ich weiß nicht

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
gastacht

Re: ich weiß nicht

Beitrag von gastacht » Sa Mär 31, 2018 9:25 am

Hallo luanna
Schliesse mich wildwuchs an. Sende dir auch noch kraft dazu.
Es ist alles ok. Schreib nur was und wann du möchtest.
Es ist gerad schwarz und ganz traurig. Allein. Das darf sein und ist ok.
ich glaube aber wildwuchs ist ein tolles reales vorbild... in dem sinn dass sich gefühle ändern.
es gibt ein lied von grönemeyer das heisst mensch. Da singt er: es tut gleichmässig weh... irgendwann wird es erträglich. Es wird immer schmerzen aber es wird aushaltbar.Ich glaub das meint er damit.
ich mag auch "der weg" von ihm. Da trauert er um seine frau. Vielleicht magst du es auch.
Alles Liebe
gastacht

Luanna*
Beiträge: 123
Registriert: So Jan 14, 2018 5:49 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Luanna* » So Apr 01, 2018 7:16 am

++++++++++++++++++trigger+++++++++++++++++++
Hallo
danke. ich kenne die Lieder, ich finde sie schön und wahr und sehr traurig wenn man wirklich auf den text achtet. ich hoffe dass es irgendwann erträglich wird.
Ich muss so viel nachdenken. Bei der Beerdigung bin ich meinem Stiefvater begegnet. Ich wollte ihn sehen und hatte gleichzeitig angst ihn zusehen. Und als er dann da war und vor mir stand, ich weiß gar nicht mehr was er gesagt hat, hab ihm auch gar nicht wirklich zu gehört, ich hab ihn nur angeschaut und es hat mich so wütend gemacht, wie er da stand sein Gesicht zu sehen und dieses grinsen und er meinte er hätte das recht mich zu berühren seine scheiß Hand auf meine Schulter zu legen und mir über den Kopf zu streicheln ich hätte ihn gern einfach angespuckt ich fand ihn so widerlich wie er da stand und er war doch schuld an allem. Ich hasse ihn und ich hasse mich dafür dass ich ihn vermisst habe. Ich glaube ich habe jemanden vermisst den es gar nicht mehr gibt ich hab ihn vermisst als den Menschen der er früher war..
Ich versteh das nicht wie kann man sich so verändern.. er war da als keiner da war, er war da als es mir beschissen ging und es mama nicht interessiert hat und dann dann sorgt dieser gleiche Mensch dafür dass es mir beschissener geht als jemals vorher. Wieso? Ich versteh es nicht.
Zuletzt geändert von Luanna* am So Apr 01, 2018 11:10 am, insgesamt 1-mal geändert.

Luanna*
Beiträge: 123
Registriert: So Jan 14, 2018 5:49 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Luanna* » So Apr 01, 2018 8:50 am

++++++++++++++++++trigger++++++++++++++++++
Als Papa nicht mehr da war, da war ich irgedwann ziemlich außer Kontrolle. Meine Schwester war noch ein Baby und Mama war nicht mehr Mama, ich hab mich meistens um meine Schwester gekümmert weil Mama einfach nicht reagiert hat, sie hat einfach nur vor sich hingestarrt während meine Schwester geweint hat. Und ich frage mich mittlerweile warum ich keine hilfe geholt hab. Warum hat das niemand gemerkt was bei uns los war? Mein Stiefvater hat da noch nicht bei uns gewohnt, aber er hat uns oft besucht. Und warum hat er keine hilfe geholt? Warum war keiner da und hat uns geholfen? Wir haben da noch hier gewohnt waren noch nicht in die andere Stadt gezogen. Ich war 15 und war sehr oft nachts unterwegs hab Sachen gemacht für die ich zu jung war hab getrunken hab geraucht war in clubs und bars in denen ich nichts verloren hatte. Meistens war ich mit meinem Cousin unterwegs und seinen Freunden. Es hat sich gut angefühlt irgendwie frei und leicht, hab mich bei ihnen sicher gefühlt und alles war nicht mehr so scheiße. Einmal hab ich sie verloren. Ich war schon ziemlich betrunken. Ein Mann hat mich angesprochen der war ganz nett. Wir haben geredet. Und er meinte dann er wohnt nicht weit weg ob ich nicht Lust hätte mir seine Wohnung anzuschauen. Und ich bin einfach mit gegangen. Mit einem fremden der mehr als 20 Jahre älter war als ich. Ich hatte nicht mal angst, auch nicht als es er die Wohnungstür von innen zugeschlossen und den Schlüssel eingesteckt hat. Ich hab mir selbst gesagt dass das okay ist dass das nicht schlimm ist, dass ich trotzdem gehen kann wenn ich gehen möchte. Wir haben noch was getrunken und dann war er zu nah hab mich unwohl gefühlt wollte weg hat mich geküsst mich angefasst. Hast du schon mal hat er gefragt ich hab nein gesagt willst du ich hab wieder nein gesagt..wäre wohl egal gewesen was ich gesagt hätte er hat trotzdem nich aufgehört..ich hab gar nich viel gespürt nur das sein Körper schwer war und meine handgelenke weil er die so fest gehalten hat..dreimal..dann hat er mich gehen lassen..ich weiß nicht mehr wie ich nachhause kam. Mit Mama konnte ich nicht reden. Mein Stiefvater war da. Hat mich im Bad gefunden. Musste mich immer wieder übergeben. Er hat mich nich allein gelassen. Ich habs ihm erzählt. Er ist der einzige dem ichs erzählt habe. War so froh dass er da war. Ich hätte da nie gedacht dass er ein paar Jahre später genauso scheiße wird wie damals dieser fremde. Ich versteh nicht wie dass der gleiche Mensch sein kann wieso konnte er so für mich da sein und mir dann so weh tun? :cry:
Zuletzt geändert von Luanna* am So Apr 01, 2018 11:11 am, insgesamt 1-mal geändert.

wildwuchs unl.

Re: ich weiß nicht

Beitrag von wildwuchs unl. » So Apr 01, 2018 10:41 am

Hallo Luanna,

es ist gut, dass du schreibst. Es rausschreibst. Von der Seele schreibst. - Kannst du bitte eine Triggerwarnung vorher setzen. - Das ist das schlimmste, was passieren kann. Wenn der Helfer auch noch zum Täter wird. Wenn eine M... nicht da ist. Kannst du versuchen, zu dieser Person den Kontakt abzubrechen? Das wird sonst eine falsche Verknüpfung oder ist es schon. Die Beerdigung und dann diese Person, die dir wieder suggeriert hat, dass nur er da ist. Stoppen. Wer konnte denn wirklich zur Beerdigung für dich da sein? Gab es da jemanden, wo du ein aufgehobenes Gefühl hattest?
Kann mir vorstellen, dass es um so schwieriger ist, zu jemandem Vertrauen zu haben, zu bekommen, aufzubauen. Es gibt Menschen, die das Vertrauen nicht missbrauchen. Kannst du gemeinsam mit der Hausärztin schauen, eine Therapie anzukurbeln? Oder einen Kontakt zu einer Therapeutin herzustellen, auch wenn es erstmal nur Krisengespräche gibt. Oder eben die Beratungsstelle? Das Forum ist dafür leider kein Ersatz, dafür, jedoch kann es unterstützend sein für Momente.

Wünsche dir Durchhaltevermögen und Kraft,

vg wildwuchs

Luanna*
Beiträge: 123
Registriert: So Jan 14, 2018 5:49 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Luanna* » So Apr 01, 2018 10:25 pm

Tut mir leid hatte das mit der Warnung vergessen.
Ich hatte gehofft dass er gar nich zur Beerdigung kommt. Weil mit Mama und ihm haben wir ja in einer anderen Stadt gewohnt. Eigentlich nur wegen ihm. Und jetzt sind wir wieder hier bei unseren Großeltern und die meisten anderen Verwandten sind auch hier von dort wo wir her kommen und Mama ist auch hier beerdigt. Das ist komisch das zu sagen Mama ist beerdigt. :(
Also was ich eigentlich sagen wollte wir sind jetzt ziemlich weit weg von ihm. Aber leider jetzt auch ziemlich weit weg von der Beratung und eine Ausbildungsstelle hab ich jetzt auch nicht mehr..und keine Ahnung was ich wie wann überhaupt weiter machen möchte.
Meine Tante konnte für mich da sein und ein Freund und eine Freundin. Aber ein aufgehobenes Gefühl wars trotzdem nicht so.

Gast

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Gast » Mo Apr 02, 2018 2:44 pm

Hi
das ist gut dass du weit weg bist.
Du wirst sicher dort eine neue Ausbildung finden. Es ergeben sich neue Wege. Evtl sogar bessere als vorher. (also ich mein nur auf die Ausbildung bezoegn)
Lass dir Zeit. Ausbildung etc. lenkt evtl ab, ist aber vielleicht auch überfordernd.
Bitte such dir schnell eine Traumatherapeutin. Das ist gerad das WIchtigste finde ich. Beratung finde ich in der jetzigen SItuation zu wenig. Evtl nur als Überbrückung.
Es dauert ja eine zu finden.

Ja ich kann verstehen dass sich das ungewohnt und schlimm anhört. Aber es ist auch gut es auszusprechen. Weil es wichtig ist mehr und mehr zu begriefen, dass sie tot ist. Erst dann kannst du ja um sie trauern.
Dass die Freunde weg sind ist aber echt blöd.

Boa und mir fehlen die worte zu diesem M+nster. Was bildet das Schwe*n sich ein noch zur Beerdigung zu kommen??? Dieser Dreckss*ck!! Sorry, aber der ist so dreist. Auch dass er dein Vertrauen so mb hat... Er hat gar KEIN RECHT.
Das mit der ersten Vg tut mir sehr Leid.

Ich wünsche dir dass wenn du stärker bist und stabiler, dass er dann vor dir zittern musst. Dass du ihm alles zurück zahlen kannst. All deine Wut ihm zeigen kannst. Da gehören sie nämlich hin. Und nicht zu dir ich mein WUt auf dich.
Ganz viel Kraft
gastacht

Luanna*
Beiträge: 123
Registriert: So Jan 14, 2018 5:49 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Luanna* » Mi Apr 04, 2018 10:55 pm

Kann nich schlafen. hab angst ganz viel angst grade :cry:

~SteinHart~
Beiträge: 3694
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von ~SteinHart~ » Do Apr 05, 2018 5:46 am

Wie ist es jetzt?
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Luanna*
Beiträge: 123
Registriert: So Jan 14, 2018 5:49 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Luanna* » Do Apr 05, 2018 8:00 am

immernoch angst aber kurz eingeschlafen jetzt noch mehr angst vorm einschlafen

Luanna*
Beiträge: 123
Registriert: So Jan 14, 2018 5:49 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Luanna* » Do Apr 05, 2018 11:57 pm

War bei der Beratung hier. Neue Menschen. Ich mag die nicht. Mag viel lieber zur alten Beratung aber das ist zu weit :cry:
Ich will nicht reden. Ich will nicht dass die alle so viel über mich wissen. Ich will einfach nur schlafen aber wenn ich schlafe seh ich mama immer wieder sterben und er ist auch da und er grinst und ich muss zu sehen und kann nichts machen :cry:

wildwuchs unl.

Re: ich weiß nicht

Beitrag von wildwuchs unl. » Fr Apr 06, 2018 11:09 am

Hallo Luanna!
Ja, Neues macht Angst. Das kenne ich nur zu gut. Mir hat mal ein Thera gesagt, immer an der Angst entlang. Nur so kann man die Angst überwinden. Ja, da hab ich das so gemacht. Klingt jetzt einfacher als es ist.
Du setzt dich schon damit auseinander, die Träume gehören dazu. Es sind Traum(a)bilder, die wollen bearbeitet werden. Und die Lähmung gehört auch dazu.
Mutig, dass du bei der Beratungsstelle warst.Lass dir den Schritt nicht wegnehmen von einem "abartigen Grinsen" im Traum. Lass es nicht zu, dass das "Grinsen" Macht bekommt. Er hat keine Macht mehr über dich.
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass er dir tatsächlich über den Weg läuft?

Ausruhen ist immer gut. Wäre Klinik eine Option für dich oder eine Therapeutin?

Dir weiterhin Mut und Kraft.
Viele Grüße
wildwuchs

Luanna*
Beiträge: 123
Registriert: So Jan 14, 2018 5:49 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Luanna* » Sa Apr 07, 2018 9:49 am

Hallo
Aber wie macht man dass denn immer an der angst entlang?
Eigentlich kann er mir hier nicht über den weg laufen, also er sollte gar nicht hier sein, kann natürlich sein dass er trotzdem hier ist aber eigentlich nicht.
Klinik wäre glaub ich gut, wäre gern mal weg von allem. Aber trau mich nicht das zu sagen.
Und ich hab Angst weil meine Schwester nicht mehr spricht. Sie hat kein Wort mehr gesagt seit der Beerdigung ich weiß nicht warum ich weiß nicht was ich machen soll.

Gast

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Gast » Sa Apr 07, 2018 10:15 am

Hallo Luanna,

ich finde es total gut, dass du dir eine neue Beratung gesucht hast, auch wenns noch nicht so hilfreich war, weil alles wieder neu ist.
Wenn du denkst Klinik wäre eine gute Idee, dann darfst du das auch umsetzen. Warum traust du dich das nicht zu sagen? Du brauchst kein schlechtes Gewissen haben, wenn du jetzt für dich selbst sorgst und nach dir schaust, was du jetzt brauchst.
Ich kann verstehen, dass dir das Verhalten deiner Schwester Angst macht. Das ist aber eine nicht ganz ungewöhnliche Reaktion auf ein Trauma. Deine Schwester braucht sicherlich auch Hilfe von außen, um das Erlebte bewältigen zu können. Aber dafür musst du dich nicht verantwortlich fühlen, dafür sind die Erwachsenen zuständig. Du darfst als erstes gut für dich sorgen!

wildwuchs unl.

Re: ich weiß nicht

Beitrag von wildwuchs unl. » Sa Apr 07, 2018 11:22 am

Dann zur Hausärztin oder Beratungsstelle und Klinik ansprechen. Das wäre an der Angst entlang. :wink:

Luanna*
Beiträge: 123
Registriert: So Jan 14, 2018 5:49 pm

Re: ich weiß nicht

Beitrag von Luanna* » Sa Apr 07, 2018 11:43 am

Okay danke euch.
Dann probier ich das mal an der Angst entlang.

Antworten