Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
gabi62

Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von gabi62 » Di Aug 08, 2017 8:24 am

Leider finde ich dazu keinen Eintrag oder habe ich ihn überlesen?

Ich möchte euch fragen:

Wann habt ihr den Antrag gestellt?
Wann ist er genehmigt worden?
Wie lange dauierte es bis er durch war?
Habt ihr zwischenzeitlich nachgefragt?
Habt ihr zur Antragstellung bereits genau aufgelistet, was ihr gefördert haben wollt?
Welche Probleme gab es?

Ich habe meinen im Januar 2016 gestellt und bis jetzt nichts gehört/gelesen...
Da ich wusste, dass es sehr lange dauert und ich noch keinen definitiven Plan hatte, hab ich nur grob aufgelistet, was ich gefördert haben will.
Ist das mein Fehler? Aber über Jahre hinweg kann man soetwas nicht planen. Die Situation ändert sich ja auch ohne Therapie..

Ich würde mich über eure Infos freuen und danke jetzt schon

Coralina
Beiträge: 1006
Registriert: Mi Mai 29, 2013 5:58 pm

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von Coralina » Di Aug 08, 2017 8:58 am

Hallo gabi62,

ich habe meinen Antrag Mitte März 2016 eingereicht. Einige Wochen später habe ich eine Einangsbestätigung und eine TAN-Nummer bekommen, mein Antrag wurde also anonymisiert. Im April/Mai diesen Jahres habe ich per Mail nachgefragt, inwieweit mein Antrag in Bearbeitung ist. Ich habe allerdings nur allgemeine Infos bekommen, sprich....welche Anträge zurzeit bearbeitet werden (damals war das Gremium grade bei der Bearbeitung/Entscheidung der Anträge aus Oktober 2015). Auch wurde mir erklärt, dass die ihr Gremium aufstocken, um die Bearbeitungszeiten zu verkürzen usw.
Ich habe nach Antragsstellung nochmal Unterlagen nachgereicht, sodass jetzt Klinikberichte, Auflistung des Bedarfs, Schreiben und Kostenvoranschlag der entsprechenden Therapeutin (Körpertherapie) und ein persönliches Schreiben von mir vorliegen. Nachfragen kamen bisher keine. Langsam werde ich aber ein wenig ungeduldig, aber vielleicht kann ich nach 17 Monaten warten so langsam mit einer Rückmeldung rechnen.

Hattest du bei der Antragsstellung Unterstützung durch eine Beratungsstelle oder ähnliches ?
Aus meiner Sicht wäre es sinnvoll gewesen einen klaren Bedarf zu äußern. Sobald man einmal eine Bewilligung hat, kann man Folgeanträge stellen. Man muss sich also nicht auf Jahre festlegen.

LG, Coralina

Gast07

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von Gast07 » Di Aug 08, 2017 9:17 am

Hi
der fonds ist viel strenger geworden... zahlt weniger weil die länder nix einzahlen ausser zwei...
Aber gross labern.
Hatte 2014 erstantrag der ging normal durch... jetzt zetern sie total.. obwohl alles gleich.
Leistet bloss nix in vorkasse! Ich hab gerad 700euro schulden bei der thera... werd die wohl dann abstottern müssen.

Bin mega sauer.
Dann sollen sies ganz lassen...
Gleicher sch beim oeg.
Hab ne freundin wo va*er mu*ter er*ordete. Im knast sass...
Was kriegt sie? 23euro im monat.und das nach jahren kampf..ähm.. dann lieber gar nix.
Gast07

gabi62

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von gabi62 » Di Aug 08, 2017 9:23 am

Danke für deine kurzfristige Antwort, liebe Coralina

Meine Zeilen können triggern bitte passt auf euch auf!!!


Ich habe auch eine Eingangsbestätigung und eine Tan und einen Lagebericht, der allerdings nicht so viel aussagt, habe ich auch erhalten und bei meinem Post habe ich alles für nicht so wichtig gehalten.
Ich habe den Antrag zusammen mit meiner Thera ausgefüllt.
Zusammen mit dem Antrag habe ich eine Ärzte-und Therapeutenliste geschickt und diese von der Schweigepflicht entbunden.

Was machst du für eine Körpertherapie? Ich bin mit meiner zur zeit überfordert sie arbeitet mit Tiefenentspannung. Ich sacke immer in die MB-Situation rein. Und kann damit nicht umgehen.

Ich habe nur so Stichpunkte genannt wie Ergo- und Körpertherapie bzw. Chiropraktik, aber auch meine teuren Brillengläse für 1.000,00 € ohne schnickschack. Was will ich denn Jahre vor der Entscheidung meines Antrages schon wissen? Und die Kosten können sich auch ändern?


Nach groben Berechnungen könnte mein Antrag in nächster Zeit dran sein.. Da muss ich mir also mal kongrete Vorstellungen machen, Kostenvoranschläge einholen, was ich so finanziert haben will

Gast07

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von Gast07 » Di Aug 08, 2017 10:59 am

Ist denn brille bzw augenkranheit oder fehlsichtigkeit durch mb entstanden? Sonst wirds schwer...
Gast07

gabi62

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von gabi62 » Di Aug 08, 2017 11:07 am

Ach ich denke, es ist neben den Therapien mit aufgelistet. Ich warte mal ab...

Bedingt durch eine extreme Vernachlässigung ist der MB in dieser breite erst möglich bzw. "einfacher " gewesen. Und bei meinen Brüdern wurde geachtet auf den Schielfehler, Sie wurden behandelt. Bei mir hat das zur Folge, dass ich auf einem Auge fast blind bin...

Hab übrigens heute noch einmal schriftlich nach dem Stand gefragt Mal sehen, was raus kommt.

Coralina unl.

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von Coralina unl. » Di Aug 08, 2017 2:52 pm

Der ganz aktuelle Stand würde mich auch interessieren !

gabi62

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von gabi62 » Di Aug 08, 2017 3:27 pm

Wenn ich eine Nachricht bekomme, werde ich es posten

~SteinHart~
Beiträge: 4607
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von ~SteinHart~ » Di Aug 08, 2017 4:39 pm

Zur Zeit werden die Anträge von vor 18 Monaten bearbeitet.
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Gast

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von Gast » Di Aug 08, 2017 6:59 pm

Danke für die Info

gastb

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von gastb » Di Aug 08, 2017 7:40 pm

Die brille wird aber nicht vom fonds gezahlt da vor dem mb. Juristisch hat das nix miteinander zu tun.
Nur dass du dich drauf einstellst.
GastB

Gast

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von Gast » Di Aug 08, 2017 8:58 pm

Woher willst du den zeitlichen Ablauf wissen? Gabi 62 hat doch dazu keine Angaben gemacht, ob Mb oder Brille eher waren??
Außerdem lassen wir mal ruhig die Entscheidung beim Fonds.....
Da haben wir sowieso kaum Einfluss drauf.

gastb

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von gastb » Di Aug 08, 2017 10:12 pm

Ähm... dann wars halt parallel aber wie willst du das juristisch begünden?
Ich wollt nur vor enttäuschung warnen.
Mein freund ist übrigens jurist und hat nur den kopf geschüttelt- nachdem er sich für mich eingelesen hatte.
Gastb

gabi62

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von gabi62 » Mi Aug 09, 2017 8:10 am

Hallo Gastb,
wie es war, bringt nichts zur Sache, weder du noch ich können die Entscheidungen vom Fonds beeinflussen, auch dein Freund in der Funktion als Rechtsanwalt nicht.
Ich möchte auch meine Lebens- und Leidensgeschichte hier nicht posten. Auf den Ablauf will ich hier wirklich nicht näher eingehen, denn das gehört für mich nicht hierher.

Ich empfinde es schon dreist, deine Worte und die Art der Formulierung, weil du damit dich als derjenige hinstellst, der das zu entscheiden hat:

Gastb:Die brille wird aber nicht vom fonds gezahlt da vor dem mb. Juristisch hat das nix miteinander zu tun.
Nur dass du dich drauf einstellst.
GastB


Ich bin mir bewusst, dass ich nicht alles finanziert bekommen muss und lasse es einfach auf mich zukommen.

Warum sollte ich etwas juristisch begründen? Ich kann Einspruch wegen der Entscheidung erheben. Um mir deswegen aber Gedanken zu machen, ist es einfach zu zeitig. Diese Gedanken mache ich mir, wenn der Bescheid da ist.

Also rege dich nicht unnütz auf, mach dir keinen Kopf für andere. Und versuche nicht in fremden Schuhen zu laufen, denn die passen Dir wohlmöglich nicht. (ich meine, dieser Antrag wurde von mir gestellt und ist eine Angelegenheit zwischen mir und dem Fonds)

Sehr gern kannst du dir Gedanken machen, aber nicht in diesem Ich-habe-Recht-Ton, denn wie oben beschrieben, entscheidet der Fonds allein.

Unbekannt bleiben

Re: Fristen beim Fonds sex. Gewalt bzw. eure Erfahrungen

Beitrag von Unbekannt bleiben » Mi Aug 09, 2017 8:56 am

Hallo gabi62,
wünsche dir viel erfolg dabei, das dies übernommen wird :)

Mir ist aber neu, das alles was man beantragt mit mb zu tun haben muss, dachte immer man kann auch sachen beantragen, was einem therapeutisch, seelisch, körperlich weiterbringt. Z.b wenn man viel sport macht, dann ein neues Fahrrad beantragt, da es z.b körperlich gut tut und dies hat ja nichts mit mb zu tun. Oder habe ich die antworten hier falsch verstanden, dies kann natürlich auch sein.

Antworten