Anteile.

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Unverblümt unlog

Re: Anteile.

Beitrag von Unverblümt unlog » Mo Mai 20, 2019 12:14 pm

Bild

Hallo ihr Lieben, wir hatten zum letzten Mal Schule am Wochenende und sind nun fertig mit der Ausbildung :D .

chaoshaufen
Beiträge: 78
Registriert: Di Jul 07, 2015 1:42 pm

Re: Anteile.

Beitrag von chaoshaufen » Mo Mai 20, 2019 11:57 pm

Huhu :-) einmal hier bleiben btte :-)

Wolfs.frauen.

Re: Anteile.

Beitrag von Wolfs.frauen. » Mi Mai 22, 2019 12:33 pm

Wolfs.frauen. hat geschrieben:
Mo Jul 23, 2018 7:51 am
Wolfs.frauen. hat geschrieben:
Mi Jul 13, 2016 8:03 am
La Loba steh uns bei....

Es gibt eine alte Frau, die an einem verborgenen Ort lebt, den wir alle kennen, der aber nur wenigen Menschen zugänglich ist...

La Loba- The Wolf Woman
www.youtube.com/watch?v=uSGnGz-brPw
Die Geschichte von La Loba erzählt von einer Auferstehung von den Toten. Die Wilde Frau singt über den Knochen, die sie sorgsam, vielleicht in jahrelanger Arbeit, zusammengetragen hat, und dadurch geschieht ein Wunder: Die toten, zusammenhanglosen Einzelteile werden neu belebt.
Jede von uns ist die Wolfsfrau und zugleich auch ein Knochenbündel, das irgendwo in der psychischen Einöde verendet ist und unter Sandschichten begraben liegt. Zu singen bedeutet, die Stimme der tiefsten Seele ertönen zu lassen. Über den Knochen zu singen bedeutet, dem abgestorbenen, den Überresten, dem Verwundeten und Kaputten neues Seelenleben einzuhauchen.
(Clarissa Pinkola Estes)

Wolfs.frauen.

Re: Anteile.

Beitrag von Wolfs.frauen. » Fr Mai 24, 2019 6:10 pm

Wir möchten euch allen, die ihr hier bei uns wart und seid, ein kleines "Hallo" und ein riesengroßes "Danke" sagen!
Am liebsten würden wir uns bei allen einzeln bedanken und etwas schreiben... aber das bekommen wir nicht hin :oops:
Es hilft uns so oft ein wenig zumindest.... wir sind ja immer noch sehr isoliert und einsam und fühlen uns auch oft allein gelassen und un- und missverstanden... also im "Real Life". Es geht uns nach wie vor sehr schlecht und wir verlieren die Hoffnung immer mehr... es sind auch schlimme Dinge "passiert" und die "Helfer" hier im Wohnen .. puh... ganz schwieriges Thema auch.... und führt so oft noch mehr in die Ohnmacht und in noch schlimmere "Zustände" und "Aktionen"...
Mehr können wir nicht schreiben, wir sind so unendlich erschöpft und noch anderes mehr... Außerdem finden wir es irgendwie noch schwieriger als "früher schon" im Forum zu schreiben, besonders auch je heikler die Themen und je instabiler wir sind. Es gab ja immer mal wieder auch früher im Forum Kommentare, die wir unbegreiflich fanden, aber wir haben das Gefühl, dass es immer mehr geworden ist... also inhaltlich schreiben geht irgendwie gar nicht mehr derzeit...
Mehr geht nicht, aber ganz liebe Grüße an alle euch! Irgendwie fehlt ihr, obwohl wir uns ja gar nicht "echt" kennen....
Ach so, aber den Unverblümten wollen wir noch ganz herzlich zum Abschluß der Ausbildung gratulieren und wir freuen so für und mit euch! Wenn wir das jetzt auch könnten mit den Smileys, gäbs jetzt ne kleine virtuelle Feierei :wink: Und wir finden das ganz super-prima!!!

evu50unl

Re: Anteile.

Beitrag von evu50unl » Fr Mai 24, 2019 10:06 pm

können das gut nachvollziehen und freuen uns trotz allem euch hier zu lesen.. ganz liebe und viele grüße von uns an euch!

Wolfs.frauen.

Re: Anteile.

Beitrag von Wolfs.frauen. » So Mai 26, 2019 10:25 am

Danki Evu… es ist schön für uns... dass Du da bist!!!! Danki!
Wir ham neulich auch was von Dir/euch woanders hier gelesen, was wir sehr klug fanden und bewundern, dass ihr die Worte finden könnt!!!! Und ihr helft damit auch uns! Danki also... (und wir wissen gerade nicht so genau... wie wir euch ansprechen "sollen"? Hoffentlich nix falsches dabei :oops: :wink: )

EineVonUns50
Beiträge: 814
Registriert: Di Nov 22, 2016 8:00 pm

Re: Anteile.

Beitrag von EineVonUns50 » So Mai 26, 2019 9:37 pm

Das passt schon alles.. macht euch darüber keine Gedanken :)
Gute - Nacht - Grüße von uns :)

Wolfs.frauen.

Re: Anteile.

Beitrag von Wolfs.frauen. » Di Mai 28, 2019 4:58 pm

Gerade wieder... heftigst!!! durch und mit uns "selbst" konfrontiert.... und uns zerlegt hat erstmal, so dass wir ne Stunde brauchten... um körperlich wieder einigermaßen... reguliert zu sein... es tut so weh.... so richtig heftig körperlich...
und wir nur noch bemüht... Schmerz einigermaßen zu kontrollieren...
es tut so weh.... immer wieder.. wir.... und durch das, was für andere Menschen so selbstverständlich ist... zu sehen... und darin eben unsere Unfähigkeit.... mit Freiheit umgehen zu gehen....
Und das tut so weh.... :cry: und entsetzt auch... irgendwo... irgendwie.. immer wieder.... und vor allem... "passiert" es immer wieder.... ohne dass wir zu lernen scheinen... können.... :oops: :cry: :cry: und dann immer wieder in die Ohnmacht rauschen.. und uns noch fremder fühlen... noch mehr anders als eh schon....
Wir können das nicht... "Freiheit".... :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :| und erkennen hilft nix... es zu ändern... fühlen uns so... dumm... immer wieder... in unserer Ohnmacht... dumm und immer wieder... beschämt....

Silberfee
Beiträge: 481
Registriert: Fr Jul 17, 2015 3:09 pm
Wohnort: Im hohen Norden

Re: Anteile.

Beitrag von Silberfee » Mi Mai 29, 2019 5:43 pm

"Freiheit" ist auch nicht einfach.
Wenn man/frau sie nie wirklich hatte oder hat, sowohl innen als vielleicht auch außen, wie soll es dann auch funktionieren mit der Freiheit?
Wir finden die Vorstellung von "Freiheit" manchmal sogar beängstigend.
Viele Grüße

Wolfs.frauen.

Re: Anteile.

Beitrag von Wolfs.frauen. » Do Mai 30, 2019 10:02 am

Hallo Silberfee.... naja... lernen mit "Hilfe" halt.... hatten wir mal gedacht.. wie das geht :? Weil ja klar, wie soll das gehen, wenn manfrau das nie kennenlernen konnte..... (mal ganz außer Acht gelassen, wer was unter dem großen Wort "Freiheit" versteht.. innen wie aussen :wink: )...
"Nur" wird unser "Lebens"raum ja immer enger und enger durch die sogenannten Folge"störungen" und Symptome... und wir immer mehr eingeschränkt... und wir wissen ja nicht, was Du genau meinst oder rausgelesen hast aus unserem.... also Du kannst ja nicht wissen, wovon wir sprechen, was uns alles wie behindert und einschränkt und reduziert.. so dass "echtes" Leben ("Freiheit") unmöglich und auch überleben kaum mehr möglich scheint....
Aber dafür müssten wir ja mehr schreiben auch.. und wir fühlen uns da "einfach" nicht geschützt genug hier mit all den für uns schwierigen Erfahrungen, die es da ja auch schon gab.... und auch jetzt schon denken wir, dass wir schon wieder viel zu viel offenbart und geschrieben haben... und viel zu viel potenzielle Angriffsfläche bieten.... für Menschen, die das nicht verstehen können oder auch nicht verstehen wollen... dass es eben Unterschiede gibt´- auch zwischen Traumafolgestörung und Traumafolgestörung... auch "organische"... im Hirn... in den Hormonen... in dem ganzen Vagussystem… in der ganzen Körperseelensteuerung… was dann eben sichtbar wird in Symptomen.. die dann leicht in Schubladen gestopft werden... a la einfache Gleichung (das Symptom aha, da hilft das)…. und je nach Menschenbild (und Fachrichtung) eben schlimmstenfalls in "selber Schuld" oder non-compliant .. nicht verstehen können.... nicht sehen können.....oder, oder, oder enden...
Wir reden viel zu viel jetzt doch schon wieder!!!! verdammt.... und ist jetzt nicht auf Dich bezogen, ja? puh.... :roll:
Wir sind so müde... so unendlich müde all dessen uns.... :oops: :|

Benutzeravatar
Unverblümt
Beiträge: 6527
Registriert: Do Sep 01, 2011 5:24 pm
Wohnort: Keller

Re: Anteile.

Beitrag von Unverblümt » Do Mai 30, 2019 12:31 pm

Bild

Bild
Bild
ich bin ich und so gefalle ich mir Bild

Silberfee
Beiträge: 481
Registriert: Fr Jul 17, 2015 3:09 pm
Wohnort: Im hohen Norden

Re: Anteile.

Beitrag von Silberfee » Do Mai 30, 2019 8:47 pm

Mach dir keinen Kopf, es ist alles in Ordnung.
Nein, du hast Recht, wir können beide nicht genau wissen, was der/ die andere meint.
Und es ist völlig in Ordnung, dass du nicht mehr dazu schreibst. Das geht bei mir auch nicht.
Aber ich glaube, ich habe es ein bisschen mehr verstanden, was du meinst. Wir kennen es auch, dass die Traumafolgen uns in unserer Freiheit einschränken. Dass Dinge, die überhaupt kein Problem waren, nicht mehr gehen. Und die Angst ist groß, dass noch mehr dazu kommt.
Es ärgert und bringt uns zur Verzweiflung, wenn "Helfer" sagen: ach so, du hast Symptom A, dann musst du einfach dieses und jenes immer wieder üben, dann wird es besser.
Aber es gibt zum Glück auch Menschen, die es versuchen, anders zu sehen und sich mehr einlassen können.
Das würde ich euch sehr wünschen.

Wolfs.frauen.

Re: Anteile.

Beitrag von Wolfs.frauen. » Fr Mai 31, 2019 10:10 am

Ist schon ne ganz "schöne" unschöne Farce manchmal… das "Hilfe"system….
Beschäftigen uns auch gerade mit dem Thema Stigmatisierung.... und die Farce ist u.a... dass wir uns ja geradezu stigmatisiert fühlen auch und gerade! von den sogenannten "Fachinstitutionen"....
Wenn Diagnosen helfen sollen, Dinge einzuordnen... in der Realität aber dazu führen, dass wir bei einer so großen Bandbreite an "Störungen" ganz oft kategorisch abgelehnt werden als "zu komplex für unser Behandlungsangebot" selbst bei Traumfacheinrichtungen)... naja... was solln wir da noch sagen? *Kopfkratzt*… und dann schlagen einem aber Hilfeplaner, die dann meinen, sie wüssten Bescheid uns vor, wir sollten doch mal da anrufen... da wäre neulich jemand abgelehnt worden, bei der es nicht schlimm genug gewesen wäre.. aber die Thera war zum Glück dabei uns hatte dann gesagt, dass sie da schon wegen uns angerufen hätte, und die uns nicht nehmen , weil wir wieder zu "schlimm" wären... äh???? und solche "Geschichten" "passieren" uns seit Jahren! seit wir wieder es versucht ham mit "Hilfe" nach 8 ? Jahren ohne..... :roll:
Die einen nehmen diese Diagnose, die andere jene Störung... also "allein" die DIS-Diagnose hat ja oft schon zu Absagen geführt... dann noch die heftige Esss…. das Medichaos…. und und und.... noch mehr ja da ist....wir bieten genug... da kann sich dann jeder was rauspicken, warum es nicht geht.... *Feuer frei*.. sehr "selbstwert"fördernd der ganze Prozess.. nur mal so eben am Rande bemerkt--- *Ironie off*
Interessant auch das Rosenhan- Experiment.... :roll: oder eben die Frage der angeblichen "Freiwilligkeit"... wie freiwillig ist eine Medikamenteneinnahme noch, wenn ansonsten mit noch drastischeren Maßnahmen gedroht wird? Von wegen dem Recht darauf, nicht zwangsbehandelt zu werden und Co.... :roll: oder eben Friss-oder-stirb.... … tschä… wir hängen wohl nicht genug am "Leben", um zu fressen :lol: :lol: :lol: :lol: Sorry... ham viel Aussenstress gerade mit Behörden und Gerichtsterminen... das schwächt uns noch mehr als eh schon... tja.. aber da sind wir ja beim nächsten Beispiel, das auch so oft schräg wird... von wegen Rentenversicherung oder KK und welche Klinik...
Sinn macht das alles nicht... aber das scheint ja egal... wenns um Geld geht.... puh... Chaos schon wieder..... und seit Wochen auch denken.. ob es nicht "gesünder" wäre, raus zu gehen aus diesem "Hilfe"system…..
Und aber ja... es gibt auch Helferinnen, die das "können"... ja... die Thera zum Beispiel.. oder die beiden Berafrauen aus der alten Stadt.. und die alte Ergo... aber so wenig insgesamt betrachtet.... und eben auch nicht mehr wissen, ob das gut ist dann letztendlich... weil die dann auch machtlos sind gegenüber dem restlichen Hilfemachtssystem….
Trialoge... sind schon ne gute Sache.. glauben... leider unerreichbar für uns...
und dann war da noch das Thema Zeit... jaja.... wie soll Vernetzung denn gehen??? wenn die alle immer sagen... sie ham eh nicht genug Zeit??????? und wie solln dann Termine für alle an einen Tisch organisiert werden? geht halt nicht…
.Chaosgeschreibsel unser.... und wir sollten wirklich endlich die Klappe halten!!!!! puh.... Wie geht es bloß weiter????? :oops: :cry: :|

Wolfs.frauen.

Re: Anteile.

Beitrag von Wolfs.frauen. » Fr Mai 31, 2019 10:23 am

Lesen auch gerade im Internet "Ambivalenzen in der psychiatrischen sozialen Arbeit" von Christa Malitz-Picard...
Viele gute Fragen finden.. nur fragen wir uns wieder mal... wie so oft... wenn wir so vieles lesen... warum WIR das eigentliche lesen... und nicht und vor allem !! "DIE" (angeblichen "Helfer").... (und jetzt fragen wir uns wieder, ob wir uns das fragen dürfen...echt "therapie"geschädigt auch sind.. eben von Aussagen... von Machtmenschen.... aber da sind wir wieder bei dem Rosenhan-Thema)….. und Klappe halten weil VIELZUVIEL Angriffsfläche mal wieder bieten auch.... aber das war schon immer unser Problem??? die Klappe nicht halten können... obwohl es eh nichts bringt... ausser Ärger und Machtdemonstrationen.....

Wolaf.frauen.

Re: Anteile.

Beitrag von Wolaf.frauen. » Fr Mai 31, 2019 10:38 am

Und wohl heftigst angetriggert gerade.. ????? durch den Gerichtskram... allein diese Schreiben... lösen aus... da hilft auch kein Kopf, dass die alle so sind.... und deshaöb ham wir ja eigentlich u.a. die Betreurin.. wegen solcher Post.. aber klar... ist ja grundlos... muss sich ja keiner dran halten.... weder Helfer und schon gar nicht Gerichte... Chaos Chaos...Chaos weinen schämen DRAUFHAUN Chaos... :cry: :oops: :|

Antworten