Gedankenpudding vllt trigger*

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Whisper..
Beiträge: 1097
Registriert: Sa Okt 10, 2015 4:26 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Whisper.. » Sa Feb 23, 2019 11:43 pm

Wie gern ich gerade da runter fallen möchte, wo die Erde zuende ist. Einfach ins Nichts. Und alles wäre vorbei.
Man sollte gehen, wenn es am schönsten ist..
..oder am schlimmsten.
Ist auch egal.
Alles nur Fantastereien eines Kindes.
Dumm, wie immer.
Nutzlos, wie immer.
Nichtsnutz, wie immer.
Versagerin, wie immer.
Immer. Und immer. Und immer.
Nerver ending story.
Dabei ist es doch schon vorbei..
Irgendwas ist seitdem in mir gestorben.

Whisper..
Beiträge: 1097
Registriert: Sa Okt 10, 2015 4:26 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Whisper.. » Fr Mär 01, 2019 9:04 am

Meine Ärztin ist krank und es wird einige Monate dauern, bis sie wieder da ist.
Weiß nicht, was ich jetzt machen soll.
Sie hat mir immer geholfen und die Gespräche mit ihr waren auch meistens ok. Und gerade jetzt im Moment brauche ich sie so dringend :(
Wir haben angefangen in einem Thema etwas tiefer zu gehen, wir waren mitten drin und jetzt bleibt das so steht.
Und ich habe keine Ahnung, wie ich das jetzt aushalten soll oder wie ich damit umgehen soll.
Auch das sie so lange jetzt weg sein wird. Da habe ich so Angst vor.
Ich habe ihre Handynummer. Wenn irgendwas akutes ist, dann darf ich sie anrufen oder ihr eine Nachricht schreiben. Aber das werde ich nicht tun, erst recht nicht, weil es ihr ja selber im Moment nicht gut geht.
Eine andere Möglichkeit ist auch, dass ich wieder in die Klinik kann, wenn es gar nicht mehr geht. Aber das werde ich nicht machen.
Weiß nicht, was ich jetzt machen soll. Ich bin überfordert. Kann damit gerade null umgehen.
Dabei kann sie gar nichts dafür. Wirklich gar nichts.
Scheiße :cry:
Irgendwas ist seitdem in mir gestorben.

~SteinHart~
Beiträge: 4221
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von ~SteinHart~ » Fr Mär 01, 2019 9:07 am

Warum wirst du das jeweils nicht machen?
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Whisper..
Beiträge: 1097
Registriert: Sa Okt 10, 2015 4:26 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Whisper.. » Fr Mär 01, 2019 9:11 am

In die Klinik möchte ich nicht, weil ich es endlich ohne schaffen möchte. Ich habe ein paar ambulante Therapien, dass reicht mir.

Und ihr schreiben möchte ich nicht, weil es ihr nicht gut geht und sie mit ihrem Kopf wahrscheinlich ganz woanders ist. Sie hat einen Krankenschein, da soll sie sich nicht um ihre Arbeit kümmern, sondern um ihre Gesundheit. Das ist mir wichtig..
Irgendwas ist seitdem in mir gestorben.

~SteinHart~
Beiträge: 4221
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von ~SteinHart~ » Fr Mär 01, 2019 9:14 am

Gut, was kannst du also sonst tun? Wie kannst du die Monte überstehen? Das liegt jetzt in deiner Hand und Verantwortung.

Du hast weitere Therapien, du hast die Pflegemutter (ob da mehr ist, weiß ich nicht)


Für das was ihr angefangen habt zu bearbeiten eignet sich vielleicht die Tresorübung(?) Wegpacken, bis sie wieder da ist, wenn es sich negativ aufdrängt.
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Whisper..
Beiträge: 1097
Registriert: Sa Okt 10, 2015 4:26 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Whisper.. » Fr Mär 01, 2019 9:26 am

Hm..weiß ich nicht. Mit M. rede ich ja..und sosnt nur mit der Ärztin..

Das mit dem Tresor kann ich nicht. Das habe ich schon öfter ausprobiert, aber irgendwie schaffe ich das nicht. Es kommt doch immer wieder raus und dann mit voller Wucht und dann stecke ich wieder mitten drin.

Ach hm..doof gerade..
Irgendwas ist seitdem in mir gestorben.

Gastacht

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Gastacht » Fr Mär 01, 2019 10:12 am

Sie ist erwachsen und für sich verantwortlich.
Sie hätte es nicht angeboten wenn es nicht ok wäre.
Du solltest nicht für sie entscheiden was gut für sie ist.
Ein Anruf ist ihr garantiert 10mal lieber als starkes Svv oder ein ...Versuch.
Ich hatte das ja auch gerade 8 Monate.das ist Mist. Aber du willst doch meist vieles allein schaffen. Blöd gesagt kannst du es jetzt versuchen zu beweisen.
Und wieso du im Notfall nicht in die Klinik willst verstehe ich nicht.Schon klar...allein schaffen. Nur wieso? Niemand schafft das allein. Hör doch bitte auf zu denken das ginge .
Du kannst dir Selbsthilfe Bücher kaufen. Regelmässig Übungen machen. Evtl auch m einbeziehen. Du kannst dir ein Hobby suchen oder als Ersatz zu einer Beratungsstelle.
Gastacht

Whisper..
Beiträge: 1097
Registriert: Sa Okt 10, 2015 4:26 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Whisper.. » So Mär 10, 2019 10:55 pm

Dumm, Whisper.
Einfach dumm.
Hoffnungslos. Wie immer.
Wenn sie das sagt, dann muss das stimmen.
Aber ich bin auch erwachsen, nur jünger. Scheinbar zählt mein Wort aber nicht. Zu unerfahren. Zu labil. Zu dumm. Zu sehr eine Versagerin.
Immer kann man sich dumm und dämlich reden, am Ende wird einem ja doch nicht geglaubt.
Irgendwas ist seitdem in mir gestorben.

~SteinHart~
Beiträge: 4221
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von ~SteinHart~ » So Mär 10, 2019 10:59 pm

^Was ist passiert?
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Whisper..
Beiträge: 1097
Registriert: Sa Okt 10, 2015 4:26 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Whisper.. » Di Mär 12, 2019 9:41 pm

Sie sagen, ich soll erstmal ausprobieren, bevor ich was sage. Könnte das ja gar nicht beurteilen, weil ich nicht klar denken könnte und ich würde ja sowieso alles ins negative ziehen.
Sogar M. war sprachlos.

Angst. So viel Angst.
Nach dem das passiert ist muss ich jetzt wieder hin.
Angst. Viel zu viel Angst.
Der Termin rückt immer näher. Angst vor den Räumen. Angst vor einer möglichen Untersuchung. Ich habe Angst. Sie soll bitte wenn überhaupt nur ein Ultraschall machen. Selbst das ist trigger pur.
Aber alleine schon der Schritt in diese Praxis..
Wie soll das gehen?
Angst. Angst. Angst.
Irgendwas ist seitdem in mir gestorben.

Whisper..
Beiträge: 1097
Registriert: Sa Okt 10, 2015 4:26 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Whisper.. » Do Mär 14, 2019 11:29 am

Irgendwas ist seitdem in mir gestorben.

Whisper..
Beiträge: 1097
Registriert: Sa Okt 10, 2015 4:26 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Whisper.. » Sa Apr 06, 2019 9:18 pm

Weit weg.
Unendliche Weite.
Niemals erreichbar.
Wie soll ich da jemals hinkommen?
Das ist nicht machbar. Unmöglich.

Und immer noch der Wunsch, am Ende der Welt einfach runterzufallen.

Versagerin auf höchstem Level.
Irgendwas ist seitdem in mir gestorben.

Gastacht

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Gastacht » So Apr 07, 2019 1:59 pm

Hi
Du musst da nicht hinkommen.Das verlangst nur du. Sonst niemand.
Muss gerad auch lernen dass der mb vieles zerstört hat.
Will man das halb zerstörte leben?
Es ist halt das einzige was es gibt..
Ich bin auch unschlüssig.

Sprech doch hier über dich. Nicht über deine mutter :wink: :roll:
Wobei hast du denn versagt?
Verstehe ich nicht.
Gastacht

Whisper..
Beiträge: 1097
Registriert: Sa Okt 10, 2015 4:26 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Whisper.. » Do Apr 11, 2019 7:51 pm

Versagt in so vielen Dingen.
War wieder ein paar Tage auf der Akutstation, weil ich nicht mehr konnte. Oder wollte. Was auch immer.
Aber ich wollte nicht so schnell wieder dahin. Da habe ich versagt.
Meine Ärztin ist immer noch nicht da, damit fällt diese Ansprechpartnerin noch weg. Weiß auch nicht, wann sie wieder kommt.
Habe jetzt so lange jemand neues, aber ich kann ihr nichts erzählen. Sie ist neu in dieser Klinik und wir haben zwei Termine bisher gehabt. Das dauert. Und ich habe Angst, mit ihr darüber zu reden.

Habe beim Jugendamt gesagt, dass ich nicht ausziehen kann und alleine wohnen erst recht nicht klappt.
Donnerstag haben wir einen neuen Termin. Da habe ich Angst vor.
Angst, dass er sagt, ich soll trotzdem alleine wohnen. Das er mich nicht versteht. Oder ihm egal ist, was ich sage.

M. hat wegen mir vor kurzem geweint. Ich habe ihr was erzählt, was ihr wahrscheinlich sehr weh tat, bzw. ihr leid tat. Sie hat soviel Mitgefühl und sorgt sich, und ich kann es nicht annehmen und verletze sie weiter.

Die beiden Mädels zicken momentan auch sehr, sehr viel. Fast jeden Tag streiten die sich, es wird oft sehr laut, Türen werden geknallt...deswegen halte ich mich im Moment immer in meinem Zimmer auf. Damit ich nicht irgendwie mit rein gezogen werden kann.

Das mit dem Essen klappt im Moment auch wieder gar nicht. Eine Zeit lang ging das, da habe ich wenigstens zum Frühstück und zum Mittag was gegessen. Jetzt ist wieder dieses Ekelgefühl vor dem Schlucken ganz extrem präsent und auch mit anderen Gedanken geht das nicht. Oder Zähne putzen. Wären mir die Zähne nicht so wichtig, würde ich sie wahrscheinlich schon zwei Wochen gar nicht mehr putzen. Aber ich mach es, obwohl das so unglaublich triggert.

Ich habe mich bei meinen Eltern gemeldet, obwohl ich das nicht machen sollte und wollte. Es war sehr oberflächlich von mir.

Der Abbruch beschäftigt mich gerade wieder sehr. Ich habe Abschiedsbriefe geschrieben, aber in keinem dieser Briefe habe ich Worte für das gefunden, was ich fühle und denke. Vielleicht gibt es diese Worte auch gar nicht?
Das Kind würde jetzt im Kitaalter sein. Aber das ist es nicht.
Es war die richtige Entscheidung, denke ich. Aber was wäre gewesen, wenn nicht?
Es hätte sich gequält. Es hätte leiden müssen. Es hätte eine unglaublich schlimme Bürde aufgesetzt bekommen. Das hat es nicht verdient. :( :cry:
Jeden Abend zünde ich eine Kerze an. In der Hoffnung, dass es ihm oder ihr...da gut geht, wo es ist. Obwohl es noch gar kein richtiger Mensch war..es war ein kleines Würmchen. Mein kleines Würmchen.
Es tut weh daran zu denken. Und es fühlt sich immer noch so an, als hätte ich es getötet. Vielleicht verurteil mich das Würmchen dafür auch. Und und ich kann ihm das noch nicht mal verübeln. Das könnte ich keinem..

Es gibt in Moment wieder soviele Punkte, die nicht laufen. So gar nicht, irgendwie.
Irgendwas ist seitdem in mir gestorben.

Gastacht

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Gastacht » Fr Apr 12, 2019 3:26 pm

Was klappt:
Du schützt dich und lässt dich einweisen

Du wirst vor m. immer offener

Du warst beim jugendamt ehrlich.

Ich find das mega gut!
Bitte lass den eltern kontakt. Du weißt dass das nur weh tut. Red lieber über die Sehnsucht mach einer mama etc

Und hier sind manche die andere mb mussten...weil sie gezwungen wurden...verurteilst du die? Ähnlich sehe ich den Abbruch...du bist nicht täter. Sondern du und dein kleiner wurm ihr seid beide Opfer. Beide.
Du hast ein leben damit auch nicht verdie t.
Zünde bitte zwei kerzen an. Eine für dich und eine für den Wurm

Dass m. mitfühlt finde ich schön. Weinen ist ok. Sie hält das schon aus.
Pass auf dich auf. Bitte iss was. Schau was dir dabei helfen kann.
Gastacht

Antworten