wayward realm

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
wayward affinity
Beiträge: 1620
Registriert: Di Okt 30, 2012 10:19 pm

wayward realm

Beitrag von wayward affinity » Sa Aug 19, 2017 3:34 pm

Es ist anstrengender als ich dachte, diese ständige Isolation zu spüren zu kriegen. Der Plan war es, Informationen zu sammeln, mein soziales Netz auszubreiten, fürs Erste eher in die Weite als in die Tiefe. Das macht Sinn und ich werde ihn weiterverfolgen.

Die Statistik fällt bisher positiv aus, in nur 3 Monaten 1 Person gefunden mit der mich ein natürliches Sympathiegefühl verbindet - ca 3 von 10 Sympathie-Punkten. Die meisten anderen (und es sind in diesen Kampfsportvereinen fast nur Kerle) ordne ich wie immer auf einer Antipathieskala von 0 bis 10 ein, die bestenfalls eine 0 erreichen und für mich damit durchaus über längere Zeit erträglich aber nicht direkt sympathisch oder gar in meinem Privatleben erwünscht sind.

Anders ist es mit C. Und selbst wenn das nicht die große Bro-manze wird, diese Begegnung ist ein Beweis, dass da draußen auch nach all meinen Erfahrungen noch immer wayward-kompatible Menschen existieren. Vielleicht finde ich ja meine Szene.

________________________


Gott, ich wünschte ich hätte was zu tun....... plötzlich frustriert mich meine Isolation mehr denn je. Und dieser Zustand wird noch ein Weilchen anhalten. Es läuft auch nicht alles glatt, bei meinen Trainingseinheiten im Verein. Letztens Absturz und Hoffnungslosigkeit erlebt und das kann auch wieder vorkommen. Es ist längst nicht alles in trockenen Tüchern. Statistisch gesehen läufts super. Aber naja, freuen tu ich mich erst, wenn ich am Ziel angekommen bin.

Rosenrot

Re: wayward realm

Beitrag von Rosenrot » So Aug 20, 2017 2:22 pm

... Du bist doch nicht (ganz) alleine - Du hast doch uns. Und ich finde, Du machst das alles ganz prima!
Das wird - habe einfach ein bißchen Geduld, neue Menschen zu finden, mit denen
authentische Begegnungen möglich sind und feste Kontakte entstehen ist nicht so
leicht, aber Du bist doch auf einem guten Weg.

Und für die Zwischenzeit gilt, besser für sich allein sein und Zeit selbstbestimmt
leben dürfen als sich unwohl mit den falschen Leuten um sich herum
fühlen (so geht/ging es mir jedenfalls).

Licht & Liebe,
Rosenrot

wayward affinity
Beiträge: 1620
Registriert: Di Okt 30, 2012 10:19 pm

Re: wayward realm

Beitrag von wayward affinity » Mi Aug 30, 2017 11:12 pm

Frage mich, wie man das macht... sich outen als jemand mit kptbs Vergangenheit. Kann man das umgehen? Ich hätte das Gefühl zu lügen, wenn ich diesen sehr wesentlichen Teil meiner Welt ausspare. Und Angst, epileptisch zusammenzubrechen wenn ich es neuen Menschen gegenüber ausspreche.

Entweder weiterhin eine Maske tragen und mich nirgends heimisch fühlen. Oder die Wahrheit sagen und ....sehen was passiert. Und es wird kein Ende haben, ich werde dann für immer derjenige sein, der ''anders'' ist. Ein lebender Beweis dafür, dass es auf der Welt Dinge gibt, vor deren Erkenntnis sich der menschliche Verstand sträubt.

Deshalb habe ich mich ein Leben lang dumm gestellt und von Menschen isoliert. Das war immer erträglicher, als wenn die Wahrheit im Raum steht.

Rosenrot

Re: wayward realm

Beitrag von Rosenrot » Do Aug 31, 2017 5:56 am

"Anders" sind wir doch in irgendeiner Form alle - such Dir Leute um Dich rum, die offen und wertneutral
auf andere zugehen und nicht nach Vorgeschichte, Geld oder Aussehen urteilen.

Vielleicht wäre auch Selbsthilfegruppe, Sportverein oder gewisse VHS-Kurse eine Möglichkeit.
Man kann sich über gleiche Hobbys/Neigungen unverbindlich kennenlernen, und bei Sympathie
die Kontakte allmählich weiter ausbauen.
Hab Geduld - das wird schon: musst halt nur dranbleiben.

Und bezüglich Deiner Vorgeschichte, würd ich nicht gleich "mit der Tür ins Haus fallen",
es reicht ja erstmal, wenn Du sagst, Du hast eine schlimme Vergangenheit hinter Dir, die Dich
ein Stück weit geprägt hat. Alles andere kann man dann (wenn sich der Kontakt etwas gefestigt hat)
nachschieben: Stück für Stück - meiner Erfahrung nach sind die Leute oftmals mit sowas
überfordert und bauchen es "häppchenweise" serviert). :)

Herzliche Grüße, gutes Gelingen und nicht verzagen,
Geduld lautet da das Zauberwort ...

Namasté Rosenrot

wayward affinity
Beiträge: 1620
Registriert: Di Okt 30, 2012 10:19 pm

Re: wayward realm

Beitrag von wayward affinity » Mi Sep 06, 2017 9:21 pm

Immer noch die Herausforderung, unter Menschen Gestalt anzunehmen, mich hinzustellen, ''schau das bin ich, übrigens; kptbs (Dinge, die das menschliche Fassungsvermögen zusammenzucken lassen)... und was läuft bei dir so?''. Läuft alles komisch. C ne Weile nich gesehen, aber andere bieten sich an für ne soziale Interaktion. Geduld, ja....

Auch sportlich. Heut im Box Sparring ordentlich kassiert. Bin tatsächlich ne Art Anfänger darin. Muss da Straßenkampfreflexe gegen Boxreflexe tauschen, soviele Anweisungen im Kopf während der Gegner teilweise wie ne beleidigte Leberwurst auf mich einprügelt. Am Ende sogar Lob der Trainerin kassiert... für was bitte schön? Mitleidslob? Hab vll mehr bewirkt als ich es empfinde... typisch ''Borderliner''? Mein Plan war vor allem, Schläge einzustecken um nicht mehr wegzuschrecken, um die Angst vorm Getroffenwerden zu verlieren und die Deckung zu verinnerlichen. Naja. Spaß macht das keinen. Aber ich mach die Fortschritte, die ich mir vornehme. Die Treffer die ich unplanmäßig abgekriegt hab, kann ich an einer Hand abzählen... trotzdem zu viele. Aber eigentlich ne gute Bilanz.

Strange, dass ich heutzutage... der Wunsch nach einer Basis, einer Heimat, bleibt. Und paar aufs Maul lenken mich tatsächlich vor dem grausamen Leben ab. Aber dann kommt das hohle Gefühl zurück. Trage weiter meine Maske unter Menschen.

Ge-fucking-duld. Wie immer.

blabla

peshewa
Beiträge: 1166
Registriert: Mo Aug 25, 2014 10:31 am

Re: wayward realm

Beitrag von peshewa » Fr Sep 08, 2017 7:45 am

ich finde du bist vorwärts gegangen. unbeirrt und zielsicher. deinen weg. und ja das boxen scheint wichtig zu sein. austeilen und einstecken, wohl irgendwie auch meine welt, wenn auch ohne boxhandschuhe.
auch dieses heimatgefühl kenne ich, wenn es mich auch eher nervt, als interessant zu sein. solche scheisse zerreisst nur.
-

wayward affinity
Beiträge: 1620
Registriert: Di Okt 30, 2012 10:19 pm

Re: wayward realm

Beitrag von wayward affinity » Mo Sep 11, 2017 10:28 pm

Ahhh... das wird morgen weh tun. Brasilianisches Jiu Jitsu. Hab schon bisschen Ahnung, bin fast aus der berüchtigten BJJ-Frust-Phase raus.... gut verteidigt, bisschen gefinished, bisschen gefinished worden. Macht inzwischen fast Spaß.

Zum Sozialen, bin restlos überfordert wenn viele Leute da sind wie heute, die alle miteinander (mehr oder weniger) heiter sind. Will das denen nicht ausreden, aber fuck, ich bin nunmal wayward. Wie geh ich um mit sowas? Normalerweise indem ich mich als verbindlichen aber introvertierten Einzelgänger gebe. C war da. Leider null Gelegenheit zum Reden gehabt. ''Versteh'' mich aber auch mit P. Irgendwo, irgendwann finde ich nen Ansatz zum ehrlichen aussprechen wenn ich hartnäckig bleib. Aber schwer, wenn alle so aufwandslos miteinander interagieren. Waren heut halt besonders viele da... Wie das wohl ist, nicht dieses Geheimnis mit sich rumschleppen zu müssen? Will frei sein, hab die Lügen satt.

Arghh meine Schulter...

wayward affinity
Beiträge: 1620
Registriert: Di Okt 30, 2012 10:19 pm

Re: wayward realm

Beitrag von wayward affinity » Fr Sep 15, 2017 9:56 pm

Hm C war nicht da heute. Schade, aber es ergeben sich andere Möglichkeiten. P ist ein regelmäßiger Besucher des Trainings.

Hab mich damit abgefunden, der Einzelgänger zu sein. Mit manchem eher introvertierten Gemüt kann ich mich etwas unterhalten aber wahre genug Distanz, dass man mir nicht Fragen stellt über meine Person. Schade, aber meist notwendig. Schränkt die Interaktion ziemlich ein. Würde ich zu lange so interagieren, würde ich suizidal werden (und das ist jetzt keine Redewendung). Drum meist nur 1 mal in der Woche Training pro Verein.

Hat mich heut gefrustet, das Training. Der eine Typ im Sparring war einfach zu gut. Auch wenns heut definitiv produktives Training war. Mein Problem; ich hasse es, Anweisungen zu befolgen. Wie das schon klingt ----uuäääähhh--- aber wozu bezahlt man nen Trainer....

wayward affinity
Beiträge: 1620
Registriert: Di Okt 30, 2012 10:19 pm

Re: wayward realm

Beitrag von wayward affinity » Sa Sep 16, 2017 10:41 pm

https://www.youtube.com/watch?v=JfJCeIXynpY

allrighty........ Nightrunner-Fan, seit gestern Grund zur Freude.

wayward affinity
Beiträge: 1620
Registriert: Di Okt 30, 2012 10:19 pm

Re: wayward realm

Beitrag von wayward affinity » Di Sep 26, 2017 11:29 pm

.....kein Ansatz. Noch immer nicht. Kotzt mich so an. Früher, als Jugendlicher hab ich deshalb den Taekwondo Verein aufgegeben, nein, alles aufgegeben eigentlich. Alles.

Jemanden am Kragen packen ''SIEH, SIEH MICH AN ich bin nicht wie ihr, ich kann nicht so lächerlich sorglos sein, es sind zu viele Dinge passiert, das ist für immer FÜR IMMER Teil von mir''. Damals wusste ich nichts von alledem. So viel Leid ohne zu wissen weshalb.

Fast 22 Jahre. Frei seit 7 Jahren. ''Frei''. Müde, alt. Kämpfen- wofür nochmal eigentlich? Manchmal will ich mich auf eine Wiese legen und nicht mehr aufstehen. Für paar hundert Jährchen.

wayward affinity
Beiträge: 1620
Registriert: Di Okt 30, 2012 10:19 pm

Re: wayward realm

Beitrag von wayward affinity » Mi Sep 27, 2017 8:42 pm

Da gibt's ein Mädchen das ich interessant finde, aber weiss nicht wie sie heißt oder wo sie genau wohnt. Häng also rum in der Gegend, hoff sie anzutreffen. Oft stundenlang, bisher ohne Erfolg. Leute irritiert das, heut hat mich der Hausmeister eines Wohnhauses angesprochen, meinte, die Leute haben Angst vor mir. Glauben ich wär ein Terrorist oder sonst was..... Meine lässige Darstellung soll nicht überspielen wie sehr mich das verstört hat. Hab dem- widerwillig- gesagt warum ich mich da rumtreib. Ist ja nur die Wahrheit, dacht ich mir. Früher oder später, bevor alles im Konflikt eskaliert, muss ich die Karten auf den Tisch legen aber ich hasse hasse HASSE das. Dass Leute Angst vor mir haben ist ihr Problem, nicht meins. Geht die eigentlich nichts an was ich treibe und wieso.

War das richtig? Die Wahrheit zu sagen? Oder hätt ich warten sollen bis jemand die Polizei ruft? Bin noch immer verstört. Ein misantroper, komischer Kerl dem die Bauerntrottel gern was anhängen würden bin ich alle mal. Sorgen, dass man mich ''irgendwie'' zum Sündenbock macht. Zumindest hab ich jetzt ein authentisches, originelles Stück Gesprächsstoff, sollte ich Sie wiedersehen.

Birgit unl.

Re: wayward realm

Beitrag von Birgit unl. » Mi Sep 27, 2017 9:14 pm

Also ich finde das sehr erwachsen und mutig, das du zu dir gestanden hast und die Wahreiht gesagt hast und dir nebenbei noch Ärger von Hals gehalten hast.

Warum sollte es falsch sein, sich um sie zu bemühen, wenn sie dir gefällt.

Nur vielleicht weniger offensiv, könnte ja auch sein, das sie es bedrohlich findet, wenn du da so wartest, ihr irgendwie auflauerst :wink:
Vielleicht kannst du anders um sie werben?

Und möglicherweise hast du ja schon den ersten Schritt getan, indem du dem Typen gesagt hast, warum du da sitzt. Wird sicher die Runde machen. :wink:

Wünsche dir Erfolg bei deiner Herzdame :)

wayward affinity
Beiträge: 1620
Registriert: Di Okt 30, 2012 10:19 pm

Re: wayward realm

Beitrag von wayward affinity » Mi Sep 27, 2017 10:06 pm

Birgit unl. hat geschrieben: Wird sicher die Runde machen. :wink:

Ja eben.... mein Privatleben macht die Runde und ich kann gar nicht in Worte fassen, wie wenig es die Leute angeht.... aber wenn ich im Gefängnis lande bevor ich sie wiedersehen kann wäre das schon ziemlich scheisse.

Und da wundert sich noch jemand, warum ich die menschliche Gesellschaft hasse. Auf Liebkind tun oder Knast. Shucks. Ginge es nach mir würd ich einfach schweigen, und jedem ein Messer ins Gesicht stechen, der zu neugierig nachbohrt. ''Ich bin nicht wie ihr''. Und stolz drauf.

Hoff das ganze entwickelt sich zu meinen Gunsten. Ist nicht viel mit Messerstechen heutzutage.

(Aber he, vom Krieg gegen die Welt mal abgesehen, Danke für die Antwort. )

Birgit unl.

Re: wayward realm

Beitrag von Birgit unl. » Mi Sep 27, 2017 10:30 pm

Ich meinte das eher im positiven Sinne, mit die Runde machen.
Also, falls sie da wohnt und ihr das zu Ohren kommt, vielleicht weckt das ihr Intresse.

Aber ich kann schon verstehen, das es nervig ist, wenn sich da so wildfremde irgendwie in deine Privatsphäre mischen. Sicher war das auch nicht so gewollt, sondern wirklich "nur" ein Absichern.
Der Mann der dich angesprochen hat, wird dich da sicher verstehen können, war bestimmt auch mal jung und verliebt. :wink:

Also, nicht gleich wieder alles schlecht sehen, wobei mich das aber auch abgefuckt hätte, so gesehen zu werden.

Verstehe dich da schon.

Birgit unl.

Re: wayward realm

Beitrag von Birgit unl. » Mi Sep 27, 2017 10:43 pm

Mein, als Terorist, oder Schwerverbrecher.

Verliebt sein darf man ja noch...

Antworten