisch kaputt gemacht worden. Du weißt und kennst positives.

Du weißt dass der Alk dir nicht gut tut. Du weißt dass der Kerl dir nicht gut tut. Bleib dabei. Bleib bei dem gesunden Gespür. Geh´ auch mit dem Kopf an die Sache ran. Hinterfrage die Ängste und Abneigungen (zum Beispiel wenn es darum geht warum du dich bei den Großeltern nicht wohl gefühlt hast, was steckt dahinter, schadete es dir tatsächlich? )



Du hast Fähigkeiten und Menschen an deiner Seite. Zur Zeit. Nutze die. Lass sie nicht verkümmern, oder wegbrechen.


Schau dich um, nach den Händen die sich dir entgegen strecken. Großeltern, Tante, Beraterin... es gibt noch mehr, wenn man danach sucht.


SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Gast

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Gast » Mo Jul 02, 2018 11:33 am

Ich kann mich den klaren Worten von SH nur anschließen, die meisten Dinge sehr ich ganz ähnlich (auch wenn ich es vielleicht etwas
diplomatischer verpackt hätte ... 8) ).
Aber manchmal bedarf des halt auch klarer (strenger) Wort, um Menschen aufzurütteln und sie somit überhaupt erreichen zu
können.

Und an Dich Luanna direkt:
Stecke den Kopf nicht in den Sand (damit hilftst Du nienandem - am allerwenigsten Dir selber).
Du hast das ganze Leben noch vor Dir. Nutze die Hilfen, die sich Dir bieten.

Heute gibt es viele Einrichtungen (anders als zu meiner Zeit), die einem hilfreich zur Seite stehen.
Den Vorschlag von SH mit dem Jugendamt halte ich für eine sehr gute Idee.

Da kannst Du schon mit 1 einzigen Besuch viel in Bewgung bringen (in Sachen Wohnung, Ausbildung
und Zukunftssicherung allgemein).

Wenn Du die nächsten Tage mal einen Tag dabei hast, wo Dich etwas stärker fühlst, nutze doch diese
Chance für Dich - wenn man sich traut den allerersten Schritt zu machen, zieht das viele gute weitere
Dinge nach sich - damit erteilst Du dem Universum die Erlaubnnis, sich helfend einzuschalten
und es werden sich zwangsläufig Chancen für Dich auftun (so sind die Gesetze des Universums
und das sind meine eigenen Erfahrungen auch).

Deshalb habe Mut zum 1. Schritt!

Ich wünsche Dir viel Kraft & Stärke auf Deinem Weg.

Von Herzen, Rosenrot

Luanna*
Beiträge: 123
Registriert: So Jan 14, 2018 5:49 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Luanna* » Mo Jul 02, 2018 7:06 pm

Hallo,

ich wollte nur kurz sagen, ich hab gelesen was ihr geschrieben habt. Danke euch allen. Ist grade nur etwas viel. Ich brauch nur grade kurz Zeit um nachzudenken. Ich werde mich später nochmal melden. Dann bin ich auch allein.

luanna unl.

Re: ich weiß nicht

Beitrag von luanna unl. » Mo Jul 16, 2018 6:57 pm

bitte ich hab angst. ich weiß ich bin selbst schuld. ich kann nich mehr.

Gast

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Gast » Mo Jul 16, 2018 7:25 pm

Hallo Luanna,

du bist nicht selbst schuld. Aber bitte such dir Hilfe, damit du so schnell wie möglich da wegkommst, wenn du dort nicht sicher bist und Angst haben musst.
Es gibt Frauenhäuser, dort kannst du dich jeder Zeit melden und dich in Sicherheit bringen.
Viel Kraft und Mut!

gastacht

Re: ich weiß nicht

Beitrag von gastacht » Mo Jul 16, 2018 11:02 pm

los geh weg von ihm.
geh zur polizei oder ins frauenhaus.
hast du schon eins gegoogelt bei dir in der nähe?
sende dir viel kraft
gastacht

Luanna*
Beiträge: 123
Registriert: So Jan 14, 2018 5:49 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Luanna* » Di Jul 17, 2018 8:48 pm

bin weg von ihm.

gastacht

Re: ich weiß nicht

Beitrag von gastacht » Di Jul 17, 2018 9:04 pm

hi
wow das ist super. freut mich
nur bist du sicher? sind da liebe menschen?
sende dir kraft
gastacht

Antworten