Gedankenpudding vllt trigger*

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Gastacht

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Gastacht » So Dez 15, 2019 8:59 am

Hallo whisper
Gut dass du zurück bist.
Ruh dich aus. Geniess dass du nix leisten musst.
Ist doch ok traurig zu sein dass du nicht so leistungsfähig bist.
Ist ja auch traurig. Bekam gänsehaut weil du traurig schriebst und eben kein Selbsthass auf dich... das ist ein riesen schritt.

Und voll gut dass du die Feier geschafft hast. Es ist gut zu wissen dass man so was übersteht und nix schlimmes passiert

Was heißt dann geht es weiter? Geht das Programm noch weiter?
Hoff lebst dich wieder gut ein und m. und du ihr macht es euch ein bisschen schön und du kannst erzählen.
Alles gute weiterhin
Gastacht

Whisper..
Beiträge: 1097
Registriert: Sa Okt 10, 2015 4:26 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Whisper.. » Mi Dez 25, 2019 8:59 pm

Geburtstag und zwei Weihnachtstage irgendwie überstanden. Morgen noch und Silvester und Neujahr.
Der Dezember ist immer so unglaublich schwierig. Zuviele Gedanken im Kopf. Zuviele Gefühle da. Zuviele Erinnerungen. Und immer wieder die gleichen Wünsche. Oder Sehnsüchte. Oder was auch immer das ist.
Morgen kommen ziemlich viele Familienmitglieder hier her. Wir sind dann insgesamt 19 Leute, mit mir 20.
Ich werde nicht dabei sein, weil mir das zuviel ist. Deswegen bleibe ich im Zimmer und komme nur runter, wenn es wirklich notwendig ist.
Und dennoch wieder der Wunsch, dass alles, was passiert ist ein ganz, ganz schlimmer Alptraum war und nicht davon jemals real war.
Freitag wieder ein Termin in der Klinik bei meiner Ärztin. Ist gerade auch in der Zeit nötig. Und vorher noch zu meiner Hausärztin. Ich hoffe sie ist da und ich komme zu ihr. Ich habe kein Termin, soll einfach reinkommen. Mal sehen, einfach hoffen, dass ich zu ihr komme. Dann ist die Woche auch schon fast um.
Versuche gerade auch jetzt in den Tagen was kreatives zu machen, damit ich nicht zu sehr in den ganzen Gedanken verschwinde.
Habe mich letzte Woche auch wieder verletzt, weil mir der Monat jedes Jahr zuviel wird. Mh...

Das Projekt geht jetzt noch bis Ende Februar. Und dann muss ich mal gucken. Im Sommer möchte ich nochmal mit der Ausbildung anfangen, in der Hoffnung, dass es diesmal klappt. Das wäre schön. Und in der Zeit bis dahin möchte ich ein Ehrenamt machen.

Irgendwie sind das alles Pläne und ich habe immernoch das Gefühl, dass das alles nicht klappen wird. Egal, mal sehen...
Irgendwas ist seitdem in mir gestorben.

Gastacht

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Gastacht » Do Dez 26, 2019 12:46 am

Hallo whisper,
Möchtest du eine Erzieher Ausbildung? Oder was nochmal?
Mmh vielleicht könnt ihr es gut vorbereiten... mögliche Probleme vorher besprechen.
Vielleicht geht es, vielleicht nicht.
Beides ist ok whisper. Ja du willst was schaffen versteh ich. Aber du bist so jung. Ne Freundin hat nun 4 Jahre nur ihren MB verarbeitet, ist nun 26. Sie hat nichts ausser Abi. Ja nicht toll aber nun geht's ihr gut und sie kann starten
Lieber so als immer leiden im Studium, Ausbildung etc. Finde ich.
Find gut dass du Hilfe suchst für den üblen Monat.
Versteh dass der ganz schwer ist.
Und dann kommt Januar und du kannst neu beginnen.
Wie war das noch...? Wer hat gesagt svv bringe nix? 8)

Und ja es war so schön wenn nur ein Alptraum. Aber dann wäre m. Und England auch nur ein Traum und das wäre auch ein kleines bisschen schade oder?

Und Ehrenamt klingt prima.
Such dir ne Belohnung wenn der Dezember geschafft ist. Also finde ich.
Gastacht

Whisper..
Beiträge: 1097
Registriert: Sa Okt 10, 2015 4:26 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Whisper.. » Sa Jan 04, 2020 1:34 am

Und wieder nur der große Wunsch da, einfach einzuschlafen und nie wieder aufzuwachen.
Und Wut, dass die Gedanken überhaupt da sind. Weil irgendwer oder was sagt, dass die nicht sein dürfen.
Und starker svv druck.
Skille schon ziemlich lange, mit verschiedenen Skills. Würd gerne raus und joggen. Ganz lange. Aber Angst vor der Nacht und der Dunkelheit..
Chaos. Innen. Außen.
Irgendwas ist seitdem in mir gestorben.

Whisper..
Beiträge: 1097
Registriert: Sa Okt 10, 2015 4:26 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Whisper.. » So Jan 05, 2020 1:08 am

Grenzenloseshassensdaseingegenalleswasanmirist.
Irgendwas ist seitdem in mir gestorben.

Gastacht

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Gastacht » So Jan 05, 2020 9:08 am

Hi whisper
Wieso dieser starke Hass whisper?
Was ist passiert

Wo ist die Seite hin die das netter und differenzierter betrachten konnte?
Ich ruf sie hiermit mal.. :roll:

Doch der Wunsch einzuschlafen darf sein. Hatte ich selbst letzte Woche. Und guck wie ewiglich schon mit dem Thema dran bin...
Gastacht

Whisper..
Beiträge: 1097
Registriert: Sa Okt 10, 2015 4:26 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Whisper.. » Mo Jan 06, 2020 1:18 am

Weiß nicht was im Kopf grad wieder anspringt.
Aber sehr intensiv und dominat. Und schwer zu distanzieren.
Nichts bestimmtes passiert, oder doch, ich weiß es gerade nicht genau.
Wieder viele Gedanken und extremes verlangen exzessiv Sport machen, und mir ist Dauerschlecht, viel Panik. Es soll wieder aufhören.
Vllt wär ein Zauberstab nicht schlecht :-( hm..
Irgendwas ist seitdem in mir gestorben.

gastacht

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von gastacht » Fr Jan 10, 2020 7:42 pm

hi whisper
wie gehts dir mittlerweile?
was ist mit therapie? sich hilfe holen bei m?

ja zauberstab wär toll. wollte immer eine zauberpille :roll:
was wäre denn LANGFRISTIG wenn du so exzessiv sprt machst?... dünner werden... klinik.. nur am gewicht arbeiten und nicht an "wichtigen" die langfristig es besser machen... also nicht so ne gute idee oder?
gastacht

Whisper..
Beiträge: 1097
Registriert: Sa Okt 10, 2015 4:26 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Whisper.. » Fr Jan 17, 2020 9:45 pm

Hey Gastacht.

Mir gehts leider immer noch nicht besser. Viel zu viele Gedanken im Kopf und Erinnerungen und Selbsthass und Wut ist ganz stark da.
Mein Tag besteht irgendwie nur noch aus denken, Sport, schlafen, verkrümeln mit niemandem reden und alles mit sich selber ausmachen. Ich wünsche mir so oft, einfach tot zu sein, nie wieder irgendetwas spüren oder erleben müssen, nichts gutes und nichts schlechtes. Und dann denke ich mir aber, dass er dann gewonnen hat und das geht nicht. Dann ist mir das aber doch egal, weil er so oder so gewinnt. Oder schon gewonnen hat. Egal in welcher Art und Weise. Dann ergibt das Leben kein Sinn, die Angst vor der Zukunft ist so unglaublich riesig. Nichts zu schaffen. Gar nichts. Niemals vorwärts zu kommen. Dann bestätigt sich wieder das, was mein Kopf sagt, dass es doch sinnvoller und besser ist, nicht mehr zu existieren. Aber dann lebt man ja doch weiter und kämpft sich durch den Tag. Man hangelt irgendwie und hängt in der Luft. Man fühlt sich unbrauchbar und unnütze. Dann fragt man sich was den Eltern durch den Kopf gingen, als sie wussten, dass sie schwanger sind. Dann ist das aber auch wieder egal. Dann aber doch nicht, weil sie scheinbar ja keine Verwendung hatten. Wobei das ja nicht so war. Verwendung war schon da. Dann kommt der Gedanke, dass sie hätten Abtreiben können, und die Frage, warum sies nicht getan haben. Dann ist das doch kein Thema mehr weil man sich im nächsten Moment fragt, wie man sich selber gerade aufbauen kann. Was helfen könnte. Dann verschwindet der Gedanke wieder und es kommt der nächste.
Und irgendwie ist das wie eine never ending story. Und am Ende will man einfach wieder nur schlafen, damit man nicht denkt.
Gedankenpudding. Gedankenpudding. Gedankenpudding.
Wo ist dieser doofe Zauberstab?? Uff.. :-(

Ich hoffe, dass es dir soweit gut geht und schicke dir ein Kraftpaket.
Irgendwas ist seitdem in mir gestorben.

~SteinHart~
Beiträge: 4220
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von ~SteinHart~ » Sa Jan 18, 2020 8:54 am

Hallo Whisper,

vielleicht hilft es an die Zeit im Ausland zurück zu denken?
Da hattest du positive Erlebnisse, warst abgelenkt und ja auch gefordert.


Jetzt ziehst du dich zurück, machst lediglich Sport (was ja bei deinem Untergewicht auch so eine Sache ist) und ziehst dich ansonsten zurück. Ergebnis= dir geht's schlecht(er)

Du kannst sehr viel schaffen und erreichen, aber dazu braucht du noch ein wenig Anleitung und Unterstützung. Wenn du dich immer mehr zurück ziehst wird das nichts, denke ich.


Wie kannst du den Tagen mehr Inhalt geben, als Gedankenpudding und destruktives Verhalten?
Gibt es evtl. auch bereits Pläne für weitere Maßnahmen, ein Praktikum, Ausbildung, oder sowas in der Art?

SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Gastacht

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Gastacht » Sa Jan 18, 2020 9:29 am

Hi whisper

Schliess mich an.
Liest sich als hättest du etwas den Zugang zu dem gelernten verloren. Das kann manchmal sein.
Was ist denn mit medis? Nimmst du was gegen Depressionen? Gehst du zur thera? Was sagen die?

Bin sicher es wird auch wieder anders... hättest dir England vorher nie träumen lassen und doch war es da...es wird wieder anders nur dafür musst du was tun.
Es ist klar dass es dir sch.. geht weil du alles mit dir ausmacht und so nur die depri seite, nenn sie mal so komisch gerade, Futter bekommt. Die ist oft noch vertrauter und stärker.
Evtl ist es gerade auch so übel weil England so ein bisschen nach vorn gehen war, neues Leben nach dem schlimmen und da gibt es evtl anteile die Angst haben übersehen zu werden... denen das riesige Angst macht.

Wohin führt denn Rückzug und Sport langfristig? Was glaubst du? Zu nichts richtig. Aber irgendjemand in dir ht was von, setzt das durch. Wer könnte das sein und wieso?

Was ist mit skills Kurven? Skills?
Ja die Gefühle sind anstrengend gehen aber durch Sport nicht weg.. oder nur kurz.
Les da sehr viel Wut und Unverständnis ggü deinen Eltern raus. Das finde ich gut und angemessen. Sind ja auch ganz schlimme Menschen und doch liebst du sie. Klar zerreisst es dich und du willst sterben weil das so schlimm ist.

Die Gefühle können schwächer werden wenn du sie jemanden zeigst und Trost bekommst. Und es dauert. Aber es kann gehen. Du darfst und kannst dir eigene Dinge aufbauen... nur auch dafür brauchst du Hilfe. Wichtig ist wie England so ein gegen Gewicht zu der alten sch.. zu bekommen.
Und aber auchvzu sagen: das schlimme wird bearbeitet jne nicht vergessen.

Du hast mit m da jemanden der zuhört und da ist. Versuch das zu nutzen.

Ganz viel Kraft
Gastacht

Whisper..
Beiträge: 1097
Registriert: Sa Okt 10, 2015 4:26 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Whisper.. » So Jan 19, 2020 9:22 pm

Hey ihr beiden..

Sh, meine Woche ist eigentlich ganz gut gefüllt. Die letzten beiden Wochen habe ich das ziemlich schweifen lassen. Bus auf Montags habe ich jeden Tag einen Termin.
Und im Februar beginnen die Anmeldungen für die Schule. Da werde ich dann hingehen und meine Anmeldungen abgeben. Aber leider beginnt dann die Ausbildung erst im Sommer.
Werde aber in zwei Wochen ein Ehrenamt starten. Also dann beginnt die Vorbereitungszeit.

Thera hab ich gerade nicht. Letzte Woche hab ich einen Termin bei der Ärztin in der Ambulanz gehabt, sie sagte, sie hat am 23.01. ihren letzten Tag, dann hört sie auf. Aber im März kommt die Ärztin von der Station wieder und mein Termin bei ihr ist am 17.03.
Medis nehme ich. Eigentlich ist soweit alles gut eingestellt, leider bringt das momentan nur nicht soviel. Aber ändern möchte ich daran erstmal nichts. Es war vorher ja okay. Vllt wird es das wieder.

Hab sogar noch mit der Chefin aus Irland Kontakt, wir schreiben fast jeden Tag. Das ist auch gut und manchmal schreibt sie mir, woran sie sich an dem Tag erinnert hat. Ansonsten habe ich halt auch ganz ganz viele Bilder aus Irland, die schaue ich mir gerne an.
Und dann frage ich mich immer, warum das da so schön war und hier nicht? Hm..

Gerade weiß ich nicht, wer innen bestimmt, das er Sport machen soll. Oder vielleicht auch beweisen will, dass er was kann.
Skillen klappt im Moment nicht ganz so gut, aber ich schaue gerade viele Disneyfilme und Horrorfilme, damit die Ablenkung da ist. Und meine Gedanken sind dann bei den Filmen.
Aber meine letzte Verletzung ist schon zwei Wochen alt. Bisher klappts also irgendwie so..

Bin müde vom nichtstun.
Ja, mit M sollte ich vllt sprechen. Grenze viele gerade aus, rede mit kaum jemanden. Nur alles was wirklich nötig ist..
Wörter bringen viel Unheil und dann wieder bringen sie vieles in Ordnung..
Irgendwas ist seitdem in mir gestorben.

~SteinHart~
Beiträge: 4220
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von ~SteinHart~ » So Jan 19, 2020 9:52 pm

Hallo Whisper,
die Pläne klingen gut :)

Kenne das von mir selber auch, zu viel Freizeit tut mir nicht gut. Egal, wie gut es mir eigentlich geht. Dieses umherdümpeln, ohne Aufgabe und zielgerichtete Ablenkung (nenne ich es mal) führt irgendwie immer in eine Abwärtsspirale.
Könnte mir vorstellen dass das Ehrenamt dir gut tun kann. Wobei es sicherlich auch anstrengend wird ;)

Kannst du sehen wie viel du in den letzten Jahren geschafft hast? Ich versuche gerade mir deinen Thread rückwärts i Erinnerung zu rufen. Was für ein (schwerer) Weg da hinter dir liegt...

Deine Beziehung zu M und auch zu den beiden Ärzten finde ich richtig gut. Menschen sind (anstrengend und manchmal beängstigend, aber) hilfreich.


Darf ich fragen, welche Filme du magst?
Bei mir ist es zur Zeit, mal wieder Harry Potter, allerdings als Hörbuch. Die Filme mag ich nur der Vollständigkeit halber und Bücher lesen klappt derzeit noch nicht so gut.

SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Whisper..
Beiträge: 1097
Registriert: Sa Okt 10, 2015 4:26 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Whisper.. » Mi Jan 22, 2020 10:18 pm

Hey SH,

bin schon echt gespannt, was da mit dem EA auf mich zukommt. Große Angst ist auf jeden Fall da, aber auch irgendwie Spannung. Im Sinne von ich bin gespannt und interessiert, was da kommt.

Es ist soo schwammig. Seitdem ich wieder da bin ist soo viel Zeit vergangen und manchmal "vergesse" ich sogar, dass ich da war. Also das ist schwierig zu beschreiben. Ich vergesse es nicht, aber es ist einfach nicht präsent. Vllt weil ich wieder so im Alltag drin bin und meine Gedanken immer woanders sind.
Und dann wenn ich daran denke versuche ich vor allem immer die schönen Momente zu filtern. Darauf zu gucken, was ich da wirklich tolles erlebt habe. Was ich dort mitgemacht habe (Klettern am Felsen, Kanu fahren, Kajak fahren, ...). Was ich mir zugetraut habe. Und das ich da heule rausgekommen bin.

Das stimmt. Deswegen ist es eigentlich umso wichtiger, dass ich mit Menschen zsm bin. Hab ja auch jeden Dienstag noch die DBT Gruppe. Die tut auch ganz gut. Und Ergo gibts ja auch noch.
Hm..komisch. irgendwie ist das total gegensätzlich. Mein Kopf sagt (eig ist es eher ein Wunsch) dass ich allein sein will. Und sein soll. Aber ich bin immer unter Menschen. Also fast immer. Jeden Tag Termine, jeden Tag Menschen (fast immer die gleichen) ,etc..

Heute war es auch wieder ganz, ganz schwierig. Momentan habe ich wieder sehr oft Panikattacken und sehr, sehr starke Kopfschmerzen.
Diese Woche wollte ich den Alltag wieder meistern, gestern war ich auch bei zwei Terminen, heute habe ich mir dann aber eine AU geholt. Ich war bei meiner Hausärztin, hab ihr von den starken Kopfschmerzen erzählt, die hat dann halt Blutdruck und alles gemessen. Ich hatte einen Ruhepuls von 146. Das ist nicht gut und sie sagte, zuhause soll ich das zwischendurch überprüfen und aufschreiben. Und der Blutdruck war auch viel zu hoch..
Naja..als sie das sagte kamen wieder die Gedanken, dass es egal ist. Wenn ich tot bin, bin ich tot. Pech gehabt. Oder vllt Glück? Wer weiß das schon..
Morgen hab ich zwei Termine. Hoffentlich schaffe ich das..

Oh, Filme. Tja, ich könnte dir wahrscheinlich eine Endlos lange Liste schreiben.
Zum einen ist es wie bei dir, Harry Potter. Ich kann jede einzelne Szene nachsprechen, von jedem Film. Dann schaue ich gerne Maze Runner. Alice im Wunderland. Bärenbrüder. Der Junge im gestreiften Pyjama. Free Willy. König der Löwen (auch die Neuverfilmung). Mulan. Cap und Capper. Die Chroniken von Narnia. Toy Story. Phantastische Tierwesen. Ziemlich beste Freunde. Dumbo. The greatest Showman. Hatchiko - ein wunderbarer Freund. Alles steht Kopf. Oh man und noch sooo viele andere Filme..
Bei den meisten Filmen (gerade Disney) finde ich die Botschaften des Films so toll und wahr.

Mein Kopf denkt schon wieder viel zu viel nach, ich hoffe, dass ich gleich einfach schlafen kann..

Lieben Gruß und für dich ein Kraftpaket!
Irgendwas ist seitdem in mir gestorben.

Whisper..
Beiträge: 1097
Registriert: Sa Okt 10, 2015 4:26 pm

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

Beitrag von Whisper.. » So Jan 26, 2020 7:22 pm

Das Wochenende ist dann auch wieder fast vorbei. Zum Glück.
Eigentlich habe ich fast nur geschlafen. War nur enige Stunden wach. Manchmal tut das ja echt gut, aber man fühlt sich dann immer so faul. So extrem faul.
Morgen habe ich dann auch noch ein Tag vor mir, an dem ich kein Termin oder eine Beschäftigung. Den muss ich auch noch irgendwie rumkriegen und dann geht die Woche eigentlich auch schon los. Ich hoffe, dass ich das diesmal durchziehe und auch wirklich jeden Termin wahrnehme. Vor allem auch den Termin mit dem EA. Davor habe ich tatsächlich am meisten schiss vor, weil das eben alles neu ist und ich diese Menschen nicht kenne. Wir Siezen uns alle untereinander, womit ich mich aber sehr unwohl fühle. Naja, gut, dass war ja auch bisher der erste Termin und vllt kann man ja auch nachfragen, ob man sich Duzen kann. Oder wenigsten mich. Das macht dann einiges vllt anders.
Heute habe ich versucht ein bisschen Zeit mit M und den beiden Mädchen zu verbringen. Wir haben ein Gesellschaftsspiel gespielt, bis zum Ende habe ichs dann aber leider doch nicht geschafft. Danach haben wir zusammen etwas gekocht, dass war dann auch ganz gut, und lecker^^
Jetzt werde ich mir für morgen einen Plan machen, was ich machen könnte. Hoffentlich kommt da was bei raus..
Irgendwas ist seitdem in mir gestorben.

Antworten