Erneuter Anlauf - Wieder da

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
lara64
Beiträge: 2072
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: Erneuter Anlauf - Wieder da

Beitrag von lara64 » Mi Sep 02, 2015 10:52 pm

Liebe martha1,

einfach DANKE, ja werden wir, wenn ich auch gerade nicht weiß wie und wann.
Heute ist es eher das "ALLES ZUVIEL" Gefühl...
Antrag für den DRV ist so gut wie fertig...puhhh
dann noch BG anschreiben...und warten auf Brief vom VdK..alles zuviel!
OEG nun ja, eigentlich waren die bisher sehr nett und sind eher sehr entgegenkommend...wir können uns hier ja Unterstützung bei einer ganz tollen Kollegin und Ausbilderin meiner Thera holen...die hat die Hilfe und Unterstützung angeboten..und so hoffen wir, dass es sich nicht zieht bis zum " St. Niemerleinstag"...oder so..

sollten jetzt ins Bett, wissen aber, dass wir wieder vor Schmerzen nicht einschlafen können, oder weil die Gedanken sich drehen...oder oder..

Shalom - lara64

lara64
Beiträge: 2072
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: Erneuter Anlauf - Wieder da

Beitrag von lara64 » Fr Sep 04, 2015 6:21 pm

Sonne heute da...erst mal im Außen...gehen jetzt zu einer Freundin...sie geht mit uns immer mal länger spazieren...also vom nordic walking bin ich nocn kilometerweit entfernt..aber wir gehen...wichtig erst mal...und die Sonne genießen...

Shalom - lara64

lara64
Beiträge: 2072
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: Erneuter Anlauf - Wieder da

Beitrag von lara64 » Sa Sep 05, 2015 12:06 am

Im Schweigen das Wesentlich verschweigen,
stillschweigend damit einverstanden sein.
Verschwiegen bis in Grab,
Totenstille legt sich wie bleischweres Schweigen
über all das, was es zu Verschweigen gilt.
Stillschweigend weiterleben, da Schweigen Gold bedeutet,
Reden dagegen das Verschwiegenheitsgebot unterminiert.

Weiterhin Schweigend zusehen wie ein Leben zerstört wird,
weil das Verschweigen des Geschehens über allem steht,
und alle stillschweigend sich einig sind ?

Lieber ein dünner Silberreif der ins Leben führt,
wie eine Goldkette, die an den Tod bindet.
Wie lange halten wir das Schweigen noch aus? Wie geht es, zu Reden ohne mit Konsequenzen rechnen zu müssen..
Alles nicht so einfach und oft mit vielen Tretminen versehen. Hoffe wir treten nicht so oft daneben,
und es geht nicht so oft eine Mine in die Luft..

Shalom - lara64

lara64
Beiträge: 2072
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: Erneuter Anlauf - Wieder da

Beitrag von lara64 » So Sep 06, 2015 10:46 pm

Morgen wieder zu ihr, unserer Therapeutin...überwiegend ist es wie gehabt..es gibt sie für den Verstand, mein Verstand sagt mir, dass wir da morgen hinfahren müssen...sonst nichts...kein Bild, kein Gefühl, keine Erinnerung an die Stunde vor vier Wochen nichts...wie abgestorben...

Da heute mein Rücken sich schon sehr beklagt hat, sollte ich jetzt noch heiß duschen und dann ab ins Bett.

Shalom - lara64

lara64
Beiträge: 2072
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: Erneuter Anlauf - Wieder da

Beitrag von lara64 » Mi Sep 09, 2015 10:30 pm

Für manches der vergangenen 48 Stunden fehlen uns nach wie vor die Worte...glauben manches müssen wir auch diese Nacht noch sacken lassen...und dann langsam schreiben um uns zu sortieren...Freitag PIA......dann sehen wir weiter...
shalom - lara64

lara64
Beiträge: 2072
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: Erneuter Anlauf - Wieder da

Beitrag von lara64 » So Sep 13, 2015 8:31 pm

So wieder zurück. Hatten uns auch eine Auszeit zu Hause gesucht. to much letzte Woche. Werden sehr vorsichtig sein, die Dinge zu nennen und schreiben, da hier teilweise noch der Bär tanzt.

Montag eine anstrengende aber sehr gute Therapiestunde. Viele Themen die in ihrer Urlaubszeit hier sehr wichtig waren, Themen die sehr schwierig sind und waren haben wir gemeinsam mit ihr sortiert und hingeschaut, was wie wichtig ist und im Vordergrund steht. Ich bin bei mir raus, wissend dass wir in den Nachrehasport müssen, und das hier seit Wochen für Chaos sorgt, aber mit dem Gefühl es angesprochen zu haben, und zu wissen, dass sie es weiß...es gibt in der Einrichtung so etwas wie einen Quasi-Täterkontakt..sehr schwierig..

Wir waren dann dort und das ist auch das Einzig wirkliche an das ich mich richtig sicher erinnern kann...die Erinnerungen setzten dann erst wieder viele viele Stunden später bei mir daheim ein..Mitten in der Nacht...mit großen Schmerzen, Verletzungen die ich mir nicht erklären konnte...oder vielleicht doch...VG..??...alles weht tut, duschen, dann nochmals in Bett fallen...morgen auf die Arbeit...irgendwie...wie auch immer...

nächster Morgen, es geht irgendwie aufzustehen...und auf die Arbeit zu gehen, schaue in den Spiegel..k.A. wer da heute morgen zurück schaut...egal...

wir erfahren im laufe des Morgens, dass uns die Woche davor falsche 8absichtliche falsche??) Informationen durch unsere KK gegeben wurden, zur aktuellen AU Situation, Wiedereingliederung und Co.
sind wie vor den Kopf gestoßen, heißt in der Konsequenz wieder AU...Kollegin und ich sitzen im Büro und sind perplex, platt, sauer,...S. meint, vielleicht ist das vor heute alles ein Irrtum und klärt sich wieder auf...ich bin mir sicher, dass ich vergangene Wochen, wie mein Bauchgefühl gesagt hat, verarscht und angelogen wurde..
versuchen einen klaren Kopf zu bekommen...da Nachmittag ein Termin bei einem Facharzt wegen der anhaltenden sehr massiven Rückenprobleme...
gute und sehr gründliche Untersuchung, will die Vorbefunde nicht, schaut die MRTs lieber selber an...kommt für die LWS zu einem völlig anderen Befund...NICHT zu einer Bewertung des Befundes sondern zu einem völlig anderen Befund...
dringende OP Indikation für die LWS...Spinalkanal zu absolut zu...Gleitwirbel müssen stabilisiert werden...kein Notfall aber es kann mir auch keiner sagen, wann es einer wird...meine kleine Schwester taucht auf...sie hatte wenige Wochen vor ihrem Suizidtod diese OP machen lassen...beiseite schieben irgendwie...irgendwie, auf ihn uns konzentrieren..
was sehr verblüfft...er spricht die Traumabiographie an, wir sind soweit offen wie es für uns passt...er verweist auf Studien zu Rückenschmerz und Traumabiographien, die Belegen, dass Betroffene von OPs nicht unbedingt profitieren...daher manche Fachärzte Betroffenen keine OPs anbieten...er dieses Studien kennt, es aber unethisch findet die OP nicht anzubieten...wir sollen uns eine Zweit-oder Drittmeinung einholen wenn wir möchten, mit unserer Thera und vertrauten Menschen reden...Kopfchaos perfekt...wir sollen keinen Termin vereinbaren...uns melden wenn wir Infos brauchen für die OP...finden ewig das Parkhaus nicht und dann das auto nicht...

eigentlich ist es doch egal...oder..??
Wir schaffen den Absprung da wohl nicht weg...vielleicht hilft dann doch der Sprung...

Freundin die ich schon Vormittags nach dem KK Stress informiert hatte kommt zeitgleich an...fängt uns auf...Thera informieren und PIA...NOfallermin bitten...

waren am Freitag dort...PIA...die Vertretungsärztin ist gut, will wissen was wir brauchen...wie uns geht...es passiert ein switch...mist..schei.e..welche Unterstützung wir von ihr brauchen...sie stellt zu Montag "kluge" Fragen...wir müssen es nicht aussprechen, das Wort...sie will wissen ob eine kurze körperliche Untersuchung geht...superschwierig...aber ja...ob wir das WE schaffen, Krisenplanung..
sie schreibt etwas, dass wir da nicht mehr hin müssen...

dann Fahrt zum Abtauchort...müde...einfach nur möde...weinen geht dort...sonst ganz bald weg von allem an Emotionen...auch gut...
wieder zurück...langsam ankommen wieder...jetzt in die Badewanne...dann kuscheln auf dem Sofa...mit Findus und Petterson..ist ja sonst keiner da...

Shalom und gute Nacht - lara64
.

lara64
Beiträge: 2072
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: Erneuter Anlauf - Wieder da

Beitrag von lara64 » Mo Sep 14, 2015 10:54 pm

ganz langsam Alltag finden, Ergotherapie wie immer Montag Morgens...nochmals schlafen...tut gut, auch wenn ich sehr schlecht träume...aufstehen und dann ein wenig im Haus und Garten rumkramen...plötzlich, ganz spontan kommt eine Freundin vorbei...freue mich so doll über den Besuch von M.; werde ihr nur den KK Teil und den Rücken sagen...alles andere ist nicht gut darüber zu reden...weiß auch, dass sie eigentlich arbeitet und ich halt auf dem Weg liege zwischen zwei Terminen...ein so herzlich-warmes Gespräch...
Nachmittags dann geistliche Begleitung Sr. M. ist aus dem Urlaub zurück...hier geht mehr...und sie tröstet einfach auch...wir beten..eigentlich betet sie...wir weinen dabei...dann reden wir auch über die anderen Themen..vor allem eben über die LWS..beten, lachen, beten...ein wenig Klarheit...

Unsere Thera hat uns einen Telefonkontakt angeboten, gibt es nur sehr sehr selten...in ganz dollen Ausnahmefällen..Morgen Nachmittag, mal sehen wie es gehen kann mit ihr.

Sollten schlafen - zumindest es versuchen, ohne so großes Chaos..
Shalom- lara64

lara64
Beiträge: 2072
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: Erneuter Anlauf - Wieder da

Beitrag von lara64 » Mi Sep 23, 2015 8:36 am

es gelingt sehr schlecht im Moment den Alltag zu finden, und doch muss ich ihn immer wieder leben, da sooo viele zu regeln gilt...
die VG zieht hier total ihre Kreise, im Innen wie im Außen...macht Realität halten sehr schwierig..auf der anderen Seite galt es eine Entscheidung wegen der OP zu treffen...
ich hoffe, ich kann gegen Ende einfach mal wieder mehr schreiben...

PS @aufbruch: Vielen Dank für die "Briefvorlage", du erinnerst dich!
Ich habe sie für uns angepasst und nach meiner Zahnärztin, jetzt auch für den Schmerztherapeuten und für den Neurochirurgen verwendet...und beide (die letztgenannten sind ihres Zeichen auch noch Männer) haben sich da sehr darauf eingelassen...mehr dazu vielleicht hier gegen WE oder mal per PN..
und ich komme mal wieder zum "Beerenessen, Eisessen und Hängematte..vorbei.. 8) "

Eine Freundin kommt nachher zum Frühstücken..was gut ist..von daher Schluss für heute

Wünsche euch was - shalom lara64

stille Mitleserin

Re: Erneuter Anlauf - Wieder da

Beitrag von stille Mitleserin » Do Sep 24, 2015 12:57 pm

Ohweh liebe Lara,
das liest sich gar nicht gut und ganz arg kriselig, ich wünsch euch dass ihr bald wieder auf die Beine kommen könnt, vor allem innerlich (und natürlich auch außen)... Dass ihr euch ausruhen könnt und sortieren, wie das möglich war, dass man auf euch zugegriffen hat und wie ihr euch in zukunft weiter und noch mehr schützen könnt..
Es ist sehr gut dass die Thera was schreibt, damit ihr da nicht mehr hin müsst - und schade, dass es erst so weit kommen musste bis das möglich war...

Was ich aber lese ist, dass es bezüglich des Vorfalls nun mehr Klarheit gibt und auch wenn es schlimm ist, so ist es doch gut zu wissen, was los ist/war und dass es eben nicht komplett ungefährlich im Außen jetzt ist sondern auch da und oft da noch Gefahren schlummern...
Muss beim Schreiben aufpassen, nicht in Tretminen zu geraten...

War in Gedanken viel bei euch, aber bin gerade selbst nicht sehr stabil. Ich schreibe euch noch eine PN :)

Pass gut auf dich und auf euch alle auf, und alle mit auf dich,

viele liebe Grüße und viel Kraft.
stille Mitleserin

lara64
Beiträge: 2072
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: Erneuter Anlauf - Wieder da

Beitrag von lara64 » Fr Sep 25, 2015 12:10 am

"Uraltes Buch" - " Ich habe dir keinen Rosengarten versprochen.."
Doppeldeutiger Titel finde ich...Rosen haben total viel Stacheln und sind daher auch nicht so einfach zu handhaben...Therapie hat wohl auch viele Stacheln und fühlt sich an manchen Tagen/Sitzungen eher stachelig den gut duftend an..
auf der anderen Seite sind Rosen so wunderschöne Blumen, edel und wohlduftend(jedenfalls die alten Sorten..) und Rosen haben etwas so sinnliches...Therapie ist hin und wieder wohlduftend..selten edel...aber gelegentlich sinnlich...nun denn es ist spät, ich lass mal den restlichen philosophischen Erguss bleiben.

Shalom - lara64

lara64
Beiträge: 2072
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: Erneuter Anlauf - Wieder da

Beitrag von lara64 » Fr Sep 25, 2015 11:38 pm

Vorsicht Trigger!++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Sie müssen irgendwo hin die Gedanken, die gerade so sehr quer laufen...heute Nachmittag auf den Hometrainer...wäre es nicht auch eine Lösung, wenn der Neurochirurg bei der OPversehentlich die Aorta erwischt...
So unerträglich wie die Tage, haben wir unsere Situation schon ewig nicht mehr empfunden.
Unerträgliche Körperschmerzen und die Seele..Existenzangst...Ausweglos...
Noch vor Wochen hätten wir gesagt, dass wir nicht an den Punkt unserer Schwester kommen...da auch nicht hinwollen, und jetzt...ihr doch so nah sind...
Schlafen und dann ...wachen wir auf...und nichts ist anders...nichts...
Alltag gelingt nicht gut...alles so unendlich anstrengend...Thera ist toll, doch immer 2 Wochen Pause ist gerade einfach kaum auszuhalten...
Klinik ist auch keine Lösung...bis wir da sind ist alles wieder gut..also doch jetzt ins Bett gehen...und hoffen...

**********************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************

Shalom

lara64
Beiträge: 2072
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: Erneuter Anlauf - Wieder da

Beitrag von lara64 » So Sep 27, 2015 10:15 pm

Es war ein mühsames Wochenende...die schmerzlichen und traurigen Gedanken, die resignierten und ausweglosen immer einmal drängen sie sich dazwischen. Das andere zu leben kostet so unendlich viel Energie, die nicht mehr da ist. Wir spüren es körperlich und mit DIS ..wo waren wir gestern Vormittag so lange?? Hinsetzen und nachdenken hilft gerade nicht - kein Zugang! Gesperrt für mich!
Aufpassen und den so depressiven und destruktiven Gedanken und Anteilen nicht so viel Raum geben...ist nicht gut.
Konnten dafür gestern Spätnachmittag uns überwinden und haben das kleine Bild fertig gestellt...heute den Rest gemacht...morgen aufhängen...hatte ausnahmsweise schnell einen passenden Titel fürs Bild...
Schlafe ganz schlecht...Alpträume von der OP...wache davon auf! O Mann, das sind noch ein paar Wochen bis dahin. Und ich wache auf, weil die Finger eingeschlafen sind oder so sehr kribbeln und brennen...macht gerade auch Angst, weil eigentlich die HWS nicht sollte...und auch mit Blick auf die OP...wir werden da ja auch irgendwie gelagert werden müssen...Intubationsnarkose und Infussionen...und danach irgendwie liegen..

Und am Dienstag die Beerdigung von M. Mutter, es wird schwer werden...ich hatte N. so gern...war eine tolle Mutter und eine lange Zeit eine tolle Leihoma...meine Kids sind sehr traurig...der Große kann mitkommen...ist ja noch ein wenig in der NÄhe, die anderen beiden nicht...sind im BATHEsis schreib Stress..
Mir ist kalt, daher jetzt bald warm duschen und ab ins Bett.

Shalom - lara64

Aufbruch
Beiträge: 4331
Registriert: Sa Mai 11, 2013 11:31 pm

Re: Erneuter Anlauf - Wieder da

Beitrag von Aufbruch » So Sep 27, 2015 11:05 pm

Moin @Lara64,
gerade hier gelesen. Ganz schön viel gerade da bei dir/euch, würde hier wohl auch zusätzliches Chaos veranstalten.

Gerade nicht viel zu schreiben haben, gern aber wieder mal zum Ausruhen in der Hängematte und Beeren, sowie Eisessen vorbei schauen könnt.
Auch PN ist ok, wenn das leichter ist.

GlG und habt eine gute sichere Nacht
Aufbruchs

lara64
Beiträge: 2072
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: Erneuter Anlauf - Wieder da

Beitrag von lara64 » Mo Sep 28, 2015 11:37 pm

Liebe Aufbrauchs,

danke für die Worte. Und ja es ist/war superviel und leider auch nicht nur so toll...es ging uns auch schon mal besser 8)
Schreiben hilft, aber das wisst ihr...und da unsere Thera da im Moment sehr großzügig damit umgeht, geht auch viel schreiben an sie...
gerne auch mal wieder ne PN an euch...geht nicht alles hier so öffentlich...

Und ja immer gerne wieder zum Ausruhen komme...Danke

Shalom - lara64

elefantenkind
Beiträge: 515
Registriert: So Feb 19, 2012 9:26 pm

Re: Erneuter Anlauf - Wieder da

Beitrag von elefantenkind » Mi Sep 30, 2015 7:22 am

Liebe Lara, will dir hier nur mal.Hallo sagen. Werde heute mal ein bißchen lesen bei dir. Schöner Tag dir! Elefantenkind

Antworten