Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
gastacht

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von gastacht » Fr Sep 21, 2018 11:16 am

Hi
Ja mal sehen.. mag das eigentlich keiner freundin zumuten. Wissen auch wenige.
Und therapeutin hab ich nicht gerad. Sonst braeuchte ich ja keinen fonds. :oops:

Coralina unl.

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von Coralina unl. » Fr Sep 21, 2018 11:36 am

Die Mittel des Fonds kann man ja auch anders einsetzen. Nicht nur für eine ambulante Therapie. Daher konnte man jetzt nicht direkt darauf schließen, dass grade kein Therapeut da ist.
Wenn du da niemanden dazu nehmen willst, bleibt dir nur die Möglichkeit es alleine zu öffnen. Du hast den Antrag nicht umsonst ausgefüllt. Nicht die Energie dafür aufgebracht, um den Umschlag jetzt zu ignorieren...

~SteinHart~
Beiträge: 4752
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von ~SteinHart~ » Fr Sep 21, 2018 3:49 pm

Komme gerade erst heim. hast du es schon geschafft zu öffnen?

Evtl. erst mal aufmachen, aber Brief drin lassen (?)


Ich drücke die Daumen, dass es glatt läuft.

SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Gabi62

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von Gabi62 » Di Sep 25, 2018 8:09 am

Coralina unl. hat geschrieben:
Fr Sep 21, 2018 11:36 am
Die Mittel des Fonds kann man ja auch anders einsetzen. Nicht nur für eine ambulante Therapie. Daher konnte man jetzt nicht direkt darauf schließen, dass grade kein Therapeut da ist.
Wenn du da niemanden dazu nehmen willst, bleibt dir nur die Möglichkeit es alleine zu öffnen. Du hast den Antrag nicht umsonst ausgefüllt. Nicht die Energie dafür aufgebracht, um den Umschlag jetzt zu ignorieren...
Da muss ich dir LEIDER wiedersprechen. Das Geld vom Fonds ist in soweit "objektbezogen", dass du Rechnungen, für z.B. bewilligte Therapien
einreichen kannst und diese auch bezahlt werden. Wenn dieses Geld eingegangen ist, also auf deinem Konto ist, nur dann kannst du es anderweitig ausgeben.

Coralina
Beiträge: 1017
Registriert: Mi Mai 29, 2013 5:58 pm

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von Coralina » Mi Sep 26, 2018 9:26 pm

Mir ist klar, dass wenn du einen Antrag auf finanzielle Unterstützung für eine ambulante Therapie stellst, dieses Geld auch nur für eine ambulante Therapie eingesetzt werden muss. Man kann diese finanzielle Unterstützung aber auch für ganz andere Dinge nutzen bzw. einen Antrag für eine Kostenübernahme anderee Dinge stellen. Mir hat eine Beraterin mal erzählt, dass sie eine Klientin hatte, die sich davon ein Auto finanzieren konnte oder Kosten für zahnärztliche Behandlung übernommen wurden.

EineVonUns50
Beiträge: 1027
Registriert: Di Nov 22, 2016 8:00 pm

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von EineVonUns50 » Mi Sep 26, 2018 10:55 pm

nur der Vollständigkeit halber: allerdings müssen die beantragen Dinge im Zusammenhang mit der Linderung bzw. Bewältigung der Traumafolgen stehen...

~SteinHart~
Beiträge: 4752
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von ~SteinHart~ » Do Sep 27, 2018 7:54 am

Und mir wurde gesagt Auto geht nicht... in der Beratungsstelle damals... das kam aber von der Beraterin... nicht von mir... ich habe nämlich ein Auto und brauch kein zweites... es ging um Ideen was alles geht (weil ich da so ratlos war, was ich will/brauche) und da hieß es, es geht viel und das viele ein Auto wollen, das aber eben NICHT geht...


SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Gabi62

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von Gabi62 » Do Sep 27, 2018 8:08 am

Mein Eindruck ist, dass wir von zwei verschiedenen Finanzierungen sprechen.

Zum einen ist da die Bezahlung der Rechnungen von Therapien o.ä. vom Fonds an uns oder an die Therapeutin (Die Wahl die beim einreichen der Rechnungen von uns/mir getroffen wurde.) Hier ist die Zahlung zweckgebunden bzw. an die genehmigten Therapien gebunden.

Und zum anderen betrifft es das Geld auf meinem Konto, welches der Fonds überwiesen hat. Dies ist der Fall, wenn ich bereits Therapieen selber bezahlt habe.

Ist mein Eindruck falsch??

~SteinHart~
Beiträge: 4752
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von ~SteinHart~ » Do Sep 27, 2018 8:12 am

Ok, das kann sein... ich versuch mal zu erklären was ich/ wie ich das jetzt verstanden habe...


Rein theoretisch könnte Person X zum Beispiel eine Therapie, oder eben irgendetwas beim Fond mit Begründung angegeben haben... die (von ihr oder wem auch immer) innerhalb der Bearbeitungszeit bereits bezahlt wurde.... die Rechnungen wurden, nach Bewilligung des Fond eingereicht und der Fond überweißt die Summe.

Dieses Geld, das nun auf dem Konto ist, wird für eine Auto benutzt(?)
'

Oder habe ich das falsch verstanden?


SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Coralina unl.

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von Coralina unl. » Do Sep 27, 2018 9:37 am

Mir wird das hier grade zu kompliziert.

Mir ging es eigentlich nur darum, dass mir nicht direkt klar war, dass gastacht einen Antrag für ambulante Therapie gestellt hat, da die Anträge ganz unterschiedlich aussehen können. Das war ursprünglich gemeint. Mehr nicht.

Und ja, es wurde ein Auto finanziert. Wohl wahrscheinlich ein gebrauchtes günstiges. Die Person konnte aufgrund ihres Traumas nicht mit dem Bus zur Uni fahren, war aber Studentin, also hat sie diesen Antrag gestellt.
Genau so habe ich im direkten Umfeld erlebt, dass eine Zahnbehandlung finanziert wurde, weil Schäden aus der Vergangenheit kamen. Also alles sehr vielfältig und individuell.

Coralina unl.

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von Coralina unl. » Do Sep 27, 2018 9:38 am

Also die Person hat nicht einfach Geld kassiert und es dann für etwas anderes ,sprich ein Auto, ausgegeben. Sondern hat genau das in den Antrag geschrieben. So, genug dazu geschrieben.

Littlefoot*

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von Littlefoot* » Do Sep 27, 2018 9:43 am

Ja, Coralina, auch Fahrrad, etc. finanzieren sie, wenn es gut begründet ist und in dem Zusammenhang Folgen, die sich aus der sex. Gewalt ergeben haben, sichtbar sind. Es kommt immer auf die Argumentation an und die Überzeugungskraft der Argumentation an. Demnach kann für alles Mögliche Geld beantragt werden... Ich habe ja auch für alles Mögliche Geld vom Fonds bekommen wie Wasser-Strom-Rechnungen, Sauna, Fitnesscenter, Nahrungsmittel, Mitgliedsbeitrag für`s Ehrenamt, Apothekenrechnungen, etc.; z.B. wenn ich Armut nachweisen kann als Folge sex. Gewalt, warum dann nicht auch ein z.B. Moped beantragen, um z.B. arbeitsfähig bleiben zu können.

~SteinHart~
Beiträge: 4752
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von ~SteinHart~ » Do Sep 27, 2018 9:47 am

Irgendwie blöd, dass manchen gesagt wird Auto geht nicht... es bei anderen aber geht..

Die sollten einfach prüfen ob man Betroffen ist und dann das Geld auszahlen, nachdem man unterschrieben hat dass man das Geld nach besten Wissen und Gewissen, eigenverantwortlich nutzen wird...

Das ginge viel schneller und wäre niederschwelliger...


SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Littlefoot*

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von Littlefoot* » Do Sep 27, 2018 9:53 am

Ich denke oft, dass es ungerecht ist (Chancenungleichheit). Denn diejenigen, die sehr gut argumentieren können, sind klar im Vorteil gegenüber denjenigen, die darin nicht so begabt sind... :roll:

Coralina unl.

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von Coralina unl. » Do Sep 27, 2018 9:55 am

Ich denle nicht, dass es da Chancenungleichheiten gibt. Jeder kann sich beim Antrag Unterstützung bei einer Beratungsstelle holen. Habe ich auch so gemacht. Denn die wissen, was drin stehen muss.

Antworten